Offenburg

Metternich-Stadion: Termin für Bürgerentscheid steht fest

Autor: 
Christian Wagner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. August 2017

Bürgermeister Andreas König kündigt eine Infoveranstaltung zum Bürgerbegehren bezüglich des Metternich-Stadions an. ©Ulrich Marx

Der Termin für das Bürgerbehren in Durbach steht fest: Am 12. November sollen die Durbacher über die Zukunft des Metternich-Stadions entscheiden. Hinter den Kulissen wird allerdings noch um den Wortlaut der Fragestellung gerungen.

Am Mittwoch war Antonio Weiner, Sprecher der IG Bürgerbegehren für den Erhalt des Metternich-Stadions, zu einem Gespräch im Rathaus eingeladen, an dem Bürgermeister Andreas König sowie die Gemeinderäte Lucia Person (CDU) und Hubertus Gernoth (Freie Wähler) teilgenommen haben. In einer Pressemitteilung schildert Weiner nun seine Eindrücke davon.
Die wichtigste Nachricht: Das Bürgerbegehren soll am 12. November stattfinden. Das bestätigte gestern auch Bürgermeister König auf OT-Anfrage – mit einem Zusatz: »Der Gemeinderat muss dem in seiner Sitzung am 12. September noch zustimmen.«

Was Weiner nun in seiner Pressemitteilung ankreidet, ist, dass die Gemeindeverwaltung die Formulierung der Fragestellung abändern will. Ursprünglich hieß es: »Soll das Graf-Metternich-Stadion im Ortsteil Durbach entgegen dem Gemeinderatsbeschluss vom 27. April 2017 erhalten bleiben?« Die neue Version lautet: »Soll der Gemeinderatsbeschluss vom 27. April 2017 zum Konzept über die Zusammenlegung der Sportanlagen aufgehoben werden?« Weiner stellt hierzu in seiner Pressemitteilung klar, dass die Initiatoren des Bürgerbegehrens nicht gewillt seien, eine Änderung der Fragestellung hinzunehmen. Im Übrigen sei eine einseitige Änderung der Fragestellung durch die Gemeinde »unzulässig«.

Bürgermeister König erläutert auf OT-Anfrage, wie es zur geänderten Fragestellung gekommen ist. Er habe das Bürgerbegehren mit dem Kommunalamt und dem Verein »Mehr Demokratie« erörtert. Deren Meinung sei gewesen, dass es in der Begründung des Antrags für das Bürgerbegehren um das Gesamtkonzept gehe. Deshalb müsse sich das auch in der Fragestellung widerspiegeln. Beim Vor-Ort-Termin im Rathaus wiederum habe Weiner betont, es gehe ihm ums Metternich-Stadion. 

- Anzeige -

Scharfe BI-Geschütze

Letztlich sei nun abzuklären, was für die Fragestellung wesentlich sei: »Die schriftliche Begründung, die alle BI-Initiatoren unterschrieben haben, oder die mündliche Aussage der Vertrauensperson Antonio Weiner.« Er werde dies noch einmal mit dem Kommunalamt besprechen und dann einen Vorschlag machen. »Ich persönlich habe kein Problem damit – aber es muss formell richtig sein«, sagt König zur Fragestellung der BI-Vertreter.
Antonio Weiner fährt abschließend in seiner Pressemitteilung scharfe Geschütze auf: Es werde immer offensichtlicher, dass sich Bürgermeister König und der gesamte Durbacher Gemeinderat in ein Projekt verrannt hätten, das mehr der Profilierung statt dem Bürgerwohl und der Nachhaltigkeit des Gesamtwohls der Gemeinde diene. Unzweifelhaft werde wohl die weitere politische Zukunft von Bürgermeister König sowie des gesamten Gemeinderats mit dem Ausgang dieses Bürger­entscheides verbunden sein.

Info-Veranstaltung

Rathauschef König kündigte gegenüber dem OT gestern an, dass es eine Woche vor dem Bürgerbegehren eine öffentliche Informationsveranstaltung geben werde. Er habe Weiner angeboten, dort ebenfalls zu sprechen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
Zur Abifeier ging's nach Haslach
Unter dem Motto »Abilanz 2019 – aktiv gechillt, passiv gelernt« verabschiedete sich der diesjährige Abiturjahrgang der Kaufmännischen Schulen Offenburg und bekam bei der offiziellen Abschlussfeier die Zeugnisse überreicht.  
vor 5 Stunden
Offenburg
Diese Woche flüstert OT-Lokalredakteurin Tanja Proisl.
vor 8 Stunden
Offenburg
Die Stadtverwaltung hat bei der Sitzung des Ausschusses für Familie und Jugend ein Rahmenkonzept der kommunalen Jugendarbeit vorgestellt. Sie plant für 2020/2021 eine Erhöhung um 1,45 auf 6,45 Stellen und drei Stellen für das duale Studium der Sozialpädagogik.
vor 10 Stunden
Apothekerin Esther Caunes überreichte Spende
Die Offenburger Caunes-Apotheken haben 5000 Euro für die »Tour der Hoffnung« gespendet. Apothekerin Esther Caunes und ihre Kunden unterstützen die Aktion zugunsten an Krebs erkrankter Kinder bereits seit zehn Jahren. Zurückgegebene Douglas-Taler gelten als Spende. 
vor 10 Stunden
Viele Jahre in Waltersweier zu Hause
Am Sonntag feiert Gertrud Gehrke ihren 95. Geburtstag. Seit gut einem Jahr ist sie ihrem Mann nachgefolgt und von Waltersweier ins »Haus Limone« in Albersbösch gezogen. Um einen flotten Spruch ist die Jubilarin nicht verlegen. Sie verrät, wonach sie sich zuweilen sehnt und was ihr größter Wunsch...
vor 10 Stunden
25-mal Urlaub auf dem Breighof
Gästeehrungen haben in Biberach Tradition. Jetzt wurde sie einem Ehepaar aus der Nähe von Hamburg zuteil, das mehr als 700 Kilometer angereist ist.
vor 17 Stunden
In Ichenheim
Das kleine Jubiläum, die 10. Löwen-Art, bot rund um den Löwen in Ichenheim ein faszinierendes Festival für alle Besucher. Insgesamt 2000 schauten sich das an.  
vor 18 Stunden
»Zunsweier ist für mich Heimat«
Als dienstältester Ortsvorsteher der Ortsteile Offenburgs gibt Karl Siefert (72) aus Zunsweier sein Amt nun in jüngere Hände. Das Offenburger Tageblatt hat mit ihm über die vielen Herausforderungen, Erlebnisse und Höhepunkte in den fast 30 Jahren gesprochen.
vor 19 Stunden
Offenburg
Seit Mai ist die Baustellenzeit in der Lange Straße beendet, am Freitag ist die Umgestaltung mit einem Fest gefeiert worden. Entlang eines roten Teppichs präsentierten sich die anliegenden Geschäftsleute, für die Besucher gab es Infos und ein Unterhaltungsprogramm. Das Ergebnis der Sanierung kam...
vor 20 Stunden
Wechsel nach Kommunalwahl
Im Ortschaftsrat Zell-Weierbach blickte der wiedergewählte Ortsvorsteher Willi Wunsch auf turbulente fünf Jahre zurück. Außerdem wurden langjährige Ortschaftsräte verabschiedet.  
vor 21 Stunden
200 geladene Gäste
Horst Koller wurde nach 16 Jahren als Rektor des Sonderpädagogischen Bildungszentrums Lernen in Zell in den Ruhestand verabschiedet. Nach vielen Lobreden sang er zum Abschluss das Lied »Kinder« unter tobendem Applaus der rund 200 geladenen Gäste.
vor 21 Stunden
Lesezimmer unter freiem Himmel
Mit ihrer markanten Stimme hat Schauspielerin Katharina Thalbach zur Eröffnung der vierten Auflage von »Stadtlesen« auf dem Marktplatz gelesen. Zuvor hatten die Gewinner des Schulwettbewerbs »Wortartist« ihren großen Auftritt auf der Bühne. Noch bis zum morgigen Sonntag kann rund um die zwei...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.