10 000 Kubikmeter Erde bewegt

Ohlsbacher »Bike-Park« soll noch 2013 fertig werden

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. November 2013

(Bild 1/2) Blick von oben auf den Ohlsbacher Bike-Park, in dem es schon jetzt teilweise hoch hergeht. ©W. Harter

Neben dem Sportplatz und der Brumatthalle entsteht in Ohlsbach ein 65 Ar großes Radsport­areal. Bauherr ist der im Januar 2011 in Ohlsbach gegründete Verein Radsportler Kinzigtal e. V. mit dem Vorsitzenden Alwin Schaupp.

Durch die Erweiterung des Sportgeländes Brumatt seitens der Gemeinde und die Bereitstellung eines Grundstücks konnte Ende 2011 mit der Planung für einen »Bike-Park« des Vereins Radsportler Kinzigtal begonnen werden. Wie der Gründungsvorsitzende Alwin Schaupp erklärt, unterstützte das Planungsbüro Laug aus Ohlsbach den Verein beim Erstellen eines Bauplans und  der benötigten Baugenehmigung.

Im Frühsommer 2012 wurde der ersehnte erste Spatenstich gefeiert. »Unser Bike-Park wird nach Fertigstellung eine 4Cross- und BMX-Bahn haben, auf der dann die Dritte bei der Deutschen Meisterschaft, Anna Börschig, und der Gewinner des Mittel- und Süddeutschen Four-Cross Cup U17, Marvin Schaupp, interessierten Kindern und Jugendlichen den richtigen Umgang mit diesem Sportgerät  beibringen«, so Alwin Schaupp. Zudem werde im Park eine sogenannte »Dirtline« mit Wellen für Absprünge und Landungen entstehen. Und in absehbarer Zeit, so Bahnwart Rico Sielski, »können Fahrradtrail und Techniktraining auf dem dafür vorgesehenen Pumptrack ausgeübt werden.«

Mit Unterstützung der Firma Horn, die die Baggerarbeiten übernahm, wurden in den vergangenen Monaten gut 10 000 Kubikmeter Erde eingebaut. Die im Vordergrund stehende 4Cross- und BMX-Bahn hat eine Streckenlänge von 350 Metern und eine Bahnbreite von vier Metern.

- Anzeige -

Fünf Meter hoher Start

»Der Beginn der Strecke ist auf einem fünf Meter hohen Starthügel«, so Alwin Schapp, »von dort aus fährt man etwa 60 Meter über Welle und Sprung bis zur ersten Steilwandkurve«. Es folgen Hindernisse aus Erdwällen mit unterschiedlichsten Formen, »später fährt man auch über ein Steinfeld zur fünften Kurve, die hoch gebaut ist und 160 Grad hat«, so Schaupp. Dann gehe es zum letzten Richtungswechsel, zu einer »spektakulären Bretterwand namens Wallride«, danach seien es noch gut 50 Meter bis zum letzten Erdwall, dem Zielsprung.

»Eine Verzögerung der Fertigstellung unserer Anlage entstand durch den langen Winter und die Nässe, so konnte erst wieder Ende Mai weitergebaut werden«, blickt der Vorsitzende zurück, »bei guter Wetterlage soll bis Ende des Jahres alles fertig sein, sodass im Frühjahr der  Bike-Park eröffnet werden kann.« Kassenwart Hannes Börschig weist auf  die Unterstützung einheimischer Firmen hin, durch die das Projekt überhaupt erst verwirklicht werden könne. 36 Firmen an der Zahl, der Verein selbst stemme rund 40 000 Euro.

Da der »Bike-Park« ein Vereinsgelände sei, so Schaupp, »können allerdings nur Vereinsmitglieder ihn im vollen Umfang nutzen.« Der Verein mit derzeit 26 Mitgliedern werde aber immer wieder öffentliche Nutzungstage einrichten. Radsportler und Eltern von Kindern, die sich dafür interessieren, sollten sich mit dem Verein per Mail unter info@schaupp-ohlsbach.de in Verbindung setzen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

Als das Graf-Metternich-Stadion noch eine Reise für die Fußballprofis wert war: 1983 schlug der HSV sein Trainingslager in Durbach auf. Das Foto zeigt den damaligen Bürgermeister Hans Weiner inmitten von HSV-Trainer Ernst Happel und Manager Günter Netzer vor dem »Rebstock«.
vor 5 Minuten
OT-Serie »Weisch noch?« (6): "Kaiser", Netzer und Happel im Durbachtal
In unserer Serie »Weisch noch?« berichten wir über denkwürdige oder kuriose Begebenheiten im Rebland und in Orten rund um Offenburg. Heute erinnern wir an die Zeit, als Durbach beliebter Ort für Trainingslager bekannter Fußballvereine war. So trainierten der FC Bayern und der HSV in Durbach. 
vor 2 Stunden
Kaufmännische Schulen Offenburg
Schüler der Kaufmännischen Schulen Offenburg haben im Rahmen der Kooperation des Berufskollegs mit der Markant AG ein zweiwöchiges Praktikum absolviert. Bei der Firma Iberiana Frucht in Valencia durchliefen die Teilnehmer verschiedene Abteilungen. Auch ein Besuch in Lleida stand auf dem Programm. 
vor 2 Stunden
Kultur in Zell a. H.
Am Sonntagvormittag kam ein kleines, bunt gemischtes Publikum in den Zeller Storchenturm, um zuerst ein Konzert zu erleben und danach das Museum zu besichtigen. Die Mischung aus moderner Musik zu Beginn und der alten Zeller Stadtgeschichte im Museum danach kam bei den Gästen gut an.
vor 10 Stunden
OT-Sommer-Serie »Meine schönste Klassenfahrt« (4):
In der letzten Sitzplatzreihe im Bus oder in Zweierreihen aufgestellt: Klassenausflüge waren spannend und sorgen noch heute für lustige Anekdoten, die man sich gerne erzählt. Wir haben Offenburger Persönlichkeiten gefragt, an welche Lausbubengeschichten sie sich noch erinnern. Folge vier: Edgar...
vor 10 Stunden
Publikumsmagnet
Die Fire Night ist ein netter, gemütlicher Feierabendhock, den die Feuerwehrabteilung Ichenheim am Freitagabend nun schon zum sechsten Mal anbot. Sie war wieder gut besucht.
vor 11 Stunden
Heimatabend
Mit einem bunten Panoptikum brachte der Heimatverein Hohberg seinem Publikum am Samstag ein wichtiges, aber sperriges Thema nahe – den Bergbau in Diersburg und Umgebung. Das gelang vortrefflich – nur das Wetter erwies sich als Spielverderber.
Das Schiller-Gymnasium wird aufgestockt, um mehr Platz für Lehrer- und Verwaltungsräume zu haben.
vor 11 Stunden
Stadt investiert mehr als 32 Millionen Euro
Mehr Platz für die pädagogischen Angebote, Modernisierung der Infrastruktur und energetische Sanierung: An mehreren Offenburger Schulen wird derzeit kräftig saniert. Mehr als 32 Millionen Euro investiert die Stadt Offenburg in den Umbau von Schulhäusern  – ein Überblick. 
vor 12 Stunden
Rechtzeitig zum Backhiesli-Fest
Der Heimatverein und die Ortsverwaltung wollen Fessenbachs Kleinode und schöne Plätze stärker in die Öffentlichkeit rücken. Backhiesli, Narrenkeller und Kolpingheim erhielten deshalb ein neues Schild.  
vor 12 Stunden
Lichter leuchteten auch im Dauerregen
Trotz Regens genossen rund 300 Besucher am Samstag das Lichterfest der Feuerwehr in Weier – die Helfer hatten die Tische kurzerhand ins Festzelt verlegt.
vor 13 Stunden
Erinnerungen an 1979 ausgetauscht
Der Tennisclub Schutterwald hat mit einem Fest den Jahrestag seiner Gründung vor 40 Jahren gefeiert. Statt Pomp und langatmiger Reden im Kreis seiner Mitglieder und Freunde in einem trotz des Regens gelungenen Rahmen.
vor 13 Stunden
Alkohol, Provokationen, Prügel
Alkohol und Provokationen haben am Samstagabend im Offenburger Bürgerpark zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen vier jungen Männern geführt. Für einen endete der Abend in Polizgeigewahrsam, für alle endete die Nacht mit Verletzungen.
vor 15 Stunden
Wunderland Löwenberg
Das Gengenbacher Museum bietet die Ausstellung »Wunderland Löwenberg«. Jeden Sonntag im August gibt Kurator Reinhard End eine Sonderführung. Das OT hat ein einer teilgenommen. Es stimmt, was Reinhard End angekündigt hat: Es gibt viel zu staunen.  

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 06.08.2019
    Ratgeber
    Was tun, wenn eine Krise in unser Leben bricht? Der Ortenberger Unternehmer Joachim Schäfer hat mit der Insolvenz seiner Firma genau das durchleben müssen – und einen Weg heraus gefunden. Seine Erkenntnisse teilt er nun in einem Buch, das nicht ein Autor, sondern nur er schreiben konnte, wie...
  • 02.08.2019
    Manufaktur für orthopädische Leistungen
    Am Wochenende beginnt der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg. In den kommenden Wochen folgen dann auch die anderen Ligen. Um die Saison durchhalten zu können, brauchen die Sportler eine gute Fitness, Gesundheit - und das individuell angepasste Schuhwerk. Dieses ist Voraussetzung...
  • 31.07.2019
    Medizin, Kosmetik, Naturheilkunde
    Wer krank ist oder eine Beratung zu medizinischen Themen braucht, für den ist oft die Apotheke die erste Anlaufstelle. Die Stadt-Apotheke in Offenburg, die Apotheke am Storchenturm in Lahr und die Apotheke am Klinikum in Lahr bieten als Partner-Apotheken neben einer freundlichen und qualifizierten...
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.