Beitrag zur Verkehrswende gelobt

Offenburg holt Innovationspreis für Mobilitätskonzept

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
15. März 2019

(Bild 1/2) ©Archivbild: Ulrich Marx

Die Stadt Offenburg hat für ihr Mobilitätskonzept »Einfach mobil« den mit 5000 Euro dotierten ÖPNV-Innnovationspreis des Landes erhalten.

Wie kann der öffentliche Nahverkehr zukunftsweisend gestaltet werden? Welche Projekte tragen zu einer nachhaltigen Verkehrswende bei? Im Rahmen des ÖPNV-Innovationskongresses in Freiburg hat das Verkehrsministerium Baden-Württemberg am Donnerstag die Preisträger des diesjährigen ÖPNV-Innovationspreises­ geehrt. 

Der Preis wurde in zwei Kategorien verliehen und ist mit je 5000 Euro dotiert. Zusätzlich wurde ein mit 1000 Euro dotierter Sonderpreis vergeben. Die Stadt Offenburg war mit ihrem Nahmobilitätsangebot »Einfach mobil« erfolgreich. Unter dem Stichwort Barrierefreiheit konnte der Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg, der Regio-Verkehrsverbund Freiburg und die kobra Nahverkehrsservice GmbH mit dem Projekt »Standard 22« überzeugen. Weiterhin gewannen die Projekte »Ruf-Taxi« mit Korridorbedienung im Main-Tauber-Kreis und in der Kategorie Sonderpreis die Stadt Pfullendorf und der Bodensee-Oberschwaben Verkehrs­verbund mit einem Betriebs- und Marketingkonzept für den Freizeitverkehr mit der »Räuberbahn«.

"In Offenburg wird die Verkehrswende anschaulich"

- Anzeige -

»Die Verkehrswende wird aktuell viel diskutiert – in Offenburg wird sie anschaulich«, mit diesen Worten ehrte Gerd Hickmann, Leiter der Abteilung Öffentlicher Verkehr im Verkehrsministerium, die Stadt Offenburg für ihr Nahmobilitäts­angebot »Einfach mobil«. Unter diesem Logo bündle die Ortenau-Metropole einen attraktiven öffentlichen Nah­verkehr, elektrisch angetriebene Carsharing-Fahrzeuge, Fahrräder, Pedelecs und als Verknüpfungspunkte für die Verkehrsträger des Umweltverbundes mehrere moderne Mobilitätsstationen. Das Logo von »Einfach mobil« sei im Stadtbild un­übersehbar. Das Marketing in einheitlichem Design lade dazu ein, auf umweltfreund­liche Verkehrsmittel umzusteigen.

»Einfach mobil« wecke Interesse an einer verantwortungsvollen Mobilität von morgen und begeistere: Im April soll das Mobilitätsnetzwerk Ortenau gegründet werden. Zehn weitere Kommunen wollen sich anschließen und »Einfach mobil« so in die Fläche gehen. Das Mobilitätsangebot werde somit erstmals regional gedacht mit vielfältigen Synergieeffekten für das Netzwerk und vor allem für die Nutzer.

»Auch ich selbst habe eine ›Einfach mobil‹-Karte und nutze diese gerne. Mit diesem Konzept ist die Stadt Offenburg ein Vorbild für andere Kommunen im Land«, gratulierte der Offenburger Landtagsabgeordnete Thomas Marwein (Grüne) . Wenn das Projekt nun auf weitere Kommunen ausgeweitet werde, »wird der Ortenaukreis zu einem der Vorreiter einer nachhaltigen Verkehrswende«.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 28.02.2019
    Kehl-Kork
    Traumhafte Bäder in den verschiedensten Varianten, zugeschnitten auf die individuellen Wünsche des Kunden - dafür stehen die Experten von Badtraum in Kehl-Kork seit 11 Jahren. Das Besondere dabei: Badtraum liefert alle Leistungen aus einer Hand und steht den Kunden von der Planung bis zum Einbau...
  • 15.02.2019
    Bars, Musik, Kostümprämierung
    Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
  • 13.02.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
  • 04.02.2019
    Offenburg
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 5 Stunden
Mit 750 Euro dotiert
Die Aktion »Rotes Sofa« des Bunten Hauses hat den Jugendbildungspreis »Dein Ding« in der Sonderkategorie »Jugend engagiert für Demokratie« bekommen, der mit 750 Euro dotiert ist. Insgesamt haben sich 73 Projekte für sieben Preise beworben.  
vor 6 Stunden
Stadt stellt Maßnahmenpaket vor
2017 führte Offenburg die Kriminalitätsstatistik noch vor Freiburg oder Mannheim an. 2018 wurde das Oberzentrum durch Arztmord und Tötungsdelikt am Kreisel erschüttert. Nun will die Stadt die Trendwende schaffen: Ein Baustein ist die stärkere personelle Ausstattung der Polizei ab 2021, der andere...
vor 6 Stunden
2018 leisteten die Petrijünger 1801 Arbeitsstunden
Ein arbeitsintensives 2018 hat der Angelverein Waltersweier in einer einstündigen Hauptversammlung Revue passieren lassen. Auch Wahlen und Ehrungen standen auf dem Programm.
vor 7 Stunden
Macher erklären das Konzept
Im Frühsommer 2018 saßen David Ghassemi und Joel Goedtler auf der Terrasse von »Maurers Kaffeewelten« und schwärmten vom Potenzial der Location. Sie philosophierten, was sich hier machen ließe – und dann ging alles ganz schnell: Gemeinsam mit Sebastian Fischinger eröffnen die beiden vis-à-vis vom...
vor 7 Stunden
Europameisterin der U23-Junioren im Ringen
Großer Bahnhof für Annika Wendle: Die 21-Jährige hat sich erstmals in ihrer Laufbahn den Europameistertitel der U-23-Ringerinnen erkämpft. Mitglieder des ASV Altenheim sowie Familie, Freunde und Gemeindevertreter feierten ihren Erfolg bei einem Empfang im Ringersportheim.
vor 7 Stunden
Geschichte der Dörfer erforscht
Die Mitgliedergruppe Neuried des Historischen Vereins für Mittelbaden hat am Freitagabend im Ichenheimer Gasthaus »Schwanen« ihre Hauptversammlung in Anwesenheit von viel Lokalprominenz abgehalten. Die Arbeitsgruppen der einzelnen Dörfer Neurieds berichteten über aktuelle Projekte und Ergebnisse...
vor 9 Stunden
Fraktion stellt Antrag
Die Grünen-Fraktion kritisiert, dass der Ebertplatz in der Standortdebatte keine Rolle spielt, und fordert in einem Antrag an OB Marco Steffens, einen Neubau des Großklinikums am Ebertplatz zu prüfen.
vor 10 Stunden
Bilanz 2018
Die Sparkasse Gengenbach hat sich im 165. Jahr in Bezug auf das Geschäftsjahr 2018 seitwärts bewegt. Die Verantwortlichen präsentierten als vorläufiges Ergebnis einen Gewinn von 700 000 Euro bei einer geringfügig gesunkenen Bilanzsumme. Prozentual liegt das Haus damit aber auf Platz 7 von 51...
vor 11 Stunden
Offenburg
Ein aufmerksamer Bürger hat am Sonntag die Feuerwehr in Offenburg alarmiert, als er einen Brand auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses feststellen konnte.
vor 12 Stunden
ZOB Offenburg
Die Beamten des Polizeireviers Offenburg sind nach einer Körperverletzung am Zentralen Omnibusbahnhof in Offenburg am Montagmorgen auf der Suche nach Zeugen. Ein 18-Jähriger soll von einem Unbekannten verletzt worden sein, weil er ihm keine Zigaretten geben konnte.
vor 13 Stunden
Musikverein Fessenbach sucht Nachfolger
Der Dirigent Alfred Hann hat den Fessenbacher Musikverein aus persönlichen Grünen verlassen. Der Vorstand ist nun auf der Suche nach einem neuen Dirigenten. Das Dirigat beim Frühjahrskonzert übernimmt Holger Kelsch.
Der Bürgerpark war zuletzt in der Diskussion. Nicht nur hier wünscht sich die SPD mehr Blumenvielfalt,
vor 17 Stunden
Landesgartenschau sollte klimaneutral werden
Für ein »blühendes, klimaneutrales Offenburg« plädiert die SPD-Gemeinderatsfraktion in einem Antrag an die Stadtverwaltung. Unter anderem fordert die SPD eine klimaneutrale Ausrichtung der Landesgartenschau.