Leonore Fey war 25 Jahre aktiv

Lesepaten: Schwiegertochter übernimmt von Schwiegermama

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Juli 2019

Leonore Fey (rechts) ist froh, dass ihre Schwiegertochter Thekla die Projektleitung für die Lesepaten und Hausaufgabenhilfe von ihr übernommen hat. ©Stadt Offenburg

Generationenwechsel im Seniorenbüro: Thekla Fey übernimmt die Projektleitung für die Lese­paten für Schüler von ihrer Schwiegermutter Leonore Fey.

 Nach 25 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit im Seniorenbüro gibt Leonore Fey (86) den Stab an ihre Schwiegertochter Thekla­ weiter: Die 47-Jährige übernimmt die Projektleitung für die Lesepaten und die Hausaufgabenhilfe. Weitere Paten werden gesucht. 
»Das Seniorenbüro hat mich aufgefangen.« Leonore Fey strahlt. Im Frühjahr 1994 hat sie bei der Offenburger Einrichtung angefangen. Die langjährige Protokollführerin am Amts- und Landgericht suchte im Ruhestand nach einer neuen Aufgabe und fand sie in der Vermittlung und Koordination von Lesepaten an der Waldbachschule. Als ihr Mann Konrad 2002 völlig überraschend verstarb, war sie froh um die vielen Termine, die ihr Ablenkung und Halt gaben, heißt es einer Pressemitteilung der Stadt. 

Ihr Hauptaugenmerk galt der Leseförderung. Das Projekt begann auf Anfrage von Stefan Böhm, selbst Lehrer an der Waldbachschule, und entwickelte sich zu einer Erfolgsgeschichte. Wie viele Mädchen und Jungen in all den Jahren unterstützt wurden mit dem Ziel, Zeitung lesen zu können, kann Leonore Fey gar nicht sagen. Es waren eine ganze Menge. Sie hätten sich besonders angestrengt, weil sie wussten, dass sich die Paten ehrenamtlich um sie kümmern: »Das war ein Motivationsschub.« Die jungen Leute hätten Vertrauen gefasst, oft entstanden engere Beziehungen. »Es kommt sehr viel zurück«, weiß Leonore Fey. 

Ihre Schwiegertochter Thekla will das Bestehende jetzt fortführen. Und damit auch ein Zeichen setzen, dass sich Jüngere einbringen können. Zusammen mit ihrer Ansprechpartnerin Katrin Knoth von der Förderschule im Schulzentrum Nord-West will Thekla Fey das Projekt am Laufen halten und ausbauen: Inzwischen ist die Georg-Monsch-Schule auf das Seniorenbüro zugekommen und hat angefragt, ob auch ihre Schüler in den Genuss der Förderung kommen können. »Das wird meine erste Hauptaufgabe sein, weitere Ehrenamtliche zu finden«, so die Verwaltungsangestellte, die in der Stadtbibliothek arbeitet und bereits im Museum und der Bibliothek Erfahrung im bürgerschaftlichen Engagement gesammelt hat. 

- Anzeige -

Geduld und Liebe

Ab September soll es losgehen, Was Lesepaten mitzubringen haben? »Geduld«, sagt Thekla Fey und lacht. Liebe zu Kindern und Lust, mit ihnen zu arbeiten. Ein professioneller Hintergrund sei nicht erforderlich. Der Zeitaufwand sei überschaubar, ein bis zwei Schulstunden pro Woche. 

Ihre Schwiegermutter wirbt geradezu für die Tätigkeit: Sie habe zuvorkommende und nette Schüler kennengelernt, die höflich seien und die Türe aufmachten: »Ich habe noch nie schlechte Erfahrung gemacht.« Und wenn man verfolgen könne, wie die jungen Leute Fortschritte machten: »Das ist unglaublich befriedigend.«
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 36 Minuten
Hundeleckerlis für guten Zweck
Die beiden Zell-Weierbacher Schülerinnen Mia Geiler und Sophia Zentner überlegten sich, wie sie die Tierherberge Offenburg unterstützen können. Heraus kam eine Backaktion samt Flohmarkt.
vor 1 Stunde
Gebiet Ortsmitte II festgelegt
Der Gemeinderat Ohlsbach hat das Sanierungsgebiet „Ortsmitte II“ festgelegt. Dabei hofft er auf Rückenwind aus Freiburg mit . „Das Regierungspräsidium spricht von einer erfolgreichen Sanierung der Ortsmitte I“, blickt Bürgermeister Bernd Bruder voraus.
vor 4 Stunden
Förderung vom Land
Offenburg gehört zur Modellregion für „Klima mobil“. Das Land unterstützt dabei neue Wege beim Klimaschutz im Verkehr, um das Mobilitätsverhalten der Bürger zu verändern. 
vor 4 Stunden
Kurzurlaub in der Ortenau
Tourismusminister Guido Wolf verbrachte ein paar Tage in der Ortenau, schwerpunktmäßig in Durbach. Von Heinrich Männle erfuhr er viel über Anbau, Steillagen und die Notwendigkeit der Förderung.
vor 7 Stunden
Initiator stellt ihn vor
Am Baggersee gibt es seit fünf Jahren einen Poesiepfad. Initiatior Dieter Wurth erklärt, wann der beste Zeitpunkt ist, um dort zu flanieren und sich von den Texten inspirieren zu lassen.
vor 8 Stunden
Prozess vor Amtsgericht
Ein 30-jähriger Afghane hat im April zwei Offenburger mit einer Schusswaffe bedroht und musste sich jetzt vor dem Amtsgericht verantworten. Während der Taten war der Mann betrunken – ein SEK-Team musste ihn überwältigen.
vor 10 Stunden
Neue OT-Serie
Start der OT-Sommerserie „Mein Corona-Projekt“ (1): Thomas und Stefani Kuderer haben sich endlich ihren Traum vom eigenen Pool erfüllt und ein eigenes kleines „Bühler Strandgut“ erschaffen. 
vor 12 Stunden
Senior-Chefin feierte 90. Geburtstag
Die Senior-Chefin vom Biberacher „Kreuz“ feierte den 90. Geburtstag und arbeitet noch täglich in der Küche des Gasthauses – weil ihr sonst langweilig wäre. Auch für ein langes Leben weiß sie viele Rezepte.
vor 12 Stunden
Der Harmersbacher
Derzeit gibt es bei den Menschen nur ein Topthema. Nein, es ist nicht Corona.
vor 20 Stunden
Neuried - Ichenheim
In Ichenheim können Interessierte den Pferdeführerschein Umgang, den Kutschenführerschein und das Fahrabzeichen sowie das Longierabzeichen ablegen. Spannend auch für Eltern reitender Kinder.
vor 20 Stunden
Winzer in Wassernot
Trockenheit und Tropenhitze macht nicht nur den Durbacher Winzern derzeit zu schaffen. Seit Tagen rollen wieder die Wassertransporte durchs Dorf, um die komplett ausgetrockneten Rebstöcke zu retten. Durbach selbst führt ab der Gemarkung Ebersweier kein Wasser mehr. 
vor 21 Stunden
Hohberg - Niederschopfheim
Die CDU Hohberg bot den 20 Kindern im Ferienprogramm eine Menge Spaß und Informationen im Niederschopfheimer Wald. Auf der Suche nach Fuchs, Reh und Bisam.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...