Vom Ortsvorsteher gekürt

Musikverein Fessenbach mit neuem Spruch für "Fes"-Logo

Autor: 
Ursula Haß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
14. Februar 2020

Horst Bürkle wurde für 70-jährige Mitgliedschaft im Musikverein Fessenbach geehrt und durfte zum Schluss der Jahreshauptversammlung das Badnerlied dirigieren. ©Ursula Haß

Der Musikverein Fessenbach ist gut aufgestellt: Mit Alexander Huber hat man einen neuen Dirigenten gefunden. Auch die Jugendarbeit läuft nach der Trennung mit Zell-Weierbach rund – es gibt sogar einen neuen Spruch fürs „Fes“-Logo.
 

Mit einer schmissigen musikalischen Parade eröffnete der neue Dirigent Alexander Huber mit seinen Musikern die Generalversammlung. Auch das Jahr 2019 habe wieder einige Herausforderungen für den Verein gebracht, unter anderem durch  die Dirigentensuche, sagte die Vorsitzende Michaela­ Uhlmann. Doch mit Holger Kelsch habe man einen Insider gefunden, der sowohl die Auftritte aufs Beste mit den Musikern gemeistert habe und deshalb viel Applaus für seinen engagierten Einsatz erhielt. 

Beim Weinfest war der Einsatz von Helfern vonnöten, und so appellierte Uhlmann auch an „junge Rentner“, die vielleicht Zeit haben, sich bei den Festen einzubringen. Allein beim Weinfest hätten 40 Halte- und Parkverbotsschilder aufgestellt werden müssen. 

Es soll auch ein neues Konzept in 2020 für das Spanferkelfest am Schuckshof geben, wo bereits am Abend vor dem Vatertag ein neues musikalisches Highlight angeboten werden soll. Und eines freute die Vorsitzende besonders, dass dieses Jahr auch ein Plus bei den Festen erreicht werden konnte und der Musikverein auch finanziell gut dasteht, wie aus dem Kassenbericht von Markus Leingang hervorging. Das bestätigte auch Kassenprüfer Martin Forster. Dennoch sei der Verein auf Spenden, Sponsoren und Zuschüsse angewiesen, denn Orchester und Nachwuchsarbeit kosteten Geld. 

Schriftführerin Carmen Dierolf konnte ebenfalls von einem ausgefüllten Terminkalender des Musikvereins berichten, der nicht nur die eigenen Termine, sondern auch die Auswärtsgastspiele wie das Weinfest oder den Weihnachtsmarkt in Offenburg enthielt. 

Eigenes Konzept

- Anzeige -

Jugendleiterin Gisela Hillenbrand konnte nur Erfreuliches berichten. Die Auflösung des FeZ-Jugendorchesters mit dem Zell-Weierbacher Musikverein 2019 brachte zwar auch Kosten mit sich, aber nun könne sich Fessenbach voll und ganz auf ein eigenes Konzept in der Nachwuchsarbeit konzentrieren. Und wie Hillenbrand berichtete, ist weiterhin eine gute Zusammenarbeit mit der Schule gewährleistet, wobei der Blockflötenunterricht auf die Schüler der Klassen eins und zwei ausgerichtet ist. Eine neue Bläserklasse wurde mit Schülern der Klasse drei etabliert, und ab Klasse vier gibt es dann auch den Unterricht an der Musikschule. Ab der fünften Klasse können die Kinder in das Jugendorchester wechseln, parallel läuft auch die Junkmusikerausbildung an der Musikschule weiter. 

Auch der neue Dirigent Alexander Huber war vollauf mit den Musikern zufrieden und wünschte sich weiterhin einen guten Probenbesuch, denn wie er selbst feststellte, ist das Frühjahrskonzert ja schon in acht Wochen, am 25. April in der Reblandhalle. Auch die Musiker konnten ihre Wünsche äußern, und so ist es ein dringendes Bedürfnis, dass jetzt endlich die Beleuchtung im Probenlokal besser wird. Selbst der Dirigent habe sich eine Lampe für seinen Notenblattständer angeschafft, informierte die Vorsitzende. Auch neue Uniformjacken könnten sich vor allem die weiblichen Mitglieder vorstellen. 

Ehre für Horst Bürkle

Dann gab es noch Dankesworte und Präsente an Holger Kelsch, Lucca Klumpp (Notenwart), Lara Uhlmann und Tabea Hafke (Uniformen), an die Jugendleiterin Gisela Hillenbrand, Stephan Seitz, Klaus Leitermann, Sabrina Leingang und an Uli und Petra Litterst, ebenso an acht aktive Musiker für ihren guten Probenbesuch. 

Auch Ortsvorsteher Paul Litterst hatte nur lobende Worte für die Musiker parat und mit einem neuen Werbespruch für das neue Logo des „Fes“ konnte er auch noch dienen: „Fessenbach einfach spitze!“ 

Natürlich durfte das Badnerlied am Schluss nicht fehlen, das diesmal Horst Bürkle, geehrt für 70 Jahre Mitgliedschaft, dirigieren durfte. 

Info

Musikverein Fessenbach

◼   Gründung: 1933 
◼   Mitglieder: 326 Mitglieder insgesamt, darunter 233 Mitglieder, 22 Ehrenmitglieder, 71 aktive Musiker sowie Kinder und Jugendliche in der Ausbildung beziehungsweise im „Fes“ und der Musikschule, 303 Fördermitglieder. 
◼   Vorsitzende: Michaela Uhlmann.
◼   Kontakt: www.musikverein-fessenbach.de vorstand@musikverein-fessenbach.de.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 13 Minuten
Viele Ehrenamtliche helfen
An vier Teststationen und mit Hilfe von 19 Teams testet die Stadt die Mitarbeiter der Kitas und in der Schulkindbetreuung auf Covid-19. Viele Ehrenamtliche und an vorderster Front das DRK und die Malteser helfen mit. 
vor 1 Stunde
Unternehmen Alu Richter bei Offenburg
Die Initiatoren der Gründung eines Betriebsrats bei Aluminium Richter hatten mit ihrer Klage Erfolg: Das Arbeitsgericht erklärte die Kündigungen am Freitag in seinem Urteil für unwirksam.
vor 2 Stunden
Hohberg
Das Netzwerk Flüchtlingshilfe Hohberg bilanziert ein Jahr Corona-Pandemie. Flüchtlinge leiden unter Kontaktbeschränkungen. Einzelbesuch im Lädele möglich. 
vor 2 Stunden
Offenburger Rechtsanwalt schätzt die Lage ein
Erst wurde eine Mieterhöhung angekündigt, dann kam die Kündigung: Peter Horvath muss mit seiner Praxis am Lindenplatz umziehen. Die Eigentümer rechtfertigen: „Die Miete war extrem niedrig.“
vor 3 Stunden
Amtsgericht Offenburg
Eine kaputte Beziehung und eine handfeste Auseinandersetzung brachten einen angeblichen ­Millionär vor das ­Amtsgericht Offenburg. Richterin Ute Körner steht ein langer Prozess bevor.
vor 4 Stunden
Offenburg
Von Magdeburg nach Trier, Maldovien, Göteburg und Serbien zieht es Christoph Heimel jetzt als neuen Teamleiter Integration nach Offenburg. Die Stadtverwaltung stellt den 33-Jährigen vor. 
vor 5 Stunden
Marketing-Club Offenburg
Beim digitalen Marketinglager des Marketingclubs Ortenau/Offenburg gab Performance Advertising-Experte Florian Litterst Informationen und Tipps zur Werbung auf sozialen Medien.
vor 6 Stunden
Richtlinien für Außengestaltung vor Geschäften und Lokalen
Der Gengenbacher Gemeinderat hat Richtlinien für die Außengestaltung vor Gastronomie und Geschäften verabschiedet. Mehr Platz für Fußgänger und schöne Optik sind angestrebt.
vor 7 Stunden
Durbach
Die Premium-Wanderwege in Durbach ziehen immer häufiger auch Gruppen mit Bollerwagen und Soundgerät an. Von Lärm und Müll ist besonders der Gebirger-Höfe-Weg betroffen. 
vor 8 Stunden
Offenburg
Die Bronzefigur, die normalerweise in der Offenburger Steinstraße steht und Franz Burda in seiner Paraderolle als „Andres“ verkörpert, ist wieder komplett. Bereits mehrfach wurde der Gehstock geklaut.
vor 9 Stunden
Bewerbung zur ELR-Schwerpunktgemeinde
Die Gemeinde Durbach will Schwerpunktgemeinde des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum werden. Eine digitale Bürgerwerkstatt ist für Freitag von 17 bis 20 Uhr geplant.
vor 10 Stunden
Offenburg
Am Donnerstag ist es an einem Kreisverkehr in Offenburg zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem Mini-Fahrer gekommen. Der Schaden beträgt 13.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Motivierte Mitarbeiter, die gern zur Arbeit kommen, sind das Rückgrat der Hermann Uhl KG Ortenau. Das Team sucht Verstärkung: Also, bewerben!
    vor 4 Stunden
    Mit den Betonerzeugnissen der UHL KG wird das Zuhause erst richtig schön
    Bei uns ist es am Schönsten! Haus und Garten sind so individuell wie die, die darin leben: Sie sind Rückzugsort, Wellnessbereich oder Sterne-Restaurant. Spätestens die Pandemie hat uns wieder in die Sinne gerufen, wie wichtig der heimische Garten ist und wie er beruhigt, wenn er schön und...
  • Ware vorab bestellen und abholen. Das ist via ClickCollect möglich. Aber das ist nur ein Weg über den der Kehler Handel die Kunden erreicht.
    02.03.2021
    Lockdown hin oder her: Immer für die Kunden da
    Die Einkaufsstadt Kehl ist für ihre Kunden da – Lockdown hin oder her. Die Händler und Gastronomen haben viele Wege über Telefon, online und die neuen Medien gefunden, wie sie ihre Kunden erreichen. Die breit angelegten Videokampagne „Kehl bringt’s“ von Kehl Marketing fächert die Leistungsfähigkeit...
  • Sie suchen Arbeit in einer Region, in der andere Urlaub machen? acrobat Personaldienstleistungen in Achern rekrutiert Fachkräfte für Firmen in Baden.
    01.03.2021
    acrobat GmbH: Aus der Region für die Region
    Die starke Wirtschaft in Baden braucht einen starken Partner: die acrobat GmbH in Achern bietet Arbeitgebern ein maßgeschneidertes Dienstleistungspaket rund ums Personalmanagement und ist in der Region fest verwurzelt. 
  • Coole Berufe und prima Zukunftsaussichten: Die HUBER-Azubis sind eine super Truppe.
    27.02.2021
    Mit HUBER Kältemaschinenbau in die Zukunft starten
    Präzision in allen Temperaturbereichen: Dafür steht die Peter Huber Kältemaschinenbau AG in Offenburg. Genauso spezialisiert wie die Temperierlösungen für Forschung und Industrie sind die Ausbildungsberufe, die der Technologieführer aus der Ortenau bietet.