Offenburg

»Kandidat-O-Mat« feiert bei OB-Wahl in Offenburg Premiere

Autor: 
Christian Wagner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Mai 2018
Mehr zum Thema

©Christel Stetter

Zur OB-Wahl in Offenburg soll es erstmals in Deutschland einen »Kandidat-O-Mat« geben. Die Landeszentrale für politische Bildung will zusammen mit dem Offenburger Tageblatt die dafür erforderlichen Fragen entwickeln. Die Wähler können sich dann durchklicken – und am Ende wird der Kandidat ausgespuckt, dessen Vorstellungen am stärksten mit den eigenen Angaben übereinstimmen. 
 

Eigentlich hätte der »Kandidat-O-Mat« bei der OB-Wahl in Freiburg seine Premiere feiern sollen. Aber Amtsinhaber Dieter Salomon empfand das Ganze als zu oberflächlich und verweigerte seine Teilnahme – es war einer der Sargnägel für seine Abwahl. 
Nun starten Karl-Ulrich Templ, stellvertretender Direktor der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, und Michael Wehner, Leiter der Außenstelle Freiburg, einen neuen Anlauf, um die Deutschlandpremiere des »Kandidat-O-Mat« feiern zu können: »Die OB-Wahl am 14. Oktober in Offenburg bietet sich dafür an«, betont Templ. Er und sein Mitstreiter Michael Wehner sind davon überzeugt, dass diesmal alle Bewerber mitmachen.

Interesse wecken

Der »Kandidat-O-Mat« sei ein Instrument, das analog zum »Wahl-O-Mat« funktioniere. »Er soll auf spielerische Weise programmatische Inhalte näherbringen«, erläutert Templ. Und: Er soll das Interesse der Bürger und vor allem von jungen Menschen an Politik wecken – ein großes Anliegen der Landeszentrale für politische Bildung.

Nachdem sich der »Wahl-O-Mat« bei Bundes- und Landtagswahlen etabliert habe und aus Sicht von Templ längst »Teil der Wahlkämpfe geworden ist«, will die Landeszentrale dieses Tool nun auch für Persönlichkeitswahlen anbieten. Bei der Bundestagswahl habe man bezogen auf die Wahlkreiskandidaten in Freiburg erste Erfahrungen gesammelt, ebenso bei der OB-Wahl in Freiburg: »Es hat dort zwar nicht stattgefunden, aber hat uns trotzdem wichtige Erkenntnise gebracht«, so Templ.

So funktioniert’s

- Anzeige -

Nun soll der »Kandidat-O-Mat« für die OB-Wahl in Offenburg entwickelt werden. Das Ganze läuft wie folgt ab: Gemeinsam mit dem Offenburger Tageblatt, das als Kooperationspartner das lokalpolitische Knowhow einbringen soll, entwickelt die Landeszentrale die Themenfelder, die bei der OB-Wahl eine Rolle spielen werden. Bei einem Redaktionsworkshop sollen anschließend Fragen erarbeitet werden. 

Da es Templ und Wehner sehr wichtig ist, junge Menschen nachhaltig für Politik zu begeistern, soll sich an diesem Workshop auch eine Jugendredaktion beteiligen – bestehend aus 20 bis 25 Leuten im Alter von 16 bis 29 Jahren. Die Ausschreibung hierzu wird Anfang Juli in unserer Zeitung erfolgen. Auch Leser werden sich mit Fragen einbringen können.

Online am 22. September 

Aus diesem Pool von Fragen werden die Experten der Landeszentrale 30 Fragen herausdestillieren und so wissenschaftlich aufarbeiten, dass sie zur Unterscheidung der Kandidaten geeignet sind. Apropos Kandidaten: Ohne die geht es natürlich nicht. Diese müssen  die Fragen direkt nach Ende der Bewerbungsfrist (18. September) beantworten. Am 22. September soll der »Kandidat-O-Mat« dann freigeschaltet werden. 

Karl-Ulrich Templ ist sich sicher, dass die Offenburger von dem Angebot begeistert sein werden: »Es basiert auf einer seriösen, überparteilichen Grundlage – und es macht einen Riesenspaß, sich da durchzuklicken.«

Hintergrund

Der Fahrplan für die OB-Wahl

Am Sonntag, 14. Oktober, wählen die Offenburger ein neues Stadtoberhaupt. Amtsinhaberin Edith Schreiner (60, CDU) wird nach 16 Jahren auf dem Chefsessel im Rathaus nicht mehr antreten.
Der Beginn der Bewerbungsfrist ist auf den 21. Juli, das Ende auf den 18. September datiert. Am Dienstag, 9. Oktober, 19 Uhr, findet die offizielle Kandidatenvorstellung in der Oberrheinhalle statt. Am Sonntag, 14. Oktober, werden die wahlberechtigten Offenburger dann zur Wahlurne gebeten. Falls ein zweiter Wahlgang erforderlich wird, würde dieser zwei Wochen später, am 28. Oktober, stattfinden.
Erwartet werden mindestens drei Kandidaten: CDU, SPD und Grüne haben angekündigt, auf jeden Fall einen Bewerber ins Rennen schicken zu wollen. Die FDP hält es sich noch offen, einen eigenen Kandidaten zu stellen, Freie Wähler und AfD haben hinsichtlich der OB-Wahl bereits abgewunken.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Kapuzinerbruder Jeremias
Der Kapuziner-Provinzial Bruder Christophorus verabschiedete in der Zeller Wallfahrtskirche Bruder Jeremias und segnete ihn für seine neue Aufgabe in der spanischen Stadt am Jakobusweg. Er leistet dort nicht nur Pilgerseelsorge.
vor 4 Stunden
Früher stand es im Bürgerpark
Eigentlich ist die Plastik „Lichtkomposition“ bei einem Projekt für den Platz der Verfassungsfreunde entstanden. Inzwischen ziert das Kunstwerk das Gelände des Offenburger Freizeitbads.
vor 5 Stunden
Coronavirus
Die Fessenbacher Musiker haben ihre Musikinstrumente ausgepackt und sich zur ersten Probe auf dem Schulhof getroffen. Zum ersten Treffen hat der Dirigent Märsche und Polkas mitgebracht.
vor 8 Stunden
Abgebrochene Saison
Für die Faustball-Gemeinschaft Griesheim war es klar, ihre Hauptversammlung unter Beachtung aller Hygienerichtlinien abzuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.
vor 10 Stunden
Welche Bedenken die Räte haben
Ein Anruflinientaxi soll künftig die Randzeiten des ÖPNV in Offenburg abdecken. Die Stadt verspricht sich mehr Verlässlichkeit und direktere Fahrtwege. Im Verkehrsausschuss gab es auch Vorbehalte.
vor 11 Stunden
Thema Digitalisierung ist ihm wichtig
Lehrer, Blogger, Podcaster, Autor und Influenzer: Der Offenburger Bob Blume gibt auf seinem Blog Tipps für den Schulalltag und möchte, dass die Digitalisierung endlich in der Schule ankommt.
vor 11 Stunden
Offenburg
20 Hektar Fläche, maximal sechsgeschossige Gebäude, 724 Betten, Erschließung über die Lise-Meitner-Straße: Das sind die Eckdaten fürs neue Großklinikum, für das nun ein Planungswettbewerb beginnt.
vor 11 Stunden
Schutterwald
Die Elternbeiträge für die Schulkindbetreuung könnte möglicherweise teurer werden. Der Grund ist unter anderem ein neuer Vertrag zwischen der Caritas und der Gemeinde, der für mehr Transparenz und unbefristete Verträge der Mitarbeiter sorgen soll.
vor 11 Stunden
Kein Lesewohnzimmer auf dem Marktplatz
Das gemütliche Lesewohnzimmer auf dem Offenburger Marktplatz bleibt dieses Jahr physisch fern, teilen die Veranstalter mit. Ursprünglich hätte die Reihe „Stadtlesen vom 16. bis 20. Juli im Oberzentrum gastiert. 
vor 12 Stunden
Neuried - Dundenheim
Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse Waldorfschule haben erst gepflügt, geeggt und gesät – und jetzt das reife Korn geerntet. Noch im Juli werden sie das Korn dreschen und das Brot backen.
vor 12 Stunden
Neuried - Dundenheim
Der Dundenheimer Ortschaftsrat äußerte seine aktualisierten Wünsche an den Haushalt 2021 – sie war bescheiden gehalten. Bereits im Rat diskutiert und beschlossen.  
vor 13 Stunden
Offenburg - Elgersweier
Für die kommenden zwei Jahren übernimmt Erzieherin Franziska Elble die Leitung in der Kindertageseinrichtung in Elgersweier. Die Stadt Offenburg stellt die 31-Jährige vor.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das edel-graue Parkett schafft eine klare Raumstuktur.
    06.07.2020
    Im grenznahen Neuried werden Wohnträume wahr
    Holz ist ein wunderbarer Werkstoff für den Innenausbau: Er ist durch und durch natürlich und passt sich den Anforderungen an. Dabei ist er genauso individuell wie die Menschen, die in den vier Wänden leben. Wer seinen Wohntraum in Holz verwirklichen will, ist bei marx Design in Holz in Neuried an...
  • Willkommen zu Hause: Stressless® steht für Komfort und Entspannung. Modell: Tokyo Linden Sand.
    02.07.2020
    Stressless®: Raus aus dem Alltag, rein ins Zuhause
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten und Wohnen in Baden. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach ist Partner ausgewählter Marken und präsentiert mit Stressless® norwegischen Komfort. Die Welt des exklusiven Möbelherstellers wartet im Stressless®-Studio darauf,...
  • Kai Wissmann präsentiert am Donnerstag, 16. Juli, die Gewinner der Shorts 2020.
    25.06.2020
    Trinationales Event: Großes Finale am 16. Juli
    Die Shorts lassen sich nicht ausbremsen, auch nicht von einer weltweiten Pandemie: Das trinationale Filmfestival der Medienfakultät der Hochschule Offenburg wird diesmal komplett online ausgerichtet. Die Filme sind donnerstags und sonntags ab 19 Uhr im Live-Stream hier abrufbar. Das große Finale...
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    25.06.2020
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.