Aktion nach ausgefallener Kreisputzete
Dossier: 

Lorenz-Oken-Schule Bohlsbach: Bei Putzete den Ort aufgeräumt

Autor: 
Martin Röderer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. November 2020

(Bild 1/2) Die Zweitklässler mit ihren gefüllten Müllsäcken nach der Kreisputzete-Aktion. ©Schule

Schüler und Lehrer der Lorenz-Oken-Schule haben in Bohlsbach Müll eingesammelt. Sogar eine kleine Tierrettung war dabei. Die kommissarischen Schulleiterinnen beschreiben auch die derzeitige Corona-Lage. 

Nachdem Corona die geplante Kreisputzete im Frühjahr platzen ließ, gab es in der Folge nach den Lockerungen immer wieder dezentrale Aktionen. Auch die Kinder und Lehrkräfte der Bohlsbacher Lorenz-Oken-Schule ließen es sich nicht nehmen, mit anzupacken. 110 Kinder und zwölf Lehrkräfte starteten vergangene Woche an der Schule, ausgestattet mit Handschuhen und Müllsäcken. 

Die Klassen waren in unterschiedlichen Bereichen von Bohlsbach unterwegs, sodass die Abstandsregeln eingehalten werden konnten. Dass der Einsatz erforderlich war, zeigte das Ergebnis auf: Vollgepackt mit zehn Müllsäcken kehrten die eifrigen Sammler in die Schule zurück. „Die Kinder erhalten hierfür eine Belohnung und freuen sich darauf, sie dürfen gemeinsam überlegen, was sie mit dem Geld für die Schule kaufen möchten, Ideen sind genügend vorhanden“, so Stefanie Zentner vom kommissarischen Schulleitungsteam.

Es liegt zu viel Müll rum

Auch wenn Elina aus der Klasse 2a es treffend auf den Punkt brachte: „Wir machen das nicht für das Geld, sondern für die Welt.“ Einige Jungs aus der vierten Klasse waren sichtlich erstaunt, was die Putzaktion so alles an den Tag brachte. „Es liegt einfach zu viel Müll herum, wir fanden Kleidungsstücke, Styropor und Spraydosen“. Den Stimmen nach zu urteilen fanden die Kinder die Müllaktion toll, sie sei wie eine Wanderung gewesen, für die Natur und die Umwelt konnte viel gemacht werden. 

- Anzeige -

Dass neben dem eigentlichen Zweck auch weitere positive Nebenerscheinungen auftraten, zeigte der Ausspruch von Vivien aus der Klasse 3a auf: „Wir haben auch die Landschaft erkundet und neue Sachen entdeckt, wie eine Pferdekoppel.“ 

Auch Tierrettung war mit inbegriffen, Karim und Tobias aus der Klasse 2a fanden einen Frosch in einem Kellerschacht, er konnte gerettet und in die Freiheit entlassen werden. „Wir haben ganz Bohlsbach sauber gemacht“, so die Kinder sichtlich stolz am Ende der Aktion. 

Freuen hierüber können sich alle Bohlsbacher sowie die Schulleitung, die zur Zeit kommissarisch durch das Leitungsteam Stefanie Zentner und Karin Hurrle besetzt ist. “Wir versuchen alles wenn möglich aufrecht zu erhalten, die Freizeitangebote und das Atelier finden nur in Jahrgängen statt, St. Martin haben wir und den Nikolaus werden wir in abgewandelter Form feiern“, so Zentner und Hurrle zur momentanen Situation an der Schule. 

Schade findet das Leitungsgespann, dass an der Ganztagesschule die Jahrgänge nicht gemischt werden dürfen. „Wir sind froh, dass alle Klassen da sind und wir noch keine in Quarantäne schicken mussten, auch das Lehrerteam ist vollständig“, berichten die kommissarischen Schulleiterinnen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 46 Minuten
Das sagt der Offenburger Manfred Merker
Der Offenburger Historiker Manfred Merkel kritisiert erneut den städtischen Umgang mit dem Sensationsfund. Die Äußerungen von Kulturchefin Carmen Lötsch und Museumsleiter Wolfgang Reinbold bezeichnet er als „spätes Nachglühen. Die Stellungname im Einzelnen: 
vor 1 Stunde
Videokonferenz mit den Enkeln
Florian Vetter hat sich politisch und sozial über Jahrzehnte in Offenburg engagiert. Am Dienstag hat der bekennende Uffhofener seinen 90. Geburtstag gefeiert.
vor 3 Stunden
Arbeitsjubilarin ausgezeichnet
Die Weihnachtsfeier fiel coronabedingt aus. Dennoch wurden bei Getränke Graf Mitarbeiter geehrt, indem sie an ihrem Arbeitsplatz aufgesucht wurden. Auch Helga Lamm kam zu Ehren.
Symbolbild
vor 3 Stunden
Zell-Weierbach bekommt neuen Hochbehälter mit Edelstahltanks
Die Bauphase des neuen Hochbehälters in Zell-Weierbach wird nicht nur teuer, Einschränkungen im Talweg und der Weingartenstraße sind außerdem zu erwarten. 
vor 3 Stunden
Muhrbergdachse dekorieren
Bühl zieht sein närrisches Kleid an: Christbäume wurden mit großer Beteiligung der Bevölkerung zu Fasentsbäumen. Auch ein Corona-konformer Fasnachts-Fahrplan steht. 
vor 9 Stunden
Das Reblandtreffen in Durbach wird auf das nächste Jahr verschoben
Freunde der Durbacher Wildsaue können sich freuen. Das Reblandtreff 2022 wird wieder ein Narrendorf und ein Festzelt errichten.
vor 11 Stunden
Älteste Einwohnerin in Oberharmersbach
Einen ganz besonderen Geburtstag feierte Olga Haag in Oberharmersbach: Sie wurde stolze 100 Jahre alt und ist damit die älteste Einwohnerin der Gemeinde. Auch im hohen Alter hat sie ihren Humor nicht verloren.
vor 19 Stunden
Geschäfts- und Familiengeschichte
Das Fahrradreparaturgeschäft „Selz“ in Schutterwald ist seit dem Tod von Helmut Selz 2019 geschlossen. Nun ist Helga Selz aus dem Anwesen ausgezogen und blickt auf die Familiengeschichte.
vor 19 Stunden
Neuried
Der Verein Kultur in der Kirche steht für vielfältige Aktivitäten rund um die Altenheimer Kirche. Im Corona-Jahr 2020 hatte er sehr viele Veranstaltungen absagen müssen und hofft auf 2021. Würdigung durch Gemeinde erhofft.
vor 20 Stunden
Umfrage zur Kür des CDU Parteivorsitzenden
Für OB Marco Steffens ist er ein Mann, der die Menschen verbindet, für Taras Maygutiak (AfD) eignet er sich als Feindbild – was die Region zur Wahl von Armin Laschet zum neuen CDU-Parteichef meint.
vor 20 Stunden
Neuried
Künstlergespräche (5): Marie-Christine Funk sagt, Kunst kann vieles – politisch sein, spekulativ, und hat das Potenzial, auf die gesellschaftliche Entwicklung einzuwirken.
vor 21 Stunden
15.000 Euro wandern in Offenburger Fördertopf
Die Bauarbeiten laufen bereits: In etwas mehr als einem Jahr soll der Offenburger Salmen mit neuem Konzept eröffnen – und dank einer Auszeichnung kommen weitere 15.000 Euro in den Fördertopf.