Offenburg

Kamehameha: Ein Blick hinter die Kulissen

Autor: 
Antonia Höft
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Juni 2015
Bildergalerie ansehen
Mehr zum Thema

Morgen, Samstag, gibt es am Flugplatz das zweite Kamehameha-Festival. Die Veranstalter rechnen mit mehr als zehntausend Besuchern. Diese Woche wurden die vier Bühnen, Zelte, Pools und Essensstände aufgebaut. ©Ulrich Marx

Mehr als zehntausend tanzende Elektrofans erwarten die Veranstalter beim zweiten Kamehameha-Festival, das am morgigen Samstag steigt. Wieviel Arbeit so ein Elektro-Event bedeutet, erklären Organisatorin Melanie Allgaier und Produktionsleiter Sascha Geiger bei einem Rundgang über das Festivalgelände am Flugplatz.

»Wir haben auf Facebook die 12 000-ste Zusagen geknackt«, erzählt Melanie Allgaier, Organisatorin des Kamehameha-Festivals mit einem Lächeln. Morgen, Samstag, ab 10 Uhr wird die zweite Auflage des Festivals steigen. Bei der Premiere im vergangenen Jahr seien es 6000 Besucher gewesen, diesmal sei noch Luft nach oben, denn auch an der Tageskasse können die Besucher noch Karten für das Event am Flugplatz ergattern. Zu elektronischen Klängen den Alltag vergessen und das Maximum an Energie bündeln, das wollen die Festivalbesucher. Auf einer Fläche von 14 000 Quadratmetern werden seit Montag Zäune verlegt, Bühnen und Essensstände aufgebaut. Insgesamt zwölf bis 13 Lkws (40 Tonner) rückten mit Technik, Bühnenelementen und Bühnenteilen an.

»Die Bühnen sind extravaganter dieses Jahr«, verrät Produktionsleiter Sascha Geiger. Das Konzept vom vergangenen Jahr bleibt erhalten. »Vier Bühnen, vier Elemente – alles wie gehabt«, betont Geiger. Doch die Bühnen seien diesmal größer und aufwendiger gestaltet. Ob ein Vulkan auf einer Bühne, eine extra angefertigte Gartenhütte als Schaltzentrale für die DJs, große Pools für eine Erfrischung beim Tanzen oder ein VIP-Bereich, bei dem man das ganze Festivalgelände überblickt – das zweite Ortenauer Elektro-Festival birgt viele Highlights.

Das Festival auf dem Flugplatzgelände soll wachsen und die Veranstalter wollen den Besuchern von Jahr zu Jahr mehr bieten. »Jeder soll von Neuem verzaubert werden«, betont Allgaier.  Auch bei den Sicherheitsvorkehrungen habe man ausgebaut. Es gibt eine Leitstelle, wo Feuerwehr, Polizei und Mitarbeiter der Veranstaltung gut zu erreichen sind. »Wenn ein Gewitter einbricht und es hageln sollte, müssen die Menschen schnell evakuiert werden«, so Geiger. Außerdem bedeutet die Unterbringung der internationalen Künstler viel Arbeit im Vorfeld. Ob Stuttgart, Basel oder Mannheim – viele der DJs werden in den Städten in Hotels untergebracht. »Manche kommen sogar direkt auf der Flugbahn an«, verrät die Organisatorin.

- Anzeige -

Liebe zum Detail

Morgen werden knapp 350 Helfer im Einsatz sein und schwitzen, damit beim Elektro-Festival alles klappt. Die Veranstalter haben aus dem ersten Kamehameha-Festival viel gelernt und auch in der Planung mehrere Dinge überarbeitet. »Wir haben dieses Mal viel mehr Schattenplätze für die Besucher«, so Produktionsleiter Geiger und zeigt auf Zelte, die aufgebaut werden. Außerdem soll es beim Essen für die Gäste mehr Auswahl geben, wie Pasta, Grillspezialitäten, chinesische Köstlichkeiten, Eissorten und ein veganer Stand zeigen.

Bei all den Vorbereitungen und monatelanger Arbeit ist der Organisatorin beim Erlebniskonzept eine Sache besonders wichtig: »Die Liebe zum Detail darf nicht verloren gehen.« Eine Menge Arbeit für einen Tag Party. »Eigentlich ist es ein Jahresprojekt, sobald das Festival zu Ende ist, müssen die Künstler für das kommende Jahr gebucht werden«, erklärt Allgaier. Im kommenden Jahr könne sie sich gut vorstellen, das Festival auf zwei Tage zu konzipieren, denn viele Besucher kommen aus der Schweiz, Frankreich oder sogar aus Prag angereist. »Da lohnen sich zwei Tage doch mehr«, ist sie überzeugt.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Konzerte im "Liberty" gehen weiter
„Endlich wieder gute Nachrichten“, teilt Sängerin Kemi Cee mit. Gemeinsam mit dem Team vom Hotel „Liberty“ und der Stadt Offenburg sei ein Konzept erarbeitet worden, wie die Konzerte „Jam Session Deluxe“ mit dem Titel „Das Wohnzimmerkonzert“ unter den aktuellen Möglichkeiten wieder stattfinden...
vor 13 Stunden
Hohberg - Diersburg
Mit finanzieller Unterstützung von vielen Seiten, auch aus Hohberg, hat die Eigentümerfamilie Roeder von Diersburg das Wahrzeichen des Ortes saniert und vor dem Verfall bewahrt.
vor 15 Stunden
Das Zeugnis in der Hand
Zehn Schüler der Abendrealschule Offenburg dürfen sich nach diesem außergewöhnlichen Corona-Schuljahr über ihr Abschlusszeugnis freuen.
vor 15 Stunden
Offenburg - Weier
In Offenburg-Weier ist am Samstagnachmittag Holz in einem Schuppen in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte das angrenzende Wohnhaus vor einem größeren Feuerausbruch bewahren.
vor 17 Stunden
Der Schutterwälder an sich
Es ist ja ganz interessant und manchmal sogar luschdig, was die deutsche Sprache alles an Wörtern zu bieten hat. Neue Wörter entstehen, weil sie etwas ausdrücken, das es so vorher nicht gab, oder weil sie einfach gerade in Mode sind. Alte Wörter verschwinden, weil das, was sie beschreiben, meist...
vor 19 Stunden
Corona-Schutzmaßnahmen
Auch am Set des SWR in der Okenstraße spielt Corona eine große Rolle. Hygienebeauftragter Johannes Gall erklärt auf OT-Nachfrage, was es zu beachten gibt und was seine Aufgaben sind. 
vor 20 Stunden
Offenburger Stadtgeflüster
Jetzt kommen die heißen Tage mit Temperaturen um die 30 Grad, und alle sehnen sich nur noch nach Abkühlung. Doch irgendwie wird einem die Freude an einem Sprung ins erfrischende Becken des Offenburger Freizeitbads gerade nicht wirklich schmackhaft gemacht. 
vor 20 Stunden
Leader hilft mit Förderung
Leader-Mittel ermöglichen den notwendigen Umbau und damit den Erhalt der Tankstelle Brucher, der letzten von einst drei in der Gemeinde Oberharmersbach.
vor 23 Stunden
75. Jahrestag
Ein Plädoyer für Frieden und Achtung vor dem Leben war eine Lesung mit musikalischer Orgelbegleitung am Donnerstag in der Auferstehungskirche in Offenburg zum 75. Jahrestag des Abwurfs der Atombombe auf Hiroshima. 
08.08.2020
Flüchtlingshilfe
Integrationshilfe auf Augenhöhe: Die Zunsweierer Ortsvorsteherin Monika Berger ehrt Schüler für ihre ehrenamtliche Hausaufgabenhilfe. 
08.08.2020
Vier Monate war zu
Neustart nach mehr als vier Monaten Corona-Pause: Die Jugendherberge auf Schloss Ortenberg hat ihren Betrieb gestartet. Allerdings musste sich die Herbergsleitung fast komplett neu ausrichten.
08.08.2020
Abschluss in der Tasche
Große Freude über den erfolgreichen Abschluss herrscht bei den diesjährigen Absolventen des Abendgymnasiums Offenburg. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    01.08.2020
    Traumhaft schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...
  • Mit dem Theraband können gezielt Körperpartien wie Rücken, Schultern und Bauchmuskeln gestärkt werden.
    23.07.2020
    Beschwerden beim Bewegen? Stinus GmbH berät umfassend und fertigt Hilfsmittel nach Maß
    Der Alltag verlangt dem Körper einiges ab: Die Beine tragen in Beruf und Freizeit überall hin, die Arme bewegen Lasten, der Nacken ist beim Blick in den Monitor oder aufs Handy nach vorn gebeugt, die Schultern verkrampfen. Blockaden, Verspannungen und schmerzende Muskeln sind die Folge. Die...