Offenburg

Ohne Jugendarbeit steigen Faustballer ab

Autor: 
Carmen Gulde-Wurth
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. April 2007
Die Faustballgemeinschaft Griesheim blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Sowohl die sportlichen Leistungen sowie das soziale Engagement des Vereins zeugen vom familiären Zusammenhalt. Der mit der Ortsverwaltung sanierte Trainingsplatz wird im Mai für einen Verbands- und einen Landesligaspieltag genutzt.
Offenburg-Griesheim. Stolz erläuterte Alexander Karch, Vorsitzender der Faustballgemeinschaft Griesheim, bei der Jahreshauptversammlung die Erfolge im sportlichen Bereich: Während der Verein in der Saison 2005/06 mit der ersten Mannschaft als Aufsteiger direkt den dritten Platz in der Verbandsliga erreichte, gelang es in der Saison 2006/07 sogar, den Titel des Badischen Vizemeisters zu erspielen. Den Erfolg führt Karch zum einen auf die seit zehn Jahren unveränderte Besetzung zurück. Doch die Mannschaft hat auch Ehrgeiz: So trainiert sie mit den Faustballern aus Ichenheim an einem weiteren Abend. Verordneter Abstieg Gleichzeitig ist die Enttäuschung über den drohenden Abstieg aus der Verbandsliga groß. Die Gründe liegen nicht sportlichen Bereich, sondern basieren auf der Entscheidung des Verbands, Vereine ohne Jugendmannschaft oder -tätigkeit nicht in der Verbandsliga spielen zu lassen. Da Griesheim nur 15 aktive Spieler hat und das Vereinsangebot, gerade auch im sportlichen Bereich, im Ort noch einiges mehr bietet, ist der Aufbau einer Jugendmannschaft jedoch schwierig. Schriftführer Thomas Breithaupt präsentierte die vielen Termine des Vereins im vergangenen Jahr. Deutlich wurde das soziale Engagement der Faustballer, die mit ihrer Christbaum-Sammelaktion wieder einmal 1100 Euro sammeln konnten. Das Geld wurde dem Kinderhospiz Balthasar in Olpe persönlich übergeben – ein Termin, der stark berührte, so Breithaupt. Der Kassenbericht von Egon Ehret zeigte ein kleines Minus. Die Kassenführung wurde von den Prüfern Markus Maier und Hans Lurker als einwandfrei beurteilt. Aufgrund des hohen jährlichen Spielbetrieb-Aufwands empfahl Maier den Anwesenden, noch mehr Altpapier für die Trimestersammlungen des Vereins zurückzulegen. Vorsitzender bestätigt Die Versammlung beschloss Satzungsänderungen bezüglich der Punkte »Zusammensetzung des Vorstands« sowie der Ehrenordnung. Die darauf folgende turnusgemäße Neuwahl bestätigte die bisherige Führungsmannschaft. Sie setzt sich für die nächsten drei Jahre wie folgt zusammen: Alexander Karch wurde als Vorsitzender bestätigt, ebenso sein Stellvertreter Günter Nöst. Die Posten des Schriftführers und des Kassiers begleiten auch weiterhin Thomas Breithaupt und Egon Ehret. Als Beisitzer wurden gewählt: Ralf Grafberger, Matthias Bochinske, Frank Bross, Rudolf Krauss, Marco Dobler, Josef Joggerst und Dominik Ruttkay. Kassenprüfer: Hans Lurker und Markus Maier. Geehrt wurde für 30-jährige aktive Vereinsmitgliedschaft Richard Serrer. Er erhielt die goldene Ehrennadel nebst Urkunde des Vereins. Mit der goldenen Ehrennadel für 50-jährige passive Mitgliedschaft wurde Paul Litterst geehrt, ihm wurde gleichzeitig die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Ebenfalls die goldene Ehrennadel, jedoch für 40 Jahre als zahlendes Mitlied wird Robert Wacker erhalten. Carmen Kunter erhielt die silberne Vereinsehrennadel für 25 Jahre im Verein.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 5 Stunden
Offenburg - Weier
Heute feiert ein Weierer Urgestein Geburtstag – Karl Wacker aus der Sommerstraße wird 80.
vor 5 Stunden
Offenburg
Bei strahlendem Spätsommerwetter war die Stadt am gestrigen verkaufsoffenen Sonntag so voll wie nie. „Nachhaltigkeit“ ist das neue Stichwort auch in der Mode. 
vor 6 Stunden
Hohberg - Diersburg
Das Diersburger Weinfest bietet auch in der 52. Auflage etwas für jeden Geschmack. Drei Tage lang sind Geselligkeit und Unterhaltung groß geschrieben.
vor 6 Stunden
Schutterwald
Das Schutterwälder Unternehmen Thermotex expaniert. Mit dem Neubau entstehen 1200 Quadratmeter zusätzliche Arbeitsfläche, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung.
vor 7 Stunden
Grenzüberschreitendes Angebot
Die Kunstschule Offenburg und das Maillon-Theater Straßburg haben am vergangenen Mittwoch das neue Programm der Kulturbus-Saison 2019/20 vorgestellt. Theater, Tanz, Musik, Zirkus und Workshops – der Kulturbus verbindet das kulturelle Leben zwischen Straßburg und Offenburg.
vor 10 Stunden
Großübung in der Gengenbacher Altstadt
Hätte es am Samstag in der Gengenbacher Altstadt wirklich gebrannt, wäre es im wahrsten Sinne des Wortes eng geworden, nicht nur wegen der Anfahrt durch die engen Gassen. Das zeigte die Herbstübung im Winzerhof.
vor 10 Stunden
Probleme für Taxis am Klinikum
Aufgrund einer Baustelle hat sich die Parksituation für Taxifahrer beim Ortenau-Klinikum am Ebertplatz verändert. Manche Taxifahrer und Patienten beklagen weitere Wege für Schwerkranke. Die Interessengemeinschaft Taxi Ortenau lobt aber das Vorgehen und die Reaktion des Klinikums.
vor 13 Stunden
Brunnen in Rammersweier
Mit einer kleinen Feierstunde ist am Samstag der neue Rammersweierer Wolfsbrunnen seiner Bestimmung übergeben worden. Für den Neuen wurden, wie Ortsverwaltung und Narrenzunft herausstellten, Teile des alten Brunnens wieder verwertet.
vor 18 Stunden
Offenburg
Die Gedenkfeier für die Stadtpatronin, die Heilige Ursula, soll bei den Bürgern wieder stärker präsent sein. Am Ursula-Tag am Montag, 21. Oktober, gibt es deshalb morgens eine Feier in der Andreaskirche. Das Gebet an der Ursulasäule ist natürlich auch gesetzt.  
12.10.2019
"We are the World" erklingt
Am Sonntag lädt der Gesangverein „Eintracht“ Rammersweier ab 17 Uhr zu einem Benefizkonzert in die Herz-Jesu-Kirche ein. Gemeinsam mit den Gastchören aus Gengenbach und Hesselhurst werden abwechslungsreiche 90 Minuten geboten.
12.10.2019
Nach Äußerung zum Anschlag in Halle
Der Offenburger Gemeinderat hat in einer Stellungnahme auf den Facebookpost des AFD-Gemeinderatsmitglieds Taras Maygutiak zum Mordanschlag in Halle reagiert. Auch OB Marco Steffens hat sich geäußert: Maygutiaks Reaktion sei zynisch, menschenverachtend und eines Stadtrats unwürdig.  
12.10.2019
Offenburg
Ja, wir Südbadener haben es einfach gut! Unser Leben ist nahezu paradiesisch und die Landschaft sowieso! Was wir schon immer wussten, bekamen wir jetzt von allerhöchster Stelle bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 11.10.2019
    Offenburg
    Sorgenfrei zur Traumküche, von der Planung bis zur Montage, begleitet von erfahrenen Profis – das bietet die Streb-Küchenwelt in Offenburg. Der verkaufsoffene Sonntag am 13. Oktober ist die ideale Gelegenheit für eine entspannte Beratung vor Ort.
  • 08.10.2019
    Entspannung ist im hektischen Alltag immer wichtiger. Die volle Entspannung finden Sie im Nationalpark-Hotel Schliffkopf auf den Höhen der Schwarzwaldhochstraße. Mit der Kombination aus hochwertigen Pflegeprodukten und einer einzigartigen Landschaft, können Kunden voll vom Alltag abschalten.
  • 04.10.2019
    Im Oktober in Südbaden
    Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 10. bis zum 12. bzw. 13. Oktober findet in neun Märkten in der Region die große Hausmesse statt.
  • 04.10.2019
    Ausgezeichnete Experten seit 30 Jahren
    Wenn es nicht nur gut werden soll, sondern perfekt, ist die erste Adresse für die besondere Küche: Küchen-Schindler in Achern. Leidenschaft, Präzision, Liebe und Akribie - mit diesen Merkmalen plant und gestaltet Küchen Schindler aus Achern seit 30 Jahren Küchen.