Vorstandswechsel in Fessenbach

Michaela Uhlmann ist jetzt Chefin beim Musikverein

Autor: 
Ursula Hass
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Februar 2018

Der neue Vorstand des Musikvereins Fessenbach. Vordere Reihe (von links): Jana Hugle, Gisela Hillenbrand (Jugendleiterin), Michaela Uhlmann (neue Vorsitzende) und Susanne Thoma. Hintere Reihe: Lukas Forster (Vizevorsitzender), Henning Heiland, Markus Leingang (Kassier), Dirigent Alfred Hann sowie Schriftführerin Carmen Dierolf. ©Ursula Hass

Der Musikverein Fessenbach hat nun eine Frau an seiner Spitze: In der Hauptversammmlung am Freitag ist Michaela Uhlmann zur Nachfolgerin von Ludwig Holl als neue Vorsitzende gewählt worden. Ihr Stellvertreter ist Lukas Forster.

Es war ein Paukenschlag, als bekannt wurde, dass im Rahmen der Generalversammlung mehrere Änderungen im Vorstand des Musikvereins Fessenbach erfolgen sollten. Doch dieses »Stühlerücken« ging bei den Neuwahlen am Freitag geräuschlos vonstatten. Auf den Vorsitzenden Ludwig Holl folgt Michaela Uhlmann. So bleibt das Amt zumindest etwas in der Familie: Michaela Uhlmann ist die Cousine von Ludwig Holls Frau und stammt ebenfalls aus der weitverzweigten Familie Basler (Peter Basler ist ihr Vater) aus dem Ries. 

Der Vizevorsitzende Lukas Forster, der Carmen Dierolf ablöste, die aber nunmehr als Schriftführerin weiterhin agiert, tritt nun in die Fußstapfen seines Vaters Martin Forster, der seit 1983 mehrere Ämter im Musikverein, auch den Vorsitz, inne hatte und zuletzt als Beisitzer fungierte. 

Ludwig Holl bedankte sich beim Vorstand, mit dem er nicht nur als Kassier, sondern auch vier Jahre als Vorsitzender gut zusammengearbeitet habe. Die Wahl des neuen Dirigenten Alfred Hann 2017 bezeichnete er als eine sehr gute Entscheidung. »Die Blasmusik ist wieder zurück in Fessenbach«, betonte er. Bestätigt wurde dies auch vom Publikum mit großem Beifall bei den diversen Auftritten und Veranstaltungen des Musikvereins im abgelaufenen Jahr, darunter auch die 775-Jahr-Feier. 

Weniger Mitglieder

- Anzeige -

Die Mitgliederzahl ist etwas rückläufig, da auch 2017 viele Mitglieder, darunter drei Ehrenmitglieder, verstorben sind. Wie Schriftführerin Elke Brückner berichtete, werden Sponsoren für die Noten fürs Frühjahrskonzert gesucht. Wer spendet, wird auf Wunsch im Programmheft oder bei der Aufführung erwähnt. 

Kassier Markus Leingang informierte über den Kontenstand, wobei die Ausgaben für den Musikunterricht wie immer mit einem großen Batzen von über 20 000 Euro zu Buche schlagen. Aber auch Dirigentenhonorare für die Kapelle und das »FeZ« sind Kosten, die auf den Verein zukommen. 

Laut Jugendleiterin Gisela Hillenbrand gibt es derzeit zwei Blockflötengruppen mit 13 Kindern. Bei den weiterführenden Instrumenten sind 28 Kinder in Ausbildung. Zweimal Bronze und viermal Silber gab es bei den Jungmusiker-Leistungsabzeichen 2017. Sechs Kinder und Jugendliche sind ins große Orchester gewechselt, sodass aktuell noch elf Kinder (davon zehn aus Fessenbach und eins aus Zell-Weierbach) im gemeinsamen Jugendorchester FeZ spielen.   
Ludwig Holl danke unter anderem den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern, wie Elke Brückner, der »guten Seele des Vereins«, aber auch den Beisitzern wie Steffen Fleig, Katja Manandhar, Alex Link und Martin Forster, der zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Carmen Dierolf bedankte sich dann auch mit lobenden Worten bei Ludwig Holl. 

Michaela Uhlmann dankte allen für das ihr entgegengebrachte Vertrauen und freute sich auf eine gute Zusammenarbeit. 

WAHLEN: Einstimmig in den Vorstand gewählt wurden: Michaela Uhlmann (Vorsitzende), Lukas Forster (Zweiter Vorsitzender), Markus Leingang (Kassier), Carmen Dierolf (Schriftführerin), Gisela Hillenbrand (Jugendleiterin) sowie die Beisitzer Henning Heiland, Holger Kelsch, Jana Hugle und Susanne Thoma. Weiter in Diensten stehen Elke Brückner und Martin Forster, die als Kassenprüfer neu gewählt wurden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 23 Minuten
Zusammen mit Kirchengemeinde Appenweier-Durbach
Mit der Aktion „Was geht up“ wollen das Katholische Jugendbüro Offenburg und die Kirchengemeinde Appenweier-Durbach Kindern und Jugendlichen Impulse in der Fastenzeit geben.
vor 3 Stunden
Ortschaftsratssitzung
Unmut gibt es im Weierer Ortschaftsrat beim Thema Lärmschutzwall: Die Positionen der Räte würden von der Stadt „degradiert“ werden. Beim Ortsteil-Besuch will man dem OB auf den Zahn fühlen.  
vor 5 Stunden
Offenburg
Sechs Kandidierende der Landtagswahl haben sich beim Online-Gespräch des Frauennetzwerks Offenburg am Dienstag zur Frauenquote, Gleichberechtigung und Feminismus geäußert.
vor 6 Stunden
Gemeinderat
Dringender Handlungsbedarf: Bis 2022 gibt es wohl keine freien Plätze mehr, die beiden Kitas in Durbach und Ebersweier sind voll. In der jüngsten Gemeinderatssitzung hat Bürgermeister Andreas König dargelegt, was sie dagegen unternehmen wollen. 
vor 8 Stunden
Frage nach Ersatzpflanzungen
Regiejagd, Sanierungen und Baumpflanzungen: Ortsvorsteher Kurt Augustin hatte mehrere Informationen in der jünsgten Sitzung des Elgersweierer Ortschaftsrats parat.
vor 8 Stunden
Das 10. der Stadtwerke
Die Gengenbacher Stadtwerke nehmen ihr zehntes Blockheizkraftwerk in Betrieb. Es ist im Rathauskeller untergebracht, versorgt das Hintergebäude und die ehemalige Vorbeck-Schule mit Wärme und Strom.
vor 8 Stunden
Nachruf
Der Unterharmersbacher war als Korbmacher bekannt und dem Sport sehr verbunden
vor 8 Stunden
Bei der Karl Knauer KG Biberach endet eine Ära
Beim Biberacher Verpackungshersteller Karl Knauer endet nach 48 Jahren die Ära Richard Kammerer, der seit 2003 Sprecher des Unternehmens ist und nun in Ruhestand geht.
vor 16 Stunden
Neuried - Altenheim
Drei Stationen am Europäischen Forum am Rhein stehen zur Verfügung – anders, als im Internet kolportiert. Im Frühjahr gibt es dann noch Stellplätze für Fahrräder. 
vor 16 Stunden
Offenburg
Nachdem Nester der Mauersegler die Rückbauarbeiten an der Offenburger Stadthalle für das Rée-Carré verzögerten, haben sie dort wieder ein neues Zuhause bekommen. Zehn Nistkästen wurden an der überarbeiteten Stadthalle angelegt.
vor 17 Stunden
Hohberg - Niederschopfheim
Der Niederschopfheimer Liedermacher Marcel Lehmann hat zwei Kinderlieder für das Landespolizeiorchester geschrieben. Ziel: Mehr Akzeptanz für die Polizei erreichen.
vor 18 Stunden
Offenburg
Andreas Dörr ist der Quartiersmanager des Rée-Carrés. Er hat sich vorgestellt, von seiner künftigen Arbeit berichtet und wie die Innenstadt künftig von dem neuen Quartier profitieren soll.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die Ausbildungen zum Mechatroniker, Elektroniker oder auch Zerspanungstechniker sind bei Kratzer gefragt.
    vor 20 Stunden
    Kratzer bietet Hightech-Lösungen für die Industrie
    Das global agierende Familienunternehmen Kratzer GmbH & Co. KG aus Offenburg entwickelt und fertigt Präzisionsbauteile und  -baugruppen aus einer Vielfalt von Werkstoffen. Es liefert weltweit individuelle und hochkomplexe Hightech-Lösungen an wichtige Branchen: an die Analyse- und...
  • Die Palura Gebäudeservice GmbH ist Ihr Partner, wenn es professionell sauber sein soll.
    22.02.2021
    Der Reinigungsexperte aus Appenweier
    Wenn’s sauber werden soll, ist die Palura Gebäudeservice GmbH der ideale Partner: Ganz egal, ob es sich ums Großreinemachen in Geschäftshäusern, in Industriehallen oder Bus und Bahn dreht. Der Profi aus Appenweier hat das Know-how, die Manpower und das Equipment.
  • 19.02.2021
    Seit 80 Jahren erfolgreich am Markt: J. Schneider Elektrotechnik GmbH weiter auf Erfolgskurs
    Seit 80 Jahren arbeitet und expandiert die Offenburger Firma J. Schneider Elektrotechnik GmbH erfolgreich am nationalen und internationalen Markt. Das Unternehmen sorgt dafür, dass Maschinen und Anlagen funktionsfähig arbeiten – mit Strom und Spannung. Dafür werden gut ausgebildete Fachkräfte...
  • Die azemos vermögensmanagement gmbh ist im repräsentativen Gebäude des BIZZ in Offenburg untergebracht.
    19.02.2021
    Das Einmaleins der Geldanlage: Wissen, Transparenz, Authentizität und vor allem Vertrauen
    Pandemiebedingte, nun seit einem Jahr anhaltende Unsicherheiten auf den Arbeits- und Finanzmärkten, Negativzinsen, exorbitant steigende Immobilienpreise in exorbitant guten Lagen – Vermögen oder Vermögenswerte  zu bewahren und zu mehren in diesen Zeiten - eine schwere Aufgabe, die ohne Experten...