»Shuffle, Drehung – mit Musik!«

Line Dance Friends bringen bei Country-Abend alle zum Tanzen

Autor: 
Dieter Fink
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2018

(Bild 1/2) Die »Pete Stone Band« aus Stuttgart spielte die ganze Palette der Countrymusik von Bluegrass bis zu New Country, vermengt mit Southern Rock und Rockability ohne elektronische »Helfer«. ©Dieter Fink

Mit ihrem Country-Abend in der Langenrothalle haben die Line Dance Friends Neuried viele Neulinge in den amerikanischen Gruppentanz eingeweiht und sie mit dem Westernfeeling infiziert. Nach zwei Workshops wollten die Teilnehmer gar nicht mehr aufhören, zu tanzen.

Der Country-Abend in der Langenrothalle, zu der die Line Dance Friends Neuried eingeladen hatten, war am Samstagabend ein voller Erfolg.

Vorsitzende Sonja Roth konnte in der nach Westernart dekorierten Halle zahlreiche Gruppen aus Württemberg und Baden begrüßen. Ihr besonderer Gruß galt aber der »Pete Stone Band« aus Stuttgart, die tolle Country- und Westernmusik boten. Die Band spielte die ganze Palette der Countrymusik von Bluegrass bis hin zu New Country, vermengt mit etwas Southern Rock und gelegentlichen Rockabilly-Stücken, immer authentisch und ohne elektronische »Helferchen«.

Ein stilechter Saloon und Westernverkaufsstände sorgten für die richtige Atmosphäre. Es begannen die Kinder, die zu »Cotton Eye Joe« mit Steckenpferden auf die Bühne geritten kamen. Es war eine tolle Stimmung in der Halle. Gedränge herrschte vor allem beim Tanzworkshop, zu dem Sonja Roth ausdrücklich auch Bürgermeister Jochen Fischer bat. Und so versuchten sich Anfänger gemeinsam mit erfahrenen Line-Dancern an »rechter Shuffle, linker Shuffle, rechts drehen, links drehen, stampfen«.

In zwei Reihen getanzt

- Anzeige -

Dann war die Tanzfläche wieder frei für das Publikum, als die Band Country-klassiker anstimmte. Danach wurde zum zweiten Workshop aufgerufen. »Es ist ein Linkstanz und die Drehung könnt ihr ja schon«, ermunterte Roth. »Rechts, links, Gewichtsverlagerung – und mit Musik!«, gab sie den Einsatz für die »Pete Stone Band«.

Der Tanz gefiel allen so gut, dass sie ihn noch einmal tanzen wollten. Diesmal wurde in zwei sich gegenüberstehenden Reihen getanzt. Line-Dance kann aber auch in Kreisform oder als Paartanz getanzt werden. An dem Abend konnte man viele verschiedene Versionen beobachten.

Mitglieder der Gäste-Gruppen zeigten ihr Können und andere stiegen mit ein. Wer eine Pause brauchte, konnte sich im Saloon stärken oder sich an den Westernständen im Foyer mit neuen Stiefeln oder einem Hut ausstatten. »Line-Dance ist Leidenschaft und macht viel Spaß« – daran dürfte nach diesem Abend kein Zweifel mehr bestehen.

www.linedancefriends.de

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 14 Stunden
    Biberach
    Mit zwei Kandidaten tritt die Alternative für Deutschland (AfD) am 26. Mai bei den Gemeinderatswahlen in Biberach an.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Minuten
Nachfolgerin von Roland Weygold
Annette Tafler aus Lahr-Reichenbach ist ab Juni die neue Dirigentin der Trachtenkapelle Nordrach. Ab Juni übernimmt sie die musikalische Leitung.
vor 1 Stunde
Fördermittel
Große Freude herrschte bei den Kindern des Waldorf-Kindergartens in Strohbach. Das wöchentliche Bewegungsangebot mit dem Turnverein Gengenbach (TVG) wurde von der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg ausgezeichnet und gefördert. 
vor 3 Stunden
Kommunalwahl 2019
Rund 9150 Gengenbacher sind aufgerufen, am Sonntag, 26. Mai, den Gemeinderat sowie für die Ortsteile Bermersbach, Reichenbach und Schwaibach den Ortschaftsrat zu wählen.
vor 3 Stunden
Offenburg
Wem gehört das Fahrrad, das mutmaßlich drei Jugendliche am Donnerstag in Offenburg demoliert haben? Die Polizei ist auf der Suche nach dem Besitzer oder Zeugen. Die Tatverdächtigen sind dagegen bereits ermittelt.
vor 4 Stunden
Gemeidnerat
Der Ortenberger Gemeinderat fasste den Grundsatzbeschluss zur Detailplanung zur Ortskernerneuerung. Ab Juli wird die Hauptstraße südlich vom Krone-Kreisel saniert, und 2020 geht es an die eigentliche Dorfmitte. 
vor 14 Stunden
Hansjakob-Schule Offenburg
Schüler der Hansjakob-Schule Offenburg machen ein Praktikum beim Reiterverein Offenburg. Sie lernen selbstständig zu arbeiten, füttern die Pferde. Auch das Stallausmisten gehört dazu. Das Offenburger Tageblatt hat sie an einem Vormittag begleitet.
vor 14 Stunden
FBG Oberharmersbach: 2019 wird wohl schwierig
Den Oberharmersbacher Waldbesitzern steht wohl ein schwieriges Jahr bevor. In der Jahresversammlung der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) war nicht nur der fallende Holzpreis ein Thema, sondern auch die Folgen der Trockenheit 2018 und mögliche weitere Kalamitäten durch die Unberechenbarkeit des...
vor 14 Stunden
Wahlkreis Haslach-Zell
Martin Teufel, Sybille Nock und Stefan Stehle aus Zell bewerben sich für das Bündnis 90/Die Grünen um ein Kreistagsmandat im Wahlkreis Haslach-Zell.  
vor 14 Stunden
Bilanz
Die Durbacher Bürgerstiftung ist gut aufgestellt: Bei der Stifterversammlung zog sie Bilanz über ihre ersten anderthalb Jahre.
vor 14 Stunden
Brunnenfest
Mit einem zweiten Traktor können die Heimatfreunde in Zunsweier nun zu ihren Arbeitseinsätzen starten. Ein »Eicher« erleichtert ab sofort die Anfahrt zu den teilweise unwegsamen Orten, an denen gereinigt, gewartet oder repariert wird.
vor 14 Stunden
Geschichtlicher Bogen
In Fessenbach wurde das neue Heimatbuch vorgestellt. Maria Litterst und Gustav Hugle waren als Zeitzeugen dabei, die von ihrem Wissen und Erlebten aus der Nazizeit, den Nachkriegs- und späteren Jahren berichteten.
vor 22 Stunden
Krügers Wochenschau
Wahlen sind für einen Demokraten natürlich Pflicht. Dennoch mag ich sie nicht - das hängt mit meinem seltsamen Beruf zusammen.