Große Angebotsvielfalt

Lichterglanz beim Fessenbacher Weihnachtsmarkt

Von Ursula Haß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Dezember 2023
Die Kita-Kinder eröffneten den Fessenbacher Weihnachtsmarkt mit ihrem schönen Nikolaus-Singspiel.

Die Kita-Kinder eröffneten den Fessenbacher Weihnachtsmarkt mit ihrem schönen Nikolaus-Singspiel. ©Ursula Haß

Der Fessenbacher Weihnachtsmarkt war mit vielen schönen Ständen eine Augenweide. Begeistert waren die Besucher auch vom Auftritt der Kita-Kinder

Von Hirschgeweihen bis zu Alpaka-Seifen, von Speck bis zu Eiern und selbstgemachten Nudeln, von Adventskränzen und Keramiknikoläusen bis zu Schmuck, Kerzen und Kerzenhaltern und Südtiroler Engeln reichte am Freitag das vielseitige Angebot beim Fessenbacher Weihnachtsmarkt. Mit Popcornverkauf, Glühweinständen, Waffeln, Grillwürsten und sonstigen Leckereien war auch das kulinarische Angebot gut vertreten.

Zum zweiten Mal fand der Weihnachtsmarkt an der Alten WG statt. Der ausrichtende Heimatverein mit der Untergruppe Alte WG sorgte dabei für eine schöne weihnachtliche Atmosphäre mit viel Lichterglanz. Der Mannschaft um Markus Litterst, Stephan Seitz, Tobias Jogerst und vielen anderen Helfern kann wieder ein dickes Lob gezollt werden, denn sowohl das kulinarische Angebot als auch die Stände der Marktbeschicker kamen sehr gut an.

„Wihnachts­bloser“ spielen

Mit weihnachtlicher Musik umrahmten die „Wihnachts­bloser“ den Markt, den zunächst die Kita-Kinder mit einem Singspiel eröffneten. Dicht umringt waren die Kinder schon zu Beginn von vielen Besuchern, die nach der Aufführung dann zu einen Bummel über den Weihnachtsmarkt ansetzten und gleich gegenüber den Stand der Kolpingfamilie entdeckten, wo Adventskränze für den guten zweck verkauft wurden. Auch das Haus Fichtenhalde war mit einem großen Stand vertreten, wobei sowohl Handwerkliches, aber auch Kulinarisches angeboten wurde.

- Anzeige -

Entlang der Winzerstraße hatten auch einige Bürger wieder schöne Stände aufgebaut, so beispielsweise Familie Kornmeier aus dem Albersbach, die mit Speck und verschiedenen Salatsoßen aufwartete und zum ersten Mal dabei war.

Weihnachtsstimmung

Clemens Litterst war als alter Bekannter des Bauern- und Weihnachtsmarkts wieder mit Schnaps und Branntwein, neben einem neuen Standbetreiber mit echten Hirschgeweihen, gut aufgestellt. Im adventlichen Lichterglanz sorgten die Weihnachtsdeko-Stände für Weihnachtsstimmung. Auch selbstgebackenes Brot war zu erwerben. Die Alpakafarm aus der Wann verkaufte dort ihre Seifen, die aus der Alpakawolle hergestellt werden.

Derweil waren in der Bastelecke des Fessenbacher Kindertreffs mit Jutta Hugle die begeisterten Kinder am Werkeln. Ihr Ehemann Josef Hugle hatte auch einen schönen Stand direkt neben dem Stand der Bergwacht aufgebaut, die den Kalender zu ihrem 100-jährigen Bestehen verkauften.

Auch an der Alten WG tummelten sich die Verkäufer mit vielen schönen Artikeln. So waren auch wunderschöne Pinienzapfen weihnachtlich mit Südtiroler Engeln geschmückt, zu entdecken. Erstmals boten die Kolping-Jugendlichen alten Weihnachtsschmuck an. Sowohl der Förderverein der Kita und Schule als auch die Feuerwehr und viele andere hatten beim stark nachgefragten Angebot an Speisen und Getränken jede Menge zu tun.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Der Seniorenbeirat Offenburg traf sich erstmals in den Tagespflegeräumen des Haus Advita. Auch eine Führung stand auf dem Programm.
gerade eben
Offenburg
Der Seniorenbeirat Offenburg tagte am Mittwoch im Advita-Haus. Nach einer Führung kamen mehrere Themen auf den Tisch.
Beim "Badischen Hof" stehen Veränderungen an.
vor 1 Minute
Veränderungen stehen an
Die Gastronomie in der Spitalstraße in Offenburg steht vor der Veränderung: Seit Ende 2023 hat die Kultkneipe "Altstadt" geschlossen. Auch der Besitzer des "Badischen Hofs" hat Pläne mit seinem Traditionslokal.
Ivan und seine Mutter Olena Vitovetz sind vor dem Krieg in der Ukraine geflüchtet. Beide haben Musik im Blut. 
vor 2 Stunden
Geflüchtet
Die ukrainische Familie Vitovetz ist vor dem Krieg geflüchtet und lebt nun in Unterharmersbach. Sohn Ivan war in seiner Heimat ein bekannter Sänger. Am Samstag trittt er im Kulturzentrum auf.
Der Chorraum der Griesheimer Pfarrkirche gleicht noch einer Baustelle.
vor 3 Stunden
Kirche in neuem Glanz
540.000 Euro hat die Sanierung der Griesheimer Kirche mit Reparatur der beschädigten Decke gekostet. Man ist optimistisch, Ostern wieder in der Pfarrkirche feiern zu können.
Trommeln selbst bauen und später darauf spielen war eines der Angebote im Rahmen der Offenburger Schultheatertage an der Zell-Weierbacher Weingartenschule. 
vor 5 Stunden
Projekt an Weingartenschule
An der Weingartenschule Zell-Weierbach gab es im Zuge der Offenburger Schul-Theatertage drei Kurse. Ein Kurs entführte die Kinder in die Welt des Rhythmus. Doch zuvor bauten die Kinder die Instrumente.
Der CDU-Ortsverband Zunsweier wählte die zwölf Kandidatinnen und Kandidaten, die bei der Kommunalwahl für den Ortschaftsrat antreten wollen.
vor 5 Stunden
Nominierungsversammlung
Zwölf Sitze und zwölf Kandidaten: Mit einer vollen Liste tritt der Ortsverband Zunsweier der CDU bei der Ortschaftsratswahl im Juni an.
Bei dem Unfall wurden drei Menschen leicht verletzt.
vor 8 Stunden
Appenweier
Ein Mann hat auf der A5 bei Appenweier unter Alkoholeinfluss am Sonntag einen Unfall verursacht. Die A5 wurde deshalb zirka eine Stunde vollgesperrt.
Im Zuge der LGS soll der Kinzigpark entstehen. 
vor 8 Stunden
Am Dienstag in der Hochschule
Der anstehende Planungswettbewerb ist der nächste große Schritt auf dem Weg zur Landesgartenschau 2032 in Offenburg. Darüber und über weitere Details berichtet die Stadt bei einer Infoveranstaltung am Dienstag.
Märchenerzählerin Katrin Bamberg nahm beim Altenwerk Nordrach rund 30 ältere Menschen mit ins Land der Fantasie.
vor 9 Stunden
Eine Reise in die Kindheit
Der zweite Seniorennachmittag im Bürgerhaus Nordrach stand ganz im Zeichen der Märchen. Annähernd 30 Seniorinnen und Senioren ließen sich von der Märchenerzählerin Katrin Bamberg in ihre Kindheit zurückversetzen.
Haben die Lebensgeschichte Gertrud von Ortenbergs als Bilderbuch auf den Weg gebracht (von links): Autor und Initiator Wilhelm Freiherr von Ascheraden, Illustrator Jürgen Alber und Markus Vollmer, Bürgermeister und Vorsitzender des Stiftungsrats.
vor 11 Stunden
Ab sofort zu haben
Wilhelm von Ascheraden zeichnet das Leben Gertrud von Ortenbergs für Kinder ab der zweiten Klasse nach. Mit Jürgen Alber wurde ein passender Künstler und Illustrator gefunden. Es ist das neueste Projekt der Bürgerstiftung Ortenberg.
Das Feuerbach Quartett gibt ein Konzert in der evangelischen Kirche Gengenbach.
vor 13 Stunden
Kammermusik neu definiert
Das „Feuerbach Quartett“ bietet am Samstag, 9. März, 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) in der evangelischen Kirche Gengenbach ein außergewöhnliches Konzert, heißt es in der Ankündigung.
Urmel kommt aus dem Ei nach Zell – als Puppentheater.
vor 13 Stunden
Puppenparade Ortenau
Die Puppenparade macht dieses Jahr wieder Station in Zell a. H. und präsentiert am Freitag, 8. März, „Urmel schlüpft aus dem Ei“, im Kulturzentrum. Los geht’s um 15 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Von Fliesen, Türen, Bodenbelägen und Garagentoren bis hin zu Werkzeug, Maschinen, Arbeitskleidung und vieles mehr erstreckt sich das Sortiment des Baustoffhändlers Maier + Kaufmann in Steinach.
    20.02.2024
    Maier + Kaufmann ist an vier Standorten präsent
    Seit über 90 Jahren ist Maier + Kaufmann für Privat- und Gewerbekunden der erste Ansprechpartner in der Region, wenn es ums Bauen, Renovieren und Modernisieren geht.
  • Wer in toller Gesellschaft Tanzen lernen will, ist im Tanzstudio DanceInLine an der richtigen Adresse.  
    10.02.2024
    Tanzstudio DanceInLine Offenburg erweitert das Kursangebot
    Die Freude an Tanz und Bewegung kennt kein Alter. Das weiß Julia Radtke. Deshalb bietet sie in ihrer Tanzschule DanceInLine in Offenburg Kurse für Junge und jung Gebliebene an. Zum neuen Jahr ist das Angebot enorm erweitert worden: Die Kurse starten bald!
  • Das Team von Headhunter-Swiss mit Standort in Lahr (von links): Geschäftsführer Nikodemus Schmidt, Personalassistentin Karolina Krupa und Personalberater Maximilian Farhand. 
    05.02.2024
    Headhunter-Swiss Lahr rekrutiert und vermittelt Mitarbeiter
    Recruiter bringen Unternehmen und Mitarbeiter zusammen. Headhunter-Swiss geht da einen gehörigen Schritt weiter, verbindet über Staatsgrenzen hinweg und begleiten die Interessierten auf ihrem Weg in den Alpenstaat.
  • Das Team der "Fussart"-Manufaktur (von links): Steffen Martini, die Gründer Simon Allgeier und Johannes Trautmann, Tanja Wurtz sowie Tanja Trautmann. Die Herstellung individueller Einlagen und orthopädischer Schuhe erfordert geschickte Handarbeit. Gleichzeitig kommen moderne Technologien für die präzise Fertigung und Anpassung zum Einsatz.
    30.01.2024
    "Fussart": Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Finesse
    Die inhabergeführte Manufaktur "Fussart" bietet Orthopädieschuhtechnik mit handwerklicher Professionalität. In den großzügigen Räumlichkeiten werden die Füße umfassend analysiert. Denn jeder Fuß ist individuell.