Offenburg

"Offenburg Open" feiert Vernissage

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. August 2016
Bildergalerie ansehen

Künstler Sebastian Wehrle (rechts), der bei Schokolade und Wein ausstellt, sorgte gestern bei der Vernissage von »Offenburg Open« für eine Überraschung. Er enthüllte ein neues Bild seiner Reihe »Schwarzwaldmaidli«. ©Ulrich Marx

Mit einem Bekenntnis zur deutsch-französischen Freundschaft und dem Bekenntnis zu Europa eröffneten Oberbürgermeisterin Edith Schreiner und Michael Schmidt, Bürgermeister in Straßburg, die erste Schaufensterausstellung »Offenburg Open« in der Innenstadt.

Ein bisschen marschieren musste man bei dieser ungewöhnlichen Vernissage: 20 Stationen besichtigte gestern eine Gruppe Interessierter im Rahmen der Eröffnung der ersten, großen Schaufenster-Ausstellung. Die ganze Innenstadt wurde bei »Offenburg Open« zur Galerie. Organisatorin Ute Dahmen, die den Impuls zur Ausstellung gegeben hatte, führte persönlich zu den einzelnen Geschäften, wo dann auch die Künstler etwas zu ihrem Werk sagten.

»Zwei Minuten, nein, zwei Sätze«, hatte Oberbürgermeisterin Edith Schreiner in ihrer Eröffnungsrede pro Künstler  zum Amüsement ihrer Zuhörer angekündigt. Ilse Teipelke, die bei Doro Mode den Auftakt machte, hielt sich daran: Sie stellte die IT-Bag à la Teipelke und einen durchsichtigen Badeanzug vor; gestaltet aus buntem Plexiglas, passten sie sich harmonisch in den Rest der Deko ein.
Ebenfalls vollständig integriert wirken die schwarz-weißen Fahnen von Michel Cornu, die fast wie ein Vorhang wirkten. In der Kreuzkirchstraße sind zudem noch Fotografien von Francois Nussbaumer bei Engels und Völker sowie ein sommerfröhliches Gemälde in Himmelblau-Gelb von Werner Schmidt bei Feuer und Wärme zu sehen.

Einen besonderen Auftritt haben die Skulpturen von Armin Göhringer, der bei Mode Zinser ausstellen durfte. »Ich bin ein Grenzgänger«, sagte Göhringer und meinte damit, dass er an die Grenzen des Möglichen geht. Wie weit er damit gekommen ist, zeigen die filigranen Objekte aus Holz, bei denen er sich zum einen mit Linien beschäftigt, zum anderen damit, wie viel Material er mit der Kettensäge entnehmen kann, ohne dass das Gebilde einstürzt.

Einen weiteren Blick warfen die Vernissagegäste in das Schaufenster von Textil-Eck Herrbrich. Dort stellt Martin Sander aus. Er hat Personen an der Zauberflötenbrücke fotografiert und daraus Miniaturen gemacht. Einfach auf Holzplatte, ohne Hintergrund, nur mit einem Schatten stehen da nun nach Aussage des Künstler »Teenies, die cool wirken wollen und Männer mit modischen Entgleisungen«. Er legt Wert darauf, die Menschen »so wie sie sind ohne idealisierte Darstellung zu zeigen«.

- Anzeige -

Gegenstände im Wasser

Etwas warten mussten die Kunstinteressierten auf Altmeister Raymond Waydelich, der sich noch vor der Video-Installation seines Landmannes Robert Cahen aufgehalten hatte, der sich bei Iffland Hören in einer Videoinstallation mit »Fallengelassenem« im Schwimmbad und in Worten befasste. Dafür hatten die Besucher gleich etwas zu Lachen, denn Waydelich wollte »unbedingt ins Schaufenster der Versicherung BGV, »Badisch gut versichert«, wo er nun eine »Titanic« ausstellt.

Humor bewies auch der Offenburger Johannes Mundinger, der oft im öffentlichen Raum künstlerisch aktiv ist: Das Lied »Goldene Zitronen« – was könnte besser zum Feinkost- und Teegeschäft Raphaels passen –  inspirierten ihn zu seinem Gemälde, das man hören oder dessen Text man lesen konnte. Auch Rainer Braxmaier machte es passgenau: Rote Schuhe zeigt er bei Schuh Schäfer – selbstverständlich als Paar. Auch Maren Ruben hat ihre Zeichnung auf Papier eigens für die Maße des Fensters bei Optik Bengel angefertigt.

Für eine Überraschung sorgte Sebastian Wehrle, der nicht nur seine Fotomodelle mit Schwarzwälder und Elsässer Tracht mitbrachte, sondern überdies ein neues Foto enthüllte. Es zeigt ein vietnamesisches Model in der Tracht seiner Großmutter.

FINISSAGE: Bis zum Samstag, 27. August, sind die Werke in den 20 Schaufenstern zu sehen. Die Finissage findet am 27. August im Rahmen eines »White Dinner« mit Livemusik ab 18 Uhr auf dem Rathausplatz statt. Die Teilnehmer werden gebeten, weiß gekleidet zu kommen und ein eigenes Picknick, also Essen und Trinken, sowie Geschirr mitzubringen. 

Info

Niederschwelliges Angebot

In ihrer Eröffnungsrede erklärte Oberbürgermeisterin Edith Schreiner, dass »Offenburg Open« ein in der Ferienzeit niederschwelliges  kulturelles Angebot für die Daheimgebliebenen und die Touristen aus dem Elsass sei. Sie hofft, dass dadurch auch der ein oder andere sich angesprochen fühlt, später die Museen und Galerien in der Stadt zu besichtigen. Sie freute sich, dass 20 Künstler den Mut hatten, für einen Monat ihre Kunstwerke hierfür zu verleihen.
Der Straßburger Bürgermeister Michael Schmidt betonte vor allem, »dass uns die Kultur näher zum Nachbarn bringt«. Er appellierte, dass »wir weiter und enger zusammenstehen müssen«. Deutschland und Frankreich seien Eins und stünden für ein starkes Europa, sagte Schmidt unter dem Applaus der Gäste. 

Info

Sie stellen ihre Werke aus

Folgende 20 Künstler stellen bei »Offenburg Open« bis 27. August in folgenden Geschäften aus:
Ilse Teipelke, Doro Mode; Sebastian Wehrle, Schokolade & Wein; Germain
Roesz, Hörgeräte Friederichs; Gabi Streile, Andrea
Kuhn Schmuck; Robert
Cahen, Iffland Hören; Raymond Waydelich, BGV
Versicherungen; Johannes
Mundinger, Raphaels TeeWein-Feinkost; Marianne
Hopf, Buchhandlung Akzente; Martin Sander, Näharena by Textil-Eck Herrbrich;
Sylvie Villaume, Witt Weiden; Maren Ruben, Optik Bengel; Dan Steffan, Steffi’s Kindermoden; Armin Göhringer, Mode Zinser; Rainer Nepita, Buchhandlung Roth; Roger
Dale, Schwarzwald-Apotheke; Marc Felten, Sport
Grimm; Rainer Braxmaier,
Schuh Schäfer; Michel Cornu, Raumausstattung Bie- ser; François Nussbaumer, Engel & Völkers und Werner
Schmidt, Feuer und Wärme.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 13 Minuten
Zwei runde Geburtstage
Gleich zwei runde Geburtstage und viele tolle musikalische Auftritte gab es beim Jahreskonzert des Musikvereins Zunsweier. Das Programm haben die Musiker selbst zusammengestellt. 
Die Ortenberger Hauptstraße, die hier in der Bildmitte von oben nach unten verläuft, wird saniert. Bereits im März soll an der Kirche gearbeitet werden, im Frühsommer dann zwischen Ochsen-Kreuzung und Zufahrt zum Dorfplatz.
vor 14 Minuten
Arbeiten in zwei Abschnitten
Der ungefähre Zeitplan und die Vorgehensweise der Sanierung der Ortsdurchfahrt zwischen Ochsenkreuzung und Krone-Kreisel stehen fest. Bürgermeister Markus Vollmer informierte im Rahmen der Einwohnerversammlung am Montagabend seine Zuhörer. 
Ginge es nach der SPD-Fraktion, wäre der Gerichtsparkplatz künftig nur noch für Anwohner und Fahhradfahrer nutzbar.
vor 33 Minuten
SPD-Fraktion will Verkehr in der Innenstadt verringern
Die Einrichtung eines Elektro-Pendelbusses, der Gerichtsparkplatz nur noch für Anwohner und Fahrräder und Park-and-Ride-Flächen: Das fordert die SPD-Gemeinderatsfraktion. Das Ziel: Der Autoverkehr in der Innenstadt soll verringert werden. 
vor 2 Stunden
Museum Haus Löwenberg
Im Kindesalter zum allerersten Mal gelesen, im Erwachsenenalter wiederentdeckt: Antoine de Saint-Exupéry fasziniert mit seinem Buch „Der kleine Prinz“ bis heute die ganze Welt. Auch Gengenbach ist dem Charme des kleinen Abenteurers erlegen und widmet ihm Adventskalenderfenster sowie eine...
vor 5 Stunden
Offenburg
Mit einem neuen Workshop-Verfahren will die Stadt Offenburg die Entwicklung des Grüngürtels um die Innenstadt angehen. Geplant ist eine möglichst hohe Bürgerbeteiligung. Dabei geht es einmal mehr um das Problem Verkehr.
Gute Unterhaltung gab es bei der Adventsfeier der Vereine. Vorne auf dem Bild links: Klothilde und Walter Ritter, die ihr eisernes Ehejubiläum (65 Jahre) feiern konnten.
vor 5 Stunden
Senioren waren in die Reblandhalle eingeladen
Die Jubilare der Fessenbacher Vereine sind in einer schön gestalteten Adventsfeier geehrt worden. Auch viele Geburtstags- und Ehejubilare konnten Präsente entgegennehmen. Der Heimatverein gestaltete mit dem Duo Engelhardt, den Kindern der Narrenzunft, Margot Müller und dem Musikverein ein buntes...
vor 8 Stunden
"Uns gegenseitig eine Freude machen"
Die Adventszeit ist für viele Menschen eine besondere Zeit. In unserer täglichen Adventsserie „O du fröhliche“ verraten Offenburger, was für sie das Besondere am Advent und an Weihnachten ist und was sie in dieser Zeit gerne machen. Und sie nennen ihren Weihnachtswunsch. Heute ist Sinja­ Ehrhardt...
vor 9 Stunden
Königsschießen
Beim Königsschießen des Schützenvereins Schutterwald hat es Herbert Braun nach 43 Jahren zum zweiten mal zum Schützenkönig geschafft. Jugendkönigin ist erneut Pia Kuderer. 
vor 11 Stunden
Nachpflanzung besprochen
Älter als 150 Jahre war die mächtige Blutbuche im ehemaligen Garten der Villa Bauer in Offenburg, die im August aufgrund eines Astbruchs gefällt werden musste. Damals blutete vielen Offenburgern das Herz. Nun gibt es von der Verwaltung Vorschläge zu einer Nachpflanzung – die sind aber umstritten.
vor 12 Stunden
Neuwahlen
Nach Neuwahlen auf der Mitgliederversammlung: Ein bewährtes Team führt weiterhin den Budo-Club Offenburg. Neu sind Ansprechpartnerinnen für Kinderschutz. 
vor 12 Stunden
Offenburg
Beim Gang über den Weihnachtsmarkt zur Zwischenbilanz am Mittwochnachmittag regnete es unaufhörlich. „Es ist nur wetterabhängig“, sagte Süßigkeiten-Verkäuferin Viola Schnetz auf die Frage, wie das Geschäft läuft. Damit spricht sie vielen Standbetreibern aus der Seele.
vor 13 Stunden
Sanierung abgeschlossen
Strahlende Gesichter bei den Kindern und Eltern der Spielplatzgemeinschaft Gräbenreute. Der zeitweise wegen Renovierungsarbeiten gesperrte Adlerspielplatz in Unterharmersbach erstrahlt in neuem Glanz und ist ab sofort wieder für alle Kinder offen.   

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 22 Stunden
    KF Kinzigtaler Fenster GmbH - Der Experte in Gengenbach
    Winter – die Tage werden wieder kürzer und dunkler, die beste Saison für Einbrecher. Gut, wer da sichere Türen und Fenster hat. Die KF Kinzigtaler Fenster GmbH in Gengenbach hat sich genau darauf spezialisiert und ist in der Region Experte für die Sicherheit zu Hause.
  • 10.12.2019
    Triberger Weihnachtszauber 2019
    Wenn die Weihnachtsmärkte schon abgebaut sind, lädt der „Triberger Weihnachtszauber“ vom 25. bis 30. Dezember zu einem romantischen Weihnachtsspektakel ein. Mehr als eine Million Lichter verwandeln den Schwarzwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen in ein funkelndes Wintermärchen!
  • 09.12.2019
    Gravuren, Reparaturen, Anfertigungen
    Bei Juwelier Spinner dreht sich alles um Schmuck und Uhren. Aber nicht nur edle Accessoires lassen sich hier finden – es gibt auch einen ausgezeichneten Service mit vielen weiteren Dienstleistungen.
  • 06.12.2019
    Durbach
    Vorspeise, Hauptspeise, Dessert – das kann jeder. Das Hotel Ritter in Durbach geht dagegen andere Wege. Mit [maki:‘dan] haben die Hoteleigentümer Ilka und Dominic Müller nichts anderes als die Revolution im Ritter eingeleitet. Was dahintersteckt.