Offenburg

»Kranzlers« haben ein Konzert in der JVA Offenburg gegeben

Autor: 
Florian Pflüger
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. Oktober 2016
Die Ortenauer Band »Kranzlers« hat am Donnerstagabend eine Stunde lang vor Häftlingen der JVA Offenburg gespielt.

Die Ortenauer Band »Kranzlers« hat am Donnerstagabend eine Stunde lang vor Häftlingen der JVA Offenburg gespielt. ©JVA Offenburg


Von Florian Pflüger
In regelmäßigen Abständen geben Musikbands aus der Region Konzerte im Offenburger Gefängnis. Am Donnerstagabend hatten die »Kranzlers« aus Willstätt ein Gastspiel in der JVA mit Rock und Rock ’n’ Roll. Warum es für das Trio eine gute Erfahrung war und warum die »Kranzlers« so etwas ohne Weiteres wieder machen möchten, verrät Sänger und Gitarrist Hubertus Kahl (46).

Herr Kahl, waren Sie am Donnerstag eigentlich das erste Mal im Gefängnis?
Hubertus Kahl: 2010 haben wir beim Jailhouse Festival von Hitradio Ohr im alten Gefängnis gespielt. Bassist Stefan Berg und Schlagzeuger Christian Grob waren damals bei der Eröffnung der neuen JVA dabei. Aber ich war jetzt zum ersten Mal in diesem imposanten Bau. 

Wie kam es zu dem Auftritt in der JVA?
Kahl: Es gibt den Kunst- und Literaturverein für Gefangene im Ruhrgebiet, der solche Veranstaltungen organisiert und der uns schon vor einer Weile für das Konzert angefragt hat. Wir haben gesagt: Das passt. Johnny Cash oder Metallica haben ja auch schon im Gefängnis gespielt. Es geht darum, dass die Inhaftierten Abwechslung haben. Ich glaube an das Sprichwort: Musik kann zwar nicht die Welt retten, aber vielleicht die Seele. Emotional ist es die stärkste Form der Kunst. 

War bei Ihnen die Anspannung im Vorfeld größer als bei anderen Auftritten?
Kahl: Ja und nein. Wenn man vor so einem speziellen Publikum spielt, hinter Mauern, ist das natürlich schon etwas anderes als sonst. Es war auch klar, dass wir einen straffen Zeitplan einhalten mussten. 

- Anzeige -

Wie war es von der Atmosphäre? Wie haben sich die Häftlinge verhalten?
Kahl: Uns wurde gesagt, dass es die bislang am besten besuchte Veranstaltung war. Es waren überwiegend junge Männer, für die ist es eine willkommene Abwechslung. Die Leute selber sind aber etwas verhaltener. Sie mussten halt sitzen. Normalerweise ist Party angesagt, wenn wir spielen. Die Zuhörer waren jedenfalls alle anständig, alle nett – und Beifall gab es auch genügend.

Hatten Sie denn die Möglichkeit, sich mit den Häftlingen zu unterhalten?
Kahl: Nein, gar nicht. Das hat uns die Gefängnisleitung aber auch schon im Vorfeld gesagt. Nach dem Konzert ist ein Häftling zu uns vorgekommen und hat sich bedankt. Aber die meisten sind in der Gruppe sehr reserviert, auch weil es verschiedene Gruppierungen gibt. 

Würden Sie so etwas noch mal machen?
Kahl: Absolut. Da habe ich keine Berührungsängste. Viele von den Häftlingen haben ja auch wirklich nur Pech. Viele werden in die kriminelle Schiene reingeboren oder haben den falschen Freundeskreis. Musik kann da unheimlich viel bewegen. Es ist ein Ventil.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Schulleiter Realschule Neuried
vor 1 Stunde
Mehr als 30 Jahre war Bernd Thoma Lehrer in der Realschule Neuried, vier Jahre davon hatte er als Rektor die Fäden in der Hand. Nun verabschiedet er sich in den Ruhestand. Die Verbindung zum Ried möchte der Freiburger aber nicht abreißen lassen.
Am 29. Juni in Offenburg
vor 4 Stunden
In der Offenburger Innenstadt trifft am Freitag, 29. Juni, Peter auf Paul: Bei der Nacht der offenen Kirchen laden die katholische, die evangelische, die alt-katholische und die neu­apostolische Gemeinde ein, einen Blick in ihrer Kirchen zu werfen.   
Offenburg
vor 4 Stunden
Na prima! Da ist dem Gemeinderat unter gütiger Mithilfe der Stadtverwaltung ja ein seltenes Glanzstück gelungen: Statt mehr Baumschutz haben wir jetzt in Offenburg ein »Motorsägenförderprogramm«! Die Baumärkte können sich freuen...  
Waldservice Ortenau eG
vor 6 Stunden
Die Waldservice Orten-au eG mit Sitz in Ohlsbach hat am Freitagnachmittag in Gengenbach-Reichenbach den neuen ferngesteuerten Geräteträger »Irus Twin« vorgestellt.
Schulfest in Ohlsbach
vor 6 Stunden
»Zirkus in der Weinbergschule haben wir öfter, aber den magischen, fantastischen, atemberaubenden Zirkus gibt es bei uns nur alle vier Jahre«: Das teilte die Schule mit. Das Projekt Zirkus begann in der zweiten Woche nach den Pfingstferien.
Glücklichsein ist Pflicht
vor 6 Stunden
Wer Ängste und Sorgen hat, kommt ins »Heilheim Heiterkeit«. Ob die Patienten dort tatsächlich glücklich werden, erfuhren die Zuschauer des Theaterstücks »Heilheim Heiterkeit«. Die Theater-AG des Oken-Gymnasiums brachte es auf die Bühne.
Pfiffige Idee der Azubis
vor 6 Stunden
Dass der Nachwuchs in der Ver­packungsbranche »nicht von Pappe« ist, unterstreicht das Azubi-Team der Karl Knauer KG. Die jungen Auszubildenden des Verpackungsspezialisten aus Biberach sicherten sich am 8. Juni in Berlin den 1. Platz beim Wettbewerb »Papplic Viewing« des Hauptverbands der Papier-...
Marodes Reetdach hat ausgedient
vor 6 Stunden
Der Historische Speicher in Oberharmersbachs Ortsmitte soll künftig mit Ziegeln eingedeckt werden. Das Gebäude hat bislang ein Reetdach,  das allerdings in die Jahre gekommen ist.
Delegation reist nach Thüringen
vor 13 Stunden
Eine Delegation aus Offenburg reist in die Partnerstadt Altenburg, um beim Festwochenende anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft dabei zu sein. Vom 29. Juni bis 1. Juli wird aber nicht nur die Freundschaft mit Offenburg gefeiert. Altenburg freut sich auch über Gäste aus seiner...
Der Schutterwälder an sich
vor 15 Stunden
Ein Alters-Kindskopf macht Spaß - zumindest den Enkeln, ist also unersetzlich.
Aktuelle Mitteilungen und Informationen im Ortschaftsrat Weier
vor 15 Stunden
Mit dem Rathausplatz in Weier geht es voran. Was genau passiert und was noch geschehen wird, das teilte die Ortsvorsteherin mit.
Offenburg
vor 16 Stunden
Das OFV-Gelände wird zum Wasser-, Sport- und Bewegungspark, die Kinzig renaturiert und mit Chill- und Erlebniszonen ausgestattet, der Stadteingang durch die Konversion der alten Burda-Druckerei aufgewertet: So sieht es die Machbarkeitsstudie vor, mit der Offenburg Anfang 2020 den Zuschlag für die...