"Team4Winners"

Konrad-Adenauer-Schule: Integration durch neue Sport-AG

Autor: 
Sandra Biegert
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Juli 2018

Die neue Sport-AG an der Konrad-Adenauer-Schule ging mit einer Feierstunde auf dem Schulgelände offiziell an den Start. Zu Gast waren unter anderem Offenburgs Oberbürgermeisterin Edith Schreiner (Mitte, beiger Blazer), Nicolas Stoermer (rechts von Schreiner), der stellvertretende Leiter von »Team4Winners«, Martin Foshag (links von Schreiner), und Botschafter Boris Obergföll (hinten links, weißes T-Shirt). ©Ulrich Marx

An der Konrad-Adenauer-Ganztagsgrundschule in Offenburg gibt es jetzt eine Sport-AG, in der sich Kinder aus allen sozialen Schichten und mit Migrationshintergrund zusammenfinden können. Initiiert wurde die neue Gruppe vom Integrationsprojekt »Team4Winners«.

»Gemeinsamkeit wird durch Sport erlebt: gemeinsam Spaß haben, gemeinsam Freundschaften schließen«, sagte Martin Foshag, stellvertretender Vorsitzender von »Team4Winners«. An der Konrad-Adenauer-Ganztagsgrundschule in Offenburg hat sich über das Sozialprojekt des Rotary-Clubs Offenburg/Ortenau und Lions-Clubs eine besondere Sportgruppe zusammengeschlossen. In einer Feierstunde auf dem Schulgelände wurde der Start der neuen Sport-AG gestern offiziell eingeläutet.  

Oberbürgermeisterin Edith Schreiner freute sich sehr über die neue Sportgruppe. Nach der Astrid-Lindgren-Schule sei dies nun die zweite Schule in Offenburg, die sich an dem Projekt beteilige. »Lernt, euch zu akzeptieren, und nehmt das Gelernte mit in den Unterricht!«, gab sie den Schülern auf den Weg. 

Die Gruppe bestehe laut Schreiner bereits seit Februar. Knapp 20 Schüler aus den Klassen eins bis drei würden gemeinsam verschiedene Sportarten ausprobieren und dabei Mannschaftsgeist lernen. »Ihr bildet ein Team und seid damit alle Gewinner«, sagte Nicolas Stoermer. Er vertrat Landrat Frank Scherer, Schirmherr des »Team4Winners«-Projekts. 

Umrahmt wurde die Veranstaltung von der neuen Trommel-AG der Kasch, die hier ihren ersten öffentlichen Auftritt hatte. Die Kinder an den Bongos wurden von gemeinsamem Klatschen und Auf-die-Oberschenkel-Klopfen begleitet. Die Trommler erhielten von Martina Kienzle, Assistentin des »Team4Winners«-Vorstandes, eine Trinkflasche.

- Anzeige -

Mit Sport sollen soziale Grenzen überwunden werden. Auch die Hautfarbe, Nationalität, Bildung, Sprache oder sogar körperliche Handicaps sollen in den Hintergrund fallen – so das Ziel von »Team4Winners«. Integration solle auf diesem Weg gefördert werden. 

Übungsleiter gesucht

Nach eigenen Angaben sind etwa 20 Schulen in der Ortenau und aus Baden-Baden an dem Projekt beteiligt. Rund 400 Jugendliche würden von circa 30 Übungsleitern unterrichtet werden. Lennart Pollvogt wird für die Gruppe der Konrad-Adenauer-Schule im kommenden Schuljahr der Übungsleiter sein. Pollvogt studiert in Stuttgart und wird zu den Pflichtterminen zu seiner Gruppe pendeln. Seit etwa einem Monat unterstützt er bereits Übungsleiter Joachim End. »Ich bin bei mehreren Teams mit dabei. Es macht sehr viel Spaß, es steckt aber auch Arbeit dahinter«, sagte End. 

Übungsleiter, die mit den Kindern trainieren, werden nach eigenen Angaben stets von »Team4Winners« gesucht. Organisiert und finanziert würden die Trainer durch die Initiative, Räume und Material müssten die Schulen stellen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Sandra Bagorda und Luky im Hundesport Flyball erfolgreich
vor 52 Minuten
Sandra Bagorda aus Windschläg und ihr Hund Luky haben in der Hundesportart Flyball die französische Vizemeisterschaft errungen. 
Oktoberfest und Fahrzeugweihe
vor 1 Stunde
 Zum 8. Mal veranstaltete Chor-Werk Ohlsbach das Oktoberfest, das mittlerweile Kultstatus erlangt hat, sich immer größerer Beliebtheit erfreut und in diesem Jahr einen Rekordbesuch verzeichnete.
Ohne Führerschein unterwegs
vor 3 Stunden
Drei Jugendliche stehen im Verdacht, einen Omnibus am Sonntagnachmittag geklaut und damit eine Runde durch Neuried-Ichenheim gedreht zu haben. Erwischt wurden sie von einer Frau. 
Multimedia-Übersicht
vor 10 Stunden
Am Sonntag war es endlich so weit - 47.100 Offenburger wählten ihren neuen Oberbürgermeister. Aber wer stand zur Wahl? Welche Themen bewegten und bewegen das Oberzentrum? Und wie lief der Wahlabend? In unserer Multimedia-Übersicht erfahren Sie alles Wissenswerte rund um die Offenburger...
Marco Steffens' Gegenkandidaten
vor 10 Stunden
Während sich Marco Steffens am Sonntag von seinen Wählern feiern ließ, war Harald Rau sehr enttäuscht. Tobias Isenmann war mit seinem Ergebnis zufrieden, Ralf Özkara war bei der Verkündigung des Ergebnisses vorm Rathaus nicht anwesend.
Zahlen auf einen Blick
vor 13 Stunden
52 Prozent der Stimmen gingen am Sonntag an den neuen Oberbürgermeister Marco Steffens. Wo in Offenburg hat er die meisten Stimmen geholt – und wo lag der Zweitplatzierte Harald Rau vorne? Diese Zahlen zeigen es.
Wahl, Verkaufsoffener und Hamburger Fischmarkt
vor 13 Stunden
Super-Sonntag in Offenburg: Die Geschäfte in der Stadt waren geöffnet, beim Hamburger Fischmarkt auf dem Marktplatz gab es allerhand leckere Angebote und die Offenburger waren zur Wahl ihres neuen Oberbürgermeisters aufgerufen. Wir haben uns durch das Gewusel gekämpft. Für den Einzelhandel war der...
Bei der Generationengemeinschaft Ichenheim
vor 15 Stunden
Wie können ältere Menschen möglichst lang ihre Gesundheit, Eigenständigkeit und Lebensfreude erhalten? Die Generationengemeinschaft Ichenheim hatte Referentin Ilse Hille zu Gast, die viele Tipps gab, wie man den Haushalt mit minimalem Aufwand wuppt. Und die sind nicht nur Senioren zu empfehlen.  
Jubiläum
vor 15 Stunden
Mit einer Andacht, der Enthüllung eines Kunstwerks viel Musik und Unterhaltung hat das Paul-Gerhardt-Werk am Samstag das 25-jährige Bestehen des Pflegeheims Bodelschwingh-Haus und der geriatrischen Reha gefeiert.
Schnelles Handeln bei zwei Bränden demonstriert
vor 15 Stunden
Großer Andrang herrschte beim Tag der offenen Tür der Einsatzabteilung Fessenbach der Feuerwehr Offenburg. Zwei Brände in einer Küche mussten bei der Schauübung fachmännisch gelöscht werden. Es gab viel Beifall von den Zuschauer für den schnellen Einsatz der Feuerwehr.
CDU-Mann erobert Rathaus
vor 21 Stunden
Willstätts Bürgermeister Marco Steffens (40, CDU) ist die Sensation geglückt: Bereits im ersten Wahlgang erzielte er mit 52,0 Prozent der Stimmen die absolute Mehrheit und übernimmt am 3. Dezember den Chefsessel von Amtsinhaberin Edith Schreiner (60, CDU), die nach 16 Jahren nicht mehr angetreten...
Offenburg
vor 21 Stunden
Offenburg hat einen neuen Oberbürgermeister, und das im ersten Wahlgang! Dass Marco Steffens dieser Coup gelingt, scheint überraschend, zeichnete sich aber zuletzt immer mehr ab.