Mutmaßlicher Angriff vor Innenstadt-Disko

Nach nächtlicher Attacke in Offenburg berichtet ein Opfer

Autor: 
Christian Wagner
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
19. Januar 2016
Verknüpfte Artikel ansehen
In der Spitalstraße soll es zu der nächtlichen Attacke gekommen sein.

In der Spitalstraße soll es zu der nächtlichen Attacke gekommen sein. ©Archivfoto

Eine Frau, die sich in einer Disko belästigt fühlt, Afrikaner, die Gewalt anwenden, und eine Polizei, die etwas zögerlich agiert: Sonntagfrüh hat auch Offenburg neben den vielen positiven Beispielen eine negative Migrationsgeschichte erlebt.

»Todesangst« verspürte ein 22-Jähriger aus Offenburg in der Nacht auf Sonntag. Er wollte mit zwei Freunden (40, 41) in einer Disko in der Klosterstraße feiern, doch der Abend endete für ihn auf der Intensivstation des Ortenau-Klinikums. Eine Gruppe von Männern afrikanischer Herkunft habe ihm und seinen Freunden auf dem Weg von der Disko zu einem Keller in der nahen Spitalstraße aufgelauert und mit Eisenstangen, Straßenschildern, Mülleimern und Stühlen attackiert. Er selbst sei von einer Eisenstange an Kopf und Rippe getroffen und ohnmächtig geworden. Einer seiner ebenfalls verletzten Kollegen habe Spuren von Messerstichen an der Jacke gehabt. »Die haben gekämpft wie im Bürgerkrieg, die haben total durchgedreht«, so der 22-Jährige.

Aus Disko geflogen
Was war der Auslöser für diesen Überfall? Der Anfang der Geschichte ist völlig harmlos. Eine Gruppe von fünf Afrikanern sei in der Diskothek gewesen. Nach einer Stunde­ habe sich eine Besucherin »belästigt« gefühlt und an die Club­leitung gewendet. Betreiber Sebastian Sarbovan tat, was er in solchen Fällen immer tut, egal, welche Nationalität die Gäste haben: »Ich habe ›Feierabend‹ gesagt und die Gruppe nach draußen geschickt.« 

Der 22-jährige Gast ist selbst als Türsteher tätig, deshalb hätten ihn die befreundeten Securityleute­ gebeten, »mitzuhelfen«. Der Landschaftsgärtner aus einem Offenburger Stadtteil kam dieser Bitte nach. Die Gruppe habe dann ohne größere Probleme die Diskothek verlassen und er mit seinen beiden Kumpels weitergefeiert.

- Anzeige -

Kurz vor 4 Uhr seien er und seine zwei Freunde gegangen. In einem Keller in der Spitalstraße habe man schauen wollen, ob noch etwas los sei. Auf dem Weg dorthin sei es dann zu der Attacke durch sechs bis acht Personen gekommen. »Als wir ›Police, Police‹ gerufen haben, sind sie abgehauen«, berichtet der 22-Jährige. Zu Fuß habe man sich dann auf den Weg zum nahen Polizeirevier gemacht. Dort habe man erst mal 20 Minuten vor der Tür warten müssen, bis jemand geöffnet hätte. Als die Polizei endlich eine Streife losgeschickt habe, seien die Täter längst über alle Berge gewesen.

Das Trio hat nun Anzeige erstattet. »Mein Opa kommt aus Tschechien, Freunde von mir sind Ausländer, ich hab’ nichts gegen die«, sagt der 22-Jährige. Aber diese Täter »gehören abgeschoben«. Den Angreifern sei man in der Disko nur anfangs an der Kasse begegnet, drinnen nicht mehr. »Wir haben mit denen gar nichts gehabt«, so der junge Mann, der gestern noch im Klinikum lag. 

Reichte also der Disko-Rauswurf als Auslöser für den Übergriff? Kamen die Täter von hier oder aus Straßburg? Dem geht nun die Polizei auf den Grund, die gestern in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit der Staatsanwaltschaft über den Vorfall berichtet hat und unter Telefon  07 81 / 21 22 00 nach Zeugen und Geschädigten sucht.

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Konzert im Kloster
vor 1 Stunde
Mit einer neuen Formation »Trio Nostalgia« tritt die Karlsruher Künstlerin Colette Sternberg in einem Open-Air-Konzert am Donnerstag, 22. Juli, 17 Uhr, im Klostergarten Offenburg auf. Italienische Lieder, bittersüße Tangos aus Argentinien und spanische Melodien lassen Urlaubsgefühle wach werden
Entlassfeier an der Sommerfeldschule
vor 1 Stunde
Entlassfeier der Sommerfeldschule in Windschläg: Zehn Hauptschüler erhielten ihre Abschlusszeugnisse. Eine gute Nachricht gab es obendrauf.
Rentner im Visier
vor 2 Stunden
Weil sie älteren Leuten aus der Schweiz völlig überteuerten Wein verkauft haben, mussten sich zwei Weinhändler aus Offenburg vor dem Amtsgericht Offenburg wegen Wucher verantworten. Teilweise verlangten die beiden Brüder (30, 36) von ihren Kunden das Sechsfache des Marktwerts.  
Offenburg
vor 3 Stunden
Die Messe Offenburg-Ortenau plant bis 2021 den Bau einer 16 bis 18 Millionen Euro teuren Halle. Dieser wird vermutlich die Fertighaus-Ausstellung zum Opfer fallen. Jetzt folgt dagegen deutlicher Protest.  
Nach Stich in Reifen
vor 3 Stunden
In Offenburg hatten es Beamte der Bereitschaftspolizei am Dienstagabend mit einem 19-Jährigen zu tun, der sich am Polizeiwagen zu schaffen machte. Bei einer anschließenden Durchsuchung eskalierte die Situation und der Heranwachsende bespuckte und verletzte die Polizeibeamte.
Ohlsbach
vor 5 Stunden
Die Gemeinde Ohlsbach verfügt mit der Mineralbrunnenanlage über einen medizinisch wie landschaftlich wertvollen Anziehungspunkt. Sie stärkt nicht nur die Atemwege, sondern auch die Geselligkeit. Wie geht das? Wir haben uns schlau gemacht.  
Drei neue Pensionäre
vor 8 Stunden
»Zu meiner Berufswahl kann ich mich im Nachhinein nur beglückwünschen«, sagt Oberstudienrätin Ruth Schmidt im Rückblick auf ihre lange Schullaufbahn, die sie die letzten 33 Jahre am Grimmelshausen-Gymnasium verbracht hat. Damit scheidet eine der Dienstältesten aus dem Offenburger...
12,35-Millionen-Euro-Projekt
vor 11 Stunden
Die Wartezeit für das Polizeipräsidium Offenburg hat ein Ende: Bald soll Spatenstich für den 12,35 Millionen Euro teuren Anbau am Standort in der Prinz-Eugen-Straße sein. Die Bauzeit ist auf zwei Jahre veranschlagt. Nach der Fertigstellung sollen dann insbesondere die Inspektionen der...
Gemeinderat
vor 14 Stunden
Der Gemeinderat Neuried befasst sich am Mittwoch mit dem Thema Geothermie. Die Firma Geysir Europe hat beim Regierungspräsidium einen Antrag gestellt, in Neuried nach Erdwärme und Sole suchen zu dürfen. Sowohl Bürgermeister als auch die örtliche Bürgerinitiative stehen dem Projekt derzeit skeptisch...
"Team4Winners"
vor 15 Stunden
An der Konrad-Adenauer-Ganztagsgrundschule in Offenburg gibt es jetzt eine Sport-AG, in der sich Kinder aus allen sozialen Schichten und mit Migrationshintergrund zusammenfinden können. Initiiert wurde die neue Gruppe vom Integrationsprojekt »Team4Winners«.
Straßenschäden
vor 16 Stunden
Die B 33 wird am Mittwoch in Richtung Haslach zwischen Gengenbach-Süd und Biberach-Nord saniert. Es seien Straßenschäden aufgetreten, teilte das Landratsamt gestern mit. Deshalb ist dieser Streckenabschnitt von heute, Mittwoch, 7 bis 20 Uhr, gesperrt.
Einwohnerbefragung
vor 16 Stunden
Die Gemeinde Ohlsbach hatte im Frühjahr vergangenen Jahres die Einwohner zu diversen Themen befragt. Jetzt liegt das Ergebnis vor: Annähernd 96 Prozent der 902 erfassten Bürger sind mit Wohn- und Lebensumfeld zufrieden. Es gibt aber Bedarf an einem Einkaufsmarkt und mehr Barrierefreiheit.