Schnelle Schätzchen am Start

Mehr als 30 Fahr-Teams traten bei der dritten Ried-Rallye an

Autor: 
Dieter Fink
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. November 2018

Die teilnehmenden Fahrzeuge am »Vorstart«: Nach der Kontrolle ging es durch ein riesiges gelbes, aufblasbares Tor des ADAC. Letztlich setzten sich als Gesamtsieger Thomas Lorenz aus Baden-Baden und Kathrin Rost aus Lörrach durch. ©Dieter Fink

Für Auto-Fans ist die Ried-Rallye, die am Samstag zum dritten Mal stattfand, eine spannende Angelegenheit. Denn hier können liebevoll hergerichtete Wagen vergangener Jahre in Aktion bewundert werden.

Ein voller Erfolg war der dritte »Ried Rallye Sprint«, den der Motor- und Radsportverein Ichenheim (MRSV) am Samstag ausrichtete und an dem mehr als 30 Teams aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz, der Schweiz und Frankreich teilnahmen. 

Gesamtsieger wurden Thomas Lorenz aus Baden-Baden und Kathrin Rost aus Lörrach mit einem Mitsubishi. Aus dem Umland waren vertreten: Manfred Bannwarth aus Willstätt vom veranstaltenden MRSV Ichenheim mit seinem Beifahrer Bernd Rieth auf einem Subaru WRX, die in der Gesamtwertung auf einen hervorragenden vierten Platz kamen, das Team Charly und Annette Möschle vom MSC Offenburg auf einem neu aufgebauten VW Golf sowie das Schutterwälder Team Michalsky auf einer Alfa Romeo Giulia und das Team Blüthner aus Bühl auf einem VW Golf.

Audi 200 Quattro

Mit einem ganz seltenen Audi 200 Quattro gingen Michael Weber und Annica Heerklotz aus Marburg an den Start. Weiter freuten sich die Fans über Opel-Rallye-Kadetten und wunderschön hergerichtete VW Golf GTI sowie gepflegte und gut erhaltene Schätzchen aus vergangenen Jahren.

- Anzeige -

Vorsitzender Roland Reichenbach und Rallye-Leiter Rolf Feger freuten sich über das weiter wachsende Interesse von Teilnehmern und Zuschauern. Waren es bei der ersten Rallye vor zwei Jahren noch zwölf Teilnehmer und im letzten Jahr 18 gewesen, so waren es in diesem Jahr wie oben angeführt mehr als 30 Teams. Sie gingen in den verschiedenen Klassen an den Start und äußerten sich nur lobend über Organisation, Strecke und Durchführung der motorsportlichen Großveranstaltung. 

Auch die Zahl der Zuschauer steigerte sich beträchtlich. Das Rallyezentrum befand sich in diesem Jahr in Ichenheim am Sportplatz des Fußballvereins Sportfreunde. Hier war die technische Abnahme sowie das Fahrerlager der einzigen Rallyeveranstaltung in ganz Südbaden und auch der Vorstart zur Rallyestrecke in Altenheim. Die Wertungsprüfung war in Altenheim, wo sich auch der Zuschauerpunkt bei der Firma Paradiso in der Industriestraße befand.

Hier hatten die Fans die Möglichkeit, hautnah am Geschehen dran zu sein und bei einem Rundgang durch die Produktionshallen der Firma Paradiso die Herstellung der Poolüberdachungen mitzuerleben. Hier sorgte der MRSV Ichenheim auch für das leibliche Wohl, und das bei freiem Eintritt.

Benzingespräche

Nachdem die Teams ihre drei Läufe absolviert hatten, ging es zurück nach Ichenheim an den Sportplatz, wo die Siegerehrung stattfand. Hier hatten die Fans auch Gelegenheit, mit den Teilnehmern Benzingespräche zu führen und die Fahrzeuge aus nächster Nähe zu sehen.

Info

Vereinsinfo

MRSV Ichenheim

  • Vorsitzender: Roland Reichenbach, Telefon 0 78 07 / 95 50 26
  • Gegründet: 1954
  • Internet: www.mrsv-ichenheim.de

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
vor 17 Stunden
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...
Bodyscan bei Möbel Singler in Lahr
05.12.2018
Der Schlaf ist für den Menschen besonders wichtig. Wer nicht gut schläft, ist morgens müde und nicht fit für den Alltag. Im schlimmsten Fall entstehen sogar dauerhafte Rückenschmerzen. Matratzen mit dem Bodyscan-Liegesystem ändern das, denn sie sind perfekt auf den eigenen Körper abgestimmt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Anmeldung noch bis Samstag
vor 2 Stunden
Bis Samstag, 15. Dezember, läuft die Anmeldefrist zu den 15. Offenburger Schultheatertagen, die vom 6. bis 8. Februar stattfinden. Drei Tage lang können sich Schüler von der Grundschule bis zum Abitur in der darstellenden Kunst erproben. 16 Kurse stehen zur Auswahl bereit.
Offenburger Adventstürchen
vor 5 Stunden
In unserem Adventskalender, den »Offenburger Adventstürchen«, öffnen wir jeden Tag eine Tür in Offenburg mit der passenden Hausnummer – von 1 bis 24. Heute: Der »Bumerang« in der Föhrenstraße 12 mit Hausmeister Andreas Traub.   
In Gottesdienst angewendet
vor 7 Stunden
Der Altenheimer Kirchengemeinderat hatte für Sonntag zum Einstudieren neuer evangelischer Lieder in die Friedenskirche eingeladen. Insgesamt 35 Sangesfreudige kamen, um sich am Spontanchor unter der Leitung von Laura Skarnulyte zu beteiligen.
50 Weine standen zum Probieren bereit
vor 7 Stunden
Bei der großen Adventsweinprobe der Winzergenossenschaft Rammersweier kamen Freunde edler Tropfen voll auf ihre Kosten. Zum ersten Mal hatte die WG zu diesem Event eingeladen, und die Besucher kamen nicht nur aus Rammersweier, sondern auch aus den Nachbargemeinden sowie der näheren und weiteren...
Der Harmersbacher
vor 7 Stunden
Weihnachten ist in Sichtweite und das Wetter spielt bei jedem Gespräch eine immer größere Rolle.
An gute Taten des Nikolaus erinnert
vor 7 Stunden
Am Sonntag hat die St.-Nikolaus-Kirche in Ichenheim ihr Patrozinium gefeiert. 196 Jahre ist die Kirche alt. In der Predigt von Pfarrer Emerich Sumser und auch in einem Theaterspiel von Kindergartenkindern ging es um das wohltätige Wirken des Bischof von Myra.
Ortsvorsteher Wagner zitiert Gemeindeordnung
vor 7 Stunden
Die von den Freien Wählern Zell gewünschte Meinungsumfrage, ob die Ortschaftsräte noch zeitgemäß sind oder nicht, findet vorerst nicht statt. Im Gemeinderat wies Unterharmersbachs Ortsvorsteher Hans-Peter Wagner darauf hin, dass dazu zunächst die Ortschaftsräte selbst gehört werden müssen, da es...
Ehrung im Rahmen der Einwohnerversammlung
vor 7 Stunden
Helden des Alltags geehrt: Im Rahmen der Einwohnerversammlung in Ortenberg sind langjährige Blutspender ausgezeichnet worden. Claudia Schleicher spendete bereits 75-mal.
Der »Padre« berichtete Neues aus Bolivien
vor 7 Stunden
Wenn der Missionspriester Dietmar Krämer, 1981 Kaplan in Hl. Dreifaltigkeit Offenburg, Heimaturlaub hat, dann steht auch immer ein Treffen mit seinen Offenburger Freunden an. So gab es kürzlich im Gemeindehaus einen Erzählabend mit vielen Fotos.
Auch Märchenhaftes war zu hören
vor 7 Stunden
Ein beeindruckendes Konzert bescherte der Mandolinen- und Gitarrenverein Zell-Weierbach  seinen Zuhörern in der Klosterkirche Unserer Lieben Frau in Offenburg. Restlos ausverkauft folgten der Einladung der Sparkasse zahlreiche Gäste.
Die Hilfe aus Offenburg trägt Früchte
vor 7 Stunden
Seit 20 Jahren unterstützt der Freundeskreis Dahshur ein sozial-kulturelles Zentrum in Ägypten als Entwicklungsprojekt. Für das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder aus Offenburg gab es jetzt 2000 Euro von der Bürgerstiftung St. Andreas.
Deutsch als Fremdsprache studiert
vor 7 Stunden
Anne-Katrin Stolle folgt ab Mai 2019 auf Wolfgang Eberhardt als Leiterin des Instituts für deutsche Sprache Offenburg (IDS).