Offenburg

Inner Wheel Club spendet 12 000 Euro für soziale Zwecke

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. Januar 2016

Strahlende Gesichter bei der Spendenübergabe (von links): Hannes Schadenberg, Helena Gareis, Evelyn Krümmel, Inner-Wheel-Präsidentin Helga Weiss, Monika Konstanzer, Markus Knoll, ­Andreas Hornung und Axel Richter. ©Volker Gegg

Ihr Engagement hat sich überaus gelohnt. Im November stellten die Frauen des Inner Wheel Clubs Ortenau wieder einen Spendenbasar auf die Beine. Beim Neujahrsmeeting im Hotel »Vier Jahreszeiten« in Durbach konnten sich fünf lokale Hilfsorganisationen über eine Gesamtspende in Höhe von 12 000 Euro freuen.

Menschen, die in Not geraten sind, zu helfen, das haben sich die 36 Damen des Inner Wheel Clubs Ortenau seit ihrer Gründung auf die Fahne geschrieben. Stets im November stellen daher die engagierten Frauen einen großen Spendenbasar auf die Beine, so auch im vergangenen Jahr. Mit dem Geld werden in der Region ansässige und hier auch tätige soziale Projekte unterstützt. Das Warenangebot des Spendenbasars fand erneut reißenden Absatz und zusammen mit Einzelspenden der Mitglieder  stand unter dem Strich für den guten Zweck die Rekordsumme von 12 000 Euro zur Disposition.

 
Traditionell verteilt der Club die Spenden im Rahmen des Neujahrsmeetings. Am Dienstagabend konnten daher im Best Western Plus Hotel »Vier Jahreszeiten« die Vertreter von vier Hilfsprojekten sich jeweils über einen ansehnlichen Spendenbetrag freuen. Je 2500 Euro gingen an den Kinder- und Jugendhospizdienst Ortenau, den Verein »Frauen helfen Frauen«, die Pflasterstube im St. Ursulaheim sowie an die Bahnhofsmission in Offenburg. Einen Scheck über 2000 Euro erhielt das Hospiz »Maria Frieden« in Oberharmersbach, wie Inner-Wheel-Präsidentin Helga Weiss erklärte. Noch immer herrscht in den Räumlichkeiten des Kinder- und Jugendhospizes in Offenburg akute Raumnot. »Auch die Nachfrage nach Plätzen für Kinder, die Waisen- oder Vollwaisen geworden sind, steigt stetig«, erklärte Koordinatorin und Trauerbegleiterin Helena Gareis den anwesenden Clubmitgliedern. 

120 Frauen auf Warteliste

Auch im Verein »Frauen helfen Frauen« ist die Not groß. Derzeit haben Geschäftsführerin Evelyn Krümmel und Vorsitzende Monika Konstanzer 120 Frauen auf der Warteliste. »Sämtliche Frauenhäuser in der Region sind belegt«, erklärte Krümmel. Derzeit werden im Frauenhaus 55 Frauen und 58 Kinder betreut. 200 Beratungsgespräche für betroffene Frauen wurden im vergangenen Jahr durchgeführt. 
»Bei uns kommen Menschen, die in Not sind, als erstes an«, erklärte Andreas­ Hornung, Leiter der Bahnhofsmission. »Unsere Bahnhofmission leistet viel mehr, als die Menschen wissen. Wir sind quasi fast eine Sozialstation«, ergänzte Markus Knoll. 

- Anzeige -

Neue Helfer müssen bei diesem riesigen Aufgabengebiet extern geschult werden, und dies kostet Geld. Auch will man die Räumlichkeiten am Offenburger Bahnhof für die Besucher ein wenig attraktiver gestalten und durch eine Rampe auch für Menschen mit einem Handicap besser zugänglich machen. »Auch denken wir an ein Angebot unter dem Titel ›Bahnhofsmission mobil‹, weil wirklich alle zu uns kommen können, auch wenn sie nicht Bahnreisende sind«, so Knoll weiter. 

Über mangelnden Zulauf von Obdachlosen braucht auch die Pflasterstube im Ursulaheim nicht zu klagen. »Wir haben mittlerweile auch zwei Außenstellen mit Ärzten, die für uns ehrenamtlich tätig sind«, erklärte Hannes Schadenberg. »Unseren Plan, eine mobile Pflasterstube in einem Fahrzeug einzurichten, um damit neuralgische Punkte regelmäßig anzufahren, mussten wir allerdings auf die lange Bank schieben, da der Landkreis das Projekt derzeit nicht bezuschussen kann«, informierte Vorsitzender Axel Richter. 

Vor-Ort-Besuch geplant

»Wir sehen, das Geld können hier alle gut gebrauchen«, brachte es Inner-Wheel-Präsidentin Weiß nach der Vorstellung der Projekte auf den Punkt. Mit der Spendenübergabe ist es bei den Clubmitgliedern noch nicht getan. In den nächsten Monaten sollen sämtliche vorgestellten Einrichtungen auch besucht werden. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 3 Stunden
Krügers Wochenschau
Was heute schon alles elektrisch funktioniert: Fahrräder, Rollatoren - und vielleicht bald wir Fußgänger? Lustig wäre das ...
vor 4 Stunden
Rund 12.000 Besucher
Mit rund 12.000 Besuchern war das Durbacher Weinfest ein voller Erfolg. Trotzem muss die Gemeinde kräftig in ihre Finanzschatulle greifen, um ein immer größer werdendes Defizit zu begleichen. Im Gemeinderat gab es folglich bei der Weinfestabrechnung lange Gesichter.
vor 4 Stunden
Von Rihanna bis »La Cucaracha«
Am vergangenen Wochenende führte die Musikschule Schutterwald unter der Leitung von Farid Belferragui einen Vorspieltag für Gitarre im vollbesetzten Saal der Alten Mörburgschule durch.
vor 5 Stunden
Wenn das Runde aufs Runde muss
Zunsweier stand am Wochenende ganz im Zeichen des Fußballs. Vier Tage rollte der Ball ums runde Leder, ein Firmenturnier und Foot-Darts waren neu im Programm.
vor 5 Stunden
Jungmusiker führen Musical auf
(Piraten)-Hut ab vor dieser Leistung: Kinder der Grundschule Niedershopfheim führten  zusammen mit den Jungmusikern und dem Orchester des Musikvereins das Musical vom Piraten Stinkstiefel auf – die Zuhörer waren begeistert.  
vor 6 Stunden
Kinderbuch »Baggersee-Bande« wurde fortgesetzt
Die Firmen Uhl aus Schutterwald und Tietge aus Offenburg haben 5000 Euro an das Kinder- und Jugendhospiz (Kiju) Offenburg gespendet. Die Fortsetzung des Buchs »Die Baggersee-Bande« hatte knapp 2500 Euro eingebracht. Uhl und Tietge verdoppelten den Betrag.
vor 6 Stunden
Wähler gaben ihm einen Auftrag
Auch Griesheim hat seinen neuen Ortschaftsrat. Vier Mitglieder wurden verabschiedet. Ortsvorsteher Werner Maier wurde in seinem Amt bestätigt.
vor 6 Stunden
Spaziergang mit OB Steffens
Vom Kronenplatz bis zur Räderbach-Insel: Rund 50 Interessierte gingen am Mittwochabend mit OB Marco Steffens und Baubürgermeister Oliver Martini auf Tour, um das LGS-Areal kennenzulernen und dabei ihre Ideen loszuwerden. Steffens und Martini wagten dabei auch einen visionären Blick in die Zukunft...
vor 8 Stunden
Ortschaftsrat Unterentersbach
Christian Dumin soll Nachfolger der Unterentersbacher Ortsvorsteherin Andrea Kuhn werden. Ihn hat der Ortschaftsrat am Mittwochabend bei einer Enthaltung dem Gemeinderat vorgeschlagen.  
vor 9 Stunden
Ulrike Armbruster vertritt Bürgermeister
Der Berghauptener Gemeinderat hat sich nach der Kommunalwahl konstituiert. Stimmenkönigin Ulrike Armbruster (FWG) ist Erste Bürgermeisterstellvertreterin. Außerdem wurde Robert Harter für 25-jährige Zugehörigkeit geehrt.  
vor 9 Stunden
OT-Serie "Unsere Abiturienten"
Lara Karcher (18) aus Offenburg-Griesheim hat ihr Abitur am Oken-Gymnasium gemacht. Ihre Neigungsfächer waren Französisch und Gemeinschaftskunde. Ihre Hobbys sind Feuerwehr, Saxophon spielen und Freunde treffen.  
vor 9 Stunden
Sternenmarsch
Mehr als 2500 Schüler haben sich am Donnerstagmorgen mit einer gemeinsamen Aktion von 13 Offenburger Schulen für den Klimaschutz stark gemacht. Der Sternmarsch führte Schüler und Lehrer auf den Offenburger Marktplatz, auf dem es somit fast keinen freien Fleck mehr gab.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.