Offenburg - Fessenbach

Musikverein Fessenbach: Hilfe mit wunderschönen Klängen

Autor: 
Ursula Haß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
22. November 2017

©Ursula Haß

Das 23. Kirchenkonzert des Musikvereins Fessenbach bot unter der Leitung von Alfred Hann anspruchsvolle sinfonische Blasmusik. Es gab viel Applaus für die Musiker, die nicht ohne Zugabe von der Bühne gingen. Die Spende ging zum dritten Mal die Pflasterstube.
 

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, und so war es auch für den Vorsitzenden des Fördervereins Pflasterstube im St. Ursulaheim, Axel Richter, der in diesem Jahr den Erlös des Benefizkonzerts zum dritten und letzten Mal entgegennehmen konnte, fast wie ein Abschiednehmen, wie er betonte. Aber natürlich überwog die Freude, an diesem Konzert mit wunderschönen Klängen in der Weingartenkirche teilzunehmen und den Musikern sowie dem Dirigenten Alfred Hann und dem Vorsitzenden des Musikvereins, Ludwig Holl, ein Dankeschön für die gute Zusammenarbeit in den drei Jahren zu sagen. 

Es war das 23. Benefiz-Kirchenkonzert des Musikvereins Fessenbach in der Weingartenkirche, um den Toten der Weltkriege und des Terrors, aber auch den verstorbenen Mitgliedern mit anspruchsvollen, sinfonischen Musikstücken zu gedenken und mit dem Erlös in Not geratenen Mitbürgern zu helfen.  

Alfred Hann, der das Kirchenkonzert zum ersten Mal dirigierte, hatte ein anspruchsvolles Konzert zusammengestellt. Mit dem berühmten Arioso, einer Kantate von Johann Sebastian Bach, arrangiert von Jacob de Haan, wurde das Konzert eröffnet. Frisch, fröhlich und prachtvoll ging es mit »In All its Glory« von James Swearingen weiter – nicht umsonst das am meisten verbreitete und geschätzte Werk der Blasorchesterliteratur. 

Erst leise, dann laut

Elliot del Borgo komponierte mit »Lux Aeterna« ein Werk zum Gedenken an einen jungen, zu früh verstorbenen Musiker. Zunächst leise, dann in voller Klangstärke, spiegelten sich die Momente der Trauer, aber auch des Lebens im Werk wider. Auch das »Andante Religioso« von Thiemo Kraas, zunächst für ein Holzbläserquintett komponiert, später für Blasorchester bearbeitet, erfreute die Zuhörer. »Valhalla« von James L. Hosay war eine Hommage an Richard Wagners »Götterburg Walhall«. 

- Anzeige -

Eine wunderbare Sehnsuchtsmelodie erklang beim Soundtrack »Out of Africa« von John Barry, arrangiert von Johan de Meij. Jacob de Haan hat mit »Ross Roy« einem College im australischen Brisbane ein Denkmal gesetzt. So monumental wie die dortige College-Villa war auch die Musik. Mit dem Lied »Bist Du bei mir« wurde ein zweites Mal an den großen deutschen Komponisten Bach erinnert. 

Axel Richter erinnerte in seiner Ansprache anhand von Beispielen daran, dass die Pflasterstube für eine präventive, soziale und medizinische Grundversorgung der ungenügend und nicht versorgten Obdachlosen sorgt. Mit dem Pflastermobil, das man dank der Aktion »Leser helfen« der Mittelbadischen Presse und dank der großzügigen Spenden in Empfang nehmen konnte, könne nun auch in Lahr und Kehl sowie in Achern eine medizinische Betreuung ermöglicht werden. »Es muss aber alles durch Spenden finanziert werden«, so Richter. 

Keine politische Hilfe

Notwendige ambulante Untersuchungen, Brillen oder Medikamente müssten bezahlt werden. Seit Jahren bekomme der Förderverein »kein politisches Zeichen der Hilfe«, monierte Richter. 

Das Projekt, im Land wohl einmalig, zeige allen, »dass hier nicht das Reden, sondern nur Handeln hilft«. Durch die Spenden »geben wir alle zusammen ein Beispiel praktizierter Nächstenliebe«, so Richter, der nochmals dem Musikverein Fessenbach und den Spendern großen Dank aussprach für die Hilfe in den letzten drei Jahren. 

Zum Schluss wurde mit »Ammerland« von Jacob de Haan ein prächtiger Schlussakkord gesetzt. Der lang anhaltende Applaus galt den Musikern und dem Dirigenten Alfred Hann für die hervorragende instrumentale Gestaltung des Konzerts, sodass eine weitere Zugabe freudig aufgenommen wurde.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 19 Minuten
27 Angebote
Das „Junge Theater“ startet in die neue Saison. Insgesamt sind bei dem abwechslungsreichen Programm für Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 19 Jahren 27 Veranstaltungen im Angebot.
vor 1 Stunde
Planer legen erste Berechnung vor
Für die Rathaus­sanierung samt neuem Anbau in Zell liegen nun belastbare Zahlen vor: Auf rund neun Millionen Euro schätzen die Architekten vom beauftragten Büro SWS (Karlsruhe) die Kosten. Im Gemeinderat gab es Befürchtungen, dass sich die Summe noch erhöhen könnte, letztlich gab es aber grünes...
vor 4 Stunden
Nach Anschlag in Halle
Der Arbeitskreises interreligiöser Dialog Offenburg teilt in einer Stellungnahme sein Mitgefühl für die Betroffenen des Anschlags in Halle mit. Zudem machen sich die Mitglieder gegen menschenverachtenden Hass stark und kritisieren den Facebook- Kommentar von AfD-Stadtrat Taras Maygutiak.
vor 8 Stunden
Neuried
Zu hohe Kosten: Vorerst kein fester Parkplatz am Altenheimer Fohlengarten. Der Ortschaftsrat Altenheim soll erneut beraten.
vor 13 Stunden
Autorennetzwerk bot Unterhaltung
Gelungener literarisch-musikalischer Abend mit fünf Autoren des Autorennetzwerks Ortenau-Elsass im Gemeindesaal St. Fidelis. Von Grusel- bis zu romantischen Liebesgeschichten, von schwarzem Humor bis zu poesievollen, lyrischen Gedichten wurde der Reigen gespannt.
vor 13 Stunden
Leben mit Behinderung Ortenau
Der Elternverein Leben mit Behinderung Ortenau sprach seinen Mitarbeiterinnen und seinen Mitarbeitern ein großes Dankeschön für ihre langjährige und engagierte Arbeit aus.  
vor 13 Stunden
Waldmobil vor Ort
Erstmals erhielten die beiden vierten Klassen der Weingartenschule Zell-Weierbach die Möglichkeit, mit dem Waldmobil Baden-Württemberg zu arbeiten. Im Mittelpunkt stand dabei die Erkundung von Leben im Wald, speziell im Bodenbereich.
vor 13 Stunden
Hohberg - Niederschopfheim
Das Oktoberfest der Feuerwehr Niederschopfheim war wieder eine runde Sache. Aus Küche und von er Theke kam Bayerisches – und die Musik passte auch.
vor 13 Stunden
Neuer Standort war Erfolg
Bauernmarkt und Herbstfest in Waltersweier an neuer Stätte können als Erfolg verbucht werden. Bei der Premiere zu Füßen der Freihofhalle spielte allerdings auch das Wetter bestens mit.
vor 13 Stunden
Für Eberwseier im Einsatz
Als gewissenhafter Gemeindediener und beherzter Handwerker ist Klaus Schwuchow in Ebersweier bekannt. Nun gibt er die Tätigkeit für die Gemeinde ab. Sven Sellmann tritt seine Nachfolge an.
vor 13 Stunden
Kinoabend im Haus Löwenberg
Noch heute spricht die mittlere und ältere Generation von der „Powenzbande“. Sie wurde 1973 in Gengenbach gedreht und ein Jahr später als Fünfteiler im Fernsehen ausgestrahlt. Das Haus Löwenberg zeigte am Freitag die Teile eins und zwei, jetzt am Freitag folgt der Rest.  
vor 23 Stunden
Oststadt
Das Kinderlädele in der Offenburger Friedrichstraße 2a feierte seinen 40. Geburtstag. Bei der Feierstunde am Freitag überreichten die ehrenamtlichen Helferinnen eine Spende an den Kinderschutzbund sowie den Kinder- und Jugendhospizverein Ortenau.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.