150 Zimmer in der Sankt-Martin-Straße

Neues Studentenwohnheim in Offenburg geplant

Autor: 
red/pie
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Dezember 2017

Bei einem Gespräch erläuterte Clemens Metz (rechts), Geschäftsführer des Studierendenwerks Freiburg, dem Landtagsabgeordneten Thomas Marwein das Vorhaben eines neuen Studentenwohnheims in der Sankt-Martin-Straße. ©Studierendenwerk

Rund 150 neue Wohnplätze für Studierende sollen mit einem Neubau in der Sankt-Martin-Straße in Offenburg entstehen. Damit sei der Bedarf für die Offenburger Hochschule für die nächsten Jahre vorerst gedeckt, sagte Clemens Metz, Geschäftsführer des Studierendenwerks Freiburg, bei einem Pressetermin mit dem Landtagsabgeordneten Thomas Marwein. Fertiggestellt soll das Wohnheim im Wintersemester 2021 sein.

Das Studierendenwerk Freiburg plant ein weiteres Wohnhaus für Studenten in der Sankt-Martin-Straße in Offenburg zu bauen. Das Wohnhaus soll 150 Zimmer umfassen, die für eine Monatsmiete von 300 Euro pro Zimmer zu haben sind.  Dies sei  erschwinglicher Wohnraum für den traditionell knapp bemessenen finanziellen Spielraum der meisten Studierenden, sagte der Geschäftsführer des Studierendenwerks, Clemens Metz, bei einem Termin mit dem Grünen-Landtagsabgeordneten Thomas Marwein. Bezugsfertig soll das Gebäude nach jetziger Planung zu Beginn des Wintersemesters 2021 sein.

»Nun kommt es darauf an, dass der Bebauungsplan für das Gelände möglichst zügig steht und dann auch von der Stadt beschlossen wird«, unterstützt Thomas Marwein die Pläne für den Neubau. »Studierende benötigen bezahlbaren Wohnraum«, pflichtete er Metz bei. »Ein Platz in einem Studentenwohnheim kann außerdem Halt durch ein soziales Umfeld geben. Besonders in anstrengenden Prüfungsphasen, in Krisenfällen und zu Beginn des Studiums, wenn Vieles ungewohnt und neu ist, halte ich das für sehr wichtig«, so Marwein weiter.

BaFöG Anpassung

- Anzeige -

Studierendenwerk-Geschäftsführer Clemens Metz und Thomas Marwein waren sich außerdem schnell einig, dass die bestehenden Förderhöhen und Einkommensgrenzen für das sogenannte »BaFöG« – die staatliche Unterstützung für Studierende etwa aus kinderreichen oder einkommensschwachen Familien – dringend angepasst werden müssen. »Mit steigenden Lebenshaltungskosten sollte auch der maximale Freibetrag des Elterneinkommens jährlich angepasst werden«, so Marwein. »Ich könnte mir spontan etwa eine Anpassung an die Reallohnentwicklung vorstellen, sowohl für den Freibetrag des elterlichen Einkommens als auch der tatsächlich bezahlten BaFöG-Sätze. Bei der Anpassung der Rente haben wir dies ja bereits«, erklärte Marwein weiter.

Das Studierendenwerk Freiburg ist für neun Hochschulen, darunter auch die Hochschulen Offenburg und Kehl, zuständig und bietet bisher rund 4700 Studierenden ein Zimmer. Die anhaltend hohen Mietpreise auf dem freien Wohnungsmarkt, in Freiburg mit Monatsmieten von oft 500 bis 600 Euro für ein Zimmer, werden zunehmend auch im Raum Offenburg spürbar. Das Studierendenwerk versucht hier mit günstigem Wohnraum Alternativen zu schaffen und wirbt aktuell in der bundesweiten Kampagne »Kopf braucht Dach« für mehr studentischen Wohnraum. Hierfür fordert es auch eine stärkere finanzielle Unterstützung von kommunaler, Landes- und Bundesebene.

Weitere Infos zum Programm »Fair Wohnen. Stark Studieren.« sowie die Brochüre »Kopf braucht Dach«  des Deutschen Studierendenwerkes finden sich im Internet unter www.mein-studentenwohnheim.de/was-wir-fordern

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Partnerschaft zwischen Bohlsbach und Perrigny erneuert
vor 5 Minuten
Seit 25 Jahren pflegen Bohlsbach und das französische Perrigny ein gutes Verhältnis. Am Sonntag feierte man dies mit einem Gottesdienst und einer Erneuerung der Partnerschaft in der Gemeindehalle.
Aktion der Katholischen Jugend
vor 1 Stunde
Zu einer bunten Mitmachaktion rund um die WM hatte die Katholische Jugend am Samstag auf den Offenburger Marktplatz eingeladen. »Flagge zeigen für eine bunte WM«  war das Motto der Veranstaltung, die die weltweite Fußballbegeisterung aber auch negative Aspekte im Fußball einer kritischen...
Offenburg
vor 1 Stunde
Am Offenburger Burgerwaldsee läuft gerade ein größerer Rettungseinsatz mit Feuerwehr, DLRG und Polizei. Dort gab es offenbar einen Schwimmunfall.
Mit dem Schiff »Goethe« bis Rüdesheim
vor 1 Stunde
Ein Ausflug führte die Mitglieder des VdK-Ortsvereins Ichenheim an den Rhein. Bei einer herrlichen Schifffahrt genossen sie die wunderschönen Ausblicke auf die Landschaft. Besondere Aufmerksamkeit galt natürlich der Loreley. 
Offenburg
vor 2 Stunden
Eine Mittzwanzigerin hat in der Nacht auf Sonntag in der Wilhelmstraße in Offenburg eine unliebsame Begegnung mit einem Exhibitionisten gemacht.
Gengenbach
vor 4 Stunden
Die jüdischen Nachfahren der Gengenbacher Familie Berthold und Sophie Meier haben in der Grünstraße 27 symbolisch die Stolpersteine erneuert. Susan Moss Katz, geborene Meier, reiste dazu mit ihrem Bruder Jeffrey und Sohn Adam aus Florida an.  
Offenburg
vor 5 Stunden
In der Offenburger Wilhelmstraße ist es am Sonntag zu einem Polizeieinsatz gekommen, nachdem ein Streit unter Nachbarn eskalierte. Ein 37-Jähriger soll einen anderen mit einer Schreckschusswaffe bedroht haben.
Weingüter Franckenstein und Pieper Basler luden ein
vor 7 Stunden
Bei traumhaftem Wetter vor herrlicher Kulisse eröffneten die Weingüter Pieper Basler und Freiherr von Franckenstein die Weingut-Saison. Die Premiere des Fests »Wein. Gut. Wald« am Samstagabend an der Wolfsgrube war überragend besucht.  
16,5 Millionen Euro investiert
vor 9 Stunden
Meilenstein in Sachen Weinbautechnik eingeweiht: Über 300 Ehrengäste feierten am Samstag die Eröffnung des hochmodernen neuen Ortenauer Weinkellers der Edeka Südwest. Die Besucher wurden von der Ranzengarde der Althistorischen würdig empfangen. Der hochmoderne, 16,5 Millionen Euro teure...
Kirchenflohmarkt in Altenheim
vor 10 Stunden
Der Altenheimer Kirchenflohmarkt war erneut ein voller Erfolg. Die evangelische Kirchengemeinde wird einen Teil des Erlöses für die Kirchturmbeleuchtung der Friedenskirche sowie einen weiteren Betrag für die Finanzierung der neuen Küche des Gemeindehauses verwenden.  
3200 Fans beim Public Viewing
vor 10 Stunden
Mexiko spielte mit Karacho wie Speedy Gonzales, Deutschland meist im schwerfälligen Rumpelmodus: Die 3200 Besucher des Public Viewings auf dem Marktplatz sahen am Sonntagabend ein verdientes 0:1 und hatten keine Gelegenheit, Offenburg mit einem Torschrei erbeben zu lassen. Vielleicht klappt’s ja am...
Stets sachkundig und nicht immer bequem
vor 13 Stunden
Zur Feier des 30-jährigen Bestehens der Bürgergemeinschaft Stadtmitte gab es am Freitagabend eine zukunftsweisende Feier im Stadtteil- und Familienzentrum im Bürgerpark. Danach war bei der jüngsten Bürgergemeinschaft der Stadt aber Party angesagt.