Startseite > Lokales > Offenburg > Musikgruppe »Ridewanz« mit mittelalterlichen Musikbeiträgen
Ichenheimer 950-Jahre-Dorfjubiläum

Musikgruppe »Ridewanz« mit mittelalterlichen Musikbeiträgen

Marien-, Lumpen- und Sauflieder von Ridewanz dargeboten
12. April 2016
&copy Dieter Fink

Auf eine musikalische Zeitreise nahm die mittelalterliche Musikgruppe »Ridewanz« weit über 100 Besucher bei ihrem Konzert im historischen Saal des Gasthauses »Löwen« mit. Die waren von den mitreißenden Vorträgen im Stil der mittelalterlichen Spielleute begeistert und wurden im zweiten Teil des Programmes gerne aktiv, als mit heiteren Melodien zum Tanz aufgespielt wurde.

Mit großem Interesse wurden nicht nur die mit großer Spielfreude und beeindruckender Harmonie vorgetragenen Musikstücke aus mehreren Jahrhunderten verfolgt, sondern auch die Ausführungen von Günter Bläsi, mit denen er immer wieder einen Bezug zum Jubiläum 950 Jahre Ichenheim herstellte.

Der Gründer und Leiter von »Ridewanz« hatte bereits vor der Veröffentlichung des Jubiläumsbuches einen Blick in den von Peter Bläsi erstellten Geschichtsteil werfen können und verstand es geschickt, darin geschilderte Ereignisse mit den vorgetragenen Liedern zu verbinden. Ob Marienlieder aus dem 12. Jahrhundert oder Lumpen- und Sauflieder aus der »Carmine Burana«, die sogar mit einem Text in einheimischem Dialekt versehen waren  – die Verbindung von Musik und Heimatgeschichte gelang perfekt.

»Auch wenn die Zeiten schwierig waren, wurde trotzdem gesungen und gefeiert«, zeigte sich Günter Bläsi überzeugt. Genauso wie seine ebenfalls mittelalterlich gewandeten Musikerkollegen Dagmar Bläsi, Karin Nachtigall, Gerry Schnebel und Martin Bilger zeigte er sich als routinierter Vollblutmusiker, der viele mittelalterliche Instrumente virtuos beherrschte und auch eine gute Singstimme besitzt. Die begeisterten Besucher spendeten gerne Beifall und schwangen im zweiten Programmteil, von Bläsi angeleitet, bei Reihentänzen das Tanzbein.

◼ Ridewanz wird im Rahmen des Dorfjubiläums noch zweimal zu hören sein: beim Festwochenende am 1./2. Oktober und bei einem Kirchenkonzert am 20. November.

Autor:
Dieter Fink

- Anzeige -

Videos

Tierfilmer Jürgen Bergmann und seine Frau Bergit

Tierfilmer Jürgen Bergmann und seine Frau Bergit

  • THE MAGIC MAN ist Botschafter von

    THE MAGIC MAN ist Botschafter von "Menschen für Menschen"

  • BM-Wahl Hausach: Podiumsdiskussion komplett

    BM-Wahl Hausach: Podiumsdiskussion komplett

  • BM-Wahl Hausach: Kommentar zur Podiumsdiskussion

    BM-Wahl Hausach: Kommentar zur Podiumsdiskussion

  • Grohe AG investiert zweistelligen Millionenbetrag für neue Galvanik Anlage

    Grohe AG investiert zweistelligen Millionenbetrag für neue Galvanik Anlage