Offenburg

»Krimi-Dinner« im Gasthaus Sonne

Autor: 
Regina Heilig
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
30. Oktober 2013

©Christoph Breithaupt

Fragt man Zeitgenossen nach ihrer liebsten Freizeitbeschäftigung, dann stehen gutes Essen und Rätselraten ganz weit oben. So gesehen boten das Gasthaus Sonne und die Gruppe »Freistil« am Samstag beim »Krimi-Dinner« den perfekten Abend.

»Mord am 75. Geburtstag« ist das dritte Stück, das die vielseitige Freiburger Theatergruppe in Kooperation mit Sonnenwirt Joachim Busam auf die Bühne bringt – wobei die Bühne der Gastraum ist und das Publikum zumindest Komparsenstatus hat. Dem einen oder der anderen fallen gar kleinste Nebenrollen zu. Es ist immer wieder erstaunlich, wie sicher Theaterleiter Christian M. Schulz sich in einem vollen Saal die Personen herauspickt, die sich mit Augenzwinkern und Humor mit einbeziehen lassen.

Und am Samstag landete er gar noch unfreiwillig einen Treffer, der für Lacher bei den Eingeweihten sorgte: Die Rolle von »Friedhelm, dem Dirigent vom Kichenchor«, fiel Erich Spinner aus Zell-Weierbach zu, während Andreas Dieckmann sich unverhofft als »Schwarzwaldvereins-Vorsitzender« wiederfand – welcher »im echten Leben« Erich Spinner ist!

In bewährter Manier wechselten Christian M. Schulz als Opa Hans (der seinen 75. nicht überleben wird) und dessen »braver« Sohn Matthias sowie Simone Ott als Tochter Ursula und abgedrehte Kommissarin Vogel von Akt zu Akt durch die Rollen, während Christoph Hülstrup als Künstler-Sohn Stefan den sensiblen Rebellen rauskehren durfte. Und mit geübter Hand wurde das Publikum an der Nase herumgeführt, der Verdacht mal auf den, mal auf jene gelenkt. Wer »Opa Hans« um die Ecke brachte und warum, soll natürlich nicht verraten werden.

- Anzeige -

Eine illustre Runde

Aber nicht nur die Rate- sondern auch die Gaumenfreuden standen auf dem Programm: Ob Pilzravioli mit gerösteten Kürbiskernen, Maispoularde mit herbstlichem Kürbis-Kartoffel-Gratin oder Mandeleis, die Gäste wurden von Küche und Service des »Gasthaus Sonne« fürstlich verwöhnt. Man konnte sich wahrhaftig fühlen wie eine illustre Runde Ehrengäste beim Geburtstagsschmaus.

»Es war genial wie immer«, freute sich Andrea Dieckmann, die »Freistil« vor Jahren zum ersten Mal gesehen hat. Damals hatte ihr Mann sie eingeladen, am Samstag war es umgekehrt. Auch Ursula Schlauch (»llse, die Leiterin der Turngruppe«) strahlte: »Das war eine runde Sache!« Claudia und Werner Burger aus Kippenheim hat es »sehr gut gefallen«, während Johannes Roth das »gute Spiel« lobte und Michael Meier beim Mörder-Raten angeblich »auf den Gärtner« getippt hatte.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Er kennt die Fehler, die Bewerber im Vorfeld einer OB-Wahl machen können: Hochschulrektor Paul Witt.
Rektor Paul Witt zur OB-Wahl
vor 1 Stunde
Seit dem späten Mittwochnachmittag steht fest, welche Kandidaten am 14. Oktober auf dem Stimmzettel für die OB-Wahl in Offenburg stehen werden. Paul Witt (63), Rektor der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl, sagt, was einen guten Kandidaten ausmacht, wie er das Bewerberfeld einschätzt – und...
Barbara Kamm-Essig folgt auf Claudia Moosmann
vor 3 Stunden
Die personelle Besetzung in der Tourist-Information Nordrach hat sich verändert: Für Claudia Moosmann hat seit dem 15. September Barbara Kamm-Essig die Leitung der Abteilung im Rathaus übernommen, ihr zur Seite steht Inka Kleinke-Bialy. Im Oktober stößt auch Michaela Neuberger zum Team.
Täglich ein neuer Begriff
vor 3 Stunden
Von A wie Amtszeit bis Z wie Zeitbeamter – in unserem »Wahl-ABC« finden Sie alles Wichtige zur Offenburger Oberbürgermeisterwahl. Täglich kommt ein neuer Buchstabe dazu.
Die Claudio-Esposito-Kolumne
vor 7 Stunden
Einmal auf dem Broadway in New York in einem Musical mitzuwirken, das bleibt für viele Tänzer ein Traum, der wohl nie in Erfüllung geht. Für einen kleinen achtjährigen Jungen aus Offenburg wird dieser Traum nun wahr.
Ortenberg und Ohlsbach teilen sich die Kosten von 23 000 Euro
vor 13 Stunden
Neues Holz für das Hohe Horn: Die Treppenstufen und Planken auf dem Aussichtsturm des Offenburger Hausberges müssen ausgetauscht werden. Die Kosten von rund 23 000 Euro werden von den Gemeinden Ohlsbach und Ortenberg geschultert, auf dessen Gemarkung der Turm steht. Einige Stufen wurden bereits...
Serie Vereine in Neuried
vor 15 Stunden
In einer OT-Serie haben wir in loser Reihenfolge kleine, ungewöhnliche oder weniger bekannte Vereine in Neuried vorgestellt. Im letzten Teil heute geht es um die Reservistenkameradschaft Neuried.
Hinter der Geschwister-Scholl-Schule wird gebaut
vor 15 Stunden
Für die Schülerinnen und Schüler der Geschwister-Scholl-Schule am Nollen wird die Stadt Gengenbach ein zusätzliches Spiel- und Sportgelände anlegen. 
Herzensangelegenheit für Windschläger Ehepaar Kaufmann
vor 15 Stunden
Der Förderverein Pflasterstube kann über einen Spendenbetrag in Höhe von 1500 Euro verfügen. Der Anlass: die goldene Hochzeit des Windschläger Ehepaars Antonia und Gerhard Kaufmann.  
Mess-Station wechselt das Flussufer
vor 15 Stunden
Derzeit laufen an der Kinzig bei Schwaibach ungewöhnliche Baumaßnahmen. Im Gewässer selbst wurde Material aufgeschüttet, innerhalb des Flusses ist eine Art Teich entstanden. Grund ist: Die Kinzig erhält dort einen neuen Pegel.
Der Abriss des Hallenbads im vergangenen Jahr machte sich für die TBO finanziell bemerkbar.
Jahresabschluss 2017
vor 15 Stunden
In der jüngsten Sitzung des Technischen Ausschusses hat der Betriebsleiter der Technischen Betriebe Offenburg (TBO), Alex Müller, einen weiteren kurzen Zwischenbericht in Sachen Jahresabschluss 2017 abgegeben.
Gottesdienst, Flammenkuchen und Neuer Wein
vor 15 Stunden
Flammenkuchen und Neuem Wein wurde gut zugesprochen beim 27. Backhieslefest des Gesangvereins in Fessenbach. Die Kollekte des Gottesdienstes in Höhe von 361 Euro ging an den Ortenauer Verein »Aufschrei« gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Erwachsenen.
Sechs Kandidaten bei OB-Wahl
vor 22 Stunden
Der Name von Harald Rau wird bei der OB-Wahl ganz oben auf dem Stimmzettel stehen. Das wurde am Mittwoch bei der Sitzung des Gemeindewahlausschusses per Losentscheid festgelegt, weil Rau und Mitbewerber Marco Steffens ihre Bewerbung gleichzeitig eingereicht hatten. Insgesamt wurden sechs...