Spende vom Kiwanis-Club Offenburg

Offenburger Pfadis bekamen Geld für ein neues "Busle"

Autor: 
Volker Gegg
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Dezember 2020

Da der VIP-Abend in diesem Jahr ausfiel, überraschte der Kiwanis-Club Offenburg die Pfadfinder mit einer Spende. ©Ulrich Marx

Der Kiwanis-Förderverein spendete 1000 Euro an die St.-Georgs-Pfadfinder vom Stamme Konradin. Trotz weniger Aktivitäten im Corona-Jahr: Die Arbeiten und Kosten im Stamm laufen weiter. 

Für Jess Haberer, Vorsitzender des Fördervereins der St.-Georgs-Pfadfinder vom Stamme Konradin, war es ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk als der frischgewählte Kiwanis-Präsident vom Offenburger Förderverein, Wolfgang Gall, sowie Charity-Koordinator Bernd Grether, dem Ehrenstammesführer im alten Wasserwerk noch vor den Feiertagen einen Besuch abstatteten. Mit einer Spende in Höhe von 1000 Euro unterstützt der Offenburger Kiwanis Club die Ersatzbeschaffung des „Pfadfinder-Busle“, der mit über 300 000 Kilometern auf dem Tacho und 25 Jahren auf dem Buckel nicht mehr durch die anstehende Abnahme gekommen ist. 

„Wir sind darauf gekommen, die Pfadfinder, mit denen wir seit mehreren Jahren einen intensiven Kontakt pflegen, zu unterstützen, als ich den Weihnachtsbrief der Pfadis öffnete“, erklärte Gall. Darin äußerten die Pfadfinder im Corona-Jahr den Weihnachtswunsch, nach finanzieller Unterstützung. Trotz abgesagtem Sommerlager und einem großen Teil des obligatorischen Aktivitätsprogramms für die über 150 aktiven Pfadfinder, laufen auch die Kosten weiter. 

Alte Matratzen

- Anzeige -

Nicht nur die Finanzierung eines Ersatzes für den alten Mannschaftstransportwagen stand auf dem Wunschzettel, auch die 30 Matratzen der Stockbetten im Pfadfinderheim sind sichtlich in die Jahre gekommen und müssen ausgetauscht werden. „Die Matratzen haben wir bereits, seit wir hier im Wasserwerk sind“, erläuterte Haberer. Normalerweise dient der traditionelle VIP-Abend kurz vor Weihnachten den Pfadis zur Finanzierung solcher Projekte. „Das ging in diesem Jahr wegen Corona nicht. Das Geld fehlt uns natürlich, deshalb haben wir den Weihnachtswunsch in unseren Weihnachtsbrief geschrieben, mit der Bitte um Spenden“, so Haberer weiter. 

Dankeschön für die Hilfe

Der Ehrenstammesführer bedankte sich bei Gall und dem Koordinator der Charity-Aktionen Bernd Grether für den hohen Spendenbetrag. „Die Pfadis unterstützen uns seit Jahren bei unserer Veranstaltung ‚Genuss unter den Platanen‘. Das ist jetzt ein Dankeschön an euch zurück“, erläuterte Gall. 

Er wünscht sich, dass auch im Sommer 2021 die Pfadfinder wieder bei einer neuen Auflage des „Genuss unter den Platanen“ mit von der Partie sind. Auch im Kiwanis-Club ist derweil das Vereinsleben und die Kontakte wegen des Virus eingeschränkt. „Unsere regelmäßigen Vorträge und Diskussionsabende können wir derzeit nur mittels Videoübertragungen pflegen und aufrechterhalten“, erläuterte Grether weiter. 

Hintergrund

Weitere Spenden

Wer die Offenburger St. Georgs-Pfadfinder bei ihren Ersatzbeschaffungen finanziell unterstützen möchte, kann dies durch eine Spende bei der Sparkasse Offenburg 
IBAN DE 80 6645 0050 0004 9307 82 mit dem Kennwort „Weihnachtsspende Pfadfinderschaft Konradin“ gerne tun.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 2 Stunden
60-jähriges Bestehen der Kleeburger Narrenzunft
Die Kleeburger Narrenzunft in Windschläg hat sich einiges ausgedacht, um die diesjährige Fasnacht Corona-konform zu begehen. Denn es gibt das 60-jährige Bestehen der Zunft zu feiern. 
vor 2 Stunden
„Ach, wär’ ich doch jetzt e Sou!“
Lustige und einprägsame Sprüche von bekannten Schutterwäldern waren schon vor rund 60 Jahren beliebter Teil des Pflumedrucker Narrenblatts. Clemens Herrmann erzählt einige von ihnen nach.
vor 5 Stunden
Ganz ohne Benefizkonzert
Rekordergebnis für die „Tour der Hoffnung“: Die Benefizaktion des Männergesangvereins Windschläg war ein voller Erfolg. Statt des traditionellen Konzerts gab es CDs oder DVDs zu erwerben.
vor 8 Stunden
Ortsvorsteher blicken auf 2021 (6)
Die Ortsvorsteher der elf Offenburger Ortsteile blicken in Interviews auf 2021. Heute erklärt Kurt Augustin, welche Herausforderungen auf Elgersweier zukommen und was er sich für die Zukunft des Ortsteils, aber auch Offenburg, wünscht.
vor 8 Stunden
Leitungswechsel
In der Kita „Lohgarten“ in Zell-Weierbach gibt es Veränderungen. Manuela Hentschel ist als Kita-Leiterin verabschiedet worden. Ihre Nachfolgerin ist Amalia Villard-Fleurose, die nun eingearbeitet wird.
vor 10 Stunden
Betriebslubiläen
Die Oberharmersbacher Firma Tiefbau Schöpf GmbH brachte die Anerkennung für langjährige Mitarbeiter zum Ausdruck. Deren Erfahrung sei für den Betrieb wichtig.
vor 10 Stunden
Dschungel-Verpackung
Zum zweiten Mal in Folge wurde die Biberacher Firma Karl Knauer KG mit dem Worldstar Award geehrt. Die Fachjury wählte die Verpackung für die Gesichtscreme Asahego unter 345 Einsendungen aus 35 Ländern aus.
vor 10 Stunden
Biberacher Firma
Zum zweiten Mal in Folge wurde die Biberacher Firma Karl Knauer KG mit dem Worldstar Award geehrt. Die internationale Fachjury wählte die Verpackung für die Gesichtscreme Asahego der Naturkosmetik-Marke „The Creammaker“ unter 345 Einsendungen aus 35 Ländern in der Kategorie „Luxury“ aus.
vor 10 Stunden
Von Einsamkeit und Liebe
Dorothee Engelhardt aus Ortenberg ist Musikerin und Liedermacherin und hat im vergangenen Jahr ihre neue CD „Menschsein  – Licht und Schatten“ veröffentlicht. 
vor 18 Stunden
Kirchengemeinde Sankt Ursula Offenburg
Mit Anerkennung, Applaus und guten Wünschen haben die Kirchengemeinde Sankt Ursula und der Kirchenchor Sankt Sixtus Zunsweier Kirchenmusiker und Chorleiter Felix Ketterer verabschiedet.   
vor 18 Stunden
Neuried - Altenheim
Floristin, Florale Gestalterin und Künstlerin: Johanna Harter gestaltet im Auftrag der Gemeinde Neuried Natur-Objekte – auch am Auen-Wildnispfad.
vor 19 Stunden
Hohberg
Heimkinder aus Lima freuen sich über die Unterstützung der Partnerschaftsgruppe Hohberg – und aller Spender. Im Jahr 2020 insgesamt 8650 Euro überwiesen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 23.01.2021
    Der Schutterwälder an sich
    Der Schutterwälder an sich schreibt diese Woche in seiner Kolumne von Schneebilderlawinen und einer Geschichte über einen „schäpsen Kamin“.
  • Kompetenz rund ums Auto, das gibt es bei CarConcept in Appenweier.
    15.01.2021
    CarConcept in Appenweier bietet markenübergreifendes Know-how vom Experten
    CarConcept in Appenweier berät individuell und kompetent rund ums Auto. Der Fahrzeugspezialist und sein Team verfügen über ein markenübergreifendes Know-how in den Bereichen Smart Repair, Car Cosmetic, Austausch und Reparatur von Autoglas sowie den An- und Verkauf geprüfter und garantierter ...
  • Ab Montag kann bestellte Ware wieder im regionalen Handel abgeholt werden.
    08.01.2021
    Jetzt wieder möglich
    Die Corona-Krise belastet den örtlichen Einzelhandel und die heimische Gastronomie seit Monaten. Die Gewerbetreibenden haben zwischenzeitlich online ein engmaschiges Servicenetz aufgebaut, das ab Montag, 11. Januar, wieder intensiver genutzt werden kann. Die Verordnung des Lands lässt zu, dass...
  • Mit dem Danke-Generator hat jeder die Möglichkeit, seinem persönlichen Corona-Helden zu danken.
    29.12.2020
    #GemeinsamAllemGewachsen: Online-Kampagne der Sparkasse Offenburg/Ortenau
    Distanz prägt das Leben zur Zeit der Pandemie. Umso wichtiger sind jetzt Aufmerksamkeit und Anteilnahme. Mit dem persönlichen Danke-Generator sorgt die Sparkasse Offenburg/Ortenau für Nähe und für eine Möglichkeit, den Helden des Alltags für ihren Einsatz zu danken.