Offenburg

Jugendliche von Pegasus schreiben eigene Songs

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. September 2015
Beim Projekt »Grenzenlos« hatten alle ihren Spaß – die Jugendlichen wie die Erwachsenen. Die Songs stehen im Internet zum Reinhören bereit.

Beim Projekt »Grenzenlos« hatten alle ihren Spaß – die Jugendlichen wie die Erwachsenen. Die Songs stehen im Internet zum Reinhören bereit. ©Klaus Krüger

Die Jugendlichen von Pegasus in Schutterwald haben ihre eigene CD gemacht. »Grenzenlos« heißt sie.

»Grenzenlos – Kreativität ohne Limit!« Unter diesem Motto starteten vor mehr als einem Jahr die BRO – Bildungsregion Ortenau – und der Publizist, Medienpädagoge und Musiker Jürgen Stark mit dem Kulturverein I.C.P. (International Culture Productions / Popbüro Metropolregion Oberrhein eine gemeinsame Initiative für musikalische Modellversuche und Leuchtturmprojekte. Seither besuchten Künstler und Kreative als Trainer und Organisatoren die Pegasus Jugendhilfe in Schutterwald bei Offenburg. Seit einiger Zeit liegt das Ergebnis vor.

30 Jugendliche aus mehreren Bundesländern, darunter etliche mit Migrationshintergrund, die hier im Ortenaukreis eine zweite Heimat fanden, nahmen an den Projektwochen teil. Möglich wurde dieses durch ein vom Bundesverband Pop entwickeltes Förderprogramm, das unter dem Namen »Pop II go« in Baden-Württemberg von den Popbüros vorgenommen wird. Grundlage hierfür wiederum ist das Bundesprogramm »Kultur macht stark« des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

18 Monate lang

Gearbeitet wurde etwa 18 Monaten lang an diversen eigenen musikalischen und sonstigen Ideen, was im Sommer 2014 bereits zu einem ersten erfolgreichen Auftritt beim Bürgerspektakel in Schutterwald geführt hatte. Die Teilnehmer entzündeten seit dem Start des Projektes »Grenzenlos bei Pegasus« ein wahres Feuerwerk – jetzt festgehalten auf einer CD. Die Jugendlichen von Pegasus bewiesen ihr großes Talent, das Chancen und Förderung benötigt, damit es sich entfalten kann. All diese Lieder mit modernen Raps, groovigem Rock und einfachen Singer/Songwriter-Elementen, werden noch ergänzt von frechen und lustigen Moderationen, die teils Hörspielcharakter haben.

- Anzeige -

2015 fortgesetzt

Gemeinsam mit den Bündnispartnern und den Jugendlichen der Pegasus Jugendhilfe, den Auszubildenden der Pegasus Fachschule für Heim- und Jugenderzieher sowie den Betreuern und Sozialarbeitern wird das Projekt in diesem Jahr fortgesetzt. Die Fortsetzung hängt natürlich von den Fördermitteln ab, wie Jürgen Stark betont – Sponsoren sind also willkommen.

Neben einem angestrebten Jugendraum für alle musikinteressierten jungen Leute aus Schutterwald sollen jetzt die musikalischen Kenntnisse vertieft werden, auch Unterstützung beim Lernen von Instrumenten steht auf dem Programm. Jürgen Stark betont auf Nachfrage, dass es Gespräche für den Jugendraum für die musizierende Jugend gibt – aber noch keinen Durchbruch.

Profis, wie der international erfahrene Musikproduzent Zeus B. Held, der Singer/Songwriter Garry Shaw oder die Sängerin Andrea Dieterle (Southbound), geben den Jugendlichen professionelle Einblicke in das Musikmachen – mit nachhaltig guten Ergebnissen, wie man jetzt hören kann.

Die CD wird nicht verkauft, es sind alles Songs zum Reinhören – unter www.pegasus-offenburg.de/berichte/grenzenlos-bei-pegasus/. Es sind 1000 Exemplare zur freien Verteilung gepresst worden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 13 Stunden
Der Schutterwälder an sich
Der Schutterwälder an sich fragt sich heute: Was ist Lewat?
vor 16 Stunden
Er hat drei Oberbürgermeister miterlebt
Josef Wenzel, meistens „Sepp“ genannt, feiert am Samstag, 4. Juli, seinen 75. Geburtstag. Nach seiner Flucht aus Rumänien, über Jugoslawien schließlich nach Offenburg, wurde der Jubilar nicht nur durch seine langjährige Arbeit bei den Technischen Betrieben Offenburg bekannt wie ein bunter Hund.
vor 19 Stunden
Ortenberg
Die Kriminalstatistik für Ortenberg wurde veröffentlicht. Und eines zeigt sich: Bei den Delikten ist kein Schwerpunkt erkennbar.
Oberbürgermeister Marco Steffens (von links), Jacob Burda, ­Hubert Burda und Architekt Roberto­ Peregall bei der Enthüllung des Senatorre in Fessenbach.
vor 19 Stunden
Der "Senatorre" ist fertig
Im kleinen Kreis hat der Offenburger Ehrenbürger am Freitagmittag den vollendeten „Senatorre“ in den Fessenbacher Reben enthüllt. Der 14,4 Meter hohe gotische Turm steht am Lieblingsplatz von Senator Franz Burda. Hier sollen Besucher verweilen und sich zu Ideen inspirieren lassen.
Fehlt was? Das neue Aktions-T-Shirt der Stadt im Detail.
vor 21 Stunden
Offenburg
Welche Motto-Partys es 2030 geben könnte, warum Bürgermeister Martini vielleicht zu Lockerungsübungen greift und wieso ein geparktes Mofa 55 Euro kosten kann: Unter anderem darum geht es diesmal im „Stadtgeflüster“.
vor 21 Stunden
Hauptmann Paul Gutmann ist enttäuscht
Die Bürgerwehr Zell hat sich schweren Herzens dazu entschlossen, in der Corona-Krise die Traditionsveranstaltung auf dem Kanzleiplatz ausfallen zu lassen.
03.07.2020
Offenburg
An der Kreuzkirche ist die Sanierung derzeit voll im Gange. Zuletzt wurde auf Offenburgs höchster Baustelle der Naturstein gereinigt - und der Architekt ist zuversichtlich.
03.07.2020
Millionenprojekt am Stammsitz
Edeka hat neue Pläne für das E-Center in der Wilhelm-Röntgen-Straße in Offenburg – doch welche? Das Offenburger Tageblatt hat nachgehakt.
03.07.2020
Hohberg
Die Umgebung des Victoriasees in Kenia leidet unter Überschwemmungen, der Hohberger Hilfsverein Afridunga hilft den Menschen. Hilfe auch für die Kinder in Sheryl’s Orphans Children Home
03.07.2020
Stadt Gengenbach zieht Zehn-Jahres-Bilanz
Gengenbach bilanziert die Projekte der vergangenen zehn Jahre, die Kindern, Jugendlichen und Schülern zu Gute kamen und kommt auf eine gewaltige Summe. Jetzt droht allerdings ein Sparkurs.
03.07.2020
Dritter Abschnitt in Offenburg beginnt
Der dritte Bauabschnitt an der Zähringer Brücke in Offenburg startet: Auf der Südseite beginnen die Arbeiten mit dem Abbruch des Straßenbelags. Im Oktober soll der Verkehr wieder normal fließen. 
03.07.2020
Durbacher Alternative zum Weintag
Das Corona-Jahr hat auch im Wein- und Ferienort Durbach voll eingeschlagen. Kein Weinfest, kein Burefeschd und auch der für Anfang September geplante 26. Durbacher Weintag wird wegen der Beschränkungen abgesagt. Doch die Gemeinde hat sich eine Alternative ausgedacht.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Für die Panorama-Gesichtsvisiere von Fleig wird Kunststoff für die Lebensmittelindustrie verwendet.
    24.06.2020
    Fleigs Panorama-Visier:
    Schwarzwälder Erfindergeist für die neue deutsche Normalität: Die Lahrer Hans Fleig GmbH hat ein innovatives Visiersystem als komfortable Lösung für den Schutz vor Ansteckung entwickelt. Das Unternehmen sichert so bestehende Arbeitsplätze und sieht Potenzial, zusätzliche Mitarbeiter einstellen zu...