Hohberg

Mathias Wanjek stellt sich vor

Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. September 2020

Mathias Wanjek (links) und Klaus Jehle vor dem Neubau an der GMS. ©Klaus Krüger

Der neue Rektor an der Gemeinschaftsschule Hohberg in Hofweier macht sich für Teamarbeit stark und lobt die Hohberger Bildungseinrichtung als wertvollen Diamanten.

Mathias Wanjek heißt der neue Rektor der Gemeinschaftsschule Hohberg – und am Montagabend stellte er sich im Gemeinderat vor. Fazit: Die Schule ist für ihn ein Diamant, eine sehr wertvolle Schule also mit vielen Möglichkeiten, er will Bisheriges mit seinem Team weiter entwickeln, wie er sagte. Und er stieß beim Gemeinderat auf großes Wohlwollen. Die Schule habe einen „superguten Ruf“, sagte einleitend auch Bürgermeister Klaus Jehle. 

In Offenburg

Mathias Wanjek war von 2011 bis 2011 Rektor der Offenburger Eichendorffschule und hat sich ganz bewusst nach Hohberg beworben; wie er sagte. Er ist drei Wochen da, die zweite Woche mit Schülern. Warum er sich in Hohberg beworben hat? Die Schule habe eine „unheimliche Entwicklung“ genommen. Außerdem: „Ich wollte an der alten Schule nicht in meinem eigenen Saft kochen.“ Strafversetzt aber sei er nicht worden, wie hie und da zu hören sei. Das GMS-Konzept gefällt ihm, „ich stehe voll dahinter.“

- Anzeige -

Die Schulgemeinschaft haben diesen Edelstein geschaffen. Seine Rolle als Rektor? „Ich möchte mitmachen dürfen.“ Die Schulleitung habe die Aufgabe, den Rahm fürs Gelingen zu schaffen. Wanjek sprach von einer Leitung auf Augenhöhe – im Team. Er spüre, wie stolz die Kolleginnen und Kollegen auf ihre Arbeit seien – das transportierten sie auch nach außen. „Es herrscht eine wahnsinnig gute Stimmung.“ Alle drei Fraktionen übermittelten dem neuen Rektor ihre guten Wünsche. Hermann Pfahler (SPD) sagte, an der Eichendorffschule gebe es eine Ganztagsgrundschule – ob das auch in Hohberg vorstellbar sei? Zu diesem „heißen Thema“ könne er wenig sagten, antwortete Wanjek. Sie sei aufwendig und solle nur kommen, wenn es einen Bedarf gebe. Er habe aber nicht gewusst, dass es ein entsprechender Wunsch in Hofweier herrsche.

Auf Thomas Schaubs (CD) Frage, was er vom Schulträger erwarte, betonte der neue Rektor die gute Zusammenarbeit: „Alle Entscheidungsträger sitzen in einem Boot.“ Die Schule wachse, sie könnte irgendwann auch dreizügig werden. An den Schulträger habe er keine Wünsche, die ideelle Unterstützung im Gemeinderat sei groß. Einen höheren als den mittleren Schulabschluss, wonach ihn Schaub gefragt hatte, könne er sich aber derzeit nicht vorstellen. Hier seien die Kosten hoch, mit 60 Schülern sei das nicht genehmigungsfähig. „Reden wir darüber, wenn die Kinder da sind.“ Katharina Blasius (FWH) drückte die Daumen, dass alles so laufe wie es Wanjek geschildert habe. „Davon bin ich 100 Prozent überzeugt“, erwiderte dieser. 

Klaus Jehle schloss: „Toi, toi, toi. Wir wünschen, dass alle Schüler Tablets haben und sich wohlfühlen.“

Zur Person

Mathias Wanjek

Geboren 1970 in Berlin, aufgewachsen in Offenburg, wohnt in Ichenheim, verheiratet, zwei Töchter, Hobbys Reisen und Lesen, nach dem Abitur Pädagogische Hochschule Freiburg, Lehrer an der Mörburgschule Schutterwald, 2007 bis 2011 Konrektor an der Eichendorffschule in Offenburg, von 2011 bis 2020 dort Rektor. Wanjek studierte unter anderem Deutsch und Mathematik, promovierte ab 2004 drei Jahre lang in Freiburg. Er griff sofort zu, als das Schulamt ihm eine leitende Position (Eichendoffschule) anbot.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 6 Stunden
Neuried - Altenheim
In Altenheim wird der Gemeindevollzugsdienst auf zehn Stunden pro Woche aufgestockt. Die SPD wollte 18 Wochenstunden haben, scheiterte aber an der Mehrheit. Thema kam aus dem Gemeinderat.
vor 6 Stunden
Mama half bei Entscheidung mit
Die Offenburger Hebamme Lisa-Marie Christ hat bei der Castingshow „The Voice of Germany“ souverän die nächste Runde geschafft. Alle vier Juroren wollten sie haben. Mama Ulla half ihr bei der Entscheidung.
vor 7 Stunden
Auf Lorbeeren ausgeruht?
Die Stadt Offenburg galt einst als Paradies für Radfahrer und Vorbild für andere Kommunen. Nun fordern Fahrrad-Aktivisten mutigere Entscheidungen. Die Verkehrsplaner der Stadt sehen selbst Handlungsbedarf und wollen stetig besser werden.
vor 8 Stunden
Zurück zu Liefer- und Abholdienst
Gastronomiebetriebe müssen ab Montag wieder schließen. Offenburger Wirte fühlen sich nun von der Politik abgestraft, obwohl sie alles dafür getan haben, die Hygienevorschriften umzusetzen.
vor 9 Stunden
Corona
Das Kulturbüro Offenburg sagt alle Veranstaltungen bis Ende November ab. Ersatztermine werden gesucht und Tickets zurückgenommen.
vor 9 Stunden
Offenburg
Warum der Reformationstag am 31. Oktober ein Feiertag ist, und was er mit der Entstehung der evangelischen Kirche vor 500 Jahren zu tun hat, erklärt die evangelische Dekanin Jutta Wellhöner. . 
vor 11 Stunden
Gemeinderat
Die nächste Stufe der Umsetzung des Digitalpakts steht an. Die Stadt Gengenbach will die Internetgeschwindigkeit erhöhen und W-Lan einrichten lassen, sodass alle vier Schulstandorte besser ausgestattet sind. Die genauen Pläne.
vor 12 Stunden
Erste Sitzung
Der neue Vorstand der Freien Wähler Offenburg hat nach der ersten Sitzung ihre Arbeit aufgenommen. Ein bereits gefasster Beschluss: barrierefreies Bauen soll verstärkt verfolgt werden.
vor 14 Stunden
Baubeginn im Mai möglich
Im Griesheimer Ortschaftsrat sind zwei Mögliche Varianten für den Umbau der Kita vorgestellt worden. Im November votiert der Bau- und Hauptausschuss. 
vor 14 Stunden
Offenburg
In Zusammenarbeit mit dem Offenburger Stadtarchiv zeigt das Offenburger Tageblatt Bilder vom alten Offenburg. Auch Leser können ihre Schätze einsenden.
vor 16 Stunden
Verhandlung vor Arbeitsgericht Offenburg
Nach der Beweisaufnahme im Bad-Streit ist die Stadt Offenburg siegessicher. Die geschasste Klägerin Monja Ludin und ihr Anwalt wittern Absprache, weil keine der Kassiererinnen die Vorwürfe gegen Freizeitbadchef Kienzler bestätigte.
vor 17 Stunden
Hauptversammlung
Das Jubiläumsjahr 2019, eine „Routinefasent“ 2020, Aufregung um zwei Dachsbabys und dann Corona: Die Bühler Narrenzunft Muhrbergdachse zog Bilanz und gibt einen Ausblick auf die Fasnacht 2021.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Badischen Versicherungen (BGV) bieten passgenauen Rundumschutz für Ihr Auto.
    28.10.2020
    Vergleichen Sie jetzt und wechseln Sie bis 30. November Ihre Autoversicherung
    Vergleichen, kündigen und viel Geld sparen! Der 30. November gilt als Stichtag für Autobesitzer, wenn sie sich nach einer neuen Versicherung umschauen. Wer bis dahin seinen alten Vertrag kündigt, ist ab dem neuen Jahr frei für Neues. Exklusiven Schutz zum fairen Preis versprechen die Badischen...
  • Betonoptik ist ein absoluter Trend – unverzichtbar für das moderne Ambiente.
    28.10.2020
    Möbel Küchen Schreinerei Maier
    Individuell, innovativ und modern, so plant das Team von Möbel Maier das persönliche Wohnumfeld seiner Kunden. Das neue Küchenstudio gibt Einblicke in die neuesten Modelle von Global, zeigt aber auch, was die eigene Schreinerei alles leisten kann, wenn es um tolle Optik geht. Auch das Unternehmen...
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...