Offenburg - Windschläg

MGV-Chorkonzert mit vielen Facetten

Autor: 
Norbert Knapp
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. November 2019

Temperamantvolle Gäste: Die CanTanten aus Unterharmersbach. ©Norbert Knapp

Das Konzert des Männergesangverein Eintracht Windschläg am Samstag wurde wieder ein Hochfest des Chorgesanges, das Publikum in der voll besetzten Festhalle war entzückt.

Dirigent Viktor Asberger hatte wie gewohnt ein abwechslungsreiches Programm für das Chorkonzert zusammengestellt, das die Stärken des Chores und der Solisten zur Geltung brachte – mit deutschen, englische, italienischen, russischen und schwedische Liedern.

Schöne Kunst

Zu Beginn wurde mit „Musica, du schönste Kunst“ das Motto des Abends vorgegebenen. „The Lily in the Valley“ folgte. Der Titel nimmt Bezug auf das Hohe Lied des Alten Testamentes, wo von der Lilie im Tal die Rede ist. Das Lied gehörte zum Repertoire der Heilsarmee als christliche Botschaft. Solobeiträge gab es von Xaver und Rupert Glatt sowie Klaus Bruder und Hubert Joggerst. 

Luigi Pigarelli schrieb für die italienischen Alpini viele Lieder, die diese Gebirgstruppe mit einem eigenen Chor weltweit bekannt machten. Mit „Sul Capello“ beschrieben sie ihren eigenen Federhut, während das im zweiten Teil des Konzertes vorgetragene „La Montanara“ geradezu zur Alpenhymne geworden ist.

Mit dem Hohenlohischen Volkslied „Ei du Mädchen vom Lande“ wurde der Konzertblock abgeschlossen. Später folgte auf „La Montanara“ das bekannte Lied aus dem Großen Zapfenstreich „Ich bete an die Macht der Liebe“. Xaver Glatt überzeugte einfühlsam und leise mit seinem Sologesang.

- Anzeige -

Die ganze Bandbreite des Chores kam dann im russisch- orthodoxen Liturgiegesang „Dnesj Wesna blagouchajet“  zum Tragen. Mit bewundernswerter Sicherheit und Dynamik wurde ein meisterlicher Beitrag geboten. Zum Abschluss stand aus dem Film „Wie im Himmel“ „Gabriellas Sang“ auf dem Programm. Dieses Lied wurde sowohl für Gesang, als auch für Orchester vielfältig vertont. Windschlägs Sänger hatten extra den schwedischen Originaltext gelernt. Mit eindrucksvoller Bassstimme war der Solobeitrag von Peter Basler ein weiterer Höhepunkt. Das bekannte „Halleluja“ von Leonard Cohen war als Zugabe angesetzt. Es sollten später im „inoffiziellen Teil“ noch viele weitere gelungene Beiträge folgen, die das Publikum noch lange in der Festhalle verweilen ließen.

Die temperamentvollen „CanTanten“ (Leitung: Dirigentin Bärbel Neunzig) aus Unterharmersbach trugen wesentlich zum Erfolg des Konzerts bei. Mit alten Schlagern wie „California Dreaming“, „Schuld war nur der Bossa Nova“, „Itsi bitsi teeni weeni“und Musical-Stücken sorgte der Frauenchor für stürmischen Beifall. Besonders das Abschlusslied von der Hefe, die in jeder Frau schlummern soll, sorgte für viele Lacher und donnernden Applaus, nahmen sie doch ihre „körperliche Entwicklung“ nach der Strandbikini-Zeit virtuos auf die Schippe. Bei den Zugaben  sangen sie „It‘s Rainin Men“ und mit „O du stilles Tal“  ein klassisches Volkslied.

Vereinsvorsitzender Reinhold Goos zollte Lob und Dank.

Die Leistung der Aktiven brachte Heinz Schaufler in seiner hintergründigen Moderation auf den Punkt: „Hinter jeder Note steckt ein Tropfen Schweiß“. 

◼ Bereits am Volkstrauertag gestaltet der Männerchor die Gedenkveranstaltung mit. Am zweiten Weihnachtsfeiertag findet das traditionelle Benefizkonzert in der Pfarrkirche statt. Jo Schraeder wird sich an diesem Abend sicherlich wieder über großherzige Spenden aus dem Publikum freuen, das damit eine bereits über zehnjährige Tradition zu Gunsten der „Tour der Hoffnung“ fortsetzt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 11 Minuten
Erweiterung Außenstelle Pflege- und Betreuungsheim
Der Ortenaukreis investiert in die Zeller Außenstelle des Pflege- und Betreuungsheims Ortenau rund sieben Millionen Euro. Das bestehende Gebäude wird saniert und umgebaut, ein neuer Anbau in gleicher Größe verdoppelt zudem die Anzahl der Plätze. Am Mittwoch war Spatenstich für das Projekt.
vor 1 Stunde
Zwei runde Geburtstage
Gleich zwei runde Geburtstage und viele tolle musikalische Auftritte gab es beim Jahreskonzert des Musikvereins Zunsweier. Das Programm haben die Musiker selbst zusammengestellt. 
Die Ortenberger Hauptstraße, die hier in der Bildmitte von oben nach unten verläuft, wird saniert. Bereits im März soll an der Kirche gearbeitet werden, im Frühsommer dann zwischen Ochsen-Kreuzung und Zufahrt zum Dorfplatz.
vor 1 Stunde
Arbeiten in zwei Abschnitten
Der ungefähre Zeitplan und die Vorgehensweise der Sanierung der Ortsdurchfahrt zwischen Ochsenkreuzung und Krone-Kreisel stehen fest. Bürgermeister Markus Vollmer informierte im Rahmen der Einwohnerversammlung am Montagabend seine Zuhörer. 
Ginge es nach der SPD-Fraktion, wäre der Gerichtsparkplatz künftig nur noch für Anwohner und Fahhradfahrer nutzbar.
vor 1 Stunde
SPD-Fraktion will Verkehr in der Innenstadt verringern
Die Einrichtung eines Elektro-Pendelbusses, der Gerichtsparkplatz nur noch für Anwohner und Fahrräder und Park-and-Ride-Flächen: Das fordert die SPD-Gemeinderatsfraktion. Das Ziel: Der Autoverkehr in der Innenstadt soll verringert werden. 
vor 3 Stunden
Museum Haus Löwenberg
Im Kindesalter zum allerersten Mal gelesen, im Erwachsenenalter wiederentdeckt: Antoine de Saint-Exupéry fasziniert mit seinem Buch „Der kleine Prinz“ bis heute die ganze Welt. Auch Gengenbach ist dem Charme des kleinen Abenteurers erlegen und widmet ihm Adventskalenderfenster sowie eine...
vor 6 Stunden
Offenburg
Mit einem neuen Workshop-Verfahren will die Stadt Offenburg die Entwicklung des Grüngürtels um die Innenstadt angehen. Geplant ist eine möglichst hohe Bürgerbeteiligung. Dabei geht es einmal mehr um das Problem Verkehr.
Gute Unterhaltung gab es bei der Adventsfeier der Vereine. Vorne auf dem Bild links: Klothilde und Walter Ritter, die ihr eisernes Ehejubiläum (65 Jahre) feiern konnten.
vor 6 Stunden
Senioren waren in die Reblandhalle eingeladen
Die Jubilare der Fessenbacher Vereine sind in einer schön gestalteten Adventsfeier geehrt worden. Auch viele Geburtstags- und Ehejubilare konnten Präsente entgegennehmen. Der Heimatverein gestaltete mit dem Duo Engelhardt, den Kindern der Narrenzunft, Margot Müller und dem Musikverein ein buntes...
vor 9 Stunden
"Uns gegenseitig eine Freude machen"
Die Adventszeit ist für viele Menschen eine besondere Zeit. In unserer täglichen Adventsserie „O du fröhliche“ verraten Offenburger, was für sie das Besondere am Advent und an Weihnachten ist und was sie in dieser Zeit gerne machen. Und sie nennen ihren Weihnachtswunsch. Heute ist Sinja­ Ehrhardt...
vor 10 Stunden
Königsschießen
Beim Königsschießen des Schützenvereins Schutterwald hat es Herbert Braun nach 43 Jahren zum zweiten mal zum Schützenkönig geschafft. Jugendkönigin ist erneut Pia Kuderer. 
vor 12 Stunden
Nachpflanzung besprochen
Älter als 150 Jahre war die mächtige Blutbuche im ehemaligen Garten der Villa Bauer in Offenburg, die im August aufgrund eines Astbruchs gefällt werden musste. Damals blutete vielen Offenburgern das Herz. Nun gibt es von der Verwaltung Vorschläge zu einer Nachpflanzung – die sind aber umstritten.
vor 13 Stunden
Neuwahlen
Nach Neuwahlen auf der Mitgliederversammlung: Ein bewährtes Team führt weiterhin den Budo-Club Offenburg. Neu sind Ansprechpartnerinnen für Kinderschutz. 
vor 13 Stunden
Offenburg
Beim Gang über den Weihnachtsmarkt zur Zwischenbilanz am Mittwochnachmittag regnete es unaufhörlich. „Es ist nur wetterabhängig“, sagte Süßigkeiten-Verkäuferin Viola Schnetz auf die Frage, wie das Geschäft läuft. Damit spricht sie vielen Standbetreibern aus der Seele.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 23 Stunden
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.