150 Zimmer in der Sankt-Martin-Straße

Neues Studentenwohnheim in Offenburg geplant

Autor: 
red/pie
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Dezember 2017

Bei einem Gespräch erläuterte Clemens Metz (rechts), Geschäftsführer des Studierendenwerks Freiburg, dem Landtagsabgeordneten Thomas Marwein das Vorhaben eines neuen Studentenwohnheims in der Sankt-Martin-Straße. ©Studierendenwerk

Rund 150 neue Wohnplätze für Studierende sollen mit einem Neubau in der Sankt-Martin-Straße in Offenburg entstehen. Damit sei der Bedarf für die Offenburger Hochschule für die nächsten Jahre vorerst gedeckt, sagte Clemens Metz, Geschäftsführer des Studierendenwerks Freiburg, bei einem Pressetermin mit dem Landtagsabgeordneten Thomas Marwein. Fertiggestellt soll das Wohnheim im Wintersemester 2021 sein.

Das Studierendenwerk Freiburg plant ein weiteres Wohnhaus für Studenten in der Sankt-Martin-Straße in Offenburg zu bauen. Das Wohnhaus soll 150 Zimmer umfassen, die für eine Monatsmiete von 300 Euro pro Zimmer zu haben sind.  Dies sei  erschwinglicher Wohnraum für den traditionell knapp bemessenen finanziellen Spielraum der meisten Studierenden, sagte der Geschäftsführer des Studierendenwerks, Clemens Metz, bei einem Termin mit dem Grünen-Landtagsabgeordneten Thomas Marwein. Bezugsfertig soll das Gebäude nach jetziger Planung zu Beginn des Wintersemesters 2021 sein.

»Nun kommt es darauf an, dass der Bebauungsplan für das Gelände möglichst zügig steht und dann auch von der Stadt beschlossen wird«, unterstützt Thomas Marwein die Pläne für den Neubau. »Studierende benötigen bezahlbaren Wohnraum«, pflichtete er Metz bei. »Ein Platz in einem Studentenwohnheim kann außerdem Halt durch ein soziales Umfeld geben. Besonders in anstrengenden Prüfungsphasen, in Krisenfällen und zu Beginn des Studiums, wenn Vieles ungewohnt und neu ist, halte ich das für sehr wichtig«, so Marwein weiter.

BaFöG Anpassung

- Anzeige -

Studierendenwerk-Geschäftsführer Clemens Metz und Thomas Marwein waren sich außerdem schnell einig, dass die bestehenden Förderhöhen und Einkommensgrenzen für das sogenannte »BaFöG« – die staatliche Unterstützung für Studierende etwa aus kinderreichen oder einkommensschwachen Familien – dringend angepasst werden müssen. »Mit steigenden Lebenshaltungskosten sollte auch der maximale Freibetrag des Elterneinkommens jährlich angepasst werden«, so Marwein. »Ich könnte mir spontan etwa eine Anpassung an die Reallohnentwicklung vorstellen, sowohl für den Freibetrag des elterlichen Einkommens als auch der tatsächlich bezahlten BaFöG-Sätze. Bei der Anpassung der Rente haben wir dies ja bereits«, erklärte Marwein weiter.

Das Studierendenwerk Freiburg ist für neun Hochschulen, darunter auch die Hochschulen Offenburg und Kehl, zuständig und bietet bisher rund 4700 Studierenden ein Zimmer. Die anhaltend hohen Mietpreise auf dem freien Wohnungsmarkt, in Freiburg mit Monatsmieten von oft 500 bis 600 Euro für ein Zimmer, werden zunehmend auch im Raum Offenburg spürbar. Das Studierendenwerk versucht hier mit günstigem Wohnraum Alternativen zu schaffen und wirbt aktuell in der bundesweiten Kampagne »Kopf braucht Dach« für mehr studentischen Wohnraum. Hierfür fordert es auch eine stärkere finanzielle Unterstützung von kommunaler, Landes- und Bundesebene.

Weitere Infos zum Programm »Fair Wohnen. Stark Studieren.« sowie die Brochüre »Kopf braucht Dach«  des Deutschen Studierendenwerkes finden sich im Internet unter www.mein-studentenwohnheim.de/was-wir-fordern

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Projekte erfolgreich verwirklicht
vor 38 Minuten
Der Jugendgemeinderat Neuried hat sich am Montag zur ersten Sitzung nach den Sommerferien im Altenheimer Rathaus getroffen. Auf der Tagesordnung standen Berichte über die neue Spraywand am Jugendzentrum »Juze« und das gelungene Fußballturnier des Rats.
Im Mai 2019 könnte die Sanierung fertig sein
vor 3 Stunden
Nun soll es also so weit sein: Sanierung und Ausbau der Senator-Burda-Straße in Fessenbach sollen nun definitiv im Oktober angegangen werden. Die Ausführung der Planungen und die Umleitungsstrecken sind in der jüngsten Fessenbacher Ortschaftsratssitzung vorgestellt worden.
Auch »Ritter«-Azubis packten mit an
vor 5 Stunden
Die Weinlese ist derzeit in vollem Gang. Ein Beispiel ist die Winzerfamilie Falk in Offenburg-Rammersweier, wo dieser Tage sogar zwei Auszubildende des Hotels »Ritter« in Durbach mithalfen.
Langjähriger Leiter des Forstamts Zell a. H.
vor 5 Stunden
Große Trauer löste in Zell a. H. und darüber hin­aus die Nachricht vom Tod des Forstdirektors a. D. Ernst Künzel aus. Er starb über­raschend am vergangenen Dienstag im Alter von 72 Jahren.
Volkshochschule Offenburg
vor 5 Stunden
An der Volkshochschule wurde das neue Programmheft für die »Junge VHS« vorgestellt. Von Yoga bis Programmieren soll für jeden was dabei sein. Das Besondere: Schüler haben in der Projektgruppe »Wir machen Junge VHS« ehrenamtlich neue Ideen und Konzepte für das Programm mit erarbeitet.
Wechsel an der Spitze
vor 5 Stunden
Unter der neuen Vorsitzenden Tanja Schwarz will der FDP Ortsverband Offenburg/Ried die Kommunalwahlen 2019 in den Blick nehmen. Auch Ziele wurden von der Partei formuliert: Mit »vereinten Kräften« wollen die Liberalen »nah am Bürger in Stadt und Gemeinderäten ihre Handschrift zeigen«.  
Wie die Bürger ans schnelle Netz kommen
vor 5 Stunden
Die Gemeinde Neuried lädt für Donnerstag, 4. Oktober, zu einer Informationsveranstaltung »Breitbandausbau in Neuried – Schnelles Internet« in den Altenheimer Kindergarten »Regenbogen« ein.
Der Harmersbacher
vor 5 Stunden
Dass jeder Mensch sehr empfänglich für Komplimente ist, dürfte hinlänglich bekannt sein.
Musikverein Niederschopfheim bot eine Weinprobe
vor 12 Stunden
Es war ein Herbstfest in ganz anderem Gewand – zwei Tage lang dauerte es, mit zwei ganz unterschiedlichen Hälften. Und doch – die Verantwortlichen des Musikvereins Niederschopfheim waren mit der Premiere höchst zufrieden.
Serie zur OB-Wahl "Unterwegs mit..."
vor 13 Stunden
2,5 Stunden Zeit, freie Auswahl des Fortbewegungsmittels und der Route durchs Stadtgebiet: So lauten die Spielregeln bei »Unterwegs mit...« – der großen OT-Porträt-Serie zur OB-Wahl. Teil eins: Harald Rau (56, parteilos) und sein Idealbild einer Stadtgesellschaft.   
Eintracht Griesheim holte erfolgreich ihren Sommerhock nach
vor 14 Stunden
Der ausgefallene Sommerhock des Musikvereins Eintracht Griesheim ist nachgeholt worden und kann als Erfolg verbucht werden. Was am Sonntag geboten wurde, war Musik in all ihren Möglichkeiten und begeisterte. Ein junger Griesheimer hatte einen starken Auftritt.
Geld für Geschädigte zur Beseitigung
vor 14 Stunden
Den Kampf gegen illegal gesprayte Graffiti will die Stadt Offenburg nun auch auf Privatgebäude ausdehnen. Im Haupt- und Bauausschuss wurde dazu am Montagabend ein umfangreiches Maßnahmepaket vorgestellt.