Mutmaßlicher Angriff vor Innenstadt-Disko

Nach nächtlicher Attacke in Offenburg berichtet ein Opfer

Autor: 
Christian Wagner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Januar 2016
Mehr zum Thema
In der Spitalstraße soll es zu der nächtlichen Attacke gekommen sein.

In der Spitalstraße soll es zu der nächtlichen Attacke gekommen sein. ©Archivfoto

Eine Frau, die sich in einer Disko belästigt fühlt, Afrikaner, die Gewalt anwenden, und eine Polizei, die etwas zögerlich agiert: Sonntagfrüh hat auch Offenburg neben den vielen positiven Beispielen eine negative Migrationsgeschichte erlebt.

»Todesangst« verspürte ein 22-Jähriger aus Offenburg in der Nacht auf Sonntag. Er wollte mit zwei Freunden (40, 41) in einer Disko in der Klosterstraße feiern, doch der Abend endete für ihn auf der Intensivstation des Ortenau-Klinikums. Eine Gruppe von Männern afrikanischer Herkunft habe ihm und seinen Freunden auf dem Weg von der Disko zu einem Keller in der nahen Spitalstraße aufgelauert und mit Eisenstangen, Straßenschildern, Mülleimern und Stühlen attackiert. Er selbst sei von einer Eisenstange an Kopf und Rippe getroffen und ohnmächtig geworden. Einer seiner ebenfalls verletzten Kollegen habe Spuren von Messerstichen an der Jacke gehabt. »Die haben gekämpft wie im Bürgerkrieg, die haben total durchgedreht«, so der 22-Jährige.

Aus Disko geflogen
Was war der Auslöser für diesen Überfall? Der Anfang der Geschichte ist völlig harmlos. Eine Gruppe von fünf Afrikanern sei in der Diskothek gewesen. Nach einer Stunde­ habe sich eine Besucherin »belästigt« gefühlt und an die Club­leitung gewendet. Betreiber Sebastian Sarbovan tat, was er in solchen Fällen immer tut, egal, welche Nationalität die Gäste haben: »Ich habe ›Feierabend‹ gesagt und die Gruppe nach draußen geschickt.« 

Der 22-jährige Gast ist selbst als Türsteher tätig, deshalb hätten ihn die befreundeten Securityleute­ gebeten, »mitzuhelfen«. Der Landschaftsgärtner aus einem Offenburger Stadtteil kam dieser Bitte nach. Die Gruppe habe dann ohne größere Probleme die Diskothek verlassen und er mit seinen beiden Kumpels weitergefeiert.

- Anzeige -

Kurz vor 4 Uhr seien er und seine zwei Freunde gegangen. In einem Keller in der Spitalstraße habe man schauen wollen, ob noch etwas los sei. Auf dem Weg dorthin sei es dann zu der Attacke durch sechs bis acht Personen gekommen. »Als wir ›Police, Police‹ gerufen haben, sind sie abgehauen«, berichtet der 22-Jährige. Zu Fuß habe man sich dann auf den Weg zum nahen Polizeirevier gemacht. Dort habe man erst mal 20 Minuten vor der Tür warten müssen, bis jemand geöffnet hätte. Als die Polizei endlich eine Streife losgeschickt habe, seien die Täter längst über alle Berge gewesen.

Das Trio hat nun Anzeige erstattet. »Mein Opa kommt aus Tschechien, Freunde von mir sind Ausländer, ich hab’ nichts gegen die«, sagt der 22-Jährige. Aber diese Täter »gehören abgeschoben«. Den Angreifern sei man in der Disko nur anfangs an der Kasse begegnet, drinnen nicht mehr. »Wir haben mit denen gar nichts gehabt«, so der junge Mann, der gestern noch im Klinikum lag. 

Reichte also der Disko-Rauswurf als Auslöser für den Übergriff? Kamen die Täter von hier oder aus Straßburg? Dem geht nun die Polizei auf den Grund, die gestern in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit der Staatsanwaltschaft über den Vorfall berichtet hat und unter Telefon  07 81 / 21 22 00 nach Zeugen und Geschädigten sucht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 3 Stunden
Immer mehr Aktionen mit immer weniger Leuten
Die Arbeit für die BUND-Ortsgruppe geht nicht aus. Wie gut, dass es die Jugendgruppe gibt.
vor 3 Stunden
Liebe ist manchmal ziemlich kompliziert
Die Altenheimer Friedenskirche erlebte eine Premiere – die erste Autorenlesung.
vor 12 Stunden
Quer-, Vordenker und Tunnelkämpfer
Er ist Quer- und Vordenker mit eigenem Kopf und gilt als einer der Väter des Tunnels. Letzterer ist auch der Grund, weshalb er sich 1999 für die CDU in den Gemeinderat wählen ließ. Nun kandidiert der 79-Jährige, der immer noch jugendlichen Elan versprüht, nicht mehr. Eine Idee hat er – ganz Binkert...
vor 13 Stunden
Viele Infos bei Frühjahrsempfang
Beim zehnten Frühlingsempfang des Technischen Hilfswerkes Offenburg wurde thematisiert, dass die Bereitschaft, sich aktiv zu engagieren, in der Bevölkerung zurückgeht.  
vor 16 Stunden
Besuch in der Kita "Haus der kleinen Freunde"
»Stups, der kleine Osterhase«, Ostereier, Küken und die Auferstehung Jesu: Schon seit Wochen  dreht sich im »Haus der kleinen Freunde« alles um das Osterfest!   
vor 17 Stunden
Toller Besuch für die Angelvereine
Am Karfreitag gibt es für viele Griesheimer und Bürger der Nachbargemeinden nur einen Weg – zum Schwarzwaldblicksee, wo die Anglervereinigung Griesheim zum Fischessen eingeladen hat. Auch in Windschläg schmeckte es den Besuchern.  
vor 22 Stunden
Offenburg
Morgen ist es wieder so weit: Besonders die Jüngsten freuen sich, wenn Sie wieder Ostereier suchen dürfen. Auf die Suche gemacht hat sich in dieser Woche auch OT-Volontärin Ines Schwendemann. Sie hat aber in der Offenburger Innenstadt keine Ostereier gesucht, sondern Ausschau nach illegal...
20.04.2019
Aufträge vergeben
Im Herbst dieses Jahres soll die neue »Steinberg-Halle« am Standort der ehemaligen Durbacher Turnhalle eingeweiht werden. Der Gemeinderat hatte in seiner jüngsten Sitzung deshalb gleich zwei wichtige Gewerke zu vergeben: den Auftrag für die Erstellung der Außenanlage samt Einrichtung der Parkplätze...
20.04.2019
Bauarbeiten
Mit Hochdruck ging es auf der L 94 vor Ostern weiter Richtung Endspurt. 
20.04.2019
Festakt im Oktober
Die Baugenossenschaft Gengenbach feiert in diesem Jahr ihre Gründung im Jahr 1919. Für Oktober ist ein großes Event im Klosterkeller angekündigt. Die Ziele von heute unterscheiden sich kaum von denen unmittebar nach dem Ersten Weltkrieg.  
20.04.2019
Der Musica sacra hingegeben
In der jüngsten Chorversammlung der Chorgemeinschaft Hohberg wurden langjährig aktive Sängerinnen für insgesamt 265 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.  
20.04.2019
Goldene Konfirmation in der Friedenskirche
In der Altenheimer Friedenskirche trafen die Gläubigen aufeinander, die vor 50 Jahren die Konfirmation empfangen und am ersten Abendmahl teilgenommen hatten.