Offenburg

Baumhaus eingeweiht: Käfersberg hat neue Attraktion

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Juli 2018

Das Baumhaus mit der etwas anderen Optik wurde am Freitag auf dem Gelände des Landschulheims Käfersberg in Ortenberg eingeweiht. ©Ulrich Marx

Das als Schutzhütte dienende Baumhaus auf dem Gelände des Landschulheims Käfersberg wurde am Freitag offiziell eingeweiht. Das Offenburger Architekturbüro Partner AG initiierte und realisierte das außergewöhnliche Bauvorhaben, in das am Ende über 70 000 Euro investiert wurden. 

»Wir hatten am Anfang keine Ahnung, wie sehr uns das auf die Füße fallen wird«, startete Michael Stoz, Architekt und Geschäftsführer des Offenburger Architekturbüros Parner AG, am Freitagnachmittag auf dem Gelände des Landschulheims Käfersberg vor rund 80 geladenen Gästen seine Einweihungsrede. Die Idee, die aus einem Schülerwettbewerb stammte, konnte nun sechs Jahre nach dem Wettbewerb seiner Bestimmung übergeben werden. Die damalige Ortenberger Abiturientin Lisa Axmann gewann mit ihrem Entwurf »Lampion« den Wettbewerb zur Gestaltung eines Baumhauses. »Und der Zufall will es, dass Lisa heute nicht mit dabei sein kann, weil sie in Konstanz ihre Bachelor-Arbeit für ihr Achitektur-Studium abgeben muss«, informierte Stoz weiter. 

Ein besonderes Ei

Wie das Cockpit einer Boing hängt das Gebilde am Spielhang des Geländes. »Es ist ein besonderes Ei geworden«, findet Ortenbergs Bürgermeister Markus Vollmer. Auch Offenburgs Kultur- und Finanzbürgermeister Hans-Peter Kopp gefällt das neue Bauwerk, das zukünftig den Kindern und Nutzern des Landschulheims zur Verfügung steht. »Rund 3000 Kinder aus Offenburg und den Stadtteilen sind es wohl jährlich«, rechnet Kopp vor. 
90 Einsendungen von Schülern sämtlicher Offenburger Gymnasien hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt und mussten von einer Fachjury ausgewertet werden. Im Mai  2012 wurde die Gewinnerin gekürt. »Rund 25 000 Euro haben wir für dieses Projekt als Spende eingeplant, allerdings war uns sehr schnell klar, das dies nicht ausreichen wird«, sagte Stoz. 
2013 wurde der Bauantrag eingereicht, nachdem klar wurde, dass auch die Stadt Offenburg die Verwirklichung des Projekts finanziell unterstützt. Eine Schutzhütte auf einem stählernen Tragpfeiler ist daraus geworden. »Wir hatten beim Bau viele Hürden zu meistern«, verriet Stoz. 

Zeitaufwendig

- Anzeige -

Nicht nur die Suche nach Handwerkern, die im Zuge des Baubooms zu begeistern waren, sehr kostengünstig anzupacken, war für das Planungsbüro eine zeitintensive Herausforderung. Auch der ganze Planungs- und Genehmigungsprozess kostete Zeit und weitere Finanzmittel. Ohne Planungskosten blieben somit unter dem Strich 70 000 Euro an reinen Baukosten, das Architekturbüro selbst engagierte sich darüber hinaus mit rund 40 000 Euro an selbsterbrachten Leistungen. 15 000 Euro stiftete die St.-Andreas-Bürgerstiftung für das Bauprojekt. Armin Fink und Gertrud Adam überbrachten am Freitag persönlich die Spende. 

Eine Herzenssache

»Das Landschulheim Käfersberg liegt den Offenburgern am Herzen. Bereits beim Neubau engagierte sich unsere Bürgerstiftung«, erinnerte sich Fink. Mit 25 000 Euro förderte die Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau das Projekt, wie Vorstandsvorsitzender Helmut Becker bei der Übergabe erklärte. 
Ganz fertig ist die außergewöhnlichste Schutzhütte Offenburgs allerdings noch nicht, der Zugang mittels eines Stegs wird erst in einigen Tagen montiert. Zur Einweihung reichte eine Leiter, die von den Schülern der Eichendorff-Schule gesichert wurde, die das Landschulheim derzeit nutzen. 

Die Gurt-Sicherung übernahm die Offenburger Sektion des Deutschen Alpenvereins. 
Vorbeigeschaut bei der Einweihung des Baumhauses hat übrigens auch der ehemalige Offenburger Sportler Thomy Vogt. Seit seiner Pensionierung wohnt der ehemalige Pädagoge und langjährige Moderator der Sportler-Gala in seinem Geburtsort Pfullendorf am Bodensee. Aktiv hat sich Vogt damals für den Neubau des Landschulheims eingesetzt. »Da haben viele Offenburger eine Menge Erinnerungen dran, denn die meisten waren irgendwann einmal mit ihrer Schulklasse hier und hatten gerade dort am Hang ihren Spaß.« 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 10 Stunden
Leonore Fey war 25 Jahre aktiv
Generationenwechsel im Seniorenbüro: Thekla Fey übernimmt die Projektleitung für die Lese­paten für Schüler von ihrer Schwiegermutter Leonore Fey.
vor 12 Stunden
Seit 25 Jahren Helfer für Radler
Viele Velo-Fahrer in Rammersweier fanden hier schon Hilfe: Die Fahrradwerkstatt »Hilfix« feierte mit Freunden und Kunden ihr 25-jähriges Bestehen.  
vor 15 Stunden
Zur Abifeier ging's nach Haslach
Unter dem Motto »Abilanz 2019 – aktiv gechillt, passiv gelernt« verabschiedete sich der diesjährige Abiturjahrgang der Kaufmännischen Schulen Offenburg und bekam bei der offiziellen Abschlussfeier die Zeugnisse überreicht.  
vor 17 Stunden
Offenburg
Diese Woche flüstert OT-Lokalredakteurin Tanja Proisl.
vor 21 Stunden
Offenburg
Die Stadtverwaltung hat bei der Sitzung des Ausschusses für Familie und Jugend ein Rahmenkonzept der kommunalen Jugendarbeit vorgestellt. Sie plant für 2020/2021 eine Erhöhung um 1,45 auf 6,45 Stellen und drei Stellen für das duale Studium der Sozialpädagogik.
vor 23 Stunden
Apothekerin Esther Caunes überreichte Spende
Die Offenburger Caunes-Apotheken haben 5000 Euro für die »Tour der Hoffnung« gespendet. Apothekerin Esther Caunes und ihre Kunden unterstützen die Aktion zugunsten an Krebs erkrankter Kinder bereits seit zehn Jahren. Zurückgegebene Douglas-Taler gelten als Spende. 
vor 23 Stunden
25-mal Urlaub auf dem Breighof
Gästeehrungen haben in Biberach Tradition. Jetzt wurde sie einem Ehepaar aus der Nähe von Hamburg zuteil, das mehr als 700 Kilometer angereist ist.
vor 23 Stunden
Viele Jahre in Waltersweier zu Hause
Am Sonntag feiert Gertrud Gehrke ihren 95. Geburtstag. Seit gut einem Jahr ist sie ihrem Mann nachgefolgt und von Waltersweier ins »Haus Limone« in Albersbösch gezogen. Um einen flotten Spruch ist die Jubilarin nicht verlegen. Sie verrät, wonach sie sich zuweilen sehnt und was ihr größter Wunsch...
19.07.2019
In Ichenheim
Das kleine Jubiläum, die 10. Löwen-Art, bot rund um den Löwen in Ichenheim ein faszinierendes Festival für alle Besucher. Insgesamt 2000 schauten sich das an.  
19.07.2019
»Zunsweier ist für mich Heimat«
Als dienstältester Ortsvorsteher der Ortsteile Offenburgs gibt Karl Siefert (72) aus Zunsweier sein Amt nun in jüngere Hände. Das Offenburger Tageblatt hat mit ihm über die vielen Herausforderungen, Erlebnisse und Höhepunkte in den fast 30 Jahren gesprochen.
19.07.2019
Offenburg
Seit Mai ist die Baustellenzeit in der Lange Straße beendet, am Freitag ist die Umgestaltung mit einem Fest gefeiert worden. Entlang eines roten Teppichs präsentierten sich die anliegenden Geschäftsleute, für die Besucher gab es Infos und ein Unterhaltungsprogramm. Das Ergebnis der Sanierung kam...
19.07.2019
Wechsel nach Kommunalwahl
Im Ortschaftsrat Zell-Weierbach blickte der wiedergewählte Ortsvorsteher Willi Wunsch auf turbulente fünf Jahre zurück. Außerdem wurden langjährige Ortschaftsräte verabschiedet.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.