Neuried

Jochen Fischer braucht den Rollstuhl

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. September 2020

Überlegt noch: Jochen ­Fischer. ©Hubert Braxmaier

Neurieds Bürgermeister hat mehrere Operationen hinter sich und überlegt noch, ob er erneut als Gemeinde­oberhaupt zur nächsten Wahl 2021 antritt. Botschaft im Gemeinderat verlesen.

Schon seit Wochen ist der Neurieder Bürgermeister Jochen Fischer krank gemeldet. Zu seinem Gesundheitszustand äußerte er sich nun schriftlich in der Gemeinderatssitzung am Mittwoch in der Herbert-Adam-Halle in Altenheim. Sein Stellvertreter Peter Heuken verlas seine Mitteilung. Demnach liegen hinter dem Bürgermeister mehrere Wirbelsäulen-Operationen und zwölf Wochen Klinik­aufenthalt. Mittlerweile sei er querschnittsgelähmt und auf den Rollstuhl angewiesen. Den Umgang mit dem Hilfsmittel habe er erlernt, verbringe jetzt aber noch Zeit mit seiner Familie. Ob er im nächsten Jahr bei der Bürgermeisterwahl wieder antrete, dazu werde er sich zu einem späteren Zeitpunkt äußern. Wie nahmen die Fraktionen im Gemeinderat die Nachricht auf? Bürgermeisterstellvertreter Peter Heuken (CDU): „Ich habe das schon länger gewusst, ich hatte ja engen Kontakt mit ihm.“ Über einen Plan B, sollte Fischer nicht mehr antreten, habe sich die Partei noch keine Gedanken gemacht. Das sei zu früh. „Wir hoffen immer noch auf einen erfolgreiche Genesung und darauf, dass Jochen Fischer sein Amt wieder ausüben kann.“ Hans-Jörg Hosch (UL) sagt im Gespräch mit unserer Zeitung, er habe gewusst, dass es Jochen Fischer gesundheitlich nicht gut geht. „Dass er aber querschnittsgelähmt ist, das war mir neu und hat mich geschockt. Vor allem, dass es ein Dauerzustand ist.“

Fischer hat Bedenkzeit

- Anzeige -

Über die verschiedenen Szenarien im nächsten Jahr nachzudenken sei zu früh und unfair, die Bedenkzeit stehe Fischer zu. „Es ist eine schwere Entscheidung, die ihm niemand abnehmen kann. Wir respektieren das.“ Die UL werde entscheiden, wenn sich Jochen Fischer zu seiner Kandidatur geäußert habe. „Ich gehe aber davon aus, dass er noch einmal kandidiert. Jochen Fischer ist ein Kämpfer. Sein Engagement ist bewundernswert.“
Jochen Strosack (FWV) erfuhr von Jochen Fischers Botschaft im Urlaub – er war deswegen am Mittwochabend auch nicht im Gemeinderat. War er geschockt? „Gut, ich wusste, dass Jochen Fischer schwer krank war. Das ist ein schwerwiegendes persönliches Problem. Und ein Problem für die Gemeinde. Wir brauchen ein Gemeindeoberhaupt, das den Anforderungen gerecht wird.“ Nur Stellvertreter könnten das auf Dauer nicht stemmen. Von daher wünsche er Jochen Fischer viel Kraft. 

Die Freien Wähler hätten sich noch keine konkreten Gedanken für die verschiedenen Szenarien im nächsten Jahr gemacht. Das komme beizeiten, wenn Jochen Fischer sich geäußert habe, ob er noch einmal antritt oder nicht. 

Friedhelm Tscherter (SPD) hatte schon von der aktuellen Entwicklung gehört – er fahre bei Helfer vor Ort mit. Seine Partei habe sich noch keine Gedanken über den Fall gemacht, dass Jochen Fischer nicht mehr antritt. Friedhelm Tscherter: „Das ist zu weit weg, die Ausschreibung ist ja erst im Dezember.“ Man müsse erst einmal abwarten, wie sich Jochen Fischer entscheide.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 48 Minuten
Neue Corona-Verordnung
Restaurants und Bars in Offenburg müssen seit Samstag ihre Gäste wegen des Coronavirus um 23 Uhr nach Hause schicken. Ein Bar-Besitzer stöhnt: „Wir haben uns rangekämpft – und jetzt das!“
vor 1 Stunde
Kriege überstanden und Corona hoffentlich auch
Mit einem abwechslungsreichen Programm für jedes Alter gastiert der traditionsreiche 1824 gegründete Familiencircus ­Manuel Weisheit aus Neustadt an der Weinstraße noch bis zum Sonntag 1. November in Offenburg. 
vor 2 Stunden
Offenburg
Ein kleiner Igel verdankt aufmerksamen Anwohnern womöglich sein Leben: Das Tier war in der Offenburger Grabenallee in einem Loch eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.
vor 3 Stunden
Offenburg
Gleich zwei Frauen haben am Montag in Offenburg Anzeige gegen einen noch unbekannten Mann erstattet, der sich vor ihnen entblößt haben soll. Eine der Frauen habe der Mann verfolgt.
vor 4 Stunden
Freigabe Laubenweg fürs Baugebiet "Unteres Ahfeld"
Mit der Freigabe des „Laubenwegs“ wurde das innerörtliche Baugebiet „Unteres Ahfeld“ seiner Bestimmung übergeben. Am Ortsrand ist Platz für elf Bauwillige.
vor 4 Stunden
Neuried - Altenheim
Der Ortschaftsrat Altenheim sperrt mit Mehrheit einen Baggersee und erklärt ihn zur Ruhezone. Damit will man den starken Freizeitdruck von der Natur nehmen. 
vor 5 Stunden
Zumindest den Hunger gestillt
Das Bohnenfest in Sasbachried glänzt normalerweise durch beste Stimmung. In diesem Jahr waren die Rieder Dorfmusikanten froh, dass sie wenigstens viele Mahlzeiten verkaufen konnten.
vor 5 Stunden
Eingeschränkte Hallennutzung
Informationsrunde im Zunsweierer Ortschaftsrat: Das Bildungshaus und das Foyer in der Halle sind wegen Corona nur noch eingeschränkt nutzbar. Auch der Mehrgenerationenplatz war Thema.
vor 7 Stunden
Ortenberg
Die Gemeindeverwaltung Ortenberg soll prüfen, inwieweit beim Kita-Neubau in Ortenberg eine Hackschnitzelanlage zur Wärmeversorgung eingebaut werden kann. Das beantragte die BfO-Fraktion.
vor 7 Stunden
Antrag an OB Steffens
Ein dezentraler Weihnachtsmarkt in Offenburg ist aus Sicht der Grünen-Fraktion zu begrüßen. Die Grünen fragen sich allerdings, ob die Stadt mit mehr Besuchern rechnet, weil andernorts Weihnachtsmärkte abgesagt wurden – und sie sorgen sich, ob dies alles mit der Corona-Verordnung vereinbar ist....
vor 10 Stunden
Gemeinderat
Mit einem Vier-Punkte-Plan wird gegen die zunehmende Errichtung ungenehmigter Hütten und Bauwerke auf Ortenberger Gemarkung vorgegangen. 1200 Grundstückseigentümer werden informiert.
vor 11 Stunden
Schutterwald
Drei Firmlinge aus Schutterwald haben gemeinsam Mützen für die Kinderkrebsstation in Freiburg genäht. Der Stoff wurde von Schutterwälder Bürgern gespendet.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...