Offenburg

Offenburger Musikbibliothek startet neue Reihe "O-Ton"

Autor: 
Tanja Proisl
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Oktober 2016

Malena Kimmig, Leiterin der Musikbibliothek, und Stadtbibliothek-Leiterin Sibylle Reiff-Michalik freuen sich auf die neue Veranstaltungsreihe »O-Ton«. ©Ulrich Marx

Die Musikbibliothek der Stadtbibliothek startet eine neue Veranstaltungsreihe. Bei »O-Ton« soll es jährlich zwei bis drei Termine geben, bei denen es um Musik geht. Los geht es am Dienstag, 18. Oktober, mit einer Lesung mit Musik. Musikwissenschaftler Jens Rosteck spricht über den belgischen Chansonnier Jacques Brel.

Vorträge, Lesungen, Workshops, Gespräche über Musik – all das soll es in der neuen Veranstaltungsreihe »O-Ton« der Musikbibliothek geben. Geplant seien in der Reihe zwei bis drei Termine im Jahr, gerne auch in Kooperation mit anderen Einrichtungen, informierte Sibylle Reiff-Michalik, Leiterin der Stadtbibliothek, beim Pressegespräch. »Für unsere Größe haben wir ein sattes Angebot und viele Veranstaltungen«, sagte sie in Bezug auf die angepeilten zwei bis drei Veranstaltungen von »O-Ton«. 

Malena Kimmig, Leiterin der Musikbibliothek, verriet, dass der Musikwissenschaftler, Pianist und Autor Jens Rosteck mit seiner musikalischen Lesung über den belgischen Chansonnier Jacques Brel die »O-Ton«-Reihe eröffnet. Und zwar am Dienstag, 18. Oktober ab 20 Uhr in der Stadtbibliothek. »Brel – Der Mann, der eine Insel war« lautet der Titel des Buches, das Rosteck geschrieben hat. 

Chansons und Bilder

»Das E-Piano der Musikbibliothek wird ihm an dem Abend zur Verfügung stehen, er wird Chansons anstimmen und Bilder zeigen«, sagte Kimmig. Rosteck, der in Offenburg wohnt, sei als Biografienschreiber bekannt, so Kimmig. Um musikalische Früherziehung geht es hingegen am zweiten »O-Ton«-Abend am Mittwoch, 25. Januar 2017, um 20 Uhr. Dann kommt die in Lahr lebende Mezzosopranistin Viola de Galgóczy, die auch an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg unterrichtet, in die Stadtbibliothek. 

- Anzeige -

»Komm mit ins Musikland« heißt das Buch, das sie zusammen mit Gerhard Friedrich geschrieben hat. Laut Kimmig wird de Galgóczy das Buch vorstellen und auch einen kleinen Workshop dazu machen. Bei Letzterem werden Übungen aus dem Buch getestet, so Kimmig. Es gehe darum, wie man mit Kindern Musik entdecken kann. Als ein weiteres Thema bei »O-Ton« kann sich die Leiterin der Musikbibliothek »Neues aus der Notenwelt« vorstellen. Sie und Reiff-Michalik sind mit der Nachfrage in der Musikbibliothek zufrieden. 

Knapp 11 000 Medien

»Sie wird gut angenommen von denen, die sie kennen. Doch viele wissen immer noch nichts von ihr«, erklärte Kimmig. Die Musikbibliothek, die Ende 2014 eröffnet wurde, beinhalte knapp 11 000 Medien, so Reiff-Michalik. »Rund 50 Prozent davon sind Noten«, sagte die Stadtbibliothek-Leiterin. Ein Anliegen der Musikbibliothek sei es, regionale Gruppen und Künstler zu präsentieren, erläuterte Kimmig und zeigte eine CD der Stadtkapelle Offenburg. Zum Bestand gehören neben CDs auch Musik-DVDs – besonders an Opern sind die Nutzer interessiert – Übungen, Lexika und ein paar Kartenspiele über Musik. Auch in Zeiten von Musikstreaming-Diensten sind laut Kimmig die Ausleihzahlen von CDs gut. Auch Jugendliche würden noch CDs ausleihen. 

»Viel Platz für weitere Medien in der Musikbibliothek ist nicht mehr«, betonte Reiff-Michalik. »Wir erweitern den Bestand zielgerichtet. Letztens habe ich für einen Mann Noten für Harfe bestellt, weil wir davon erst wenige hatten«, berichtete Kimmig.

KARTENVERKAUF: Karten für die beiden »O-Ton«-Veranstaltungen gibt es ab sofort ausschließlich in der Stadtbibliothek. Die Karten kosten im Vorverkauf sechs Euro, ermäßigt vier Euro, pro Person. An der Abendkasse kostet eine Karte acht Euro, ermäßigt sechs Euro.

Info

»Offene Bühne«

Malena Kimmig, Leiterin der Musikbibliothek, teilte mit, dass es in der Musikbibliothek künftig einmal im Monat eine »Offene Bühne« geben soll. Wer mag, kann dann auf dem E-Piano der Musikbibliothek dem Bibliothekspublikum etwas vorspielen. »Angedacht ist, dass es die ›Offene Bühne‹ an einem Freitagnachmittag gibt«, sagte Kimmig. Interessierte werden gebeten, sich anzumelden und auch mitzuteilen, was sie spielen möchten. Weitere Infos dazu gibt es unter 
www.stadtbibliothek.offenburg.de/offenebuehne

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Anwohner der Winzerstraße/Im Vogelsang in Fessenbach stufen die Parksituation an dieser Kreuzung, vor allem an den Wochenenden und in den Abendstunden, als gefährlich ein, denn weder Rettungswagen noch Feuerwehr könnten dann ins Hinterdorf gelangen.
vor 55 Minuten
Diskussion im Fessenbacher Ortschaftsrat
Zum wiederholten Mal waren Anwohner der Straßen Winzerstraße und Im Vogelsang in den Fessenbacher Ortschaftsratssitzungen zugegen, um ihr Anliegen vorzutragen. Schon mehrmals, auch in der vergangenen Zeit, wurde darauf hingewiesen, dass die Parksituation an der Ecke Winzerstraße/Im Vogelsang vor...
vor 55 Minuten
Mitgliederversammlung
In der Mitgliederversammlung der CDU Gengenbach im Hotel-Restaurant „Sonne“ stand die Wahl eines neuen Vorstandes für die nächsten zwei Jahre an. In geheimer Wahl wurden einstimmig Vorsitzender Michael Schüle und seine beiden Stellvertreter Manfred Armbruster und Markus Reinhardt wiedergewählt.
vor 7 Stunden
Offenburg - Bühl
Der Bühler Ortschaftsrat lehnt Änderung des Flächennutzungsplans ab. Er bemängelt fehlende Konkretisierungen für „Sonderbaufläche Klinikum“. Zu dem ist keine Anbindung an die B33 geplant.
vor 8 Stunden
Neuried - Altenheim
Der Altenheimer Landwirt Matthias Mild stellte in einer Ortschaftsratssitzung seine Vorstellung über einen Campingplatz vor. Die Meinungen im Gremium sind geteilt.  
vor 8 Stunden
Ab 2020 insgesamt 700 Mitarbeiter
Das Paul-Gerhardt-Werk übernimmt ab Januar 2020 zwei stationäre Pflegeeinrichtungen und einen ambulanten Pflege­dienst von der Evangelischen Kirchengemeinde Baden-Baden. Für die Mitarbeiter ändert sich außer dem Trägerwechsel nichts.  
vor 9 Stunden
Schutterwald
Die Pflumedrucker feiern ihr 66-jähriges Bestehen im kommenden Jahr mit einem großen Hästrägertreffen. Zugleich muss der Schutterwälder Verein aber vorerst mit einem Zunftmeister weniger auskommen: Christian Muth gab sein Amt aus beruflichen Gründen ab.
vor 10 Stunden
Zell am Harmersbach
In Zells Weihnachtsbeleuchtung scheint in diesem Jahr neuer Schwung zu kommen: Eine Initiative der Freitagsturner stößt auf große Nachfrage. Auch ein von vielen gewünschtes Projekt mitten in der Stadt steht inzwischen.
vor 10 Stunden
Online-Abstimmung
Erneut als Publikums- und Expertenwahl geht die Wahl der Sportler des Jahres in Offenburg über die Bühne. Wir stellen die Nominierten vor und sagen, wo und ab wann abgestimmt werden kann.
vor 11 Stunden
"Shorts" und "Off.kultur" mit dabei
Offenburger Kulturvereine sollen künftig von der Stadt mehr Geld erhalten. Der Kulturausschuss empfiehlt dem Gemeinderat, die Zuschüsse um 15 Prozent zu erhöhen – insgesamt geht es um rund 68 500 Euro im Jahr, die zusätzlich in die Vereine fließen sollen.
vor 13 Stunden
6000 Euro für Flößerkapelle
Ausgerechnet ein Urlauber sorgt für Denkmalschutz in Gengenbach. Alexander Ehlen aus Aachen kommt seit 39 Jahren in die Stadt, um hier Urlaubstage zu genießen. Was ihn störte, war der Zustand der Flößerkapelle. Er bezahlte daher die Sanierung.  
Der Umzug des Bauhofs in die neuen Räume auf dem früheren Gelände des Obsthofs Herp hat schon begonnen. Das Bild ist im März bei einem Vor-Ort-Termin mit dem Gemeinderat entstanden.
vor 16 Stunden
Die letzten Arbeiten können beginnen
Mit der Errichtung des Waschplatzes ist im Ortenberger Gemeinderat eines der letzten Gewerke für den zukünftigen Bauhof der Gemeinde in der Bruchstraße vergeben worden. Damit investiert die Gemeinde rund 1,2 Millionen Euro in den Umbau des ehemaligen Obsthofs in einen Betriebshof.
vor 16 Stunden
Einige Promis in Baden-Baden
Zum 71. Mal verleiht Hubert Burda Media mit Sitz in Offenburg am Donnerstag den Medienpreis Bambi – diesmal so heimatnah wie schon lange nicht mehr: Die Gala mit Stars und Sternchen findet im Festspielhaus in Baden-Baden statt. Wir verraten, welche Promis aus der Region dabei sind.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 12 Stunden
    Peter Huber – Firmengründer, Pionier und Revoluzzer in der Kältetechnik, von der Fachpresse gar als »Kältepapst« tituliert, hat sich in seiner ganz eigenen Art und Weise mit der Kältetechnik beschäftigt. Die Technik des Unternehmensgründers findet man weltweit – sogar im All. Ein Musikvideo soll...
  • 20.11.2019
    Winkelwaldgruppe
    Es muss nicht gleich ein Schlaganfall sein – auch weitaus glimpflichere Umstände können dazu führen, dass plötzlich Unterstützung gebraucht und eine Pflege nötig ist. Doch wie findet man die passende Betreuung? Und wer antwortet auf die vielen Fragen, die sich bei den Betroffenen dann auftun? Die...
  • Das Schüler-Abo der TGO deckt mehr als nur den Weg zur Schule oder Ausbildungsstätte ab.
    18.11.2019
    TGO Schüler-Monatskarte
    Schon gewusst? Das Schüler-Abo des Tarifverbund Ortenau (TGO) kann mehr als junge Menschen zur Schule bringen. Auch in der Freizeit sind damit kostenlose Fahrten möglich – und an Wochenenden und Feiertagen reisen auch Eltern und Geschwister gratis mit! 
  • 18.11.2019
    In Kehl-Goldscheuer
    Individuelle und nur für den Kunden geplante Küchen, liebevoller sowie rustikaler Bauernhausstil, moderne Einbauküchen, günstige Musterküchen oder einfach schlicht und zweckvoll – Küchen Braun plant, fertigt und montiert die Traum- und Wunschküche in höchster Qualität.