Hohberg - Diersburg

Kameradschaft hat gelitten

Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. März 2021

Kameradschaft und das Gesellige fehlt der Feuerwehr am meisten – beim Sommerfest 2019 gab es beides noch beim Menschenkicker. ©Klaus Krüger

Feuerwehr Diersburg hält eine virtuelle Hauptversammlung ab. Werbe-Kampagne für mehr Mitglieder war ein Erfolg und soll fortgesetzt werden. Ungewöhnliche Wahl der Kommandanten.

Ein besonderes Jahr mündete in einer besonderen Hauptversammlung: Die Feuerwehrabteilung Diersburg zog am Samstagabend in einer Online-Konferenz Bilanz über das Jahr 2020, aber auch 2019. Für Abteilungkommandant Rainer Weber war es die erste Online-Hauptversammlung. Er saß einsam im leeren Tagungssaal der Feuerwehr Diersburg, der Rest der 28 Teilnehmer war online zugeschaltet. Wahlen gab es keine, sie finden nach der Online-Hauptversammlung der Gesamtwehr am 17. April wohl als Briefwahl statt. 

Lehrgänge ausgefallen

In seinem Tätigkeitsbericht gab Rainer Weber Einblicke in die Struktur der Wehr. 53 Personen umfasst zum Ende 2020 die Abteilung Diersburg, 36 Personen sind in der Einsatzabteilung (davon vier Frauen). In der Altersabteilung elf Kameraden, bei der Jugend sechs Personen, davon eine weiblich. Lehrgänge und Ausbildungen unter Corona sind schwierig, vieles ist ausgefallen, manches verschoben.

Allerdings, ob Truppenführerlehrgang oder einer für Atemschutzträger: „Qualifikationen bringen uns weiter.“ Und: „Achtet auf eure Einsatzfähigkeit. Haltet euch fit.“

- Anzeige -

2019 gab es 19 Übungsabende, 2020 zwölf. 2019 absolvierte die Abteilung eine Herbstübung mit Friesenheim. 2020 gab es keine Übung. Das Sommerfest 2019 nutzte man, um eine Aktion der DKMS zu unterstützen und Stammzellenspender gegen Blutkrebs zu suchen – 60 Personen registrierten sich dabei. Der letzte große Ausflug führte 2019 in die Pfalz, Anfang 2020 fanden ein Kegelabend und eine Wanderung statt, im Februar war die Wehr beim Jubiläum der Schräckslizunft dabei. „Die Bilder kommen aus einer ganz anderen Zeit“, sagte der Kommandant;  dann, im Mai, mussten sich die Diersburger mit einem virtueller Kameradschaftsabend begnügen. Rainer Weber: „Die Kameradschaft hat schon sehr gelitten in diesem Jahr.“ 2019 gab es elf Einsätze; 2020 insgesamt 14 – unter anderem Brand, Rettung, Suchaktion, eine eingeklemmte Person, eine Türöffnung.
Auch die Einsätze sind derzeit schwierig – laut Verordnung dürfen nur sechs Leute im Einsatzwagen mitfahren. Weber appellierte: Nicht mit privatem Pkw auf eigene Faust zum Einsatzort zu fahren, sondern die Anweisungen über Funk abzuwarten. Außerdem dürfe niemand  am Einsatzort Bilder machen und nichts veröffentlichen. Gesamt-Kommandant René Göppert ergänzte später, das Kommando dokumentiere alles.
Die sechs Jugendlichen der Jugendfeuerwehr trainieren gemeinsam mit der Abteilung West, die Alterskameraden haben sich 2020 einmal zur Führung durch das Feuerwehrhaus West getroffen.

Corona schlägt auch auf die Moral – das Kommando hatte mit allen Kamerad*innen Personalgespräche, gegen die schlechte Motivation nach Wiederaufnahme des Übungsbetriebs. Es gab zahlreiche Verbesserungsvorschläge der Kameraden. Sie wünschen sich, die Übungen möge praxis­orientierter und strukturierter sein. Für Wohlbefinden in der Feuerwehr gab es durchschnittlich die Schulnote 1,8, für den Übungsbetrieb 2,3, um nur zwei zu nennen.

Weber: „Wir sind auf einem guten Weg.“ Er erinnerte an die ungewöhnliche Wahl und Verpflichtung der beiden Kommandanten Rainer Weber und Markus Orzschig im November durch Rat und Bürgermeister. Geplant sind ab 1. April wieder Übungsabende in Präsenz als Kleingruppen und unter Hygienebedingungen. Rainer Weber stellte ein neues Löschfahrzeug für die Feuerwehr Diersburg in Aussicht – mit Auslieferung Ende 2022. 
Gerold Kälble präsentierte die Kasse, in der es 2019 einen leichter Verlust gab wegen des Ausflugs. 

Jessica Seger und Klaus Seger hatten die Kasse geprüft und alles für ordentlich befunden. 

Bürgermeister-Stellvertreterin Daniela Bühler freute sich in ihrem Grußwort, dass es heute ganz selbstverständlich Frauen in der Feuerwehr gebe. Die Wehr trotz Pandemie einsatzfähig zu halten, sei eine Herausforderung.
Gemeinderat Hermann Pfahler dankte allen für den unermüdlichen Einsatz. René Göppert  appellierte an die Kamerad*innen: „Nehmt das Angebot der Übungen mit Kleingruppen wahr.“ 
Und Wolfgang Schilli brachte als Vorsitzender den Förderverein Feuerwehr Hohberg ins Spiel: „Macht Werbung dafür“.

Hintergrund

Erfolgreich

Rainer Weber bilanzierte die Werbe-Kampagne „Gemeinsam Diersburg“: Von Juni 2018 bis heute sind elf neue Mitglieder in die Feuerwehr eingetreten – fünf in die Einsatzabteilung, sechs in die Jugendfeuerwehr. „Das ist ein atemberaubender Erfolg.“ Sobald wie möglich wird die Abteilung die Werbekampagne fortsetzen, um das Fundament zu festigen. 2017 habe er festgestellt, dass viele in die Altersabteilung wechseln und es in zehn Jahren 16 Aktive weniger sein werden. Die Einsatzfähigkeit sei gefährdet gewesen. Die Wehr warb unter anderem mit Plakaten, Bannern und online.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Helmut Stehle erhielt am Donnerstag das Bundesverdienstkreuz von Nikolas Stoermer, Erster Landesbeamter im Landratsamt.
vor 1 Stunde
Der erste Ohlsbacher überhaupt
Helmut Stehle (83) ist der erste Ohlsbacher, der das Bundesverdienstkreuz erhalten hat. Dass er es mehr als verdient hat, zeigte die Laudatio von Nikolas Stoermer, dem Ersten Landesbeamten im Landratsamt.
Im Schutterwälder Rathaus sind Bettina Herzog (links) und Dagmar Gießler für die Koordinierung von Impfterminen im Kreisimpfzentrum Offenburg zuständig. 
vor 13 Stunden
Fünf bis zehn Bürger rufen an
In Schutterwald gibt es für ältere Mitbürger die Möglichkeit, sich auf eine Impfliste setzen zu lassen. Mit etwas Glück erhalten sie dann jene Impfdosen, die in den Impfzentren nicht verimpft wurden.
Gerne würden die Fessenbacher Musiker wieder gemeinsam das Frühjahrskonzert mit ihren Melodien bereichern, doch auch in diesem Jahr muss das Konzert Corona-bedingt abgesagt werden.
vor 13 Stunden
Rück- und Ausblick
Eine virtuelle Weinprobe beim Musikverein Fessenbach hat den Mitgliedern viel Spaß gemacht. Bereits zum zweiten Mal muss aber das Frühjahrskonzert abgesagt werden.
Der Weihnachtsmarkt auf dem Offenburger Marktplatz im Jahr 2019. Auch hier soll eine Diebesbande Bargeld von einem Stand entwendet haben.
vor 13 Stunden
Amtsgericht Offenburg
Wegen schweren Bandendiebstahls in vier Fällen und einer Trunkenheitsfahrt ist ein 37-jähriger Serbe gestern vor dem Offenburger Amtsgericht zu einer Freiheitsstrafe in Höhe von einem Jahr und acht Monaten verurteilt worden, die zu drei Jahren auf Bewährung ausgesetzt wurde.
Biberachs Bürgermeisterin Daniela Paletta (49, parteilos)ist durch die Pandemie seit März 2020 zur Krisenmanagerin im Rathaus geworden.
vor 14 Stunden
Serie: Corona - ein Jahr Ausnahmezustand
Was war für Sie als ­Gemeindeoberhaupt der schwierigste Moment in der Pandemie?
Im Pfarrheim Nordrach bietet die Arztpraxis Zürn für bestimmte Personengruppen Impfungen an.
vor 14 Stunden
Temporäres kommunales Impfzentrum
Seit dieser Woche dürfen auch die Hausärzte ihre Patienten gegen Covid-19 impfen. Wo sie das tun, entscheiden die Ärzte selbst. Manche impfen in ihren Praxisräumen, andere weichen auf größere, meist kommunale Räume aus.
Im Pfarrheim Nordrach bietet die Arztpraxis Zürn für bestimmte Personengruppen Impfungen an.
vor 14 Stunden
Temporäres kommunales Impfzentrum
Gemeinde und örtlicher Arzt kooperieren und richten kommunales Impfzentrum für bestimmte Personengruppen ein. Start ist am 14. April.
In neuen Regalen können die Zeitschriften und Bücher übersichtlich präsentiert werden.
vor 14 Stunden
Renovierte Räume im Pfarrheim
Das Büchereiteam, das Bildungswerk und viele Helfer nutzten die Corona-Zwangspause, um die Räume im Nordracher Pfarrheim zu renovieren. Jede Menge Lesestoff wartet auf Besucher.
In neuen Regalen können die Zeitschriften und Bücher übersichtlich präsentiert werden.
vor 14 Stunden
Renovierte Räume im Pfarrheim
Die Teams der Bücherei und des Bildungswerks Nordrach haben die Zeit der coronabedingten Schließung der Bücherei sinnvoll genutzt. Die Räumlichkeiten Bücherei und Leseraum im Pfarrheim wurden renoviert und erhielten einen frischen Anstrich.
Neuer Mitarbeiter: Martin Retzbach (links) wurde offiziell von Bürgermeister Richard Wetih vorgestellt
vor 14 Stunden
Martin Retzbach seit April in Diensten der Gemeinde
Martin Retzbach (35) ist künftig für Aufsicht am Beckenrand und die Wartung der technischen Anlagen im Oberharmersbacher Freibad verantwortlich. Er hat Erfahrung in großen Bädern gesammelt.
Die Bürger können mitentscheiden, wie das Offenburger Bahnhofsareal aussehen soll. 
vor 15 Stunden
Offenburg
Unter dem Motto „Wer versteht Bahnhof?“ startet in Offenburg die Online-
Oliver Martini stellte die Planung vor.
vor 15 Stunden
Haupt- und Bauausschuss
Wie schon vorab im Rahmen eines Pressegesprächs, hat Offenburgs Verwaltungsspitze auch im Haupt- und Bauausschuss erste Eckpunkte für die Ausrichtung der Landesgartenschau 2032 dargestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Ines Grimm und Julian Schrader begrüßen ihre Kunden im freundlichen Ladengeschäft in der Acherner Hauptstraße.
    16.04.2021
    hörStudio Schrader in Achern: Inhabergeführt, modern und unabhängig
    Hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen: Jeder der fünf Sinne sorgt für viel Lebensqualität. Besonders das Hören ist elementar. Lässt es nach, ist das meist ein schleichender Prozess und kann ein Weg in die Einsamkeit sein. Wenn das Hörvermögen Unterstützung benötigt, helfen die Experten des...
  • azemos-Firmensitz in Offenburg im Senator-Burda-Park/BIZZ.
    15.04.2021
    azemos Newsroom: Hintergründe zu Börse, Finanzpolitik und die Arbeit von Experten
    Die Pandemie hat die Welt fest im Griff. Allein die Börsen scheinen „Inseln der Glückseligen“ zu sein. Drohen neue Blasen? Im Newsroom klärt die azemos vermögensmanagement gmbh auf.
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    14.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...