Ein bisschen Fasent soll’s schon sein
Dossier: 

Narrenzunft Nordrach plant abgespecktes Programm

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. November 2020

Die Nordracher Glashansele verlieren ihr freundliches Lachen auch in Corona-Zeiten nicht. ©Narrenzunft

Wegen der Corona-Pandemie finden während der nächsten Fasent auch in Nordrach keine Großveranstaltungen statt. So ganz lassen sich die Narren aber die Fasent nicht nehmen. Lange hat die Narrenzunft Nordrach fest damit gerechnet, die Mitgliederversammlung und die Fasenteröffnung unter Hygienemaßn...
Weiterlesen und kommentieren mit bo+
Mit Ihrer kostenlosen Registrierung bei Baden Online erhalten Sie Zugriff auf 5 bo+ Inhalte.
Im Anschluß können Sie für nur EUR 3,90/Monat weiterhin bo+ Inhalte lesen.
Ich bin Zeitungs-Abonnent der Mittelbadischen Presse und möchte
einen kostenfreien Zugang beantragen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

gerade eben
Der Harmersbacher
Wer derzeit beim Bäcker ein Brot kaufen möchte, beim Metzger eine Wurst oder in der Apotheke Linderung sucht, sollte genügend Zeit einplanen. 
gerade eben
Gengenbachs neuer Spielplatz
Gemeinderat Gengenbach vergab den Auftrag für den Spielplatz „Der kleine Prinz“. Doch der günstigste Anbieter erhält den Zuschlag nicht, weil der Eintrag im Handelsregister nicht aktuell war.
vor 8 Stunden
Erinnerung an ein Treffen im Sommer
Porträt: Der Obdachlose Oli Hahn hatte im Sommer für kurze Zeit am Mühlbach gelagert. Auch wenn er nach einer Wohnung sucht, geht es ihm draußen besser, sagt er. Mit seinem Hund Jack war er auch schon auf dem Jakobsweg unterwegs.
vor 8 Stunden
Neuried
Nächster Termin: 8. Dezember in der Langenrothalle
vor 8 Stunden
Medizinische Versorgung von Obdachlosen
„Da ist so viel Elend zu sehen“: OT-Mitarbeiter Otmar Hansert ruft wieder zu Spenden auf: In diesem Jahr soll die Pflasterstube bedacht werden, die für kostenlose medizinische Versorgung Obdachloser sorgt. Das Geld wird für Medikamente und das Pflastermobil benötigt.
vor 8 Stunden
Stadt geht in Berufung
Nachdem Monja Ludin erfolgreich vor dem Arbeitsgericht gegen ihre Kündigung geklagt hat, geht die Stadt in Berufung. Pünktlich zum Beginn der Badesaison im Frühjahr wird damit erneut verhandelt.
vor 9 Stunden
Hohberg - Diersburg
Der Freundeskreis der Straßenhunde in Campulung/Rumänien aus Diersburg beteiligt sich wieder am Spendenmarathon. Die Aktion läuft noch bis zum 23. Dezember. 
vor 9 Stunden
„Ein Stück Normalität“
Nach einem Jahr fast ohne Veranstaltungen sind die Beschicker des weihnachtlichen Offenburgs froh, dass der dezentrale Weihnachtsmarkt gestern begonnen hat. Rund 30 Stände sind über die Stadt verteilt.
vor 10 Stunden
Offenburg
Zum zweiten Mal ist ein 41-Jähriger vor dem Offenburger Polizeirevier aufgetaucht und hat dort mehrere Schäden hinterlassen. Bereits am Freitag hatte der Mann für Ärger gesorgt.
Er taucht tief in die Ortshistorie ein: Leon Pfaff beim Recherchieren im Zell-Weierbacher Ortsarchiv, das der Heimat- und Geschichtsverein verwaltet.
vor 11 Stunden
Bericht im Ortschaftsrat
Die Aufbereitung der Zell-Weierbacher Ortsgeschichte von 1918 bis 1950 geht 2021 in die nächste Phase. Im Ortschaftsrat berichtete der Projektbeauftragte Leon Pfaff über die bisherigen Erkenntnisse – und er bat weitere Zeitzeugen um Mithilfe.
vor 11 Stunden
Gebäude ist bereits verkauft
Nach 49 Jahren endet am 4. Januar eine Gastro-Ära in der Stadt: Simone und „Magic“ Edgar Berger haben den Gasthof an ein Architekturbüro verkauft. Das Gebäude soll später einer Neubebauung weichen.
vor 14 Stunden
Schutterwald
Schutterwald legt den Haushaltsentwurf für 2021 vor: Da sich viele Projekte verschoben haben, ist die Gemeinde 2020 nochmal um eine Kreditaufnahme herumgekommen. Das kann sich ändern – zumal die Pandemie auch im Dorf Spuren hinterlässt.