Vorstandswechsel in Fessenbach

Michaela Uhlmann ist jetzt Chefin beim Musikverein

Autor: 
Ursula Hass
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. Februar 2018

Der neue Vorstand des Musikvereins Fessenbach. Vordere Reihe (von links): Jana Hugle, Gisela Hillenbrand (Jugendleiterin), Michaela Uhlmann (neue Vorsitzende) und Susanne Thoma. Hintere Reihe: Lukas Forster (Vizevorsitzender), Henning Heiland, Markus Leingang (Kassier), Dirigent Alfred Hann sowie Schriftführerin Carmen Dierolf. ©Ursula Hass

Der Musikverein Fessenbach hat nun eine Frau an seiner Spitze: In der Hauptversammmlung am Freitag ist Michaela Uhlmann zur Nachfolgerin von Ludwig Holl als neue Vorsitzende gewählt worden. Ihr Stellvertreter ist Lukas Forster.

Es war ein Paukenschlag, als bekannt wurde, dass im Rahmen der Generalversammlung mehrere Änderungen im Vorstand des Musikvereins Fessenbach erfolgen sollten. Doch dieses »Stühlerücken« ging bei den Neuwahlen am Freitag geräuschlos vonstatten. Auf den Vorsitzenden Ludwig Holl folgt Michaela Uhlmann. So bleibt das Amt zumindest etwas in der Familie: Michaela Uhlmann ist die Cousine von Ludwig Holls Frau und stammt ebenfalls aus der weitverzweigten Familie Basler (Peter Basler ist ihr Vater) aus dem Ries. 

Der Vizevorsitzende Lukas Forster, der Carmen Dierolf ablöste, die aber nunmehr als Schriftführerin weiterhin agiert, tritt nun in die Fußstapfen seines Vaters Martin Forster, der seit 1983 mehrere Ämter im Musikverein, auch den Vorsitz, inne hatte und zuletzt als Beisitzer fungierte. 

Ludwig Holl bedankte sich beim Vorstand, mit dem er nicht nur als Kassier, sondern auch vier Jahre als Vorsitzender gut zusammengearbeitet habe. Die Wahl des neuen Dirigenten Alfred Hann 2017 bezeichnete er als eine sehr gute Entscheidung. »Die Blasmusik ist wieder zurück in Fessenbach«, betonte er. Bestätigt wurde dies auch vom Publikum mit großem Beifall bei den diversen Auftritten und Veranstaltungen des Musikvereins im abgelaufenen Jahr, darunter auch die 775-Jahr-Feier. 

Weniger Mitglieder

- Anzeige -

Die Mitgliederzahl ist etwas rückläufig, da auch 2017 viele Mitglieder, darunter drei Ehrenmitglieder, verstorben sind. Wie Schriftführerin Elke Brückner berichtete, werden Sponsoren für die Noten fürs Frühjahrskonzert gesucht. Wer spendet, wird auf Wunsch im Programmheft oder bei der Aufführung erwähnt. 

Kassier Markus Leingang informierte über den Kontenstand, wobei die Ausgaben für den Musikunterricht wie immer mit einem großen Batzen von über 20 000 Euro zu Buche schlagen. Aber auch Dirigentenhonorare für die Kapelle und das »FeZ« sind Kosten, die auf den Verein zukommen. 

Laut Jugendleiterin Gisela Hillenbrand gibt es derzeit zwei Blockflötengruppen mit 13 Kindern. Bei den weiterführenden Instrumenten sind 28 Kinder in Ausbildung. Zweimal Bronze und viermal Silber gab es bei den Jungmusiker-Leistungsabzeichen 2017. Sechs Kinder und Jugendliche sind ins große Orchester gewechselt, sodass aktuell noch elf Kinder (davon zehn aus Fessenbach und eins aus Zell-Weierbach) im gemeinsamen Jugendorchester FeZ spielen.   
Ludwig Holl danke unter anderem den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern, wie Elke Brückner, der »guten Seele des Vereins«, aber auch den Beisitzern wie Steffen Fleig, Katja Manandhar, Alex Link und Martin Forster, der zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Carmen Dierolf bedankte sich dann auch mit lobenden Worten bei Ludwig Holl. 

Michaela Uhlmann dankte allen für das ihr entgegengebrachte Vertrauen und freute sich auf eine gute Zusammenarbeit. 

WAHLEN: Einstimmig in den Vorstand gewählt wurden: Michaela Uhlmann (Vorsitzende), Lukas Forster (Zweiter Vorsitzender), Markus Leingang (Kassier), Carmen Dierolf (Schriftführerin), Gisela Hillenbrand (Jugendleiterin) sowie die Beisitzer Henning Heiland, Holger Kelsch, Jana Hugle und Susanne Thoma. Weiter in Diensten stehen Elke Brückner und Martin Forster, die als Kassenprüfer neu gewählt wurden.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 6 Stunden
Durbach
Die Ausstellung »Gelb grinst mich an« von Luc Demissy wurde in der Galerie »Kulturzeit« der Staufenburg-Klinik eröffnet. Bis 4. Oktober sind die Werke zu sehen.
vor 7 Stunden
In Altenheim
R(h)einschauen hieß auch in diesem Jahr das Motto des Tages der offenen Tür am Sonntag an der Hafenanlage des Altenheimer Wassersportclubs bei der Pierre-Pflimlin-Brücke. Er war auch bei kühlem windigen Wetter ein Besuchermagnet. 
vor 8 Stunden
Am Donnerstag
Mit mehr als 2500 teilnehmenden Schülern rechnen die Veranstalter des Sternenmarschs zum Thema Klimaschutz, der am Donnerstag aus vielen Richtungen der Stadt in einer Kundgebung um 10 Uhr vor dem Historischen Rathaus mündet. Grünen-Stadtrat Stefan Böhm hat eigens ein Lied für alle Sternmarsch-...
vor 8 Stunden
In Diersburg
Einen ganz besonderen Spaß bot die Feuerwehr Diersburg ihren Besucherinnen und Besuchern am – ein spannendes Menschenkickerturnier. Kommandant Rainer Weber und seine Laute eröffneten außerdem die Möglichkeit, sich als Stammzellenspender gegen Blutkrebs zu registrieren.
vor 9 Stunden
Sogar Planungsstopp erwogen
Nach erneut ausgiebiger Diskussion im Gemeinderat am Montagabend hat sich die Mehrheit der Räte dafür entschieden, den Aufzug als barrierefreie Verbindung zur Innenstadt für 130 000 Euro südlich des Vinzentiusgartens zu planen. Die CDU überraschte in der Sitzung derweil mit einem Antrag, die...
vor 9 Stunden
Doppelspitze leitet künftig Verwaltung
Eigentlich wollte Ortsvorsteher Kurt Augustin aufhören – nun macht er auf Wunsch von Bevölkerung und Rat doch weiter. Sein Stellvertreter Erich Spinner übernimmt gleichberechtigt Aufgaben.
vor 10 Stunden
Alter Kindergarten wird Bürgerhaus
Nach der konstituierenden Sitzung des Bühler Ortschaftsrats (wir berichteten) standen zwei weitere Themen auf dem Programm: die Beschlussfassung für die Anmeldungen zum Doppelhaushalt 2020/21 sowie die Verteilung der Vereinszuschüsse. 
vor 10 Stunden
Karl Siefert nach 29 Jahren verabschiedet
Zunsweier hat einen neuen Ortschaftsrat und eine neuen Ortsvorsteherin. Monika Berger löst Karl Siefert nach 29 Jahren ab. Zu ihren Stellvertretern wurden Manfred Vetter und Gerharad Ruf gewählt. Vetter verlas eine persönliche Erklärung – und erhielt dafür großen Applaus.
vor 10 Stunden
Wunsch der Bürger
Mit dem Kauf des alten WG-Areals in Fessenbach durch die Stadt Offenburg ist der Startschuss für die Entwicklung eines neuen Ortszentrums gefallen. Nach der Sommerpause startet der Entwicklungsprozess - mit einem offenen Ende.
vor 10 Stunden
Familiengottesdienst
Unter dem Motto aus Psalm 23 »Der Herr ist mein Hirte!« feierte die Evangelische Kirchengemeinde am Sonntag einen Familiengottesdienst. Höhepunkt war der Besuch eines echten »Hirten«: Schäfer Reinhard Bischler aus Fußbach war mit seinem Hütehund Anton in der Kirche zu Gast.
vor 10 Stunden
Zeugen gesucht
Im Offenburger Tierheim befindet sich derzeit eine Hündin der Rasse "Staffordshire Terrier". Sie wurde im Verlauf des Montags ausgesetzt und von der Polizei aufgegriffen. Nun suchen die Beamten nach Hinweisen auf den Eigentümer der Hündin.
vor 11 Stunden
Platz fünf trotz dreifachen Trainerwechsels
Der Sportverein (SV) Waltersweier schickt seine Fußballmannschaften ohne Platzierungsvorgabe in die kommende Saison. Dies war bei der Hauptversammlung am Freitag zu erfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.
  • 06.07.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...