Zell-Unterharmersbach

Mehr als 10.000 Besucher in der Chaland-Krippenausstellung

Autor: 
hpw/ba
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Januar 2017
Verknüpfte Galerie ansehen
Verknüpfte Artikel ansehen

Elke Maldacker (von links), Rolf Paffrath, Ortsvorsteher Hans-Peter Wagner, Zells Bürgermeister Günter Pfundstein und Ruth Champion gratulieren Barbara Wüst (vierte von links) zu ihrem Schwarzwälder Vesperkorb als 10.000. Besucherin. ©Fürstenberger Hof

Besucheransturm in Unterharmersbach: Die Krippenausstellung im Fürstenberger Hof mit Sammlerstücken von Paul Chaland hat die 10.000-Besucher-Marke überschritten. Besonders groß war der Ansturm über Weihnachten.

Die Krippenausstellung im Heimatmuseum Fürstenberger Hof in Zell-Unterharmersbach verzeichnete bereits am Donnerstag mit Barbara Wüst aus Rammersweier die 10.000. Besucherin. Als Dankeschön überreichten ihr Zells Bürgermeister Günter Pfundstein und Ausstellungsleiter und Ortsvorsteher Hans-Peter Wagner einen reichlich gefüllten Schwarzwälder Vesperkorb.

Die Ausstellung mit Krippen aus der berühmten Sammlung von Paul Chaland erlebt in diesem Jahr einen wahren Besucheransturm, melden die Veranstalter. Zwischen den beiden Weihnachtsfeiertagen und dem vergangenen Mittwoch wurden demnach mehr als 2500 zahlende Gäste gezählt – nicht eingerechnet die vielen Kinder, die freien Eintritt haben.

- Anzeige -

Viele Besucher kommen aus Regionen außerhalb der Ortenau – darunter vom Bodensee, von der Alb, aus den Großräumen Karlsruhe, Mannheim und Stuttgart und auch aus der Schweiz. Große Aufmerksamkeit genießt die Tripi-Krippe, die erstmals in Deutschland zu sehen ist. Sie ist 25 Quadratmeter groß und zeigt sieben Szenen aus der Kindheit von Jesus. Die Großkrippe wurde vor 40 Jahren auf Paul Chalands Wunsch von Angela Tripi innerhalb von drei Jahren gefertigt und gilt als eines ihrer schönsten Werke.

Die Ausstellung dauert noch bis zum 15. Januar und ist auch an Silvester und Neujahr von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Um 14 Uhr gibt die Musikkapelle Unterharmersbach am 1. Januar ein Neujahrskonzert im Hof des Heimatmuseums. Weitere Infos: www.fuerstenberger-hof-museum.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Eine Mission im Team
vor 5 Stunden
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

SOS-Jugendgottesdienst in der evangelischen Kirche
vor 4 Stunden
»Out of time – Auszeit« war das Thema eines weiteren Gottesdienstes aus der Reihe SOS-Jugendgottesdienste, die in diesem Jahr unter dem Motto »die Zeit läuft« stehen.
Erster Anlauf im Jahr 2007
vor 4 Stunden
Ein Bauvorhaben in Niederschopfheim passt nach Ansicht der Verwaltung, der Behörden und des Gemeinderats nicht in die Umgebung - der Gemeinderat lehnte es am Montag ab.
Klaus Jehle lobte Bauhofleiter als stets verlässlich
vor 4 Stunden
Karl Rinderle war jahrelang eine Institution in Hohberg: Der Bauhofleiter war mit seinen Leuten immer dann zur Stelle, wenn es "brannte". Am Montag verabschiedete ihn Klaus Jehle im Rat in den Ruhestand.
Viel Eigenarbeit
vor 5 Stunden
Etappenziel nach 3156 ehrenamtlichen Arbeitsstunden gemeistert: Der Kleinkaliber-Schützenverein Durbach feierte am vergangenen Freitag Richtfest. Die neue Schießanlage samt Schützenhaus wurde im Beisein von Helfern und Freunden eingeweiht. Nun geht es an den Endausbau.   
Treue Mitglieder geehrt
vor 5 Stunden
»Zum Glück sind heute nicht alle Jubilare unserer Einladung gefolgt«, witzelte Andreas Schmid, Vorsitzender des DAV Offenburg, in seiner Begrüßungsrede. Warum ihn diese Tatsache freute: Insgesamt feiern in diesem Jahr 131 DAVler ihre langjährige Mitgliedschaft. Zu viele fürs Bistro des...
Das erste Mal waren Schaeffersheimer dabei
vor 6 Stunden
Einen besinnlichen Sonntag bescherte der Ortschaftsrat den Senioren von Waltersweier am dritten Adventssonntag in der weihnachtlich geschmückten Freihofhalle. Das Motto: »Der Tag gehört Ihnen – genießen Sie ihn.«
Jahreskonzert des Musikvereins Elgersweier
vor 6 Stunden
Der Musikverein Elgersweier veranstaltete am Samstag in der Festhalle sein 48. Weihnachtskonzert. Vom Marsch über Musicalmelodien bis zum Tango war alles dabei.
Nachgefragt
vor 7 Stunden
Die Zahl der per Post verschickten Pakete während der Weihnachtszeit hat sich in den letzten Jahren verdoppelt. Wie stecken Offenburger Postmitarbeiter diesen Arbeitsaufwand weg?
Offenburg
vor 7 Stunden
Die SPD Offenburg äußert sich in einer Stellungnahme zur Zukunft der aktuellen Klinikstandorte in Offenburg und dem geplanten Neubau – und hat eine klare Meinung.
Hochschule Offenburg forscht
vor 8 Stunden
Ist ein ÖPNV ohne Emissionen möglich? Forscher der Hochschule Offenburg untersuchen das Potenzial von Wasserstoff- und Elektrobussen für den Nahverkehr in Offenburg und Umgebung.
Jahresabschlussfeier mit Rück- und Ausblick
vor 10 Stunden
In Nordrach hat sich 2018 einiges getan – das ging aus dem Jahresrückblick hervor, den Bürgermeister-Stellvertreter Günter Eble am Sonntag bei der Jahresabschlussfeier hielt. Herausragend bei den Investitionen ist das Rathaus, das komplett saniert und umgebaut wurde.
Offenburg
vor 12 Stunden
Die Liste der Offenburger Grünen für die Kommunalwahl im Mai steht fest. Sie entspricht »dem Grünen-Ziel einer gleichgewichtigen Vertretung von Frauen und Männern im Gemeinderat«, wie es heißt.