Offenburg

Mountainbike-Challenge fällt 2016 flach

Autor: 
Florian Pflüger
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. Oktober 2015
Mehr zum Thema
Die von Jörg Scheiderbauer (links) organisierte Mountainbike-Challenge (hier ein Foto von 2013) wird es im kommenden Jahr nicht geben.

Die von Jörg Scheiderbauer (links) organisierte Mountainbike-Challenge (hier ein Foto von 2013) wird es im kommenden Jahr nicht geben. ©Archivfoto: Stephan Hund

Rund drei Monate nach dem Insolvenzantrag laufen die Geschäfte bei der Offenburger Mountainbike-Marke Racextract wieder. Alexandra Rittner hat das von Jörg Scheiderbauer gegründete Unternehmen übernommen. Scheiderbauer selbst ist aber weiter mit im Boot.

Noch im Juli ist Alexandra Rittner als Helferin beim 24-Stunden-Rennen in Rammersweier, das Jörg Scheiderbauer organisiert hatte, dabei gewesen. Seit drei Wochen ist die leidenschaftliche Hobby-Mountainbikerin Inhaberin von Racextract. Damit führt sie eine der beiden Firmen als Neugründung fort, für die Scheiderbauer im Juli Insolvenz beim Amtsgericht Offenburg angemeldet hatte.

Erfahrung im Marketing
»Ich wollte, dass es mit der Marke weitergeht«, sagt die 40-Jährige, die ursprünglich aus Schutterwald stammt, aber seit 13 Jahren im Raum Stuttgart arbeitet. In Filderstadt führt sie die Geschäfte einer Agentur mit Schwerpunkt Online-Marketing und Social-Media-Beratung. Als sie von der Insolvenz gehört habe, habe sie rasch Interesse angemeldet und Gespräche geführt, so Rittner. Mit Scheiderbauers Insolvenzverwalter, dem Offenburger Rechtsanwalt Martin Mildenberger, habe sie den Vertrag ausgehandelt und zum 1. Oktober in Offenburg das Gewerbe angemeldet.

Jörg Scheiderbauer wird weiter an der von ihm gegründeten Marke beteiligt sein, allerdings als Selbstständiger. Er sei dafür verantwortlich, »die Produkte zu designen und das Engineering für die Marke zu machen«, wie der ehemalige Mountainbike-Profi erläutert.  »Es war immer wichtig, dass es mit Racextract weitergeht«, betont er.

- Anzeige -

Für Scheiderbauers andere Firma, Scheiderbauer Sports, gibt es aber wohl keine Zukunft mehr. Das hat auch Konsequenzen für die Großveranstaltungen: Eigentlich war für das kommende Jahr wieder eine Mountainbike-Challenge
vorgesehen. Doch Scheiderbauer stellt klar: »So ein Event wird nächstes Jahr definitiv nicht stattfinden.«

Erste Räder geliefert
Der Fokus liege nun ganz klar darauf, »exklusive, hochwertige Fahrräder zu produzieren und zu verkaufen«. Die ersten Modelle für 2016 seien bereits fertig. In der vergangenen Woche seien die ersten Räder an Händler geliefert worden. Neben seiner Tätigkeit für Racextract werde er auch noch Trainingspläne für ambitionierte Sportler schreiben oder Techniktraining geben, »aber die Eventgeschichte ist für 2016 erst mal komplett gestrichen«, stellt der 38-Jährige klar.

Der Laden im Rammersweierer Industriegebiet hat wieder geöffnet, dort sei es aber »momentan ruhig«, berichtet Rittner. Die Geschäfte seien »noch nicht da, wo wir hinwollen«. Die Ziele will die neue Inhaberin aber nicht zu hoch ansetzen. Die Investitionen zum Start will sie »im mittleren fünfstelligen Bereich« halten und schauen, wie sich die Geschäfte entwickeln. »Jetzt geht es darum, dass wir unseren Kundenstamm bedienen können und alle happy machen.«

Unklar ist noch, wie es mit den Mitarbeitern weitergeht. »Wir wollen den Mitarbeitern, die dabei waren, eine Perspektive bieten«, betont Rittner. Sowohl mit dem Mechaniker als auch mit einer weiteren Mitarbeiterin, die derzeit in Mutterschutz sei, sei sie in Kontakt.

Hintergrund

Die Insolvenz

Im Juli hatte Jörg Scheiderbauer für die Firmen Racextract, Scheiderbauer Sports und sich selbst Insolvenz angemeldet. Als Grund für die finanzielle Schieflage nannte er Probleme mit Zulieferern. Aber auch die Eröffnung des 1000 Quadratmeter großen »Flagship-Store« in Kehl 2013 spielte wohl eine Rolle.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 4 Stunden
Ferienprogramm Hohberg
Das Ferienprogramm der Freiwilligen Feuerwehr Hohberg war wieder so informativ wie spannend.
vor 6 Stunden
Migranten fit für Beruf machen
 Vor einer Woche hat die Flüchtlingshilfe Rebland (FHR) einen neuen Sprachkurs für Migranten in Arbeit und Ausbildung gestartet. Er wird geleitet von Judith Graf-Renner, einer pensionierten Realschullehrerin. An ihm nehmen acht bis zehn Teilnehmer aus Afghanistan, Gambia und Togo teil. Gefördert...
vor 6 Stunden
Abbau der Häuser bis Januar und "Spottpreise"
15 schmucke Häuser stehen derzeit auf dem Messegelände. Sie müssen bis spätestens Ende Januar abgebaut und teils zu Schleuderpreisen veräußert werden, weil das Gelände  der Fertighausausstellung von der Messe Offenburg-Ortenau für den Bau der neuen »Halle 20« gebraucht wird. Ein neuer Standort für...
vor 9 Stunden
"Zeichnerischer Dialog"
Vier Künstlerinnen und ein Künstler aus fünf weit entfernten Orten vom Bodensee bis in den Taunus trafen sich am Samstag im Gemeinschaftsraum des Familien- und Seniorenbüros zu einem »zeichnerischen Dialog«. Die Produkte der Kreativarbeit sind derzeit in einer Ausstellung zu sehen.  
vor 12 Stunden
OB Steffens bei Besuch beeindruckt
Anlässlich eines Betriebsbesuchs von OB Marco Steffens bei der Edeka Südwest in Offenburg erläuterten Rainer Huber, Sprecher der Geschäftsführung, sowie Rudolf Matkovic und Jürgen Mäder, beide Geschäftsführer, Struktur und Strategie des Unternehmens.   
vor 15 Stunden
Museumsbunker Altenheim
Zehn Jahre gibt es den Museumsbunker »Emilie« schon. Am Samstag war ein Jubiläumsfest mit Bunkerbesichtigung im Ulmenweg Altenheim.  
17.08.2019
Offenburg
In der Offenburger Oststadt sind 28 Fahrzeuge und Gebäude beschmiert worden. Am Samstagmorgen nahm die Polizei nach einem Zeugenhinweis einen 32-Jährigen fest, der nun in Tatverdacht steht.
17.08.2019
Offenburg
Der Bürger bittet – und der Amtsschimmel wiehert. Wer gedacht hat, diese Zeiten sind in Offenburg vorbei, wurde diese Woche eines Besseren belehrt. 
17.08.2019
Lösungsansätze vorhanden
Trockenheit und Eschentriebsterben bereiten Offenburgs Forstrevierleitern Sorge. Dabei gibt es durchaus Unterschiede zwischen Au- und Bergwald. Und immerhin gibt es Ansätze, den Herausforderungen zu begegnen.
Michael Wald, der morgen 70 wird, war als Ingenieur beim Land beschäftigt und im Personalrat engagiert.
17.08.2019
Jubilar blickt zurück und sagt, worauf es ankommt
Am Sonntag feiert Michael Wald seinen 70. Geburtstag. Der »überzeugte Baden-Württemberger«, als der er sich selbst bezeichnet, ist auch ein leidenschaftlicher Fotograf.
Otmar Hansert
17.08.2019
Glosse von Otti Hansert
Es gibt nichts, was es nicht gibt - und die besten Geschichten lassen sich nicht ausdenken: Zu dieser Erkenntnis kommt OT-Kolumnist Otmar Hansert.
17.08.2019
Nachbarschaftshaus eingeweiht
Das Nachbarschaftshaus in Biberach ist nun offiziell eingeweiht. In dem Gebäude auf dem »Alten Sportplatz« ist eine Tagespflege, eine ambulant betreute Wohngruppe sowie der Verein »Hilfe von Haus zu Haus« untergebracht. Betreutes Wohnen und ein Kindergarten werden das Mehrgenerationen-Areal...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.