Erlös für "Frauen helfen Frauen"

Musikverein Fessenbach begeistert bei 24. Kirchenkonzert

Autor: 
Ursula Haß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. November 2018

©Ursula Haß

Das 24. Kirchenkonzert des Musikvereins Fessenbach bot unter der Leitung von Alfred Hann anspruchsvolle sinfonische Blasmusik. Das Publikum belohnte die engagierten Musiker mit viel Applaus. Die Spende ging zum ersten Mal an den Verein »Frauen helfen Frauen Ortenau«.
 

Das 24. Kirchenkonzert am Volkstrauertag in der Weingartenkirche unter der Leitung von Alfred Hann bot eine genussvolle Reise durch die Musik- und Filmgeschichte. Herausragend gespielt war »Dances with Wolves« (»Der mit dem Wolf tanzt«) von John Barry. Seine Filmmusik ist preisgekrönt und Barry zählt  nicht umsonst zu den bekannten Film-Komponisten des 20. Jahrhunderts. 

Einen brillanten Einsatz boten die Musiker dann auch beim Stück »Tanz der Vampire« von Jim Steinman, das auf dem gleichnamigen Film von 1967 basiert und erst 30 Jahre danach als Musical zur Uraufführung gelangte und zu einem Dauerbrenner in den Konzerthallen wurde. Den Zuhörern wurde ein wunderschönes Arrangement geboten mit großen orchestralen Passagen, abwechselnd mit ruhigen Balladen und einem rasanten rockigen Teil. Zu Beginn des Konzertes konnte die Vorsitzende des Musikvereins, Michaela Uhlmann, auch zahlreiche Zuhörer sowie Monika Strauch, die Geschäftsführerin des Vereins »Frauen helfen Frauen Ortenau«, begrüßen, an den in diesem Jahr die Spende des Benefizkonzertes geht. Auch Claudia Steiner, als Sprecherin des Gemeindeteams, freute sich über den guten Zuspruch und eine volle Weingartenkirche. 

Einfühlsames Solo

Eröffnet wurde das Konzert mit »Herr der Ringe«, prägnant und kurzweilig arrangiert von Frank Bernaerts. Es umfasst die wichtigsten Motive aus dem ersten Teil der Trilogie. Hervorragend musikalisch von der Kapelle umgesetzt, entstand die sagenhafte Welt von »Mittelerde«. Schon Robert Schumann hatte das Horn wegen seines Klanges als die »Seele des Orchesters« bezeichnet, und so glänzte Lara Uhlmann als Solistin an diesem Instrument bei »Air poétique für Horn und Band« von Ted Huggens. Einfühlsam entlockte sie dem Horn seine warmen und vollen Töne. 

- Anzeige -

»Armageddon« wird im freieren Sinne auch als große, vernichtende Katastrophe bezeichnet. Im gleichnamigen Film »Armageddon – das Jüngste Gericht« der zeitgenössischen Filmmusik-Komponisten Trevor Rabin und Harry Gregson-Williams wird dieser heroische Einsatz einer Gruppe von Bohrspezialisten, die den zerstörerischen Aufprall des Asteroiden nur durch eine nukleare Sprengung verhindern können, atemberaubend und aufregend vom Orchester musikalisch nachgezeichnet. 

Auf die Melodie eines gälischen Weihnachtsliedes geht »Morning has broken« zurück, das Cat Stevens 1971 weltberühmt gemacht hat. Von Pavel Stanek für Blasorchester bearbeitet, erklangen einschmeichelnde Melodien, eine wahre Hymne an den neuen Morgen, der wieder einen neuen Tag bringt. Das populärste Werk von Samuel Barber ist »Adagio for Strings«, auch als das »klassisch traurigste« in einer Abstimmung von BBC 2004 erklärt. Und so wurde es auch im Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des Musikvereins gespielt. 

Bevor nun mit Concerto D’Amore von Jacob de Haan das letzte Musikstück erklang, das sowohl barocke Stile als auch energiegeladener Pop und schwungvolle Swing-Passagen präsentierte, bedankte sich Monika Strauch beim Musikverein für das große Engagement und den Erlös des Konzertes für den Verein und das Frauenhaus. 

Nach dem lang anhaltenden Applaus für die Musiker sowie für Dirigent Alfred Hann für die hervorragende instrumentale Gestaltung des Konzertes gab es auch eine weitere Zugabe, die auch Bernhard Münchbach, den langjährigen früheren Dirigenten des Musikvereins erfreute, der unter den Zuhörern weilte.  

HINWEIS: Die diesjährige Weihnachtsspendenaktion »Leser helfen« des Offenburger Tageblatts unterstützt ebenfalls den Verein Frauen helfen Frauen. Weitere Infos: www.leser-helfen.de.

Hintergrund

Frauenhaus

Seit 35 Jahren gibt es das Frauenhaus und die Beratungsstelle in Offenburg. Wie Monika Strauch betonte, sei jede vierte Frau von Gewalt betroffen und das durch alle gesellschaftlichen Schichten. 
48 Frauen und 54 Kinder erhielten im Frauenhaus Schutz und Begleitung, 346 Frauen wurden im Jahr 2017 beraten und begleitet. 124 Frauen und 151 Kinder konnten wegen Vollbelegung nicht aufgenommen werden, 72 Frauen wurden dann an andere Frauenhäuser weiter vermittelt. Der Verein finanziert sich über Spenden, und so verwies Strauch auch auf die »Leser-Helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse, die in diesem Jahr dem Verein »Frauen helfen Frauen Ortenau« zugute kommt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 1 Stunde
Bauarbeiten
Mit Hochdruck ging es auf der L 94 vor Ostern weiter Richtung Endspurt. 
vor 1 Stunde
Der Musica sacra hingegeben
In der jüngsten Chorversammlung der Chorgemeinschaft Hohberg wurden langjährig aktive Sängerinnen für insgesamt 265 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.  
vor 1 Stunde
Festakt im Oktober
Die Baugenossenschaft Gengenbach feiert in diesem Jahr ihre Gründung im Jahr 1919. Für Oktober ist ein großes Event im Klosterkeller angekündigt. Die Ziele von heute unterscheiden sich kaum von denen unmittebar nach dem Ersten Weltkrieg.  
vor 1 Stunde
Aufträge vergeben
Im Herbst dieses Jahres soll die neue »Steinberg-Halle« am Standort der ehemaligen Durbacher Turnhalle eingeweiht werden. Der Gemeinderat hatte in seiner jüngsten Sitzung deshalb gleich zwei wichtige Gewerke zu vergeben: den Auftrag für die Erstellung der Außenanlage samt Einrichtung der Parkplätze...
vor 1 Stunde
Goldene Konfirmation in der Friedenskirche
In der Altenheimer Friedenskirche trafen die Gläubigen aufeinander, die vor 50 Jahren die Konfirmation empfangen und am ersten Abendmahl teilgenommen hatten.
vor 10 Stunden
Ortschaftsrat gibt Plazet
Der Ortschaftsrat bekräftigte am Donnerstag nun ganz offiziell seine positive Haltung zum Klinik-Standort »Holderstock«. Das Gremium gab mit seinem Beschluss der Stadt aber auch einige Aufgaben mit.   
vor 10 Stunden
Zuletzt kämpfte er gegen Plastikbecher
Er war ein feiner Beobachter, Querdenker und kreativer Ideengeber. Zuletzt regte er mit seinem Vorschlag, auf die Unmengen von medizinischen Plastikbecher zu verzichten, viele zum Nachdenken an: Journalist Heinz-Jürgen Spors aus Offenburg ist am Dienstag 75-jährig gestorben.  
vor 12 Stunden
Gründonnerstag
Hunderte Menschen hatten sich am Gründonnerstag bei strahlendem Sonnenschein auf dem Boerscher Platz in Ohlsbach getroffen und das Angebot der 26 Marktbeschicker auf den Frühlings- und Ostermarkt in Augenschein zu nehmen.
vor 13 Stunden
80 Helfer im Einsatz
Der Ortenberger Schlossblicksee avancierte beim kultigen Fischessen am Karfreitag zu einem regelrechten »Wallfahrtsort«. Frische Fische ob geräuchert, gebacken oder frittiert gingen weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Mehrere Tausende Besucher genossen bei strahlendem Sonnenschein den...
vor 14 Stunden
Ausbildung
Lisa Ebert hat wohl ihren Traumberuf gefunden. Seit September wird die 18-jährige aus Oberkirch-Zusenhofen in der Orgelbauwerkstatt Claudius Winterhalter ausgebildet, um sich in dreieinhalb Jahren als Orgelbauerin weiter zu verwirklichen.  
vor 17 Stunden
Erlöse vom PS-Sparen
Neun Vereine und Institutionen konnten sich über eine Spende der Sparkasse freuen. Diese wurde am Dienstag übergeben. Die Spende soll bei vielen Vereinen für die Jugendarbeit verwendet werden.  
18.04.2019
Zweckverband zog Bilanz
Bei der Zweckverbandsversammlung der Wasserversorgung Ortenberg wurde der Geschäftsbericht 2017 verabschiedet und der Wirtschaftsplan 2019 festgezurrt. Ab Januar 2020 führt Ortenbergs Bürgermeister Markus Vollmer turnusgemäß die Geschäfte des Zweckverbandes.