Abiball Okengymnasium

Oken-Absolventen feierten weltmeisterlichen Abschluss

Autor: 
Sophie Bredow, Heike Hoffmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Juli 2018

Strahlende Gesichter: die Preisträger des Okengymnasiums. ©Schule

Das Oken-Gymnasium verabschiedete 54 Abiturienten, ehrte hervorragende Leistungen und feierte gemeinsam den erfolgreichen Abschluss der Schulzeit.

Die Reithalle­ erstrahlte in festlichem Blau und bot einen feierlichen Rahmen für die offizielle Abschlussfeier. Die Moderatoren Tanja Röderer und Christoph Gräßle, Lehrer am Oken-Gymnasium, führten galant durch das Programm und kündigten die Hauptakteure des Abends, die Abiturienten, an, die zur offiziellen WM-Hymne (passend zu ihrem Motto »Abitooor – weltmeisterlich abgeschlossen«) in die Halle einzogen. 

Eröffnet wurde der Abend durch Schulleiter Stefan Joost, der die jungen Erwachsenen dazu aufrief, in einer Welt, in der die vielfältige Kommunikation und Interaktion mit unterschiedlichen Medien eine große Rolle spiele, diese auch kritisch zu bewerten. Dafür sei eine mit den notwendigen Kompetenzen ausgestattete Persönlichkeit erforderlich. Gerade dies sei auch Ziel der Schule, um den Schülern eine gute »Grundausstattung« auf ihren Lebensweg mitzugeben. 

Elternvertreter Stefan Bredow blickte auf die Zeit am Oken zurück, in der die Eltern ihre Kinder auf dem Weg zum Erwachsenwerden begleitet haben. Sein Dank ging an die Schulleitung und alle Lehrer, die mit Wissen, Geduld und Einsatz dazu beigetragen haben, dass aus den Kindern mündige, reife Menschen wurden mit einer festen Basis für einen neuen Lebensabschnitt. 

Rückblick auf die Schulzeit

- Anzeige -

In der abschließenden »Pressekonferenz« (Rede der Abiturienten) blickten die Schüler auf die Schulzeit zurück. Humorvoll erinnerte sich Felix Augustin an zurückliegende Ereignisse. Sophie Bredow forderte als Pressesprecherin ihren Mitschüler dazu auf, die Gelegenheit zu letzten Worten ans Publikum zu nutzen, was dieser nicht versäumte mit einem ehrlich gemeinten »Danke«. Nicht fehlen durften in Anlehnung an Trapattoni die abschließenden Worte: »Wir haben fertig!«

Zwischen den Redebeiträgen sorgten musikalische Darbietungen für einen stimmungsvollen Rahmen. Marlon Seith begeisterte am Klavier und Rebecca Wurth (Klavier) lud bei ihrer wunderschönen Darbietung von »River flows in you« (Yiruma) ihre Mitschüler dazu ein, in Erinnerungen an die eigene Schulzeit zu schwelgen. Einen grandiosen Auftritt boten Felix Augustin (Gitarre), Sophie Bredow und Celine Schullian (beide Gesang), die für einen wahren Gänsehautmoment sorgten. Den musikalischen Abschluss bildete Selina van der Valk (Sologesang, begleitet von Antje Kistner am Klavier) mit ihrer italienischen Version von »Time to say goodbye« (Andrea Bocelli).

Leistungspreis für Finn Weisser und Michael Klassen

Den Leistungspreis der Schule für ihren überragenden Notendurchschnitt erhielten Finn Weisser und Michael Klassen. Die höchste Auszeichnung wurde dabei Finn Weisser zuteil, der aufgrund seiner Traumnote den Abiturpreis der Bürgerstiftung St. Andreas für das beste Gesamtergebnis erhielt. Zudem bekam er die Alfred-Maul-Gedächtnismedaille für überragende Leistungen im Fach Sport verliehen. Den Scheffelpreis für hervorragende Leistungen im Fach Deutsch erhielt Sophie Bredow sowie den Preis für die besten Leistungen im Fach Religion. 

Gleich zwei Preise konnten an Felicia Sauer vergeben werden: Sie erhielt den Leistungspreis in den Fächern Französisch und Spanisch. Ebenfalls doppelt geehrt wurde Rebecca Wurth für ihre Leistungen im Fach Englisch und im Fach Latein. Weitere Preise erhielten Johanna Honkanen (Bildende Kunst), Felix Augustin (Gemeinschaftskunde) und Nikolas Kreisz (Biologie). Den Preis der deutschen Mathematiker-Vereinigung erhielt Silas Rutschmann. Ebenso wurde Michael Klassen für seine herausragenden Leistungen im Fach Mathematik (Preis der Volksbank), im Fach Chemie (Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker) und im Fach Wirtschaft (Südwestmetall Schulpreis Ökonomie) geehrt. Neben der Vergabe der Fachpreise konnten Selina Margull für ihren langjährigen Einsatz im Handballprofil und Felix Augustin für sein besonderes Engagement im Schulleben (Preis des Fördervereins) ausgezeichnet werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Offenburg

vor 3 Stunden
Technischer Ausschuss diskutierte einige Neuerungen
Die Stadt Offenburg will ihr Dienstleistungsangebot im Friedhofswesen optimieren, gleichzeitig die Belegschaft entlasten. Dazu ist ein auf verschiedenen Ebenen greifendes Konzept erstellt worden, das am Montagabend im Technischen Ausschuss vorgestellt wurde.
vor 3 Stunden
Rat plädiert für Veränderungssperre
Ein zweites Mal scheiterte ein Bauherr mit einem Bauantrag, Wohnhäuser in der Hofweierer Binzburgstraße zu schaffen. Der Gemeinderat sieht wegen der ständigen Änderungen und Abweichungen das Vertrauen grundlegend gestört.
vor 4 Stunden
Jetset und Adel kommt am Samstag
Die Ortenberger Dingeli-Spättle laden am kommenden Samstag, 23. Februar, zu ihrer Fasent­eröffnung ein. Adel und Schickeria halten Einzug in der Schlossberghalle.  
vor 5 Stunden
Alter Kindergarten nach Willen des Rats im Rennen
Der Ortschafsrat Bühl beauftragt die Verwaltung der Stadt Offenburg, die Sanierung des alten Kindergartens in Auftrag zu geben. Mit der Kirche zusammen will man ein Bürgerhaus schaffen.
Der Offenburger Unternehmer Daniel Lieser möchte in der Eckenerstraße ein Apartment-Hotel und ein Pfandleihhaus eröffnen. Allerdings beklagt er die noch fehlende Baugenehmigung.
vor 6 Stunden
Der Eigentümer erläutert seine Pläne
Vor fast zwei Jahren ist eines der ehemaligen Kasernengebäude in der Eckenerstraße auf spektakuläre Weise geräumt worden. Nun soll dort neues Leben einkehren: Eigentümer Daniel Lieser will in den weitläufigen Räumen ein Apartment-Hotel und ein Pfandleihhaus betreiben. Er erläutert seine Pläne – und...
vor 7 Stunden
Rückblick auf 2018: Besonders häufig technische Hilfeleistungen
Insgesamt 43-mal war die Altenheimer Feuerwehr im vergangenen Jahr gefordert, insbesondere bei technischen Hilfeleistungen. In der Hauptversammlung richtete der bisherige Kommandant den Appell an die Kameraden, möglichst häufig zu den Proben zu kommen.
vor 9 Stunden
Zeugen gesucht
Eine 20-jährige Frau ist am 10. Februar nach einem Diskobesuch in Offenburg von einem jungen Mann sexuell belästigt und dabei leicht verletzt worden. Jetzt sucht die Polizei Zeugen und vier junge Personen, die der Frau zur Hilfe kamen. 
vor 9 Stunden
Waldservice Ortenau eG
Die Waldservice Ortenau eG (WSO) kritisiert scharf die geplante Forstreform. Am Mittwoch ist Landwirtschaftsminister Peter Hauk um 20 Uhr in der Hausacher Stadthalle zu Gast. Davor setzt Kurt Weber, Geschäftsführer der WSO, ein Warnsignal! Vor allem Privatwaldbesitzer würden benachteiligt.  
vor 10 Stunden
Freude über Neuansiedlungen
Der CDU-Ortsverband Offenburg-Mitte sieht die Innenstadt im Aufschwung und begrüßt die positiven Entwicklungen. Gastronomie, Geschäfte und ein neues Lichtkonzept könnten Offenburg zukünftig noch attraktiver machen, heißt es in einer Pressemitteilung.  
vor 11 Stunden
Gauturntag war ein Höhepunkt
Auf das vergangene  Jahr haben die Mitglieder des Turnvereins Ortenberg bei der Jahresversammlung zurückgeblickt. Die Übungsleiter dürfen sich über einen Euro mehr pro Stunde freuen. Außerdem standen Ehrungen von langjährigen Mitgliedern sowie von erfolgreichen Sportlern auf der Tagesordnung.
vor 18 Stunden
Jahreshauptversammlung
Große Veränderungen gab es in der Jahreshauptversammlung des Sportvereins Schutterzell. Neuer Vorsitzender wurde Manfred Kurz, der Markus Bürkle ablöste. Dieser trat nach zwölf Jahren Tätigkeit nicht mehr an.
vor 20 Stunden
Unterharmersbacher Jubilar
Viele Glückwünsche gingen an Schmiedemeister Friedrich Riehle, der am Mittwoch seinen 90. Geburtstagstag feierte.  Der Jubilar zählt zu den profiliertesten Bürgern Unterharmersbachs und  der Stadt Zell.