"Team4Winners"

Konrad-Adenauer-Schule: Integration durch neue Sport-AG

Autor: 
Sandra Biegert
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Juli 2018

Die neue Sport-AG an der Konrad-Adenauer-Schule ging mit einer Feierstunde auf dem Schulgelände offiziell an den Start. Zu Gast waren unter anderem Offenburgs Oberbürgermeisterin Edith Schreiner (Mitte, beiger Blazer), Nicolas Stoermer (rechts von Schreiner), der stellvertretende Leiter von »Team4Winners«, Martin Foshag (links von Schreiner), und Botschafter Boris Obergföll (hinten links, weißes T-Shirt). ©Ulrich Marx

An der Konrad-Adenauer-Ganztagsgrundschule in Offenburg gibt es jetzt eine Sport-AG, in der sich Kinder aus allen sozialen Schichten und mit Migrationshintergrund zusammenfinden können. Initiiert wurde die neue Gruppe vom Integrationsprojekt »Team4Winners«.

»Gemeinsamkeit wird durch Sport erlebt: gemeinsam Spaß haben, gemeinsam Freundschaften schließen«, sagte Martin Foshag, stellvertretender Vorsitzender von »Team4Winners«. An der Konrad-Adenauer-Ganztagsgrundschule in Offenburg hat sich über das Sozialprojekt des Rotary-Clubs Offenburg/Ortenau und Lions-Clubs eine besondere Sportgruppe zusammengeschlossen. In einer Feierstunde auf dem Schulgelände wurde der Start der neuen Sport-AG gestern offiziell eingeläutet.  

Oberbürgermeisterin Edith Schreiner freute sich sehr über die neue Sportgruppe. Nach der Astrid-Lindgren-Schule sei dies nun die zweite Schule in Offenburg, die sich an dem Projekt beteilige. »Lernt, euch zu akzeptieren, und nehmt das Gelernte mit in den Unterricht!«, gab sie den Schülern auf den Weg. 

Die Gruppe bestehe laut Schreiner bereits seit Februar. Knapp 20 Schüler aus den Klassen eins bis drei würden gemeinsam verschiedene Sportarten ausprobieren und dabei Mannschaftsgeist lernen. »Ihr bildet ein Team und seid damit alle Gewinner«, sagte Nicolas Stoermer. Er vertrat Landrat Frank Scherer, Schirmherr des »Team4Winners«-Projekts. 

Umrahmt wurde die Veranstaltung von der neuen Trommel-AG der Kasch, die hier ihren ersten öffentlichen Auftritt hatte. Die Kinder an den Bongos wurden von gemeinsamem Klatschen und Auf-die-Oberschenkel-Klopfen begleitet. Die Trommler erhielten von Martina Kienzle, Assistentin des »Team4Winners«-Vorstandes, eine Trinkflasche.

- Anzeige -

Mit Sport sollen soziale Grenzen überwunden werden. Auch die Hautfarbe, Nationalität, Bildung, Sprache oder sogar körperliche Handicaps sollen in den Hintergrund fallen – so das Ziel von »Team4Winners«. Integration solle auf diesem Weg gefördert werden. 

Übungsleiter gesucht

Nach eigenen Angaben sind etwa 20 Schulen in der Ortenau und aus Baden-Baden an dem Projekt beteiligt. Rund 400 Jugendliche würden von circa 30 Übungsleitern unterrichtet werden. Lennart Pollvogt wird für die Gruppe der Konrad-Adenauer-Schule im kommenden Schuljahr der Übungsleiter sein. Pollvogt studiert in Stuttgart und wird zu den Pflichtterminen zu seiner Gruppe pendeln. Seit etwa einem Monat unterstützt er bereits Übungsleiter Joachim End. »Ich bin bei mehreren Teams mit dabei. Es macht sehr viel Spaß, es steckt aber auch Arbeit dahinter«, sagte End. 

Übungsleiter, die mit den Kindern trainieren, werden nach eigenen Angaben stets von »Team4Winners« gesucht. Organisiert und finanziert würden die Trainer durch die Initiative, Räume und Material müssten die Schulen stellen. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Offenburg
vor 2 Stunden
Handgeschriebene postalische Grüße der Offenburger Pfadfinder vom Stamm Konradin aus dem niederländischen Naaldenveld haben die Baden-Online-Redaktion erreicht. Wie Lagersekretärin Anja Krumm berichtet, sind die Pfadis bestens im »Volk der Radfahrer« angekommen.
Verkehrsärgernis
vor 5 Stunden
Die Poller, die Probleme auf dem Mühlbachweg zwischen Offenburg und Bühl bereiten, sollen nach einem Beschluss des Ortschaftsrats Bühl in einer Testphase entfernt werden. Die Poller versperren nämlich den Rettungsweg für die Tesa-Werksfeuerwehr.
Weitere Vorfälle in Offenburg
vor 6 Stunden
Ein 25-Jähriger ist am frühen Dienstagmorgen im Offenburger Pfählerpark von zwei noch Unbekannten mit Glasflaschen traktiert worden. Erst in der vergangenen Woche berichtete die Polizei von 114 Strafverfahren, die sie seit dem 9. Juli in einem Schwerpunkteinsatz im Park in der Nähe des Bahnhofs...
Für krebskranke Kinder
vor 8 Stunden
In die Pedale treten für die gute Sache: Der Offenburger Arzt Jo Schrae­der überreichte bei der 35. Ausgabe der Tour der Hoffnung 61 500 Euro aus der Ortenau. Vier Tage strampelten Radsportlegenden, Promis und Sponsoren durch den Großraum Frankfurt. Insgesamt 2,25 Millionen Euro wurden gespendet....
Auf der Unteren Matt
vor 10 Stunden
Es kann bald losgehen: Die Arbeiten auf der Unteren Matt in Ortenberg sind in den Endzügen, und das neue Seniorenzentrum öffnet 2018 seine Tore. Ein Teil der Räume ist noch in diesem Monat bezugsfertig. Für die Sono-Wohngruppe, die Anfang November an den Start geht, gibt es noch drei freie Plätze.
Heimatabend im Weingut Roeder von Diersburg
vor 10 Stunden
Flucht aus wirtschaftlicher Not ist ein vertrautes Thema. Aus dem kleinen Diersburg sind binnen 60 Jahren des 19. Jahrhunderts allein 300 Bewohner ausgewandert. Genau das war am Samstag Gegenstand des sechsten Heimatabends im Weingut Roeder von Diersburg.
Stadtranderholung Zell ging zu Ende
vor 10 Stunden
Mit einer großen Abschlussfete verabschiedeten sich am vergangenen Freitag 48 Kinder von zwei Wochen Stadtrand­erholung der Arbeiterwohlfahrt auf der Freizeitanlage »Gehrmatt« in Unterentersbach. 
Der Harmersbacher
vor 10 Stunden
Ferienprogramm, Ganztagsbetreuung, Mittagessen in der Schule: Der Autor dieser Zeilen könnte fast neidisch werden, wenn er an die Bespaßung und Rundum-Versogung der lieben Kleinen heutzutage denkt. 
Gisela Erhardt übergibt an Antke Wollersen
vor 17 Stunden
Um noch einmal »Neuland unter den Pflug« zu bekommen – Gisela Ehrhardt verlässt das Telefonseelsorge-Team Ortenau-Mittelbaden. Acht Jahre war sie dort die katholische Leiterin. Im Rahmen eines Gottesdienst und anschließendem Empfang wurde sie nun verabschiedet.
Neuer Pächter
vor 20 Stunden
Bora Cengiz kümmert sich im Offenburger Freizeitbad Stegermatt darum, dass jeder Besucher auch kulinarisch auf seine Kosten kommt. Der 34-Jährige betreibt die »Cengiz Schwimmbadgastronomie« und ist in der Ortenau kein unbeschriebenes Blatt mehr. 
»Unwürdiges Hickhack«
vor 20 Stunden
SPD-Chef Jochen Ficht meldet sich erneut zum vorgeschlagenen »Bürgerdiaolog« des von der SPD und den Grünen unterstützten Kandidaten Harald Rau zu Wort und reagiert damit erneut auf OB-Kandidat Marco Steffens (CDU). 
Ferienprogramm Gengenbach
vor 21 Stunden
Der Betrieb in der Gengenbacher Kinderstadt läuft an. Die 90 Teilnehmer zwischen sieben und elf Jahren arbeiten, handeln und verdienen ihre »Piepen«, die aber vergleichsweise schnell weg  sein können. Da heißt es haushalten.