Eindeutig beschriftet

Jeder findet nun die Turn- und Festhalle in Rammersweier

Autor: 
Thorsten Mühl
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Januar 2019

©Thorsten Mühl

Ein vor nahezu einem Jahr im Rammersweierer Ortschaftsrat angestoßenes Thema ist mehr oder weniger stillschweigend in die Tat umgesetzt worden. Ein am Gebäude angebrachter Schriftzug weist nun Besucher auf Name und Adresse der Turn- und Festhalle hin.
 

Wer tagtäglich die Turn- und Festhalle Rammersweier passiert, dem dürfte die Veränderung im ersten Moment kaum aufgefallen sein. Im Rahmen des Neujahrsempfangs wies Ortsvorsteher Trudpert Hurst ebenfalls lediglich in einem Nebensatz auf den Umstand hin. Dennoch hat sich mit der Neuerung eine Thematik erledigt, die im Prinzip seit Jahren für Unklarheiten gesorgt hat. 

Gemeint ist der Schriftzug, der, von der Straße »Im Pflenzinger« aus groß und deutlich sichtbar auf der Seite der Turn- und Festhalle angebracht wurde. Neben dem Ortswappen mit dem markanten Wolf weist der Schriftzug den Betrachter zum einen darauf hin, dass es sich um die »Turn- und Festhalle« des Reborts handelt. Zum anderen ist ersichtlich, dass das Gebäude unter der offiziellen Adresse­ Am Pflenzinger »1a« angesiedelt ist.

»In der Vergangenheit hat das immer wieder einmal für Unklarheiten und Verwirrung – sowohl bei Rammersweierer Bürgern als auch bei auswärtigen Besuchern – geführt. Es wurde nicht ganz klar, ob die Nummer 1a oder 1b oder etwas anderes gemeint ist, weil von außen her keine klare Kennzeichnung gegeben war«, erklärte der Ortsvorsteher dazu.

Anregung Anfang 2018

- Anzeige -

Gerade wegen dieser Unklarheiten hatte sich auch der Ortschaftsrat mit der Thematik befasst und in der Diskussion nach Lösungen gesucht. Das war Ende Februar 2018, wobei seinerzeit schon klar war, dass die Umsetzung der Thematik einige Zeit in Anspruch nehmen werde. 

Auch über Google Maps

Man musste sich etwa über Fragen der exakten Benennung, der Platzierung und Elemente des Schriftzugs genauer klar werden. Dazu kamen noch übliche weitere Vorgänge, die der Vorbereitung dienten. 

Weiterer Vorteil: Ortsunkundige finden die Turn- und Festhalle mit entsprechender Adresse auch im Internet bei Eingabe unter Google Maps leicht und eindeutig. Zusätzliche Hilfe der Orientierung bietet das örtlich eingerichtete Beschilderungssystem für zentrale Gebäude und markante Plätze, das im vergangenen Jahr ebenfalls optimiert wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
20.12.2018
Was braucht es für einen gesunden Körper? Den Willen natürlich! Und außerdem das richtige Training und Ernährung. Im Fitnessstudio Sportpark in Schutterwald gibt es die passende Beratung mit gezielten Übungen zur "Gute-Laune-Figur".

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Minuten
Verlagerung wegen Sparkassen-Schließung
In unserer Parkhausbilanz für das Jahr 2018 liegt wieder ein alter Bekannter vorne. Weil das Sparkassen-Parkhaus für den Bau des neuen Einkaufszentrums »Rée Carré« abgerissen wurde, profitieren die anderen innerstädtischen Parkhäuser und konnten mehr Parkvorgänge verzeichnen. Als weiterer Parkplatz...
vor 1 Stunde
Entscheidung im März
Klingelbergerhalle oder Staufenberg-Arena? Welchen Namen die neue Mehrzweckhalle in Durbach zukünftig tragen wird, sollen die Bürger mitentscheiden dürfen. Der Gemeinderat hat sich in seiner jüngsten Sitzung für eine Bürgerbeteiligung ausgesprochen.   
vor 2 Stunden
Weihnachten 2019
Nachdem noch vor wenigen Wochen die Bilder Andy Warhols am Gengenbacher Adventskalender erstrahlten, strahlen jetzt die Verantwortlichen bei der Ankündigung des neuen Kalender-Projektes: »Der kleine Prinz kommt!«
vor 3 Stunden
Spende im Kinzigtal
Im Foyer der Sparkassen-Filiale Biberach befindet sich ab sofort ein Defibrillator. Durch eine großzügige Spende der Sparkasse Haslach-Zell konnte in der Biberacher Sparkassenfiliale ein dieses lebensrettende Gerät installiert werden, heißt es in einer Pressemitteilung.
vor 5 Stunden
Offenburg
Die Bundespolizei ist auf der Suche nach Zeugen, die beobachtet haben, wie bislang Unbekannte am Sonntagabend zwei Jugendliche am Offenburger Bahnhof verprügelt haben.
vor 5 Stunden
Kurz vor Grenzübergang bei Kehl
Ein 40-jähriger Golf-Fahrer und sein 44 Jahre alter Begleiter haben am Sonntagabend in Offenburg getankt ohne zu bezahlen. Offenbar haben sie nicht mit dem schnellen Einschreiten der Polizei gerechnet. Im Laufe der Nacht kontrollierte die Polizei außerdem drei weitere betrunkene Autofahrer.
vor 6 Stunden
"Welthauptstadt Bohneburg"
Auf der Suche nach Clowns machten »Anton Andante« und die vorwitzige »Cäcilie« auf der ganzen Welt Station und lernten, dass die Fasnacht überall zu Hause ist – ihre »Welthauptstadt« aber in Bohneburg hat!  
Die Vorsitzendes des Tagesmüttervereins Offenburg, Tania Rodas de Wagner, setzt sich mit den Tagesmüttern für eine gute Kindertagespflege in Offenburg und im Umland ein.
vor 9 Stunden
Interview
Der Tagesmütterverein Offenburg betreut seit September 2017 auch eine Kindertagespflege in kleinen Gruppen bis maximal sechs Kindern. Die Vorsitzende Tania Rodas de Wagner erläutert das Angebot und die aktuelle Situation.
vor 10 Stunden
Schutterwald
Jugendarbeit ist ein ewiges Auf und Ab – eine Generation engagiert sich im Jugendtreff Bunker, dann kommen Beruf, Familie, fremde Städte. Und die nächste Generation muss alles erst wieder aufbauen. Derzeit aber ist Zug in der Mitarbeit der Jugendlichen – wie Jugendreferent Reinhold Boos berichtet.
vor 10 Stunden
Oberharmersbach
Die Verwunderung, um nicht zu sagen Verärgerung, steht Bürgermeister Richard Weith ins Gesicht geschrieben. Den Weg zum »Ersatzrathaus« kennt er zu Genüge, seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch, aber an der Abzweigung der Jauchbachstraße von der L94 fehlt seit einigen Tagen das Hinweisschild...
Frisch eingeweiht: das Seniorenzentrum »Sternenmatt« in Ortenberg.
vor 12 Stunden
Ein »Meilenstein« für den Ort
Mit dem Seniorenzentrum »Sternenmatt« ist am Samstag ein wichtiger Meilenstein für Ortenberg offiziell eingeweiht worden. Damit wurde eine »soziale Lücke« in der Gemeinde geschlossen. Der Investor Orbau nahm für die multifunktionale Einrichtung 14,5 Millionen Euro in die Hand. 
vor 14 Stunden
Mitgliederversammlung
Wenn die Bürgerwehr Zell bei verschiedenen Anlässen in der Stadt oder auswärts antritt, gibt sie ein prächtiges Bild ab. »Wir werden oft bewundert«, freute sich Kommandant Paul Gutmann. Er wird auch in den nächsten drei Jahren der Truppe vorstehen, das ergaben die Neuwahlen.