Partnerstadt von Offenburg

Offenburger Reisegruppe war zu Gast in Borehamwood-Elstree

Autor: 
Peggy Gießler
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. September 2018

George MacGregor (von rechts) hieß Bürgermeister Victor Eni sowie Reiseleiter und »Brücke«-Mitglied Ralph Brunner mit Whisky herzlich willkommen. Mit von der Partie war auch Martine Eni, Vorsitzende von »Betta«. ©Peggy Gießler

Während ihrer London-Reise hat eine Offenburger VHS-Gruppe auch in Offenburgs Partnerstadt Borehamwood-Elstree halt gemacht. Herzlich wurde sie dort empfangen und zu einem musikalischen Abend eingeladen. 

Im Rahmen der von der Volkshochschule Offenburg mit Unterstützung des Vereins »Die Brücke – Vereinigung zur Förderung der Städtepartnerschaften Offenburg« veranstalteten Reise nach London war am Sonntagabend ein Ausflug nach Borehamwood-Elstree geplant. Dort angekommen wurden die Teilnehmer, unter ihnen Reiseleiter Ralph Brunner sowie Renate Weis, beide selbst langjährige Mitglieder der »Brücke«, mit Privatautos zum Veranstaltungsort, dem Pub »The Fisheries« in Elstree, gefahren. 
Die erste Überraschung war die sehr persönliche Begrüßung vor dem Lokal durch George MacGregor, den Dudelsackspieler. Martine Eni, Vorsitzende der »Borehamwood and Elstree Twin Town Association«, kurz »Betta« (siehe »Hintergrund«), begrüßte alle Gäste und versprach einen geselligen Abend. Wie sich herausstellte, waren die Gastgeber jedoch sehr viel besser vorbereitet als die Gäste, denn diese hatten nur ihre Stimmen und ein paar Volkslieder mitgebracht. 

Im Gegensatz dazu konnten die Engländer mit Gitarren, Drums, Trompete, Akkordeon und herrlichen Solostimmen aufwarten. Bevor der Wettstreit, oder besser gesagt: das gemeinsame, völkerverbindende Singen begann, wurden Victor Eni, der Bürgermeister von Borehamwood-Elstree, sowie Reiseleiter Ralph Brunner durch George MacGregor mit dem gälischen Trinkspruch »Slàinte mhath« (gute Gesundheit) und Whisky willkommen geheißen. 

Brunner, der »Betta« und einige seiner Mitglieder bereits seit Jahren kennt, hatte für die englischen Städtepartner ein Geschenk aus dem Offenburger Rathaus mitgebracht. Bürgermeister Eni freute sich sehr, Gäste aus Offenburg begrüßen zu können und betonte, »dass er die Städtepartnerschaft, die auch von solchen Treffen zwischen den Bürgern lebt, gern intensivieren möchte«.

- Anzeige -

Gemeinsam gesungen

Nach dem kurzen offiziellen Teil ließen die ersten Lieder nicht lange auf sich warten. Den Auftakt im voll besetzten Pub machte eine Polka mit dem Akkordeon, es folgten Solo-Gesangseinlagen und gemeinsam gesungene Stücke. Dabei wurden die Sänger teilweise von einer an Jahren reichen, aber musikalisch putzmunteren Band unterstützt, die unter anderem mit »Mary Lou« oder »Summer time Blues« viel Anklang beim Publikum fand.

Zwischendurch gab es für alle einen kleinen Imbiss, bevor es mit Gesprächen und Musik weiterging. Der Abend fand mit dem gemeinsamen Singen von »Auld Lang Syne« sein viel zu schnelles Ende. Die Erinnerungen daran bleiben sicher länger im Gedächtnis. Diese können dann beim Gegenbesuch von »Betta«-Mitgliedern beim Freiheitsfest am Wochenende in Offenburg aufgefrischt werden.

Hintergrund

Rund 50 Mitglieder

»Betta« wurde 1982, dem Jahr der Vereinbarung über die Städtepartnerschaft zwischen Offenburg und Borehamwood-Elstree, gegründet. Derzeit sind rund 50 Mitglieder im Verein, der von Martine Eni geführt wird. Der Vorstand trifft sich einmal im Monat. In der Öffentlichkeit ist BETTA vor allem durch seine drei Nationenabende, einen deutschen, einen französischen und einen internationalen, bekannt. Außerdem findet einmal pro Monat ein französischer Konversationsabend statt.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

AfD-Landessprecher Ralf Özkara tritt bei der OB-Wahl in Offenburg an. Eine Veröffentlichung zum "Kessel" sorgte nun für Wirbel und einige Reaktionen im Netz.
Post auf Facebook
vor 1 Stunde
OB-Kandidat Ralf Özkara (AfD) sieht im Offenburger Jugendzentrum »Kessel« einen Treffpunkt für Linksextreme, wie er in einem Facebook-Post schreibt und auch auf Nachfrage von Baden Online erklärte. Als OB würde er die Szene beobachten wollen, kündigt er an.
Viel Arbeit auf dem Oberharmersbacher Lunzeburehof
vor 5 Stunden
Wohin das Auge auch schaut: Die Apfelbäume hängen in diesem Jahr  im wahrsten Sinne des Wortes brechend voll. Zudem hat das Mosten in Oberharmersbach vier Wochen früher als sonst begonnen, unter entsprechend besten Vorzeichen stehen die dort am 24. September beginnenden Apfel-Most-Wochen.
Am Offenburger Bahnhof einen Parkplatz zu finden, ist schwierig. Das soll durch zusätzliche Stellplätze besser werden.
Pläne fürs Bahnhofsumfeld beraten
vor 8 Stunden
Mit 115 Parkplätzen, verteilt auf zwei provisorisch angelegte Areale, soll der enorme Parkdruck rund um Offenburgs Bahnhof gemindert werden. Einzelheiten wurden am Montag in der Sitzung des Technischen Ausschusses und des Verkehrsausschusses vorgestellt.
Einem Spagat verpflichtet
vor 11 Stunden
Die Müllener Narrenzunft Hopfedrescher hat in ihrer Hauptversammlung die kommende Fasentskampagne vorbereitet. Unter anderem ging es um die Gestaltung des Umzugswagens, für dessen Auftritte es im Team sogar einen eigenen Posten gibt.
Täglich ein neuer Begriff
vor 13 Stunden
Von A wie Amtszeit bis Z wie Zeitbeamter – in unserem »Wahl-ABC« finden Sie alles Wichtige zur Offenburger Oberbürgermeisterwahl. Täglich kommt ein neuer Buchstabe dazu.
Wer wird sportlichste Schule der Stadt?
vor 14 Stunden
Zum elften Mal findet am Freitag ab 9 Uhr der Sportevent »Badenova bewegt« statt. Grundschüler kämpfen um den Titel »sportlichste Schule Offenburgs«. In diesem Jahr gibt es wieder ein breites Sportangebot und Überraschungen. Erstmals dabei ist die Quidditch-Gruppe.
Erzählcafé an neuem Standort
vor 16 Stunden
Das Hofweierer Erzählcafé hat am neuen Standort »Haus Sonnenschein« einen nicht erwarteten Ansturm erlebt, der die Verantwortlichen um Angela Mutzig in ihrer Arbeit mehr als bestätigt.  
Nach der Prozession gab es beim Pfarrfest der katholischen Pfarrgemeinde in Ortenberg ein buntes Programm auf dem Dorfplatz.
Des heiligen Bartholomäus gedacht
vor 16 Stunden
Ein Fest für das Dorf und den Ortsheiligen. St. Bartholomäus: Mit einem Festgottesdienst, einer Prozession und einem Dorffest wurde das Pfarrfest der katholischen Pfarrgemeinde in Ortenberg gefeiert. 
Seit 2016 in Rammersweierstraße
vor 16 Stunden
Mit einer Feierstunde ist das 25-jährige Bestehen des »Donnerstags-Seniorentreffs« beim DRK Offenburg begangen worden. Neben musikalischer Unterhaltung und einem Dank an die Mitarbeiter wurde auch zurückgeschaut.  
Die Kindertagesstätte in Rammersweier muss dringend saniert werden. Nun steht fest, dass die Maßnahme im Januar losgehen soll, vorausgesetzt es finden sich Handwerker, die für diesen Zeitpunkt zusagen.
Sanierung soll im Januar starten
vor 16 Stunden
Die Sanierung der Kita Rammersweier soll im Januar beginnen. Darüber wurde am Mittwoch der Ortschaftsrat informiert. Voraussetzung ist, dass sich für diesen Zeitpunkt Handwerker finden. Außerdem muss noch geklärt werden, wo zwei Gruppen während der Maßnahme hin und wieder untergebracht werden...
Kinderaugen in Osteuropa strahlen lassen
vor 16 Stunden
Alle Jahre wieder: Wal­burga Streun aus Waltersweier engagiert sich für bedürftige Kinder in Osteuropa. Schuhkartons werden mit Weihnachtspapier beklebt und gepackt, um armen Kindern Freude zu schenken. Sicheres Indiz dafür, dass die Aktion »Strahlende Augen« angelaufen ist.
Stadt kündigt beim Thema Parken Kontrollen an
vor 23 Stunden
Der Umbau der Lange Straße schreitet voran. Von der Gustav-Rée-Anlage bis über den Klosterplatz hinaus liegt bereits das neue Pflaster. Mit Abschluss der Tiefbauarbeiten am Klosterplatz kann die nördliche Zufahrt in den Bereich Klosterstraße ab morgen, Samstag, wieder für den Autoverkehr...