Hubert-Burda-Grundschule

Lesekrott-Wettbewerb: Mit sehr viel Spaß vorgelesen

Autor: 
Ursula Hass
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
23. April 2019

Es freuen sich über ihre Preise beim Lesewettbewerb 2019 (von links): Mathis, Madeleine, »Lesekrott« Vincent, Marie, Lara, Nele, Lilly und Nina. Im Hintergrund die Lehrer: Lucia Ritter und Patrick Scharte. ©Ursula Hass

Die Lesekrott 2019 heißt Vincent. Beim großen Lese-Wettbewerb der Hubert-Burda-Grundschule in Fessenbach konnte der Drittklässler überzeugen, aber auch viele andere Kinder.

Auch in diesem Jahr wurde wieder der Lesewettbewerb erfolgreich durchgeführt, wie Schulleiter Patrick Scharte bei der Begrüßung der Gäste mitteilte. Wie bereits im letzten Jahr stellten die Schüler ihre eigenen Lieblingsbücher im Lese-Wettbewerb vor. Die Klasse eins unter der Leitung von Jutta Zeiser hatte mit »Oskar, dem Superdetektiv« ein gemeinsames Lesestück zur Schullektüre ausgesucht, das von fünf Schülern präsentiert wurde. Und wie zu hören war, durfte Oskar, der Superdetektiv, einen ausgiebigen Kaufhausbummel machen, doch dabei wurde ihm der Geldbeutel und ein goldenes Armband entwendet. Nun tritt die Clique um Oskar in Erscheinung und wetten, dass Fabio, Jessica und Marina ihm beim Wiederbeschaffen eine große Stütze sein werden. Wacker hatten sich auch die fünf Erstklässler auf das Vorlesen vorbereitet. 
»Großes Glück auf kleinen Hufen«, das Buch von Andrea Schütze, wurde von Lara, der Preisträgerin aus der zweiten Klasse, flüssig vorgestellt. Klar, dass Fee, die Protagonistin des Buches, ihr Minipony Molli nicht mehr hergeben will, mit dem sie auf einem Bauernhof die Ferien verbracht hat. Nur wo sollte sie die zehn Hexen besorgen, die durch ihren Garten tanzen sollten, denn das war das Ultimatum ihres Vaters, dass sie eben nur dann das heißgeliebte Pony behalten darf. 
 

Viele hübsche Lieder

- Anzeige -

Die Klasse zwei hatte noch zwei weitere Preisträger, so Marie, die den dritten Platz eroberte und Nele, die den zweiten Platz eroberte. 
Felicitias Steiner hatte mit den Schülern und dem Chor wieder Lieder vorbereitet, die Lust machten auf Lesen. Dass die Kinder mit Feuereifer ihre Lieblingslektüre vortrugen, spürte man bei allen Preisträgern. Das Lied »Lesen heißt auf Wolken liegen oder wie ein Vogel fliegen« passte eigentlich auch hervorragend auf den »halbsten Held der Welt«, dem Lieblingsbuch von Vincent, der übrigens nicht nur Klassensieger der Klasse drei wurde, sondern auch eine weitere begehrte Trophäe, den Lesekrott-Orden, in Händen halten konnte. Doch zunächst eroberte er mit seiner Geschichte, die er betont und akzentuiert vortrug, nicht nur die Herzen der Kinder, sondern auch der Erwachsenen mit dem fantasievollen Abenteuerbuch, das von Paul, einem ängstlichen Jungen, und einem griesgrämigen Elefanten handelt, die das blaue Wunder suchen. Er hat seinen Vortrag, wie alle anderen Kinder auch, perfekt vorbereitet, und so konnten die drei besten der Klasse drei, Madeleine (3. Platz) und Mathis (2. Platz) ihre Orden von Patrick Scharte und Lucia Ritter entgegennehmen. 

Gutschein für Bücher

Zu den Fantasieorden der  Preisträger gab es auch Buchgutscheine, gestiftet von der Ortsverwaltung, sowie vom Förderverein. Lilly aus der vierten Klasse hatte sich das Buch »Der Weltenexpress« von Anca Sturm ausgesucht, und auch sie trug lebendig vor und präsentierte auch ein Plakat, wie übrigens alle drei Erstplatzierten. Auf Platz zwei der Klasse vier landete Aimée, die leider erkrankt war und nicht teilnehmen konnte, Platz drei eroberte sich Nina.  Und mit den Liedern »Alle Kinder lernen lesen«  sowie »If you’re happy« verabschiedeten sich die Schüler. 
Patrick Scharte dankte dem Lehrerkollegium Jutta Zeiser, Lucia Ritter, Felicitas Steiner und Stefan Heinrich für ihren Einsatz beim 15. Lesewettbewerb. Ein Dankeschön galt auch den Mamas, die sich bereit erklärt hatten, Schüler in Lesegruppen aufzunehmen. Auch die Jury erhielt ein herzliches Dankeschön, und so war die Feierstunde auch diesmal wieder sehr unterhaltsam und machte Lust auf neue spannende Bücher.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Aktion "Strahlende Augen" läuft an
Seit 14 Jahren sammelt Walburga Streun aus Waltersweier gefüllte Schuhkartons für bedürftige Kinder in Osteuropa, um ihnen an Weihnachten eine Freude zu machen und Hoffnung zu geben. Auch in diesem Jahr hofft sie wieder auf die Mithilfe der Bevölkerung.  
vor 5 Stunden
Museumsverein bat zur Zeitreise
Hochbetrieb herrschte bei strahlendem Herbstsonnenwetter am Wochenende bei der 30. Ausgabe des Durbacher Burefeschds. 30 Aussteller beim Buremärkt sorgten für reichlich Auswahl regionaler Produkte. Und es gab kaiserlichen und königlichen Besuch.   
vor 7 Stunden
Ökumenischer Kirchentag in Zell a. H.
Die katholische und die evangelische Kirchengemeinde Zell feierten gestern ihren ökumenischen Kirchentag. 50 Gruppen, Kreise und Angebote in der Stadt lockten viele Besucher an. Eine Prozession als gelebtes Zeichen des Glaubens führte durch die Straßen Zells. 
vor 7 Stunden
Familienfreundliches Konzept
Wetterglück, toller Reggaesound und ein passgenaues Angebot für Kinder am Nachmittag sorgten am Samstag im Bürgerpark und später im »Kessel« für Festivalstimmung. Dorthin ging es mit einem kleinen Reggae-Umzug durch die Innenstadt.  
vor 15 Stunden
Hohberger Notizen
Die Hohberger Notizen 218 bieten frischen Lesestoff über alles Wichtige aus dem vergangenen Jahr. Im Frühjahr erschienen, gibt es immer noch einige Exemplare im Bürgerbüro der Gemeinde. Also: zugreifen.
vor 16 Stunden
Stockfeldsee Altenheim
Der Stockfeldsee in Altenheim wird jetzt per Polizeiverordnung genauso geregelt wie andere auch - Hunde müssen an die Leine.
vor 19 Stunden
Organisatorinnen dieses Jahr sehr zufrieden
Mit dem Abschluss der fünften Auflage hat das Rammersweierer Ferienprogramm einen kleinen Meilenstein absolviert: 42 Veranstaltungen, rund 180 Teilnehmer – aus Sicht der Organisatorinnen lassen sich die Eckpunkte auch dieses Mal wieder gut sehen.  
vor 20 Stunden
Krönung beim Weinfest
Sophia Sester (21) aus Gengenbach-Reichenbach ist die neue Gengenbacher Weinprinzessin. Traditionell umrahmt die Krönung die Eröffnung des Wein- und Stadtfestes. Die Krone nahm sie von ihrer Vorgängerin Sara Vollmer entgegen.
vor 23 Stunden
Albrecht Haß hat Freude an Arbeit mit Holz
Das sogenannte »Maddehiesli« im Naturschutzgebiet »Unterwassermatten« wurde im Maßstab 1:16 vom Schreiner Albrecht Haß aus Höfen naturgetreu in vielen Stunden nachgebaut. Entstanden ist ein wahres Schmuckstück.   
14.09.2019
Nach zehn Jahren
Ein normales Rentnerdasein konnte sich der ehemalige Gemeindepfarrer Wilhelm von Ascheraden bisher nicht vorstellen. Jetzt möchte der Mitbegründer und Vorsitzende des Sozialen Netzwerks Ortenberg (Sono) kürzertreten und sich nicht mehr zur Wahl stellen. Vor dem Festakt zum zehnten Sono-Geburtstag...
14.09.2019
Offenburg
Die beste Bombe ist die, die keine ist! Das zeigte sich gestern eindrücklich beim Bombenalarm am »Kronenplatz«. Glücklicherweise entpuppte sich das vermeintlich scharfe Geschoss schnell als harmloses Industriebauteil. 
14.09.2019
Reha-Ziel heißt Lebensqualität
Die Winkelwaldklinik ist eine Fachklinik für onkologische Rehabilitation, geriatrische Rehabilitation, Kurz- und Langzeitpflege sowie Gesundheitsurlaub. Die Einrichtung hat mit Lars-Hendrik Nipken (Onkologie) und Samina L. Shah (Geriatrische Rehabilitation) nun zwei neue Chefärzte.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.