Nordrach

Neue Wirtsleute: Mühlstein-Tradition lebt weiter

Autor: 
Herbert Vollmer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. April 2014

Im »Vogt auf Mühlstein« im Einsatz: Pia Lehmann (von links), Lucia Schießl, Christa Lehmann, Linda Schießl, Kevin Orthey, und die Wirtsleute Sandra Orthey und Rolf Lehmann. ©Herbert Vollmer

Im Nordracher Gasthaus »Vogt auf Mühlstein« kehrt mit neuen Wirtsleuten nun wieder Leben ein. Am 1. Mai ist erstmals geöffnet.

Der Geist von Hans und Magdalena ist auf dem Mühlstein überall zu spüren. Heinrich Hansjakob hat ihre Liebestragödie in seinem wohl bekanntesten Werk »Der Vogt auf Mühlstein« bekannt gemacht. Die Familie Erdrich hat dieses Erbe bewahrt und im Jahre 1906 in ihrem Hofgebäude auf dem Mühlstein die »Wirtschaft zum Vogt auf Mühlstein« eröffnet. In der Gaststube hängen ein Portrait von Heinrich Hansjakob und viele weitere Bilder mit Szenen des tragischen Liebespaares.

In der dritten Wirte-Generation lebten hier zuletzt der Vogtwirt Josef Erdrich und seine Geschwister Viktoria, Margarete und Franz. Als die beiden Schwestern allzu früh verstarben, unterstützte die in Oberharmersbach verheiratete Schwester Anna Lehmann mit ihrer Familie ihre beiden Brüder. Im Dezember 2012 verstarb zuletzt auch Josef Erdrich, wenige Wochen nach seinem 70. Geburtstag.  Nun schien das Ende der über 100-jährigen Tradition gekommen zu sein. Die Gaststätte musste geschlossen werden.

Aber schon bald gab es erste Zeichen der Hoffnung auf eine Wiedereröffnung. Im Mai 2013 gaben Anna Lehmann und ihr Sohn Rolf bekannt, dass es Überlegungen gäbe, die Gaststätte wieder zu eröffnen. Bald danach beschlossen Rolf Lehmann und seine Lebensgefährtin Sandra Orthey, in Abstimmung mit der Familie, die Gaststätte zu renovieren und auf eigene Rechnung zu betreiben. In der Wirtsstube wurde im Thekenbereich eine neue Schankeinrichtung eingebaut. Das Nebenzimmer, dessen Wände ziemlich dunkel geworden waren, wurde neu gestrichen. Die gesamte Einrichtung wurde renoviert. Die alte denkmalgeschützte »Rauchküche« kann künftig besichtigt werden. Viele dieser Arbeiten haben Rolf Lehmannn, seine Familienangehörigen und Freunde selbst ausgeführt.

- Anzeige -

Viele helfen mit
Am 1. Mai eröffnen Rolf Lehmann und Sandra Orthey nun die Gaststätte wieder. Sie wird sich um die Gäste kümmern, im Wechsel unterstützt von den weiteren Familienmitgliedern Christa Lehmann, Lucia Schießl und Tochter Linda, Rolfs Tochter Pia und seinem Stiefsohn Kevin Orthey. Auf der Speisekarte stand früher, was auf dem Hof erzeugt wurde. Der Lieferant der Lebensmittel ist nun »s’Danises Hofladen« in Oberharmersbach. So kann das bisherige Angebot mit Speck und Rühreiern, Brat-, Schwarz- und Leberwurst sowie Bibiliskäs beibehalten werden, ergänzt um Wurstsalate, Käsebrote und Kartoffelsuppe. Das Bier liefert die Brauerei Ketterer.

Künftig wird die Gaststätte täglich ab 11 Uhr geöffnet sein, bis abends um 19 Uhr, bei Bedarf auch länger. Ruhetage sind Montag und Dienstag. Gaststätte und Kapelle werden auch für Feiern jeglicher Art, für Geburtstage und Hochzeiten, für Firmen und Vereine zur Verfügung gestellt. Eine alte Tradition soll wieder aufleben, denn im Sommer ist ein zweitägiges Mühlsteinfest geplant. Außerdem wird der Wendelstag am 20. Oktober gefeiert, in der Adventszeit kann man wieder »z’Licht geh’n« und auch ein Weihnachtsmarkt soll stattfinden.

Derzeit halten die Kapuziner aus Zell a. H. jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat um 8 Uhr morgens in der Mühlsteinkapelle einen Gottesdienst ab. Rolf Lehmann will versuchen, den Gottesdienst auf einen Öffnungstag zu verlegen, damit die Gottesdienstbesucher nach dem gemeinsamen Gebet wie früher in der Gaststätte einkehren können.

Info

Wiedereröffnung

Zur Wiedereröffnung am 1. Mai ist die Gaststätte bereits ab 10 Uhr geöffnet. Außer den 75 Plätzen in der Gaststätte steht die überdachte Terrasse zur Verfügung. Im Hof werden Garnituren aufgestellt, wo auch eine Außentheke aufgebaut ist. Kontakt: Gaststätte »Vogt auf Mühlstein«, Telefon 07838/ 9559410, Rolf Lehmann, Telefon 0151/ 64802299.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Wollen den Ausbau der Fernwärme in Offenburg vorantreiben (von links): Stefan Böhler (Projektleiter WVO), Rainer Lindenmeier (Geschäftsführer Wohnbau Offenburg) und Johannes May (Leiter Technik Wohnbau).
vor 1 Stunde
269 Wohnungen auf Fernwärme umgestellt
Für die Wohnbau und die Stadtbau Offenburg ist es ein großer Schritt in Richtung klimafreundliche Zukunft: Erstmals werden Bestandswohnungen der Wohnbau auf Fernwärme umgestellt. Laut Stadtverwaltung handelt es sich um 269 Wohnungen. Und dabei soll es nicht bleiben.
Falls die Landesgartenschau kommt, soll aus dem Karl-Heitz-Stadion ein Bewegungs-, Mehrgenerationen- und Wasserpark werden.
vor 5 Stunden
Offenburg
Wenn Offenburg den Zuschlag für die Landesgartenschau 2032 oder 2034 erhält, soll aus dem Karl-Heitz-Stadion ein Wasserpark an der Kinzig werden. Der OFV bekäme dann ein neues Stadion. Der Standort ist nun gefunden.
vor 8 Stunden
16 Teams werden erwartet
Der 19. »Spätlese-Cup« für Volleyball-Freizeitmannschaften wird traditionsgemäß am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, von 10 bis 18 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Zell-Weierbach von der VSG Fessenbach veranstaltet Erwartet werden wieder 16 Mannschaften aus der Ortenau sowie aus Nord- und...
vor 8 Stunden
Sänger der Region wirken mit
Rund 500 Sänger probten am Sonntag in der evangelischen Auferstehungskirche erstmals für das Chormusical Martin Luther King. Am 11. Januar 2020 wird das Stück vom Leben und Wirken des schwarzen amerikanischen Bürgerrechtlers in der Baden-Arena aufgeführt. Neben professionellen Musical-Solisten...
vor 8 Stunden
Nando Rizzo beim Doppelkonzert
Von Eros Ramazotti bis zu Deep Purple: Gleich zwei Mal sorgte der italienische Rockmusiker Nando Rizzo am Wochenende für rockige Stimmung. Er spielte beim Open-Air beim Offenburger Musikverein auf dem Flugplatzgelände und im Weingut Freiherr von Neveu. Der Rockmusiker ist aktiver Förderer der...
vor 8 Stunden
Jahresrechnung und aktuelle Zwischenbilanz
Auch in diesem Jahr scheint die Welt für die Stadt Zell finanziell in bester Ordnung. So zumindest die Zwischenbilanz von Rechnungsamtsleiter Klaus Kammerer. Durch rückläufige Zuweisungen und höhere Umlagen dürfte sich das aber bald ändern.
vor 8 Stunden
Zeitschrift feiert 25. Geburtstag
Die Zeitschrift »Lisa« hat allen Grund zum Feiern. Im September wird das Magazin aus dem Hause Burda 25 Jahre alt. Aus diesem Anlass gab es im Europa-Park in Rust bei einem Charity-Ereignis eine XXL-Geburtstags­torte für einen guten Zweck.   
vor 8 Stunden
Jugendbüro und Mehrgenerationenhaus
Am Freitag, 20. September, findet anlässlich des Weltkindertags eine Vernissage der Kinder-AG im Jugendbüro und Mehrgenerationenhaus Offenburg statt.
vor 8 Stunden
Gemeinderat Zell a. H.
Unterharmersbachs neuer Ortsvorsteher Ludwig Schütze ist seit Montag nun auch offiziell in Amt und Würden. 
vor 16 Stunden
Apfelfest in Bohlsbach
In Bohlsbach wurde am Sonntag auf dem Dorfplatz wieder ein Apfelfest gefeiert. Es ist bereits die dritte Auflage.
vor 17 Stunden
In Schutterwald
Die Vogesenstraße in Schutterwald war am Wochenende wieder ein Treffpunkt für Jung und Alt. Die Feuerwehr hatte zu den Brandschutztagen ans Rettungszentrum eingeladen – und eine Mischung aus guter Unterhaltung und Informativem geboten.
vor 17 Stunden
Knapp 1000 Schüler machen mit
Auch dieses Jahr heißt es in Offenburg »Badenova bewegt«. Knapp 1000 Schüler dürfen sich am Freitag an 20 Sportstationen ausprobieren. Diesmal ist unter anderem das Kampfsportzentrum Offenburg dabei – und es sind auch wieder ungewöhnliche Sportarten im Angebot.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -