Er wird in Erinnerung bleiben

Nachruf: Fessenbach trauert um Georg (Schorsch) Basler

Von Ursula Haß
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Juni 2024
Abschied: Georg (Schorsch) Basler war in Fessenbach ein beliebter Mitbürger. Im Alter von 85 Jahren ist er am 23. Mai verstorben.

Abschied: Georg (Schorsch) Basler war in Fessenbach ein beliebter Mitbürger. Im Alter von 85 Jahren ist er am 23. Mai verstorben. ©privat

Eine große Trauergemeinde nahm von Georg (Schorsch) Basler Abschied. Der ehemalige Feuerwehrkommandant der Fessenbacher Wehr war auch lange Jahre als Ortschaftsrat tätig.

Feuerwehrkommandant Nils Schulze würdigte am Montag bei der Beerdigung das langjährige Engagement von "Schorsch" Basler als Feuerwehrkommandant der Fessenbacher Wehr. Der beliebte Fessenbacher war Ehrenkommandant gewesen. Nicht nur Feuerwehr und vor allem die Familie trauert um einen Ehemann, Vater, Schwiegervater und Großvater, auch die Fessenbacher Bevölkerung war zahlreich erschienen, um Georg Basler auf seinem letzten Weg zu begleiten.

„Einer für alle, alle für einen“, dieser Feuerwehrspruch zog sich durch die gesamte Trauerfeier, bei der auch die Pastoralreferentin Sabine Müller den 85-jährig Verstorbenen als Familienmenschen würdigte, aber auch als einen Menschen, der sich gerne anderer annahm. Am 19. Oktober 1938 kam Georg Basler in Fessenbach zur Welt, wo er auch Zeit seines Lebens seinen Lebensmittelpunkt fand. Nach der Schulausbildung trat er eine Ausbildung bei der Firma Streb als Dreher an. Danach war er bei der Firma Gerber als Mechaniker beschäftigt, bevor er bis zur Rente im Jahr 2001 bei MAN in Offenburg als Mechaniker arbeitete.

Auch Schicksalsjahre blieben nicht verborgen und doch war ihm stets der Glaube ein wichtiger Wegbegleiter. Nachdem er 2019 einen Schlaganfall erlitt, kämpfte er sich zur Freude seiner Familie und seinen Freunden nach einer langen Reha wieder in die gewohnte Umgebung in sein geliebtes Fessenbach zurück.

- Anzeige -

Georg Basler hat sich auch in die Dorfgemeinschaft eingebracht. So war er lange Jahre Mitglied im Ortschaftsrat sowie aktiv im Gesangverein Liederkranz und traf sich noch nach 50 Jahren mit seinen Kegelbrüdern, von denen auch einige an der Trauerfeier teilnahmen.

Eine Herzensangelegenheit war für "Schorsch" die Feuerwehr, der er bereits in jungen Jahren angehörte, aber auch viele Jahre als Kommandant den Kameraden in Fessenbach vorstand und nach 25 Jahren zum Ehrenkommandanten ernannt wurde. Für seinen langjährigen Einsatz für die Feuerwehr wurde Georg Basler auch mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold geehrt.

Ehrenwache

Wie beliebt "Schorsch" Basler in der Feuerwehr war, wurde auch bei der Trauerfeier sichtbar, da über 40 Feuerwehrleute den verstorbenen Kameraden durch ihre Teilnahme an der Trauerfeier ehrten. Eine Ehrenwache hatten auch die Fessenbacher Kameraden unter der Leitung von Abteilungskommandant Christian Zimmer vorgenommen. Auch Feuerwehrkommandant Nils Schulze hatte nur lobende Worte für den Verstorbenen. In seinen langen Jahren, in denen Basler der Feuerwehr angehörte, habe er zum Wohl der Bürgerschaft in Fessenbach, aber auch in Offenburg, gewirkt.

Ortsvorsteher Paul Litterst sprach ebenfalls der Familie sein Mitgefühl für den Verstorbenen aus, der als Ortschaftsrat und auch in den Vereinen stets ein Ansprechpartner war. Kommandant Nils Schulze hatte es treffend formuliert: „Georg Basler und die Feuerwehr werden immer in Erinnerung bleiben, in Offenburg und ganz besonders in Fessenbach.“

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Liebes OT-Team,
nach dem Programm des Alpenvereins Offenburg ging es am 16. Juni mit acht Personen in die Bergwelt vom Tegernsee. Bei mehreren Tagestouren zeigte sich das einzigartige Panorama der zwei größten Gipfel, Wendelstein und Wallberg auf Tegernsee und Schliersee. Auf dem Wendelstein steht zudem die älteste Kirche Deutschlands. Das Glück wollte es, dass wir eine Woche lang schönes Bergwetter hatten!
Franz und Anneliese Huber
vor 16 Minuten
Urlaubspost
Diese Post hat die Redaktion sehr gefreut. Franz und Anneliese Huber waren mit Freunden am Tegernsee.
Eine kleine Besetzung des ersten Orchesters unterhielt am Sonntag zur Kaffeezeit die Gäste des Fests.
vor 1 Stunde
Am Wochenende
Der Mandolinen- und Gitarrenverein hat am Sonntag nach Zell-Weierbach eingeladen. Viele Gäste folgten der Einladung und lauschten dem Auftritt des Orchesters am Mittag.
Viel Zeit nahmen sich die RTL-Journalisten Tobias Fromholz und Alicia Beisel, um den Offenburger Unternehmer Joachim Lutz (rechts) zu den 1,7 Millionen Euro zu interviewen, die er von der Bundesregierung einklagt. Das Offenburger Tageblatt war beim Dreh dabei. 
vor 1 Stunde
Unternehmer Joachim Lutz
Der Offenburger Unternehmer Joachim Lutz lieferte der Bundesregierung 300.000 Masken. Seit Jahren wartet er auf die dafür in Rechnung gestellten 1,7 Millionen Euro. RTL drehte mit ihm.
Am Bahnhof Biberach werden die Bahnsteige erhöht. Auf dem Pendler-Parkplatz (links hinter der Halle) könnten Stellplätze wegfallen. 
vor 2 Stunden
Biberach
Bahnsteig wird erhöht / Breitbandausbau braucht Baustellen-Einrichtung: Weniger Platz für Pendler?
Rektor Alexander Ritter verabschiedete die Absolventen der Gengenbacher Werkreal- und Realschule.
vor 2 Stunden
Werkreal- und Realschule
Die Werkreal- und Realschule Gengenbach verabschiedete feierlich ihre Absolventen. In einer bewegenden zweitägigen Zeremonie, die unter dem Motto „Follow your dreams“ stand, wurden nicht nur die Abschlusszeugnisse überreicht, sondern auch besondere Leistungen gewürdigt.
Der neue Fessenbacher Ortschaftsrat: (vordere Reihe von links) Markus Litterst, Helga Fleig, der neue Ortsvorsteher Tobias Jogerst, Petra Burger und Paul Litterst sowie (hintere Reihe von links) Monika Freund, Adrian Ruscher, Josef Hugle, Ludwig Holl und Elmar Ritter. 
vor 3 Stunden
Ortschaftsrat
Der Fessenbacher Ortschaftsrat hat Tobias Jogerst einstimmig zum Ortvorsteher gewählt. Markus Litterst, der sein Stellvertreter ist, wurde für 20 Jahre Engagement für den Ort geehrt.
Geehrte und ausgeschiedene Mitglieder des Schutterwälder Gemeinderats (von links): Volker Schillinger, Johannes Ell-Schnurr, Sabine Gabel, Liane Heuberger, Alexander Beathalter, Andrea Junker, Ludwig Bindner, Maria Jung, Arno Wolter, Josef Seigel und Thomas Fritsch mit Bürgermeister Martin Holschuh.
vor 5 Stunden
94 Jahre Engagement
Fünf Räte wurden in der jüngsten Sitzung des Schutterwälder Gemeinderats aus dem Gremium verabschiedet. Für weitere gab es Ehrungen für ihr jahrelanges Wirken in der Gemeindepolitik.
Wo macht er hin? Die Losbesitzer und die Kinder verfolgten gespannt, wie sich die Esel über das Sportgelände bewegten.
vor 8 Stunden
Am Wochenende
Erstmals durften beim Sportfest des SC Durbachtal auch die Kinder beim Menschenkicker-Turnier antreten. Turniere, Eselslotto und Musik lockten viele Menschen auf das Sportgelände.
Gut an seinem welligen Dach zu erkennen ist das Grundstück in der Eckenerstraße 12 (links im Bild), das die Stadt mit Blick auf die Klinikansiedlung erworben hat. 
vor 11 Stunden
Eckenerstraße
Die Stadt hat mit Blick auf die Ansiedlung des neuen Klinikums für 642.000 Euro ein Grundstück in der Eckenerstraße gekauft. Der Mietvertrag mit einer Autowerkstatt bleibt bestehen.
Gute Stimmung herrschte beim Mitarbeiterfest mit rund 100 Gästen. 
vor 11 Stunden
Pfarrgemeinde Appenweier-Durbach
Die Pfarrgemeinde Appenweier-Durbach lud gut 100 Gäste zum Mitarbeiterfest mit Gottesdienst ein.
So sehen Sieger aus – das Team des Schachklubs „Randbauer“ und seit Sonntag erneut Griesheimer Dorfmeister.
vor 13 Stunden
Der Titelverteidiger gewinnt
Die Dorfmeisterschaften der örtlichen Vereine im Zuge des Sportfests des FV Griesheim haben wieder das Team vom „Schachklub Randbauer“ für sich entscheiden können. Party gab's am Vorabend.
Die Band "Mainstreet" spielt am Samstag ein Open-Air im Seegarten in Schutterwald.
vor 13 Stunden
Open Air
Cover-Rock gibt es in Schutterwald auf die Ohren: "Mainstreet" tritt am Samstag im Seegarten auf.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Kinder, Kinder! Jetzt starten die Sommerferien und es gibt in der Region richtig viel zu erleben. 
    vor 2 Stunden
    Mit dem Magazin "Schöne Ferien" werden es wunderbare Tage
    Im Dampfzug durch die Täler schnaufen, sich im Besucherbergwerk auf die Spuren der Bergleute begeben, bei Sagenwanderungen staunen: In der Region ist im Sommer extra viel los. Entdecken Sie die Ortenau, die angrenzenden Kreise, den Schwarzwald und das Elsass.
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    14.07.2024
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.