Kultur in Zell a. H.

Matinée im Storchenturm: Moderne Musik trifft Geschichte

Autor: 
Gisela Albrecht
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. August 2019

(Bild 1/2) Das Ambiente im Foyer des Storchenturms und der Vorplatz eigneten sich bestens zur Matinee. ©Gisela Albrecht

Am Sonntagvormittag kam ein kleines, bunt gemischtes Publikum in den Zeller Storchenturm, um zuerst ein Konzert zu erleben und danach das Museum zu besichtigen. Die Mischung aus moderner Musik zu Beginn und der alten Zeller Stadtgeschichte im Museum danach kam bei den Gästen gut an.

Heinz Scherzinger vom Verein der Museumsfreunde begrüßte die »Matinéelerinnen und Matinéeler« (seine eigene Wortschöpfung aus dem Begriff Matinée). Die Matinee am Sonntagvormittag zählte zu der Eröffnungsveranstaltung der »Woche der Museen« der Ferienlandschaft Mittlerer Schwarzwald, informierte Scherzinger. Mit dem Duo Angelina Madeline (Gesang) und Axel Moser (Gitarre) stellte er zwei Musiker vor, die sich schon bald in die Herzen der Zuhörer sangen und spielten.
Angelina Madeline aus Haslach gestaltete ihr Programm für junge und jung gebliebene Kulturgänger abwechslungsreich mit Musik von Pop bis Soul.

Die 17-jährige Sängerin überraschte mit einer ausdrucksstarken Stimme und selbstbewusster Bühnenpräsenz. Bei der Musikschule Offenburg-Ortenau wird sie seit sechs Jahren bei Gesangslehrerin Johanne Schaf-Schay ausgebildet. Ihre schöne Sopranstimme kommt gleich bei Eingangslied »Rolling in the Deep« der Sängerin Adele gut zur Geltung. Auch das Lied »Ein Geschenk« von der Gruppe »Ewig« wurde von ihr gefühlvoll und gewohnt ausdrucksstark vorgetragen. Von der Sängerin »Pink« interpretierte sie den Song »Dear Mr. President«. Nach weiteren modernen Liedern verabschiedete sie die Gäste in die erste Pause.

- Anzeige -

Gerne nutzen die Besucher das Angebot der Museumsfreunde zu Getränken und Guglhupf  auf dem Vorplatz. Nach der Pause sang Angelina Madeline auch in französischer Sprache. Der bekannte Klassiker »Summertime« von George Gershwin kommt dank ihrer persönlichen Interpretation und viel Timbre in der Stimme bei den Zuhörern sehr gut an. Viel Applaus erhalten die beiden Musiker für einen weiteren Song von Adele »Set fire to the rain«. Dabei zeigte die Sängerin ihr ganzes Können und präsentierte das schöne Lied stimmgewaltig und akzentuiert mit fulminanten Schlussakkord.

Sangesfreude

Mit »Umbrella« von Rihanna verabschiedete sich das Duo vom Publikum. Bei der Zugabe bewies das bekannte »No roots« von Alice Morton spürbare Sangesfreude und tänzerische Performance. Begeisternder und lang anhaltender Applaus waren der jungen Sängerin und ihrer Gitarrenbegleitung sicher. Gitarrist Axel Moser gibt an der Musikschule, Außenstelle Zell, Gitarrenunterricht und war als erfahrener Musiker das Pendant zu der jungen Nachwuchssängerin Adelina Madeline. 
Abschließend lud Heinz Scherz­inger die Gäste dann zur Führung durch Zells Stadtgeschichte im Storchenturmmuseum ein, die aufgrund der großen Personenzahl in zwei Gruppen durchgeführt werden musste.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Vororttermin in Zell-Weierbach
Im Kontext der in den kommenden Jahren bevorstehenden Entwicklung der Oststadtschulen wurde am Freitag bei einem Ortstermin das Thema Verkehrssicherheit rund um die Weingartenschule beleuchtet. Anwohner und Verwaltung tauschten sich dabei aus.
vor 10 Stunden
Was in Offenburgs Ausschüssen beraten wird
Die politische Sommerpause ist vorbei, am Montag startet Offenburg mit dem neuen Gemeinderat  in die Sitzungsperiode. Neben dem 40-köpfigen Rat tagen ab kommender Woche auch wieder die verschiedenen Ausschüsse. Als besonderen Service für unsere Leser präsentieren wir alle Ansprechpartner...
21.09.2019
Knapp 1000 Schüler vor Ort
Zum zwölften Mal hat die Sportveranstaltung »Badenova bewegt« im Bürgerpark stattgefunden. Knapp 1000 Schüler durften am Freitag an 20 Stationen verschiedene Sportarten ausüben. Besonders beliebt war Bubble-Soccer.
21.09.2019
Weitere Bäume gepflanzt
Drei Naschbäume stehen seit Anfang April in der Waldbachsenke. Im November werden zehn weitere gepflanzt, die auch schon Paten haben. Die Initiatoren Thomas Bauknecht und Gerhard Schröder haben aber noch weit mehr Ideen, wie man das Angebot an Bürgerobst ausbauen kann. Interessenten sind zu einer...
21.09.2019
Neue Beschilderung in drei Straßen
In den Gengenbacher Durchgangsstraßen Nollenstraße, Parkweg und Ludwig-Auerbach-Straße ist das Parken ab sofort nur noch innerhalb gekennzeichneter Flächen erlaubt. Die Stadt möchte dadurch Verkehrsbehinderungen durch wildes Parken abstellen.
21.09.2019
Offenburg
Was lange währt, wird endlich gut: Das denken sich alle Befürworter von freiem W-Lan in der Offenburger Innenstadt.
21.09.2019
Paul-Gerhardt-Kirche
Anknüpfend an die Saxofonmatinee mit dem Bron-Quartett hat am vergangenen Sonntag die Offenburger Saxofonistin Esther Brüstle als Solistin und Sängerin in der Paul-Gerhardt-Kirche ihr Können gezeigt. Die Lehramtsanwärterin aus Detmold blickt mit ihren 23 Jahren schon auf eine beachtliche Zahl von...
21.09.2019
Ergebnisse präsentiert
In neun Kindertagesstätten, Grundschulen und Horten haben sich Erzieherinnen und Erzieher sowie die Kinder mit der Landesgartenschaubewerbung der Stadt Offenburg beschäftigt. Bei Besuchen in den Einrichtungen präsentierten die Kinder den Mitarbeitenden der Stadtverwaltung ihre Ergebnisse.
21.09.2019
Nutzung ab Oktober
Die Arbeiten an der Steinberghalle in Durbach gehen in die Endphase. Der Gemeinderat hat am Donnerstag die  Benutzungsordung und Gebühren für die Hallennutzung festgelegt. Ab Oktober kann die neue Arena von den Schulen und Vereinen wieder genutzt werden. 
21.09.2019
Abschied nach 19 Jahren als Geschäftsführer bei Knauer Biberach
Am Donnerstagnachmittag ruhte die Arbeit in der Biberacher Firma Karl Knauer KG. Die Gesellschafter und Mitarbeiter verabschiedeten ihren langjährigen Geschäftsführer Joachim Würz in einer berührenden Feierstunde. Würz war 19 Jahre für Knauer tätig.
20.09.2019
Der Schutterwälder an sich
Früher war Tanzknöpfle - jedenfalls war es leichter, es zum Tanzen zu bringen.
20.09.2019
Unterwegs im Ried
Die Damen vom DHB Netzwerk Haushalt Altenheim waren im Ried unterwegs – um Informationen und Eindrücke zu sammeln.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.