Jahrmarkt lockte mit 160 Ständen

Kilwi-Finale in Unterharmersbach bei Traumwetter

Autor: 
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018

(Bild 1/3) Das Kilwizelt in Unterharmersbach war gestern um die Mittagszeit bestens gefüllt. Während Stefan Polap und die Musikkapelle Unterharmersbach für flotte Musik sorgten, ließen es sich die Besucher schmecken. ©Dietmar Ruh

Das Wetter war traumhaft schön, das Festzelt brechend voll und der Jahrmarkt so groß wie nie: Der Kilwi-Reigen dieses Jahres feierte am Wochenende in Unterharmersbach einen würdigen Abschluss.

Die Kiwi in Unterharmersbach war in diesem Jahr eng mit den derzeit laufenden Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt verbunden: Nur weil die Baufirma Reif bei der Sanierung eines Teilstücks der L 94 in der Ortsmitte eine Punktlandung hinlegte, konnte die innerörtliche Umleitung aufgehoben werden und damit den Platz für den großen Kilwimarkt schaffen. 

Am Ende hat es geklappt und das kollektive Aufatmen war irgendwie auch bei den vielen Besuchern des Jahrmarkts zu spüren. Die traditionelle Kilwi fand statt, auch ein Stück Normalität in Zeiten vieler Einschränkungen durch Bauarbeiten. 
Entsprechend strömten gestern Besucher in Scharen zum Kilwimarkt, der mit rund 160 Verkaufsständen so groß wie nie war. Auch Markthändler lesen Zeitung und informieren sich über den Stand der Bauarbeiten und so berichtete Ortsvorsteher Hans-Peter Wagner von vielen Händlern, die kurz vor Schluss noch auf den Kilwizug aufspringen wollten – und durften.

- Anzeige -

»Die Kilwi hat alle Erwartungen übertroffen«, betonte der Ortsvorsteher glücklich und bezog auch den Samstagabend mit ein, an dem das Gastspiel der »Wilden Engel« für ein brechend volles Festzelt gesorgt hatte. »Wir haben nicht nur die schönste und größte Kilwi, sondern auch das beste Publikum«, hatte Wagner nach dem Fassanstich ausgerufen. Das erste Fass Bier ist traditionell frei und Zells Bürgermeister Günter Pfundstein erhielt das erste Glas. Auch er ließ sich danach von den »Wilden Engeln« mitreißen, die bis weit nach Mitternacht für Stimmung sorgten.

Auch am Sonntag war das Festzelt voll, als nach dem Marktbummel eingekehrt wurde. Die Helfer des FV Unterharmersbach hatten alle Hände voll zu tun. 

Am Montag, stehen ab 14.30 Uhr zunächst die Kinder im Mittelpunkt, ab 16 Uhr ist Handwerkervesper. Den Kilwi-Ausklang bildet dann ab 18 Uhr bis Mitternacht ein Tanzabend mit der Partyband »Park & Ride«.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Kleine Hilfe zur Wahlentscheidung in 30 Klicks
vor 4 Stunden
Was sagen die OB-Kandidaten zur Videoüberwachung? Soll das Gifiz-Strandbad erhalten bleiben? Sollen die Bürger über den Standort fürs Großklinikum entscheiden? 30 Fragen zur OB-Wahl können Interessierte auf www.kandidatomat.de durchklicken. Danach wird angezeigt, mit welchem der sechs Bewerber es...
Im traditionellen Metzgerkittel wird Wolfgang Böhringer auch am 70. Geburtstag anzutreffen sein.
Metzgermeister wird 70
22.09.2018
Metzgermeister Wolfgang Böhringer wird 70 Jahre alt. Eine »Sternstunde«, unermüdliche Arbeit, Treue von Mitarbeitern und Kunden und Innovationsfreude haben zum heutigen Erfolg seines Unternehmens geführt, bilanziert der CDU-Stadtrat. 
Eine stolze Gruppe: die Teilnehmer von »Heiß auf Lesen« mit ihren Urkunden.
Urkunden für 124 fleißige Leser
22.09.2018
In der Stadtbibliothek Offenburg hat kürzlich das Abschlussfest des Ferien-Leseclubs »Heiß Auf Lesen« stattgefunden. Die Veranstalter freuen sich über »so viele Besucher wie noch nie«.
Rundgang: Betriebsleiter Bernd Bartsch (links) und Markus Grußeck, Leiter Kläranlage/Kanalbetrieb (rechts), erklärten den OT-Lesern ausführlich und anschaulich, wie die Verbandskläranlage funktioniert. Das Abwasser von rund 90 000 Menschen aus der Region wird hier gereinigt. Hinzu kommt noch das der Industrie. 6600 Tonnen Klärschlamm fielen im Jahr 2017 an.
Im Schlussbecken schwimmen Fische
22.09.2018
Schwer beeindruckt waren unsere Leser nach dem Rundgang durch die Verbandskläranlage in Offenburg-Griesheim. Sie hatten mitverfolgt, wie riesige Mengen von dunklem Abwasser zu einem glasklaren Nass wurden, in dem im Auslaufgerinne der Anlage sogar Fische lebten. 
Quo vadis? Das fragt sich der Radfahrer beim genaueren Hinsehen an der Ecke Zwingerplatz/Wasserstraße.
Offenburg
22.09.2018
Seit Mittwoch ist es amtlich: Sechs Namen werden am 14. Oktober auf dem Stimmzettel zur OB-Wahl stehen.
Joe Camilleri (links) war mit den »Black Sorrows« in Offenburg.
Mit Spaß im »lovely Offenburg«
21.09.2018
Ehrlich, erdig und mit sichtbarer Freude spielten »The Black Sorrows« am Mittwoch im proppenvollen »Spitalkeller« vor einem restlos begeisterten Publikum.
AfD-Landessprecher Ralf Özkara tritt bei der OB-Wahl in Offenburg an. Eine Veröffentlichung zum "Kessel" sorgte nun für Wirbel und einige Reaktionen im Netz.
Post auf Facebook
21.09.2018
OB-Kandidat Ralf Özkara (AfD) sieht im Offenburger Jugendzentrum »Kessel« einen Treffpunkt für Linksextreme, wie er in einem Facebook-Post schreibt und auch auf Nachfrage von Baden Online erklärte. Als OB würde er die Szene beobachten wollen, kündigt er an.
Viel Arbeit auf dem Oberharmersbacher Lunzeburehof
21.09.2018
Wohin das Auge auch schaut: Die Apfelbäume hängen in diesem Jahr  im wahrsten Sinne des Wortes brechend voll. Zudem hat das Mosten in Oberharmersbach vier Wochen früher als sonst begonnen, unter entsprechend besten Vorzeichen stehen die dort am 24. September beginnenden Apfel-Most-Wochen.
Am Offenburger Bahnhof einen Parkplatz zu finden, ist schwierig. Das soll durch zusätzliche Stellplätze besser werden.
Pläne fürs Bahnhofsumfeld beraten
21.09.2018
Mit 115 Parkplätzen, verteilt auf zwei provisorisch angelegte Areale, soll der enorme Parkdruck rund um Offenburgs Bahnhof gemindert werden. Einzelheiten wurden am Montag in der Sitzung des Technischen Ausschusses und des Verkehrsausschusses vorgestellt.
Einem Spagat verpflichtet
21.09.2018
Die Müllener Narrenzunft Hopfedrescher hat in ihrer Hauptversammlung die kommende Fasentskampagne vorbereitet. Unter anderem ging es um die Gestaltung des Umzugswagens, für dessen Auftritte es im Team sogar einen eigenen Posten gibt.
Täglich ein neuer Begriff
21.09.2018
Von A wie Amtszeit bis Z wie Zeitbeamter – in unserem »Wahl-ABC« finden Sie alles Wichtige zur Offenburger Oberbürgermeisterwahl. Täglich kommt ein neuer Buchstabe dazu.
Wer wird sportlichste Schule der Stadt?
21.09.2018
Zum elften Mal findet am Freitag ab 9 Uhr der Sportevent »Badenova bewegt« statt. Grundschüler kämpfen um den Titel »sportlichste Schule Offenburgs«. In diesem Jahr gibt es wieder ein breites Sportangebot und Überraschungen. Erstmals dabei ist die Quidditch-Gruppe.