Offenburg - Windschläg

Jahreskonzert der »Eintracht« Windschläg

Autor: 
Norbert Knapp
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. November 2017

(Bild 1/2) Windschlägs Männerchor mit seinen Alpenrockern (von links) Xaver Glatt, Stefan Weiß und Rupert Glatt sorgte für Beifallsstürme. ©Norbert Knapp

In der vollbesetzten Windschläger Festhalle veranstaltete der Männergesangverein Eintracht am Samstag ein anspruchsvolles und erfolgreiches Jahreskonzert. Dabei konnten auch die Gastchöre aus Reichenbach und Liedermacherin Cindy Blum überzeugen.
 

Dirigent Viktor Asberger hatte wie gewohnt ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Die große Bandbreite der vorgetragenen Lieder reichte vom Ragtime über orthodoxe Kirchenlieder bis hin zum Alpenrock.

Zum Auftakt gab es gleich etwas Neues: der berühmte »Entertainer« von Scott Joplin aus dem mehrfach preisgekrönten Film »Der Clou« wurde im Ragtime-Rhythmus vorgetragen. Ganz im Gegensatz hierzu das folgende melancholische Lied »Handwerkers Abendgebet« mit einem Solo von Xaver Glatt. Eindrucksvoller Abschluss des ersten Vortragsblocks der Windschläger Sänger war das russische Kirchenlied »Nine Sili Nebesnija«.

Traditionell waren beim Konzert in Windschläg Gäste eingeladen. Die Chöre des Gesangvereins »Frohsinn« aus Reichenbach gaben ihre musikalischen Visitenkarten ab. Rhythmisch begann der Frauenchor mit »Octopuss’s Garden« von den Beatles. Mit dem karibischen Volkslied »Jamaika Farewell«, das vor allem durch Harry Belafonte bekannt wurde, und »You rise me up« war das »Damenprogramm« beendet. 

Der Männerchor aus Reichenbach trug die Lieder »Unser täglich Brot«, »Der rheinische Fuhrmann« und »Des Sommers letzte Rose« vor. Danach traten die beiden Chöre zusammen auf. Dirigent Frank Döring erhielt für die Leitung seiner drei Formationen großen Beifall. Bei der Zugabe »Champs Elysées« durfte auch das Publikum mitsingen. 

Eine Hommage

- Anzeige -

Mehr als nur ein Pausenfüller war der Auftritt von Cindy Blum. Die Liedermacherin aus Gutach sang über die Liebe, ihre Kindheit, in französischer Sprache über das Meer und schließlich über den Wald. Besonders beeindruckend war ihre Hommage an den Schwarzwald, bei der sie Eindrücke beschrieb, die ihr beim Betrachten alter Fotografien aus dem Schuhkarton eingefallen sind. Nun waren wieder Windschlägs Sänger an der Reihe. Mit »Radujteja Ludie« wurde ein weiteres russisches Kirchenlied vorgetragen. Zurück in die heutige Zeit ging es mit dem Lied »Oh Herr, welch ein Morgen« von Otto Groll. 

Dass Windschlägs Sänger mehrsprachig auftreten, ist bekannt. Inzwischen haben sie sechs Sprachen für ihre Lieder im Programm. Diesmal war Rätoromanisch an der Reihe, »Dorma bain (schlafe gut)«, war der Titel, der, wie Moderator Heinz Schaufler bemerkte, allerdings nicht wörtlich genommen werden sollte. 

Was dann zum Abschluss folgte, löste beim Publikum Beifallsstürme aus und war Stimmung pur: Mit »Rock mi«, dem bekannten Oktoberfesthit der Alpenrebellen von 2013, rockten Xaver und Rupert Glatt zusammen mit Stefan Weiß in Lederhosen die Bühne. Der Saal tobte, und die Zugabe war die Wiederholung dieses Bayernrocks. 

Vereinsvorsitzender Reinhold Gruß bedankte sich unter großem Beifall des Publikums bei den Gastchören und Cindy Blum, Bei Moderator Heinz Schaufler, den Sponsoren, beim Dekoteam unter der Leitung von Hubert Joggerst, der Technischen Leitung durch Wilfried Pfaff und den Sängerfrauen, die die Bewirtung zusammen mit dem Musikverein bewerkstelligt hatten. Selbstverständlich galt der Dank auch den eigenen Sängern für ihren fleißigen Probenbesuch und Xaver Glatt, der mit »lieblichem Wein« als »lieber Solist« bedacht wurde. Beifallsstürme gab es, als Reinhold Goos Dirigent Viktor Asberger für die Zusammenstellung und Leitung eines großartigen Konzertes würdigte.

Nach dem Konzert ist in Windschläg immer auch vor dem Konzert: Nach dem Umbau und der Essenspause zeigten die Windschläger Sänger nochmals auf der Bühne ihre Klasse. Etliche Liedvorträge folgten, die auch die Gastsänger auf die Bühne lockten. Krönender Abschluss war wie immer der »Bajazzo« ­– ohne dieses gemeinsam mit dem Publikum gesungene Lied dürfen die Sänger in Windschläg nie von der Bühne gehen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Schön zu sehen: Die Besucher der Gastronomie möchten ihre Räder in Sichtweite haben. Deshalb will die Stadt Gengenbach Fahrradbügel anschaffen.
vor 2 Stunden
Nach Gemeinderatsbeschluss
Die Stadt Gengenbach schafft mehr Platz für Radfahrer, damit diese in der historischen Altstadt ihre teils teuren E-Bikes sicher und in Sichtweite abstellen können. Obwohl noch nicht ganz klar ist, wo welche Anzahl von Bügeln stehen wird, hat sie rund 70 davon bestellt.
Stolen unterschiedlichster Art schmücken Priestergewänder und die Tuniken der GemeindereferentInnen. Schneidermeisterin Katja Kastens zeigt ein Beispiel.
vor 2 Stunden
Katja Kastens schneidert für kirchliche Würdenträger
OT-Serie „Altes Handwerk“ (33): Es gibt sie auch heute noch, die alten Handwerksberufe – und Menschen, die sie ausüben oder sich damit auskennen. Vieles hat sich gewandelt, das alte Wissen bleibt. Heute: Katja Kastens aus Biberach schneidert Priestergewänder.
Wespen im Nistkasten: Der Naturschutzbund spricht von einer außergewöhnlichen Beobachtung.
vor 3 Stunden
Ungewöhnliche Behausung
Insekten bauten dort ihr Zuhause und erweitern stets. Natuschutzbund spricht von "außergewöhnlichen Beobachtung".
Alois Balint zelebrierte den Gottesdienst im Weinberg.
vor 5 Stunden
Offenburg
Das Katholische Dekanat Offenburg hat einen stimmungsvollen Ü30-Gottesdienst zur Weinernte auf der Kreuzebene gefeiert. Winzer Matthias Renner beantworte Fragen zu seiner Arbeit in der Predigt.
Wolfgang Schäuble referiert auch über seine politischen Anfänge – dass er in den Bundestag kam, hängt mit Hofweier zusammen. Rechts Staatsekretär Volker Schebesta.
vor 17 Stunden
Bilanz
Zum Abschluss des Wahlkampfes traf sich die CDU Hohberg an der Blockhütte und feierte. Mit dabei Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble.
Eine Ortenauer stimmt bei der Bundestagswahl ab. 
vor 18 Stunden
Schäuble bleibt Platzhirsch
Die CDU fährt in Ortenberg bei der Bundestagswahl hohe Verluste ein. SPD, Grüne und FDP steigern sich dagegen zum Teil deutlich.
vor 19 Stunden
Offenburg
So hat die Gemeinde Hohberg am Sonntag gewählt: Klarer Gewinner ist Wolfgang Schäuble (CDU).
vor 19 Stunden
Neuried
Entfielen in Neuried auf die CDU bei der Wahl 2017 noch 36,1 Prozent der Zweitstimmen, hat es diesmal nur für 24,7 Prozent gereicht – das ist ein Verlust von 11,4 Prozent.
Freudig blicken die Sozialdemokraten um Matthias Katsch (Vierter von links) auf die Prognosen. Er hofft auf einen Vorsprung der SPD.
vor 19 Stunden
Offenburg
Freudige Erwartungen und ernste Mienen: SPD und CDU liefern sich bei den ersten Prognosen ein Kopf an Kopf rennen. Bei den Grünen hoffen die Parteimitglieder auf die Briefwähler. FDP, AfD und Linke zeigen sich vorsichtig optimistisch. Wir haben bei den Wahlpartys vom Wahlkreis Offenburg...
vor 19 Stunden
Schutterwald
5712 Schutterwälder waren berechtigt, bei der Bundestagswahl ihre Stimme abzugeben. 4595 Bürger haben von ihrem Recht Gebrauch gemacht, das entspricht einer Wahlbeteiligung von 80,4 Prozent.
Fernwärme trägt zum Klimaschutz bei.
vor 23 Stunden
Umweltfreundliche Energie
Bauarbeiten für den Ausbau in Offenburg starten nun in der Brucknerstraße. Interessenten für einen Anschluss können sich bei der Wärmeversorgung Offenburg melden.
Clown Rinaldo brachte Stimmung und animierte zum Mitmachen beim Abschlussfest von „Heiß auf Lesen“ unter Pandemiebedingungen.
26.09.2021
Leseförderaktion „Heiß auf Lesen“
Mit einem gelungenen Abschlussfest unter Pandemiebedingungen ist die beliebte Leseförderaktion am Samstag in der Stadtbibliothek Offenburg mit einer Verlosung zu Ende gegangen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Wer aus seinem Garten ein Wohnzimmer für draußen machen will, findet in der "Holz im Garten"-Ausstellung der B+M HolzWelt GmbH in Appenweier viele Spielarten für die "Einrichtung". 
    25.09.2021
    B+M HolzWelt Appenweier: Beste Produkte, beste Beratung
    Holz ist ein lebendiger Werkstoff, klimaneutral und vielseitig dazu. Wie facettenreich die Verwendung ist, demonstriert die B+M HolzWelt GmbH in Appenweier eindrucksvoll auf mehr als 15000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Dazu gibt's Beratung aus einem Guss.
  • Die Überseecontainer des REDDY Cube ziehen am Check-In-Kreisel am Acherner Stadteingang die Blicke auf sich. 
    22.09.2021
    Innovatives Shopkonzept sorgt für Wow-Effekt beim Küchenkauf
    Ein einzigartiger Auftritt, ein einzigartiges Konzept und eine einzigartige Beratung: All das vereint der REDDY Cube in Achern. Dieses starke Paket sorgt für einen absoluten Wow-Effekt beim Küchenkauf.
  • Das Autohaus Roth KG beschäftigt über 70 Mitarbeiter an drei Standorten in der Ortenau. Nun soll das Team weiter wachsen.
    17.09.2021
    Verstärkung gesucht: Autohaus Roth stellt ein
    Das Autohaus ROTH steht für persönliche Betreuung sowie kundenorientierten Service - und das seit 45 Jahren! Für die Standorte in Offenburg und Oppenau wird Verstärkung gesucht. Das Unternehmen freut sich auf interessante Bewerbungen.
  • Junge Schulabgänger haben in der Ortenau gut lachen: Ihnen stehen eine Vielzahl an Wegen für die passende berufliche Zukunft offen.
    10.09.2021
    Bereits heute an die berufliche Zukunft denken
    Duale Ausbildung, duales Studium oder Studium? Für Schulabgänger ist es nicht einfach, sich für den passenden beruflichen Werdegang zu entscheiden. Denn gerade in der Ortenau gibt es erfolgreiche Unternehmen aller Branchen, die unzählige Karrieremöglichkeiten bieten.