Offenburg

Lesesommer: Monika Röschmann stellt Dialektbuch vor

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. August 2017

©Ulrich Marx

Am Montag, 7. August, startet der Offenburger Lesesommer. Bis Freitag lesen jeden Abend fünf Freiwillige im alten Kapuzinerkloster aus ihrem Lieblingsbuch vor. Der Eintritt ist wie immer frei. Wir stellen von jedem Abend einen Vorleser vor. Am Mittwoch liest Monika Röschmann (65).
 

Monika Röschmann war sofort hin und weg: »Ich bin zwar jünger, aber bei den Erzählungen von Ludwig Hillenbrand fühlte ich mich sofort in die eigene Kindheit zurückversetzt.« Nach der Lesung beim »Z’ Licht geh’n« beim Vogt auf Mühlstein hat sie das Büchlein »E Kindheit im Dorf« sofort gekauft. »Seitdem habe ich viel daraus gelesen und auch vorgelesen«, verrät die 65-Jährige.

Dabei hat sie festgestellt: »Die Geschichten kommen super an.« Was lag also näher, als sich genau mit diesem Werk für den Dialektabend zu bewerben, nachdem die Geschichten beim Turnverein und im Freundeskreis begeistert aufgenommen worden waren?

Röschmann liebt den hiesigen Dialekt, deshalb engagiert sie sich in der Muettersproch-Gsellschaft als Kassiererin. Und sie kann ihn problemlos lesen, was keine Selbstverständlichkeit ist: »Es ist schon knifflig, weil es für den alemannischen Dialekt keine einheitliche Form gibt«, sagt sie. Man selbst würde vielleicht noch ein »e« sprechen, aber zwei Kilometer weiter heißt es bereits »i«. Aber sie liest eben viel und schreibt auch selbst Geschichten und Gedichte im hiesigen Dialekt – mal für einen Geburtstag oder auch für eine Vernissage.

- Anzeige -

Wie auch immer, um zusätzliche Sicherheit zu gewinnen, wird sie ihren Vortrag natürlich vorbereiten. Auch die Zeit muss schließlich noch gestoppt werden. Aus der Fülle der lustigen, aber auch traurigen Erzählungen wird sie vermutlich die herausgreifen, bei der es um das Heumachen geht: Dafür sind die Fessenbacher damals über die Kinzig gegangen. »Das passt auch richtig gut in die Jahreszeit.« Aber das will sie sich noch offen halten, denn es gibt schließlich noch viele weitere tolle Geschichten in ihrem Lieblingsbuch.

Erste Zuhörer bei der heimischen Probe werden ihre Mutter und ihr Mann sein. Der stammt zwar nicht von hier, »aber er versteht mich gut«. Nur sprechen kann er den Dialekt halt nicht.
Umgekehrt freut auch sie sich auf die anderen Beiträge am Mittwoch: Elsässer-Ditsch, Bayerisch, Schwäbisch und Moselfränkisch stehen noch auf dem Programm.

HINWEIS: Am Montag stellen wir Maxi Gade und das von ihr ausgewählte Buch vor.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Wollen den Ausbau der Fernwärme in Offenburg vorantreiben (von links): Stefan Böhler (Projektleiter WVO), Rainer Lindenmeier (Geschäftsführer Wohnbau Offenburg) und Johannes May (Leiter Technik Wohnbau).
vor 1 Stunde
269 Wohnungen auf Fernwärme umgestellt
Für die Wohnbau und die Stadtbau Offenburg ist es ein großer Schritt in Richtung klimafreundliche Zukunft: Erstmals werden Bestandswohnungen der Wohnbau auf Fernwärme umgestellt. Laut Stadtverwaltung handelt es sich um 269 Wohnungen. Und dabei soll es nicht bleiben.
Falls die Landesgartenschau kommt, soll aus dem Karl-Heitz-Stadion ein Bewegungs-, Mehrgenerationen- und Wasserpark werden.
vor 5 Stunden
Offenburg
Wenn Offenburg den Zuschlag für die Landesgartenschau 2032 oder 2034 erhält, soll aus dem Karl-Heitz-Stadion ein Wasserpark an der Kinzig werden. Der OFV bekäme dann ein neues Stadion. Der Standort ist nun gefunden.
vor 8 Stunden
16 Teams werden erwartet
Der 19. »Spätlese-Cup« für Volleyball-Freizeitmannschaften wird traditionsgemäß am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, von 10 bis 18 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Zell-Weierbach von der VSG Fessenbach veranstaltet Erwartet werden wieder 16 Mannschaften aus der Ortenau sowie aus Nord- und...
vor 8 Stunden
Sänger der Region wirken mit
Rund 500 Sänger probten am Sonntag in der evangelischen Auferstehungskirche erstmals für das Chormusical Martin Luther King. Am 11. Januar 2020 wird das Stück vom Leben und Wirken des schwarzen amerikanischen Bürgerrechtlers in der Baden-Arena aufgeführt. Neben professionellen Musical-Solisten...
vor 8 Stunden
Nando Rizzo beim Doppelkonzert
Von Eros Ramazotti bis zu Deep Purple: Gleich zwei Mal sorgte der italienische Rockmusiker Nando Rizzo am Wochenende für rockige Stimmung. Er spielte beim Open-Air beim Offenburger Musikverein auf dem Flugplatzgelände und im Weingut Freiherr von Neveu. Der Rockmusiker ist aktiver Förderer der...
vor 8 Stunden
Jahresrechnung und aktuelle Zwischenbilanz
Auch in diesem Jahr scheint die Welt für die Stadt Zell finanziell in bester Ordnung. So zumindest die Zwischenbilanz von Rechnungsamtsleiter Klaus Kammerer. Durch rückläufige Zuweisungen und höhere Umlagen dürfte sich das aber bald ändern.
vor 8 Stunden
Zeitschrift feiert 25. Geburtstag
Die Zeitschrift »Lisa« hat allen Grund zum Feiern. Im September wird das Magazin aus dem Hause Burda 25 Jahre alt. Aus diesem Anlass gab es im Europa-Park in Rust bei einem Charity-Ereignis eine XXL-Geburtstags­torte für einen guten Zweck.   
vor 8 Stunden
Jugendbüro und Mehrgenerationenhaus
Am Freitag, 20. September, findet anlässlich des Weltkindertags eine Vernissage der Kinder-AG im Jugendbüro und Mehrgenerationenhaus Offenburg statt.
vor 8 Stunden
Gemeinderat Zell a. H.
Unterharmersbachs neuer Ortsvorsteher Ludwig Schütze ist seit Montag nun auch offiziell in Amt und Würden. 
vor 16 Stunden
Apfelfest in Bohlsbach
In Bohlsbach wurde am Sonntag auf dem Dorfplatz wieder ein Apfelfest gefeiert. Es ist bereits die dritte Auflage.
vor 17 Stunden
In Schutterwald
Die Vogesenstraße in Schutterwald war am Wochenende wieder ein Treffpunkt für Jung und Alt. Die Feuerwehr hatte zu den Brandschutztagen ans Rettungszentrum eingeladen – und eine Mischung aus guter Unterhaltung und Informativem geboten.
vor 17 Stunden
Knapp 1000 Schüler machen mit
Auch dieses Jahr heißt es in Offenburg »Badenova bewegt«. Knapp 1000 Schüler dürfen sich am Freitag an 20 Sportstationen ausprobieren. Diesmal ist unter anderem das Kampfsportzentrum Offenburg dabei – und es sind auch wieder ungewöhnliche Sportarten im Angebot.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -