Naturpark-Genuss-Messe am 3. November

In Zell a. H. gibt's Leckeres von der „Wilden Sau“

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2019

Mehr als 2000 Gäste ließen sich schon 2017 regionale Spezialitäten in der Ritter-von-Buß-Halle in Zell schmecken. ©Dangel/Naturpark

Bereits zum zweiten Mal  nach 2017 laden die Stadt Zell und der Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord zu einer Naturpark-Genuss-Messe ein. Am Sonntag, 3. November, dreht sich in der Ritter-von-Buß-Halle von 11 bis 18 Uhr alles um regionale Lebensmittel. Das Motto der Veranstaltung heißt diesmal „Wilde Sau“, es geht ums Wildschwein.

m Rahmen eines Pressegesprächs im Rathaus stellten am Donnerstag Bürgermeister Günter Pfundstein, Stadtmarketing-Chefin Maria Hättich und Yvonne Flesch, stellvertretende Naturpark-Geschäftsführerin, das Rahmenprogramm vor. Besonderheit in diesem Jahr: Erstmals steht die Traditionsveranstaltung unter einem Sonderthema. Unter dem Motto „Wilde Sau – Schwarzwild aus dem Schwarzwald“ widmen sich Erzeuger und Gastronomen dem Wildschwein und all den leckeren Spezialitäten, die man daraus herstellen kann.

„Der erste Blick fällt natürlich auf die Speisekarte unserer Naturpark-Wirte, die großen Wert auf die Verwendung regionaler Zutaten haben und sich dieses Mal dem Genuss von Wildschweinfleisch widmen“, erklärte Yvonne Flesch. Gleich drei der insgesamt rund 50 engagierten Gastronomen sind in Zell mit dabei: Armin Hartmann aus Hornberg (Gasthaus „Zum Schützen“), Martin von Dach aus Wolfach (Restaurant & Café „Hüttenklause“) und Christian Lauble aus Hausach (Hotel-Gasthaus „Zur Eiche“). 

Kulinarisch bleiben keine Wünsche offen – von Wildschweingulasch mit Butterspätzle und Preiselbeeren bis hin zu Wildschweinmaultaschen auf Schmorkohl reicht das Spektrum. Aber auch vegetarische Gerichte finden sich auf der Speisekarte. Zahlreiche Erzeuger an den Marktständen bieten zudem Wildspezialitäten zum Probieren und Mitnehmen an. Umrahmt wird das kulinarische Angebot von Live-Musik und Angeboten für Kinder. Moderator Uwe Baumann von „Kosmos Schwarzwald“ wird die Veranstaltung begleiten und über die „Wilde Sau“ berichten. 

„Ich freue mich sehr, dass wir bereits zum zweiten Mal eine Naturpark-Genuss-Messe ausrichten. Nach dem Erfolg vor zwei Jahren wollen wir wieder zeigen, dass es sich lohnt, regional einzukaufen. Denn die Vielfalt heimischer Produkte ist groß“, sagte Bürgermeister Günter Pfundstein.

- Anzeige -

Musik zum Genießen

„Auf der Bühne sorgen die Unterkrainer, die Trachtentanzgruppe der Bürgerwehr Oberharmersbach und Stefan Polap mit seinen Schwarzwaldmusikanten für Unterhaltung“, fasste Maria Hättich vom Stadtmarketing das Bühnenprogramm zusammen. 
Besonders freut sie sich, dass alle Genuss-Messe-Besucher von „Hahn und Henne“ begrüßt werden: Alle angebotenen Speisen und Getränke werden auf Geschirr der Zeller Keramik Manufaktur gereicht.

 Für Kinder bieten Reinhard Lehmann und Schwarzwald-Guide Xaver Weber einen Bastel- und Schnitzkurs an – gemeinsam werden zum Beispiel kleine Holz-Wildschweine gebastelt. Im Eingangsbereich zeigt ein Holzkünstler, wie man mit einer Motorsäge ein Wildschwein schnitzt. 

Im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags haben am 3. November außerdem in der Innenstadt die Geschäfte geöffnet und laden mit Aktionen zum Einkauf ein. Auf dem Hobby-Künstlermarkt in der „Oberen Fabrik“ zeigen Künstler kreatives Handwerk.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

AfD-Stadtrat Knut Weißenrieder.
vor 2 Stunden
Ortsverband hat gewählt
Der bisherige Vorstand des AfD-Ortsverbands Offenburg/Mittlere Ortenau bleibt weitestgehend bestehen. Auch die beiden Offenburger Stadträte Knut Weißenrieder und Taras Maygutiak wurden in ihren Ämtern bestätigt.
vor 4 Stunden
Ortenberg
Fast hätte es böse geknallt: Am Dienstag ereignete sich in Ortenberg ein Unfall, der nur knapp mit einem Frontalzusammenstoß endete. Nun ist die Polizei auf der Suche nach dem flüchtigen Verursacher und möglichen Zeugen.
Beim Thema Radverkehr hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan, zum Beispiel hier in der Zeller Straße. Dort dürfen Fahrradfahrer entgegen der Einbahnstraße unterwegs sein.
vor 6 Stunden
Sicherheit rückt in den Fokus
Das städtische Fahrradförderprogramm soll mit einem neuen Schwerpunkt fortgeführt werden. Ziel ist es, dass noch mehr Menschen aufs Fahrrad umsteigen – gerade bei kürzeren Strecken.
vor 8 Stunden
Burefest und Buremärkt abgesagt
In Durbach sind das Burefest und der Buremärkt im September abgesagt worden, und auch das Museum bleibt vorerst zu. Der Vereinsvorsitzende erläutert, warum das so ist.
vor 10 Stunden
„Handel und Heimat“ als Motto
Der Lions-Club Offenburg hat mit Ralf Seebacher einen neuen Präsidenten. Zum Start in sein Amtsjahr würdigte dieser die Arbeit seines Vorgängers und sagte, was ihm besonders am Herzen liegt.
vor 10 Stunden
Den Römern hätte die Pflanzaktion sicher gefallen
Die Reste des Ziegelbrennofens beim Ziegelwaldsee Gengenbach aus dem 1. Jahrhundert nach Christus haben nun eine typische mediterrane Bepflanzung erhalten. 
vor 10 Stunden
Musikalisches Wochenende in Oberharmersbach
Felix Huber hat eine Idee, wie in Corona-Zeiten Gäste und Veranstalter auf ihre Kosten kommen können: Vom 10. bis 12. Juli gibt es Live-Musik vor Oberharmersbacher Lokalen.
vor 19 Stunden
Hohberg
Serie Ortsgespräche (57): Kämmerer Christof Kaiser vertieft die Zahlen und die Probleme, die auch im Gemeinderat schon Thema waren. Verteilung der Zuschüsse ist noch offen.
vor 19 Stunden
Ende einer Ära in Berghaupten
Nach rund 40-jähriger kommunalpolitischer Tätigkeit verabschiedete sich Rudolf Seiler vom Berghauptener Gemeinderat. Es schlügen zwei Herzen in seiner Brust, eins für die Gemeinde, eins der Vernunft. Letzteres habe schließlich den Ausschlag gegeben. 
vor 20 Stunden
Förderung für Hausbesitzer
In einem neuen Förderprogramm unterstützt die Stadt Offenburg zukünftig Maßnahmen in Sachen Wärmeschutz und Photovoltaikanlagen. 
vor 22 Stunden
Offenburg
Nach dem Überfall auf eine Radfahrerin am vergangenen Donnerstag in Offenburg kann die Polizei mit einem schnellen Ermittlungserfolg aufwarten. Ein 27 Jahre alter Mann soll die Frau vom Rad gestoßen und ausgeraubt haben.
01.07.2020
Offenburg
„Sommerfrei – ein Gottesdienst, um die Seele baumeln zu lassen“ findet an zwei Terminen im Kreuzgang des Klosters Unserer Lieben Frau statt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    vor 8 Stunden
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Für die Panorama-Gesichtsvisiere von Fleig wird Kunststoff für die Lebensmittelindustrie verwendet.
    24.06.2020
    Fleigs Panorama-Visier:
    Schwarzwälder Erfindergeist für die neue deutsche Normalität: Die Lahrer Hans Fleig GmbH hat ein innovatives Visiersystem als komfortable Lösung für den Schutz vor Ansteckung entwickelt. Das Unternehmen sichert so bestehende Arbeitsplätze und sieht Potenzial, zusätzliche Mitarbeiter einstellen zu...