Lesezimmer unter freiem Himmel

Katharina Thalbach bei "Stadtlesen" auf Offenburgs Marktplatz

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Juli 2019

(Bild 1/2) Die Zuhörer hatten viel Spaß bei der Lesung. ©Ulrich Marx

Mit ihrer markanten Stimme hat Schauspielerin Katharina Thalbach zur Eröffnung der vierten Auflage von »Stadtlesen« auf dem Marktplatz gelesen. Zuvor hatten die Gewinner des Schulwettbewerbs »Wortartist« ihren großen Auftritt auf der Bühne. Noch bis zum morgigen Sonntag kann rund um die zwei Lesetürme mit einer Auswahl von über 3000 Büchern geschmökert werden. 
 

Kaum waren am frühen Mittwochabend die ersten der 3000 verlagsfrischen Bücher in den Regalen auf dem Marktplatz eingeräumt, griffen auch schon die ersten Passanten zu und begannen zu blättern. Am Donnerstagabend wurde die vierte Ausgabe der überregional agierenden Aktion »Stadtlesen« in Offenburg eröffnet. Bequeme große Sitzkissen, schattenspendene Sonnenschirme, urige Liegestühle, ein Foto-Bulli für lustige Selfies sowie eine Saftbar sollen noch bis einschließlich Sonntagabend auf dem Marktplatz zum Chillen, Schmökern und zum Gespräch einladen. 

Offenburg zeigte sich bereits am Eröffnungsabend mit über 300 Besuchern als richtige Lesestadt, wie der Organisator der Aktion »Stadtlesen«, Sebastian Mettler aus Salzburg, bei seiner Begrüßung betonte. Lesen bilde nicht nur, sondern öffne auch Horizonte und biete eine Auszeit vom Alltag. »Genau dies war der Grund, warum ich vor elf Jahren diese Aktion ins Leben gerufen habe«, sagte Mettler. Bis zu 250 Städte in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Norditalien bewerben sich jedes Jahr für »Stadtlesen«.  

Der Schirmherr, OB Marco Steffens, betonte: »Lesen fördert die Vorstellungskraft und die Fantasie.« Er finde es »klasse und vorbidlich, dass diese Aktion von den Offenburgern so gut angenommen wird«. 

Die Markant-Unternehmensgruppe, die die Aktion fördert, hat das Lesen auf ihre Agenda geschrieben, wie der Präsident des Verwaltungsrats der Markant AG, Franz-Friedrich Müller, zu Wort brachte. »Wir geben unseren Mitarbeitern eine Stunde Zeit zum Lesen, und sie erhalten einen Gutschein zum Kauf eines Buchs«, sagte er. Schon im Vorfeld waren Müller und Mettler zusammen mit Wolfgang Kollmer, Redaktionsleiter der Mittelbadischen Presse, als Juroren beim Schülerwettbewerb »Wortartist« der Offenburger Schulen tätig. »Es gingen wirklich wahnsinnig gute Beiträge bei uns ein«, betonte Müller. 

- Anzeige -

Die drei Gewinner konnten am Donnerstag nicht nur ihre Siegerprämie mitnehmen, sondern hatten auch die Gelegenheit, vor großem Publikum vorzulesen. Emira Peckolt durfte als Drittplatzierte mit ihrer Kurzgeschichte »Hilferuf« ein Preisgeld von 100 Euro entgegennehmen. Sie setzte sich mit dem Spannungsfeld zwischen Müllvermeidung und bequemer Lebensweise auseinander. Nachdem die zweite Preisträgerin ihr Werk nicht vorlesen wollte, präsentierte Mona Betjemann ihren Aufsatz »Unsere Welt und Erde«, der mit dem ersten Preis und 500 Euro bedacht wurde. 

»Geniales Werk«

»Ich musste das Werk zweimal lesen, so genial ist das«, lobte Müller den Zwiespalt der erzählenden Person zwischen den Dimensionen Erde und Welt. Den Sonderpreis (300 Euro) erhielt Liselotte Weber mit ihrer Kurzgeschichte »Kennst Du mich noch?« Ein elfjähriges Mädchen macht sich bei ihrer Arbeit irgendwo außerhalb Europas Gedanken darüber, wie die Zukunft in ihrer Welt aussehen wird. 

»Mir haben alle drei Geschichten so gut gefallen, dass ich nur sagen kann: Schreibt weiter so, Mädels! Gerne würde ich dann auch einmal eine Geschiche von euch vorlesen«, sagte die mit dem Zug aus Berlin angereiste Vorleserin des Abends, Schauspielerin Katharina Thalbach, die bemerkte: »Zum Lesen stehe ich lieber – ich bin so klein.« Was die 2014 für ihr Lebenswerk vom Deutschen Buchhandel als Hörbuchsprecherin ausgezeichnete Schauspielerin mit ihrer markanten Stimme und ihrer Mimik wiedergab, verzauberte die Zuhörer. Grimms Märchen, von »Schneeweisschen und Rosenrot«, über Rumpelstilzchen bis hin zu »Der Teufel mit den drei goldenen Haaren«, erweckte sie derart zum Leben, dass die Besucher bis zum letzten Satz dabei waren – auch wenn man die Geschichten zumindest einmal im Leben schon gehört hatte. 
 

Info

Noch bis Sonntag

Noch bis einschließlich Sonntagabend besteht die Möglichkeit, ab 9 Uhr »Stadtlesen« auf dem Marktplatz zu besuchen und in die Welt der Bücher einzutauchen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Seniorchef der Offenburger Firma Fahrzeug Müller
Meinrad Müller, Seniorchef der Offenburger Firma Fahrzeug Müller, ist am Donnerstag im Alter von 81 Jahren gestorben. Er war vielfach engagiert und Gründungsstifter der St.-Andreas-Stiftung.
vor 2 Stunden
Hundeleckerlis für guten Zweck
Die beiden Zell-Weierbacher Schülerinnen Mia Geiler und Sophia Zentner überlegten sich, wie sie die Tierherberge Offenburg unterstützen können. Heraus kam eine Backaktion samt Flohmarkt.
vor 3 Stunden
Gebiet Ortsmitte II festgelegt
Der Gemeinderat Ohlsbach hat das Sanierungsgebiet „Ortsmitte II“ festgelegt. Dabei hofft er auf Rückenwind aus Freiburg mit . „Das Regierungspräsidium spricht von einer erfolgreichen Sanierung der Ortsmitte I“, blickt Bürgermeister Bernd Bruder voraus.
vor 6 Stunden
Förderung vom Land
Offenburg gehört zur Modellregion für „Klima mobil“. Das Land unterstützt dabei neue Wege beim Klimaschutz im Verkehr, um das Mobilitätsverhalten der Bürger zu verändern. 
vor 6 Stunden
Kurzurlaub in der Ortenau
Tourismusminister Guido Wolf verbrachte ein paar Tage in der Ortenau, schwerpunktmäßig in Durbach. Von Heinrich Männle erfuhr er viel über Anbau, Steillagen und die Notwendigkeit der Förderung.
vor 9 Stunden
Initiator stellt ihn vor
Am Baggersee gibt es seit fünf Jahren einen Poesiepfad. Initiatior Dieter Wurth erklärt, wann der beste Zeitpunkt ist, um dort zu flanieren und sich von den Texten inspirieren zu lassen.
vor 10 Stunden
Prozess vor Amtsgericht
Ein 30-jähriger Afghane hat im April zwei Offenburger mit einer Schusswaffe bedroht und musste sich jetzt vor dem Amtsgericht verantworten. Während der Taten war der Mann betrunken – ein SEK-Team musste ihn überwältigen.
vor 12 Stunden
Neue OT-Serie
Start der OT-Sommerserie „Mein Corona-Projekt“ (1): Thomas und Stefani Kuderer haben sich endlich ihren Traum vom eigenen Pool erfüllt und ein eigenes kleines „Bühler Strandgut“ erschaffen. 
vor 14 Stunden
Senior-Chefin feierte 90. Geburtstag
Die Senior-Chefin vom Biberacher „Kreuz“ feierte den 90. Geburtstag und arbeitet noch täglich in der Küche des Gasthauses – weil ihr sonst langweilig wäre. Auch für ein langes Leben weiß sie viele Rezepte.
vor 14 Stunden
Der Harmersbacher
Derzeit gibt es bei den Menschen nur ein Topthema. Nein, es ist nicht Corona.
vor 22 Stunden
Neuried - Ichenheim
In Ichenheim können Interessierte den Pferdeführerschein Umgang, den Kutschenführerschein und das Fahrabzeichen sowie das Longierabzeichen ablegen. Spannend auch für Eltern reitender Kinder.
vor 22 Stunden
Winzer in Wassernot
Trockenheit und Tropenhitze macht nicht nur den Durbacher Winzern derzeit zu schaffen. Seit Tagen rollen wieder die Wassertransporte durchs Dorf, um die komplett ausgetrockneten Rebstöcke zu retten. Durbach selbst führt ab der Gemarkung Ebersweier kein Wasser mehr. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...