Neuried - Altenheim

Licht und Schatten in der Kirche

Autor: 
Dieter Fink
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
02. Dezember 2019

Effekte mit Licht, Schatten und Halbdunkel bei der Vernissage. ©Dieter Fink

Zur Vernissage der elften Kunstausstellung in der Friedenskirche des Arbeitskreises Kultur in der Kirche begrüßte Sabine Lingner eine große Anzahl Besucher sowie Künstlerinnen und Künstlern und die Männer des „Chorus Delicti“.

Die Ausstellung des Arbeitskreises präsentiert Malereien, Fotografien, dreidimensionale Werke aus Ton, Holz, Naturmaterialien und aus Pappmasche – jedes Jahr mit neuem Thema. Diesmal: Licht und Schatten. In der Kunst, besonders in der Malerei, ist das Thema Licht und damit auch Schatten eine unendliche Geschichte in der gesamten Kunst, sagte Sabine Lingner am Mittwoch. Die moderne abstrakte Malerei kennt helle und abstrakte Farbtöne zur Kontrastierung und alle Abstufungen zwischen Weiß und Schwarz. So entstehen Kontraste, das beweisen die abstrakten Werke beim Altar.

Fiktive Reise

Dann lud Sabine Lingner zu einer fiktiven Reise eine ihrer Fantasie entsprungenen Tagesablauf in dem einem in mangelhaften Variationen Licht und Schatten begegnen. 
Das Gesetz der Polarität besage, dass alles in der Welt zwei Pole habe und diese auch brauche. Um im Gleichgewicht zu bleiben. Das gelte für unser Leben genauso wie die Kunst. So auch für das Thema der Ausstellung Licht und Schatten, das eine gebe es nicht ohne das andere. 

- Anzeige -

Diese Dualität sei bei einigen Exponaten der Ausstellung deutlich sichtbar. Hier etwa ein Wolf über den sich Tierschützer und Umweltfreunde freuen, während sich die Freude bei Schäfern, deren Lämmer gerissen werden, in Grenzen hält. Eine großformatige Fotografie verströmt das innere und äußerliche Leuchten einer jungen Frau aber auf der anderen Seite ihres Gesichts liegt ein Schatten. Dualismus das sei aber auch der immer währende Konflikt zwischen den zentralen, bipolaren Begriffe gut und böse und die daraus resultierende falsche und richtige Handlungsweise. 

Dadurch erst ließen sich Tugenden wie Mitgefühl, Hilfsbereitschaft oder Bescheidenheit definieren. Um seelische Balance und ausgleichende Energie zu erreichen müsse man sich mit dem Schatten anfreunden. Sabine Lingner lud zum Schluss zum Rundgang durch die Ausstellung und zu einem kleinen Umtrunk ein dankte den Sängern vom „Chorus Delicti“, die mit ihrem schönen Gesang den Abend im Kirchenraum erleuchteten.

Marianne Dörflinger dankte ihnen ebenfalls und überreichte ein kleines Geschenk. Danach wies Sabine Lingner noch auf Weihnachtskonzert am 26. Dezember in der Friedenskirche mit dem „Trios Geiz“ hin, das um 18 Uhr beginnt. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 12 Minuten
Offenburg
Auf dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände in Offenburg hat ein Container gebrannt. Die Feuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen an und konnte Herr der Lage werden. Im Container befand sich Isoliermaterial.
vor 17 Minuten
Bei Turbo-Schmückern nachgefragt
Für die einen ist es die vorweihnachtliche Freude, für die anderen Energieverbrauch. Wir haben engagierte Weihnachtsschmücker nach ihrer Motivation gefragt, und wie die Leute auf ihre Dekorationen reagieren.
vor 1 Stunde
Bündelung von Bauvorhaben
Die Verwaltung will mit einem Sammelverfahren für Bauvorhaben auf kleinen Flächen mit geringer Komplexität ein Programm auflegen, das Vorhaben bündelt. Einmal im Jahr soll dann eine gebündelte Vorlage zum Bebauungsplan-Änderungsverfahren vorbereitet werden.
vor 2 Stunden
Bürgerschaftliches Engagement
Die kleine Bücherei im Bühler Dorfzentrum: Bei einem geplanten öffentlichen Bücherregal in Bühl kommt bürgerschaftliches Engagement zum Tragen.
vor 3 Stunden
Vortrag beim Marketing-Club
Der Kommunikationstrainer Paul Baumgartner war beim Marketing-Club Ortenau/Offenburg zu Gast. Er sagt: „Ohne Begeisterung und Wahnsinn wäre noch nie etwas Großes entstanden.“ 
vor 5 Stunden
Umjubeltes Jahreskonzert in Berghaupten
Berghauptens Bürgermeister Philipp Clever brachte es zum Schluss mit der Feststellung auf einen Nenner: „Ihr habt wieder Maßstäbe gesetzt“. Rund 450 Zuhörer in der Schlosswaldhalle dürften seiner Meinung gewesen sein. Das Jahreskonzert des Blasorchesters Berghaupten wurde für alle Beteiligten zu...
vor 5 Stunden
Vortrag zur Besiedlung in Ebersweier
Der Verein „Heimatgeschichte“ aus Ebersweier hat sich mit dem Steinbruch im Hardtwald beschäftigt. Hans Haffner führte in seine interessante Geschichte ein.  
vor 5 Stunden
Premiere des Gesangsquartett
Der Seniorennachmittag in der Adventszeit ist in Bühl gesetzt, seit 16 Jahren laden der Gesangverein und die Ortsverwaltung zu dieser Veranstaltung ein. Auch dieses Mal waren die Reihen im Hallenanbau dicht besetzt.   
vor 5 Stunden
Seniorenwerk Herz Jesu
Zur Adventsfeier des Seniorenwerks der Pfarrei Herz Jesu Rammersweier  hatten sich zahlreiche Besucher im Gemeindehaus eingefunden. Die vom Leitungsteam mit Edgar Schöllhorn, Ria Lehmann und Maria Hugle gestaltete Feier stand unter dem Thema „Dort und hier – andernorts“ und wurde von Viola Jochum...
vor 5 Stunden
Adventsskonzert Chorwerk Ohlsbach
So mancher sieht einen Freitag, den 13., kritisch, aber für das Chorwerk Ohlsbach hat sich die Wahl dieses Datums als Glücksgriff erwiesen. Das Adventskonzert im Kulturzentrum Zipfelhusen Ohlsbach übertraf alle Erwartungen der Chorwerker.
vor 5 Stunden
Benefizkonzert in Oberharmersbach
Gleich zweimal bescherte die Schutterwälder Gospel-Formation „Swinging Spirit“ die Oberharmersbacher. Dem emotionalen Konzert-Erlebnis in der Pfarrkirche St. Gallus am zweiten Adventsssonntag folgte die Spende an das örtliche „Soziale Netzwerk“. 1305 Euro stehen dem Verein für dessen gemeinnützige...
vor 5 Stunden
Aktion auf dem Bauernmarkt Gengenbach
Sechs Landwirte demonstrierten am Samstagvormittag auf dem Gengenbacher Bauernmarkt für den Volksantrag „Gemeinsam unsere Umwelt schützen Baden-Württemberg“. Sie sind es leid, dass die Landwirtschaft als Alleinschuldige für Natur- und Artenschutz herhalten muss. 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • a2 Metallbau Armbruster sucht Verstärkung im Team.
    12.12.2019
    Metallbauer und Projektleiter
    a2 Metallbau Armbruster in Oberwolfach gilt als Experte rund um Metall- und Edelstahlverarbeitung. Das Familienunternehmen hat sich mit seinen individuellen Lösungen im Schlosserhandwerk weit über das Wolf- und Kinzigtal einen breiten Kundenstamm erarbeitet. Die Metallspezialisten suchen...
  • 11.12.2019
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.