Offenburg/Ortenberg

Keine Erkenntnisse nach tödlichem Schuss auf 43-Jährigen

Autor: 
red/ba
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Mai 2018
Blumen am Tatort bei Ortenberg, wo am Samstag die Leiche eines 43-Jährigen gefunden wurde.

Blumen am Tatort bei Ortenberg, wo am Samstag die Leiche eines 43-Jährigen gefunden wurde. ©Christoph Breithaupt

Die Offenburger Kriminalpolizei ermittelt weiterhin, nachdem in der Nacht auf Samstag bei Ortenberg die Leiche eines 43-Jährigen gefunden wurde. Mittlerweile seien dazu mehrere Personen befragt und Räume durchsucht worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit – jedoch ohne Ergebnis.

Noch immer arbeiten die Beamten der Offenburger Kriminalpolizei an der Aufklärung eines Tötungsdelikts am Kreisverkehr in Richtung Ortenberg von Samstag. Ein 43-jähriger, türkischstämmiger Mann aus Lahr wurde dort leblos aufgefunden.

Mittlerweile sind die Ermittler mehreren Hinweisen zu dem Fall nachgegangen, wie es in einer Pressemitteilung von Donnerstag heißt. Dabei seien im Raum Lahr mehrere Räume durchsucht und Personen befragt worden – teilweise mit Unterstützung von Spezialkräften, heißt es. Dabei habe sich jedoch kein Verdacht bestätigen können – neue Erkenntnisse gebe es nicht. 

Ein noch am Samstag verhafteter Mann befinde sich inzwischen ebenso wieder auf freiem Fuß wie mehrere Personen, die am Dienstagabend bei einer Durchsuchung angetroffen wurden. Nach derzeitigen Erkenntnissen dürften die überprüften Personen nicht mit der Tat im Zusammenhang stehen, informiert die Polizei.

Tatort nochmals abgesucht

Der 43-Jährige soll am späten Freitagabend erschossen worden sein. Sein Leichnam wurde in der Samstagnacht von einer Autofahrerin im Bereich eines Obststands bei dem Kreisel entdeckt. Die Polizei richtete eigens dafür die Sonderkommission »Kreisel« ein.

Am Dienstagvormittag hatten Beamte der Soko den Tatort bei Ortenberg erneut abgesucht. Bei der Aktion, die etwa nach drei Stunden beendet war, konnten Gegenstände sichergestellt werden, die möglicherweise mit dem Tatgeschehen in Verbindung stehen, teilte die Polizei mit. Um welche es sich dabei konkret handelt, gab es keine Angaben.

Ebenso hatte die Polizei Fotos eines Mercedes CLK veröffentlicht, der am Tatort entdeckt wurde und dem getöteten 43-Jährigen gehören soll. Die Bevölkerung wurde gebeten, Hinweise zu dem Wagen weiterzugeben.

Mehr zum Thema

  • 43-Jähriger getötet: Ermittler finden mögliche Beweismittel

  • 43-Jähriger erschossen: Wer hat Mercedes des Opfers bemerkt?

  • Opfer kam aus dem Raum Lahr und wurde erschossen

Kommentare

Damit Sie Kommentare zu diesem Artikel lesen können, loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Gengenbach-Offenburg
vor 20 Stunden
Die Weinmanufaktur Gengenbach-Offenburg bereitet derzeit eine wichtige Entscheidung vor: Ende des Jahres sollen die Mitglieder beschließen, wie und wo sich künftig der Hauptsitz präsentieren soll. Eine Option ist die umfassende Modernisierung des jetzigen Standorts in Gengenbach. Aber auch ein...
Austausch Offenburg - Allenstein/Olsztyn
vor 23 Stunden
Elf »Grimmels«-Schüler besuchten die Offenburger Partnerstadt Allenstein/Olsztyn in Polen. Gemeinsam mit ihren Austauschpartnern machten sie sich auf kulinarische Spuren.
Ferienprogramm im Kinder- und Jugendzentrum
26.05.2018
Kinder und Jugendliche aus Neuried übten sich im Rahmen des Pfingstferienprogramms des Jugendzentrums Wasserwerk in Altenheim (»Juze«) im Töpfern. Die jungen Teilnehmer stellten mit Begeisterung unter der Leitung von Christine Unkrig Schildkröten her.
Richtige Wonneproppen: die beiden Storchen-Küken im Marktplatz-Nest.
Offenburg
26.05.2018
Ferienzeit ist Abwesenheitszeit. »Tut mir leid, der ist im Urlaub«, hören wir derzeit häufig, wenn wir nach einem Ansprechpartner fragen...
Kultursommer 2018
26.05.2018
Am Sonntag in zwei Wochen ist in Gengenbach einiges geboten. Es findet nicht nur der 3. Altstadt-Antikmarkt statt, an dem auch Geschäfte in der Innenstadt geöffnet sind, sondern auch das SWR 4-Blechduell. Es wird live übertragen und bildet den Auftakt des Gengenbacher Kultursommers.  
»Sie sind unsere Nachbarn«
25.05.2018
In Neuried leben derzeit 230 Flüchtlinge, die meisten von ihnen mit Bleiberecht. Ansprechpartner für die neue und alte Bevölkerung ist seit 2014 das Netzwerk Gastfreundschaft Neuried. Unterstützung hat es seit 2016 von der Koordinatorin der Gemeinde, Stefanie Kopf.
Der Schutterwälder an sich
25.05.2018
Es geht doch nichts über einen richtigen Schleck. Und wie viele Sorten es da gibt ...
Offenburg
25.05.2018
Eine Veranstaltungsreihe zum Thema Pilgerwege der Gerechtigkeit und des Friedens bieten die evangelische Erwachsenenbildung Ortenau und der C-Punkt Offenburg an. Als Nächstes geht es am Samstag, 16. Juni, mit dem Bus zum Hartmannswiller Kopf ins Elsass.
Sanierung Durbacher Turnhalle
25.05.2018
Hallen-Baustelle eingerichtet: 2,8 Millionen Euro investiert die Gemeinde für den Umbau der bisherigen Gemeindehalle. Rat vergibt Gewerke mit einem Investitionsvolumen in Höhe von 762 000 Euro.
Zeugen gesucht
25.05.2018
Die Bundespolizei ist auf der Suche nach einem den Behörden bereits bekannten Exibitionisten. Er hatte sich am Freitagvormittag im Offenburger Bahnhof entblößt und wurde dabei von einem Zeugen beobachtet, der die Polizei rief. Diese sucht nun weitere Zeugen.
Freiwilliges Soziales Jahr Kultur im Museum im Ritterhaus 
25.05.2018
Emilia Bub arbeitet als FSJlerin im Museum im Ritterhaus. Sie hat zur Geschichte des einstigen Offenburger Waisenhauses geforscht.
Offenburg
25.05.2018
Der Frust bei vielen Autofahrern aufgrund der Baustellen in der Offenburger Innenstadt hat ab Juni ein Ende.