Sänger der Region wirken mit

Musical über Martin Luther King

Autor: 
red/pie
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. September 2019

Bezirkskantor Traugott Fünfgeld ist einer der Dirigenten der Aufführung »Martin Luther King«, die am 11. Januar in der Baden-Arena aufgeführt wird. Am Sonntag fand die erste Probe statt. ©Evangelische Kirche

Rund 500 Sänger probten am Sonntag in der evangelischen Auferstehungskirche erstmals für das Chormusical Martin Luther King. Am 11. Januar 2020 wird das Stück vom Leben und Wirken des schwarzen amerikanischen Bürgerrechtlers in der Baden-Arena aufgeführt. Neben professionellen Musical-Solisten wirken 600 Sänger aus der Region mit.

Traugott Fünfgeld, Bezirkskantor in Offenburg, und Friedhelm Matter, der Leiter des Gospelchores Golden Harps, werden die Aufführung dirigieren und wechselten sich bereits am Sonntag mit dem Taktstock ab.  Schon die Auftaktprobe für das Projekt war ein voller Erfolg. Traugott Fünfgeld: »Es ist toll, wie begeistert die Leute heute dabei waren, wie konzentriert sie geprobt haben über die ganze Zeit hinweg – trotz des schwülen, heißen Wetters und teils sehr langer Anfahrtswege. Musik kennt kein Alter, und Martin Luther King ist eine tolle Gelegenheit für alle Generationen miteinander zu musizieren und zu singen!«

Projekt zieht Kreise

- Anzeige -

Friedhelm Matter, dessen »Golden Harps Gospel Choir« einer von 15 für das Projekt angemeldeten Chören ist: »Es war eine super Probe, es ist genial gelaufen und wir freuen uns jetzt natürlich riesig auf alles, was weiter kommt. Er sei gespannt auf die nächsten Proben und Aktionen, so langsam merke man, wie das Projekt hier in der Gegend Kreise ziehe und sich mehr und mehr Leute dafür begeistern würden. Ab jetzt wird in den einzelnen Chören geprobt, und für die Sängerinnen und Sänger, die keinem Chor angehören, gibt es besondere Proben.

»I have a dream«: In einer Mischung aus Gospel, Rock’n’Roll, Motown und Pop erzählt das neue Chormusical Martin Luther King die Geschichte des Baptistenpastors und Friedensnobelpreisträgers. Die Show mit bewegenden Melodien und eindrücklichen Texten von Andreas Malessa, Hanjo Gäbler und Christoph Terbuyken nimmt die Zuschauer klanglich mit in die 60er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Eine Zeit, die überraschend viele Parallelen zu unserer Gegenwart hat, heißt es auf der Internetseite des Projekts. 

INFO: Mitsingen beim Projekt ist noch möglich. Anmeldungen und Infos unter www.king-musical.de/offenburg oder unter • 02302/28 222 222.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 21 Minuten
Gemeinderat beschloss Genehmigungsplanung, Ausschreibung folgt
Der Gemeinderat Zell stimmte am Montag der Genehmigungsplanung für den Um- und Ausbau des Rathauses zu. Damit kann die Ausschreibung der ersten Arbeiten erfolgen. Mit dem Erweiterungsbau soll ab Ende Juni begonnen werden.
vor 21 Minuten
Der Kinzigtäler
Das Blickfeld des Ritters vor dem Gengenbacher Rathaus ist ja nicht auf einen Radius von 200 Metern beschränkt. Das OT geht davon aus, dass er durchaus auch mal in die Ferne schauen kann, nach Ohlsbach zum Beispiel.
vor 21 Minuten
"Gemeinderat beim Wanderparkplatz übergangen"
Der umstrittene Wanderparkplatz im Hinterhambach muss zur Hälfte zurückgebaut werden. Dies beschloss der Gemeinderat Zell. Zuvor hatte Grünen-Stadtrat Martin Teufel Zells Bürgermeister Günter Pfundstein vorgeworfen, den Gemeinderat übergangen zu haben.  
vor 8 Stunden
Neuried - Ichenheim
Anwohner der Magdalenenstraße in Ichenheim beschweren sich über die Zustände im Zusammenhang mit der Unterbringung von Jugendlichen in einem Gebäude in ihrer Straße. Der Ortschaftsrat diskutierte
vor 8 Stunden
Hohberg - Diersburg
43. Närrischer Dorfabend und Diersburger Dorffasent – die Schräckli drehen auf.
vor 9 Stunden
Neuried - Ichenheim
Der große Fasent-Owe der IG-Ichenheim in der voll besetzten Langenrothhalle erfüllte alle Erwartungen, die man mit einem solchen Ereignis verbindet.
vor 10 Stunden
Mitbegründerin der Offenburger Tafel
Die große Schar der Gratulanten spiegelte das vielseitige soziale und familiäre Engagement von Ilse Herberg, die am gestrigen Dienstag 85 Jahre alt wurde. Ihren Ehrentag nutzte sie, um für Spenden zugunsten der Bürgerstiftung St. Andreas zu bitten. 
vor 10 Stunden
OB und BI schreiben an Verkehrsministerium
In einem Schreiben an Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) fordert OB Marco Steffens beim Ausbau der Rheintalbahn im Norden den gleichen übergesetzlichen Schallschutz wie im Süden. Auch die BI Bahntrasse macht sich für eine zügige Entscheidung stark.   
vor 13 Stunden
Fünf Schüler im Landeswettbewerb
Fünf Ortenauer Schüler, die am Xenoplex in Gengenbach forschen, waren in Freiburg bei „Jugend forscht“ erfolgreich. Das Offenburger Tageblatt stellt die vier Projekte und die fünf Köpfe dahinter vor.
vor 13 Stunden
Firmenübergabe
Ein CNC-Dienstleistungsunternehmen aus Hofweier ist jetzt Teil der Firmengruppe der Peter Huber Kältemaschinenbau aus Offenburg. Wie es zu der Übernahme kam. 
vor 16 Stunden
Künftig ein Trio an der Spitze
Wackerbau hat einen neuen Geschäftsführer ins Boot geholt. In einer Pressemitteilung informiert das Offenburger Traditionsunternehmen, wer der neue Mann neben Nico Wacker und Thomas Dieterle ist und welchen Bereich er verantworten soll.
vor 16 Stunden
Ortschaftsratssitzung
Eine neue Broschüre über Zunsweier soll kompakte, gedruckte Informationen bieten und mit aktuellen Daten online erweitert werden, die schnell per QR-Code erreichbar sind

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Paaaaaarty! Kehl Marketing lädt auf den Fasentssamstag zum Gammlerball in die Stadthalle ein.
    14.02.2020
    Feiern, tanzen, Freunde treffen
    In Kehl bleibt es beim närrischen „Gammeln“ am Fasentssamstag – die Terminverschiebung vom Schmutzigen auf den Fasentssamstag vergangenes Jahr hat sich bewährt: Diesmal steigt die Riesenfete am 22. Februar. Saalöffnung ist um 19 Uhr. 
  • 14.02.2020
    Achern
    Kaminöfen spenden nicht nur wohltuende Wärme, sondern verwandeln das Wohnzimmer auch in einen gemütlichen und romantischen Ort. Bei Süd-West-Kachelofenbau in Achern wird der Kunde vom ersten Treffen bis zur Fertigstellung des Traumofens bestens betreut. 
  • Hauskauf ist Vertrauenssache: Mit einem guten Makler kommen nicht nur Familien in die eigenen vier Wände.
    11.02.2020
    Mit dem Makler auf der sicheren Seite
    Standort, Zustand, reelle Bewertung, Verkaufsstrategie, Expose, Verkaufsverhandlung und Notartermin – auch wenn der Markt für gebrauche Immobilien seit Jahren enorm in Bewegung ist, die Preise auch hier klettern, kann es fatal sein, die „Entscheidung des Lebens“ selbst in die Hand nehmen zu wollen...
  •  Der Freizeitpark "Funny World" in Kappel-Grafenhausen ist mit mehr als 50 Attraktionen ein ideales Ausflugsziel für groß und klein.
    07.02.2020
    Spiel, Spaß, Abenteuer in Kappel-Grafenhausen
    Der In- & Outdoor-Familienpark in Kappel-Grafenhausen wartet auch in diesem Jahr mit neuen Attraktionen, Workshops und vielen weiteren Aktivitäten für die gesamte Familie auf. Im Funny World können Kinder und Eltern ganzjährig einen Tag voller Spiel, Spaß und Abenteuer erleben.