Gründungsmitglieder kamen

Lions Club Offenburg Simplicius feiert 20-jähriges Bestehen

Autor: 
Regina Heilig
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Oktober 2018

©Dietmar Mahler

Mit zahlreichen Gästen feierten die Mitglieder des Lions Clubs Offenburg Simplicius ihr 20-jähriges Bestehen. Eine Delegation des Partnerclubs Lons Ledonis war ebenso angereist wie ehemalige Mitglieder.

Dass sie vom Feiern etwas verstehen, bewiesen am vergangenen Wochenende die »Löwen« vom Lions Club Offenburg Simplicius mit ihrem Präsidenten Thomas Nitschke an der Spitze bei einer rauschenden Fete anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Clubs.

Zusammen mit dem einstigen »Paten«, dem Lions Club Offenburg, den Vize-Präsident Werner Mäurer vertrat, dem französischen Partnerclub Lons Ledonis mit Präsident Philippe Viou und Vertretern zahlreicher anderer Clubs machten die Lions von Club Offenburg Simplicius am vergangenen Samstag im »Schöllmanns« den Auftakt zu einem Fest-Wochenende. Ehrengäste waren Distrikt-Gouverneurin Birgit Bea und Sozialbürgermeister Hans-Peter Kopp. 

Auch ehemalige Mitglieder, die zum Teil vor 20 Jahren Simplicius mit aus der Taufe gehoben haben, feierten mit – zumeist haben sie aus beruflichen oder privaten Gründen den Wohnort und damit auch den Club gewechselt. »Schicksal eines jungen Clubs«, bemerkte Präsident Thomas Nitschke, wobei er auch auf das Durchschnittsalter bei Simplicius anspielte. 

Dass sie »jung, gemischt und in Offenburg sehr präsent« seien, zeichne die Mitglieder von Offenburg Simplicius aus, lobte Hans-Peter Kopp als erster Redner. Als Sozialbürgermeister wisse er das Engagement für das Projekt Sozialpaten, das Mehrgenerationenhaus, für Kinder und Jugendliche etwa über den Kinder- und Jugendhospizverein, den Verein »Aufschrei« oder das Haus des Lebens, sehr zu schätzen. 

Aber auch Umweltprojekte, etwa für die Wiederansiedlung des Lachses in der Kinzig, hatte Simplicius schon auf der Agenda. »Alle packen mit an«, das zeichne den jungen Club aus. 

- Anzeige -

»Das ist so locker bei euch«, lobte District-Gouverneurin Birgit Bea, die zahlreiche Auszeichnungen vornahm. Unter anderem verlieh sie Philipp Stier und Dietmar Mahler den District Governor Award. 

Gründungspräsident Dirk Knop fasste seinen Rückblick knapp zusammen: »Die 20 Jahre haben riesigen Spaß gemacht.« Er freue sich, dass man sich im Jubiläumsjahr wieder dem Haus des Lebens zuwende, bei der tätige Unterstützung und gemeinsame Aktionen vor Ort im Mittelpunkt stehen. 

Partnerschaft seit 2007

Auch der Präsident des Partnerclubs Lons Ledonis, Philippe Viou, wünschte alles Gute zum Jubiläum. Seit 2007 besteht die Partnerschaft, und mit 18 Personen hatten die Lonser eine starke Delegation geschickt. Dass sie das Lions Motto »We serve« (»Wir dienen«) vorbildlich erfüllen, bescheinigte Vive-Präsident Werner Mäurer vom Patenclub Offenburg den Simplicianern, die ihren etwas ungewöhnlichen Namen übrigens vom Barock-Roman »Simplicius Simplicissimus« herleiten: »Wir sind stolz auf Sie!«

Star des Abends und des Wochenendes war über alle Ehrungen hinweg Lions-Freund Markus Knoll, der die Feier und das Treffen moderierte.  Mit dem Besuch der Landesgartenschau am Sonntag zusammen mit den französischen Gästen endete das Festwochenende.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.
Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Vorratsplanung für Bauprojekte
vor 2 Stunden
Die Stadt Gengenbach will in den nächsten Jahren Zug um Zug ihr Öko-Punkte-Konto auffüllen. Sie schafft damit im Vorgriff auf für Bauprojekte notwendige Ausgleichsmaßnahmen einen Vorgriff. Wie das geht, wird am Beispiel Mattenhof deutlich.
»Z’ Licht geh’n«
vor 2 Stunden
Am Donnerstag- und Freitagabend fand das traditionelle »Z’ Licht geh’n« auf dem Mühlstein statt. Stefan Pflaum aus Schallstadt las aus seinen Büchern Gedichte in der alemannischen Mundart in der vollbesetzten Gaststube. Die Nordracher Stubenmusik umrahmte an beiden Abenden die Vorträge.
OB Steffens schnitt leckeres Gebäck an
vor 5 Stunden
Nachdem Oberbürgermeister Marco Steffens um 9 Uhr die erste Scheibe abgeschnitten hatte, verkauften am Samstag die Lions vom Club Offenburg-Simplicius 50 Meter Hefezopf für das »Haus des Lebens«. Das leckere Gebäck war alsbald ausverkauft.  
Alle Entwicklungen
vor 5 Stunden
Zugausfälle auch in der Ortenau: Im Fernverkehr rollte wegen des Warnstreiks bei der Deutschen Bahn am Montagmorgen kein Zug mehr. Auf der Offenburg-Verbindung zwischen Freiburg und Karlsruhe gibt es daher auch nach Beendigung des Streiks um 9 Uhr massive Verspätungen. Laut Bahn gibt es erst ab...
Nach Kontrolle
vor 8 Stunden
Weil eine Schwarzfahrerin offenbar nicht für die Feststellung ihrer Personalien mit der Polizei nach Offenburg mitwollte, wehrte sie sich und biss eine Mitarbeiter der Bahn unvermittelt in die Hand. 
Offenburg
vor 9 Stunden
In unserem Adventskalender, den »OffenburgerAdventstürchen«, öffnen wir jeden Tag eine Tür in Offenburg mit der passenden Hausnummer – von 1 bis 24. Heute: Der Kinder- und Jugendtreff »Bunte Haus« in der Moltkestraße 10.  
"Eine Tasse Menschlichkeit"
vor 13 Stunden
»Eine Tasse Menschlichkeit« – Die Aktion der Bahnhofsmission Offenburg geht in die dritte Runde. Gebraucht werden wieder Sachspenden wie Kaffee, Plätzchen, Schokoriegel, aber auch Kosmetikartikel, Schlafsäcke und Decken.  
Anja Jilg berichtet
vor 13 Stunden
Beim Bundesparteitag der CDU war Anja Jilg, Vorsitzende der CDU Oberharmersbach in Hamburg, vertreten. Im Gespräch mit dem Offenburger Tageblatt schildert sie ihre Eindrücke nach der Wahl der Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer.  
Rückblick
vor 13 Stunden
Offenburg-Rammersweier (m). Auf ein positiv verlaufenes Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen kann die Katholische Frauengemeinschaft Rammersweier zurückblicken. In der Mitgliederversammlung im Gemeindehaus erstatteten Lioba Isenmann und Maria Fritsch vom Vorstandsteam ausführlich Bericht.
Funkhaus Ortenau auf dem Weihnachtsmarkt
vor 13 Stunden
Erfolgreiche Premiere für die »Offene Bühne« im Vinzentiusgarten: Hit­radio-Ohr und Schwarzwaldradio präsentierten Mundart und Musik auf »Gut Badisch«. 
Gedenken am Thalebuckel
vor 13 Stunden
Zum 24. Mal haben am Donnerstagnachmittag Delegationen aus Rammersweier und der Partnergemeinde Vieux-Thann gemeinsam würdigend der 74 Jahre zuvor auf dem Thalebuckel durch die Nazis ermordeten Widerstandskämpfer gedacht.
Beliebter Treffpunkt
vor 13 Stunden
»Wir sind glücklich, dass es den Ohlsbacher Weihnachtsmarkt gibt!« Die Turnerfrauen Hannelore, Gerda, Lisa und Doris machten aus ihrer Freude keinen Hehl, auch wenn es am Freitagabend beim Ohlsbacher Weihnachtsmarkt auf dem Boerscher Platz teilweise kräftig windete und regnete.